Autor Thema: Bahnhof Simmering  (Gelesen 96909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 766
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #150 am: 26. April 2022, 01:11:30 »
Wieso, was ist heute für ein Tag? :o
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2132
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #151 am: 26. April 2022, 07:03:52 »
nord22 dürfte darauf anspielen, dass in Simmering der OSTBAHN XI-Platz ist.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #152 am: 01. Juni 2022, 23:46:13 »
Wie bereits in #147 erwähnt, wurden per 10.03.1938 die letzten 22 Exemplare der Type D nach jahrelanger Abstellung (seit 1931!) endgültig skartiert. Eine lange Reihe von D (u.a. D 253) war 1938 im Altmateriallager Simmering zur Verschrottung abgestellt (Foto: Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat).

Eine völlig offene Frage ist, wieso die veralteten D nach ihrer Abstellung so lange nicht kassiert wurden. Für den Betrieb auf der altersschwachen Kronprinz Rudolf Brücke gab es 100 Umbauwagen Tye D1; siehe https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Type_D1_(1925-1944). Die schwachen D 17/22 Motoren hatten nur eine Stundenleistung von 21 kW und keine Wendepole. Die unzulängliche Motortype D 17/22 war ein wesentlicher Grund für den Misserfolg der Umbautype D1 und die D1 wurden nach Eröffnung der neuen Reichsbrücke am 25.10.1937 weitgehend aus dem Linienverkehr zurückgezogen.

nord22   

Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 451
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #153 am: 02. Juni 2022, 07:16:54 »
Eine völlig offene Frage ist, wieso die veralteten D nach ihrer Abstellung so lange nicht kassiert wurden.

Ich hätte 2 Theorien....

1) da die 1930er wirtschaftlich schwere Jahre waren: vielleicht hat man einfach gespart weil herumstehen lassen billiger kam als effektiv verschrotten?

2) da ja auch d2 Beiwagen aus D umgebaut wurden: vielleicht behielt man sie als Reserve, falls man nach der Wirtschaftskrise spontan mehr Beiwagen benötigen würde? Mit dem 2.WK rechnete man ja in den 30ern noch nicht....

Beides klingt für mich zumindest durchaus möglich....


Btw: der 4.Wagen am Bild sticht irgendwie heraus, hat der ein Umbau-Fahrwerk?

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #154 am: 02. Juni 2022, 09:03:42 »
@ Linie106: ich vermute auch, dass die D als eiserne Reserve aufgehoben wurden. Für die Anschaffung neuer Wagen fehlte in Zeiten der Wirtschaftskrise das Geld. Es reichte nur für die Beschaffung der Type k5 (Aufbau auf alten gm1 Untergestellen) in den Jahren 1936 - 1939.

nord22   

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #155 am: 08. Juli 2022, 08:09:11 »
Video zum Bhf. Simmering: https://youtu.be/fPUOwHBOmjE

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2991
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #156 am: 08. Juli 2022, 10:02:55 »
Video zum Bhf. Simmering: https://youtu.be/fPUOwHBOmjE

Bei 11:30 im Video sind E1 mit Spiegel und Liniensignal 72 zu sehen. Das war aber nur fürs Foto, oder? Ich kann mich nämlich nicht an solche Züge im Fahrgastbetrieb erinnern, als die Linie 72 2013/14 als Verstärkerlinie fuhr.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36017
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #157 am: 08. Juli 2022, 10:33:58 »
Bei 11:30 im Video sind E1 mit Spiegel und Liniensignal 72 zu sehen. Das war aber nur fürs Foto, oder?

Korrekt – bei genauem Hinsehen ist zu erkennen, dass auf der Zifferntafel des linken E1 ein 6er steht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

N1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2150
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #158 am: 08. Juli 2022, 16:43:12 »
Btw: der 4.Wagen am Bild sticht irgendwie heraus, hat der ein Umbau-Fahrwerk?

Siehe Wiki:
Zitat
Der Einsatz der Reihe K und später noch der Reihe L machten viele D überflüssig und so entschloss man sich, eine gewisse Anzahl für den Betrieb über Brücken mit geringer Tragkraft, insbesondere die alte Reichsbrücke, zu rekonstruieren und zu modernisieren. Als Versuch entfernte man 1920 beim Wagen 214 das ursprüngliche Fahrgestell und ersetzte es durch ein moderneres Plattenfahrgestell mit doppelter Abfederung, ähnlich dem der Reihen L und T, behielt aber den Radstand von 1800 mm bei. Erfolgreicher war ein Versuch im Jahr 1924, wobei dem Wagen 155 das Fahrgestell entfernt wurde und, ebenso wie schon früher beim A 36, Achslagerführungen und Federhängungen unter Vergrößerung des Achsstands auf 2400 mm direkt am Kastenlangträger angebracht wurden. Nach diesem Vorbild erfolgte 1925/1926 der Umbau von insgesamt hundert Triebwagen bei gleichzeitiger Verglasung der Plattformen in die Reihe D1 301-400.
Es wird sich somit bei besagtem Wagen wohl um D 155 handeln.
"Der Raum, wo das stattfand, ist ziemlich groß."
Hans Rauscher

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #159 am: 12. September 2022, 08:44:15 »
GL 6179 ex G2 2078 neben L1 2544 im Altmateriallager Simmering (Foto: Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat, 03.09.1970).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #160 am: 25. Oktober 2022, 20:42:25 »
H1 2274, ein weiterer H1, G1 4901 und viele andere Wagen abgestellt zur Verschrottung im Altmateriallager Simmering 1960 (Foto: DI Gerhard Mayr, Archiv Prix).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #161 am: 26. Oktober 2022, 22:24:16 »
G 937 abgestellt am Bahnhof Simmering zur Skartierung (Foto: Harald Herrmann, Archiv W. Simetzberger, 1955). Rechts ist ein h Beiwagen zu erkennen.

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #162 am: 08. Dezember 2023, 18:23:51 »
Ein herrliches Foto mit o1 1346 und o 1351 am Vorkopf des Bahnhofs Simmering (Foto: Elfried Schmidt, Archiv Dr. Peter Standenat). Leider blieb keiner der ehemaligen "Imperial Decksitzwagen" museal erhalten.

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #163 am: 15. Januar 2024, 20:55:36 »
Das Ende der Type G: G1 4530, G1 4801 und zahlreiche weitere G bzw. G1 abgestellt zur Verschrottung im Altmateriallager Simmering (Foto: Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat, 20.06.1961).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13469
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #164 am: 21. Februar 2024, 23:28:46 »
Der am 01.03.1955 skartierte G 623 machte einen sehr traurigen Eindruck; aufgenommen bei der Einfahrt zum Altmateriallager Simmering (Foto: Harald Herrmann, 1955). 

LG nord22