Autor Thema: Linie 72 (1907-1961)  (Gelesen 51002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16391
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #60 am: 20. Oktober 2018, 21:40:15 »
Die Pfeile hat es an jeder Haltestelle gegeben!  :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36119
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #61 am: 21. Oktober 2018, 10:05:05 »
Ist der Richtungspfeil eventuell durch die Buchstaben WC unterbrochen?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16391
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #62 am: 21. Oktober 2018, 14:23:06 »
Mit der Umstellung auf Rechtsverkehr wurden solche Pfeile wurden an allen Haltestellen zwecks Anzeige der Fahrtrichtung angebracht und bis in die 60er-Jahre beibehalten.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5304
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #63 am: 21. Oktober 2018, 14:26:29 »
Ist der Richtungspfeil eventuell durch die Buchstaben WC unterbrochen?

Nein.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13617
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #64 am: 28. Oktober 2018, 00:30:21 »
Eine Tafel kündigte im Juni 1961 die Umstellung der Linie 72 auf Busbetrieb an; H1 2273 + k2 3313 war trotzdem komfortabler und umweltfreundlicher als der Autobus (Foto: DI J. Michlmayr, 15.06.1961). H1 2273 wurde per 31.05.1962 skartiert und die Nummer für H2 2156 nach einer Generalüberholung bei Gräf & Stift am 26.04.1963 nochmals vergeben.

LG nord22

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16391
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #65 am: 28. Oktober 2018, 00:55:34 »
Ein traurig machendes Bild!   :-X
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2991
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #66 am: 28. Oktober 2018, 08:52:22 »
Ein traurig machendes Bild!   :-X
Ein Bild nach wiener Vorbild! :lamp:

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5304
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #67 am: 28. Oktober 2018, 10:04:34 »
Ein traurig machendes Bild!   :-X
Ein Bild nach wiener Vorbild! :lamp:
???

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13617
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #68 am: 09. November 2018, 12:32:51 »
H1 2255 auf der Kreuzung mit der Donauländebahn (Foto: DI J. Michlmayr, 14.06.1961).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13617
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #69 am: 15. Dezember 2018, 21:57:44 »
Ein Kuppler posierte vor H1 2255 + h 3001 in der Anfangshaltestelle beim Zentralfriedhof 3. Tor (Foto: Othmar Bamer, Archiv Dr. Peter Standenat, 1959). H1 2255 war ein Stammwagen der Linie 72 und bis zur Stilllegung dieser Linie dort im Einsatz. Aufnahmen nicht nach Wiener Schule wirken viel lebendiger!

LG nord22

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11505
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #70 am: 15. Dezember 2018, 22:11:36 »
Ein Kuppler posierte vor H1 2255 + h 3001 in der Anfangshaltestelle beim Zentralfriedhof 3. Tor (Foto: Othmar Bamer, Archiv Dr. Peter Standenat, 1959).

Ich wusste gar nicht, dass es - abgesehen von Bahnhöfen - eigenes Personal zum Kuppeln gab.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13617
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #71 am: 15. Dezember 2018, 22:15:42 »
Kuppler gab es auch in Sievering beim 39er, aber meist nur an Werktagen bei dichtem Intervall.

nord22

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16391
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #72 am: 16. Dezember 2018, 07:45:21 »
. . . . auch in Unter St. Veit und wohl manch anderer Endstelle.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1974
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #73 am: 16. Dezember 2018, 09:57:07 »
. . . . auch in Unter St. Veit und wohl manch anderer Endstelle.

In Mödling war das der Emil, der Emil Hoffmann war als Streckenfaktotum für alle Nebendienstleistungen an der Linie 360 zuständig.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11505
Re: Linie 72 (1907-1961)
« Antwort #74 am: 17. Dezember 2018, 15:52:27 »
Kuppler gab es auch in Sievering beim 39er, aber meist nur an Werktagen bei dichtem Intervall.

Von Sievering gibt es ein Video, wo das Fahrpersonal beim Kuppeln zu sehen ist. Wahrscheinlich gab es eigene Kuppler nur in der HVZ, wenn es wirklich schnell gehen musste.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")