Autor Thema: 12.10.2020 - 13.12.2020: Gleiserneuerung Kreuzung Hütteldorfer Straße/Reinlgasse  (Gelesen 4721 mal)

sollwert80 und 1 Gast betrachten dieses Thema.

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5448
Von 02.11.2020 bis 15.11.2020 erfolgen die Einschub und Einziehfahrten der Linie 49 aus OTG als Sonderzug über die Linien 9 und 44 oder wie es die WL im DA formulieren...->
Wärs nicht einfach die Züge über den 46er zu schicken? Klarerweise kommt er da später auf die Stammstrecke, aber müsste nicht als Sonderzug herumfahren.

LG t12700
Aber dann hast du keine Bedienung des Abschnittes Schweglerstraße - Ring. Und ob das im Sinne des Fahrgäste ist, bezweifle ich stark.
Da geb ich dir recht. Nur dann sollten die Sonderzugfahrten nur bis/ab Schweglerstrasse erfolgen. Sind da entlang des 9er wieder Haltestellen zu kurz sodass man als Sonderzug fahren muss?

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1353
Sind da entlang des 9er wieder Haltestellen zu kurz sodass man als Sonderzug fahren muss?
Soweit ich gesehen habe (bei Google Maps) die Guntherstraße Richtung Gersthof. Man müsste den Langzug schon direkt vor dem Zebrastreifen anhalten, damit dieser in die Station passen würde.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Gerry

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 35
  • bim bim
Von 02.11.2020 bis 15.11.2020 erfolgen die Einschub und Einziehfahrten der Linie 49 aus OTG als Sonderzug über die Linien 9 und 44 oder wie es die WL im DA formulieren...->
Wärs nicht einfach die Züge über den 46er zu schicken? Klarerweise kommt er da später auf die Stammstrecke, aber müsste nicht als Sonderzug herumfahren.

LG t12700
es gibt doch in dieser Zeit keine 49er Kurse aus Ottakring, oder? ??? ich glaube eher, dass das die Route für diverse Überstellfahrten zwischen OTG <-> RDH ist und der DA einfach falsch formuliert wurde...

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1755
Von 02.11.2020 bis 15.11.2020 erfolgen die Einschub und Einziehfahrten der Linie 49 aus OTG als Sonderzug über die Linien 9 und 44 oder wie es die WL im DA formulieren...->
Wärs nicht einfach die Züge über den 46er zu schicken? Klarerweise kommt er da später auf die Stammstrecke, aber müsste nicht als Sonderzug herumfahren.

LG t12700
Aber dann hast du keine Bedienung des Abschnittes Schweglerstraße - Ring. Und ob das im Sinne des Fahrgäste ist, bezweifle ich stark.

Fährt der 49er in der Zeit nicht nur zwischen Breitensee und Bujatigasse?

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11506
Von 02.11.2020 bis 15.11.2020 erfolgen die Einschub und Einziehfahrten der Linie 49 aus OTG als Sonderzug über die Linien 9 und 44 oder wie es die WL im DA formulieren...->
Wärs nicht einfach die Züge über den 46er zu schicken? Klarerweise kommt er da später auf die Stammstrecke, aber müsste nicht als Sonderzug herumfahren.

LG t12700
Aber dann hast du keine Bedienung des Abschnittes Schweglerstraße - Ring. Und ob das im Sinne des Fahrgäste ist, bezweifle ich stark.

Fährt der 49er in der Zeit nicht nur zwischen Breitensee und Bujatigasse?

Die Kurzführung ist nur zwischen 23.11 bis einschließlich 1.11.

Die Gleisverbindung 10/49 geht aber erst wieder mit 16.11. in Betrieb.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

64/8

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 210
Von 02.11.2020 bis 15.11.2020 erfolgen die Einschub und Einziehfahrten der Linie 49 aus OTG als Sonderzug über die Linien 9 und 44 oder wie es die WL im DA formulieren...->
Wärs nicht einfach die Züge über den 46er zu schicken? Klarerweise kommt er da später auf die Stammstrecke, aber müsste nicht als Sonderzug herumfahren.

LG t12700
Aber dann hast du keine Bedienung des Abschnittes Schweglerstraße - Ring. Und ob das im Sinne des Fahrgäste ist, bezweifle ich stark.

Fährt der 49er in der Zeit nicht nur zwischen Breitensee und Bujatigasse?
Das wollte ich auch gerade fragen. Handelt es sich da nicht eher um Einschübe der Linie "52", die ja in dem Zeitraum verlängert fährt?

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11506
Von 02.11.2020 bis 15.11.2020 erfolgen die Einschub und Einziehfahrten der Linie 49 aus OTG als Sonderzug über die Linien 9 und 44 oder wie es die WL im DA formulieren...->
Wärs nicht einfach die Züge über den 46er zu schicken? Klarerweise kommt er da später auf die Stammstrecke, aber müsste nicht als Sonderzug herumfahren.

LG t12700
Aber dann hast du keine Bedienung des Abschnittes Schweglerstraße - Ring. Und ob das im Sinne des Fahrgäste ist, bezweifle ich stark.

Fährt der 49er in der Zeit nicht nur zwischen Breitensee und Bujatigasse?
Das wollte ich auch gerade fragen. Handelt es sich da nicht eher um Einschübe der Linie "52", die ja in dem Zeitraum verlängert fährt?

Lies doch bitte zumindest die letzten Meldungen, bevor du die Frage stellst.

Aber nochmal auch für dich. Die Gleissperre für die Hütteldorfer Straße und somit die Linie 49 ist nur vom 23.10 bis einschließlich 01.11. Die Breitensser Straße und die Gleisverbindung 10/49 bleibt jedoch bis einschließlich 15.11. gesperrt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

64/8

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 210
Das wollte ich auch gerade fragen. Handelt es sich da nicht eher um Einschübe der Linie "52", die ja in dem Zeitraum verlängert fährt?

Lies doch bitte zumindest die letzten Meldungen, bevor du die Frage stellst.

Aber nochmal auch für dich. Die Gleissperre für die Hütteldorfer Straße und somit die Linie 49 ist nur vom 23.10 bis einschließlich 01.11. Die Breitensser Straße und die Gleisverbindung 10/49 bleibt jedoch bis einschließlich 15.11. gesperrt.
Vielen Dank, dass du es mir nochmal erklärst, der in der Früh halt ein wenig zu rasch über die Zeilen geflogen ist und ausnahmsweise mal was überlesen hat.  ::) Wer noch nie was überlesen habe, möge jetzt dann bitte den ersten Stein werfen. Ich gelobe Besserung und werde in Zukunft erst schreiben, wenn ich Beiträge 1.000x gelesen und verstanden habe.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11717
Die Kurzführung ist nur zwischen 23.11 bis einschließlich 1.11.
Was! Fast ein Jahr?
*duckundrenn*
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1353
Die Schienen stadtauswärts hat man bereits ausgetauscht und man schneidet gerade den Asphalt bei der ehemaligen Haltestelle Reinlgasse stadtauswärts auf. Es gibt zudem nun in beiden Fahrtrichtungen eine Gleisgrube zwischen der Reinlgasse und der Hustergasse, weitere Gleisplatten hat man stadteinwärts nicht eingebaut.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Was mir erst heute auffiel, weshalb der Oberleitungstrupp wohl letzten Donnerstag dort war und an der Hausfassade vom DM gewerkelt hat:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 339
Die Wiener Linien reagieren auf die diversen „Hoppalas“ nicht nur bei dieser Gleisbaustelle:
https://mobile.twitter.com/wienerlinien/status/1316720213639995392

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4306
Ist zwar lustig, aber ich bin mir sicher, dass die meisten Autofahrenden nicht in solcherart gesicherte Baustellen fahren, sondern in offene...

Gerry

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 35
  • bim bim
eigentlich hätte man die Kreuzung gleich so umbauen können, sodass man in alle Richtungen abbiegen kann:
  • Joachimsthalerplatz <-> Ring ohne über Breitensee zu fahren
  • von der Reinlgasse in die Hütteldorfer Straße (RDH-Einschübe/Einzieher mit U3-Anschluss bzw. 52er-Umleitung)
  • und wenn man noch unten bei der Kreuzung Reinlgasse/Linzerstraße zwei Weichen einbaut, hätte man eine weitere Umleitungsmöglichkeit

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11506
eigentlich hätte man die Kreuzung gleich so umbauen können, sodass man in alle Richtungen abbiegen kann:
  • Joachimsthalerplatz <-> Ring ohne über Breitensee zu fahren
  • von der Reinlgasse in die Hütteldorfer Straße (RDH-Einschübe/Einzieher mit U3-Anschluss bzw. 52er-Umleitung)
  • und wenn man noch unten bei der Kreuzung Reinlgasse/Linzerstraße zwei Weichen einbaut, hätte man eine weitere Umleitungsmöglichkeit

Punkt 1 - Das wäre machbar, aber für die Kosten der zusätzlichen Weichen kann man lange die Schleife Breitensee fahren. Und da auch in absehbarer keine Linienführung  geplant ist, sehe ich auch keinen Nutzniesen für diese Gleisverbindung.

Punkt 2 - Da müsstest du das Eckhaus niederreissen, damit man die Gleisverbindung erreichten kann.

Punkt 3. Auch da stellt sich mir die Frage, ob man diese Gleisverbindung wirklich benötigt. Auch hier glaube ich, dass die Kosten/Nutzen Rechnung absolut nicht aufgeht.

Abschließend meine ich. Nur Gleisverbindungen einzubauen, um im Anlassfall die kaum >3 im Jahr ist, zu haben, ist  nicht wirklich sinnvoll. Dafür sind die die Errichtungs-/Instandhaltungskosten einfach zu hoch. Da sollte man dieses Geld lieber in die Instandhaltung des bestehenden Gleisnetzes investieren.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2405
ad Klingelfee:
Punkt 1 - Das wäre machbar, aber für die Kosten der zusätzlichen Weichen kann man lange die Schleife Breitensee fahren. Und da auch in absehbarer keine Linienführung  geplant ist, sehe ich auch keinen Nutzniesen für diese Gleisverbindung.

Gesundheit!  >:D
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln