Autor Thema: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie  (Gelesen 11713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4020er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 180
Habe soeben im ORF erfahren, dass es heute vor kurzem einen Unfall mit 2 GySev Ventus Garnituren entlang der Pottendorfer Linie bei Münchendorf gab! Es soll Verletzte geben, aber näheres ist derzeit noch nicht bekannt!
https://noe.orf.at/stories/3155579/

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1400
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #1 am: 09. Mai 2022, 20:38:54 »
Betroffen ist Zug 7657 (Linie REX6, Deutschkreutz - Wien - Bratislava), beteiligte Fahrzeuge: 4746 311 + 4744 302. Die Unfallstelle befindet sich im Bereich der Weichenverbindungen zwischen den beiden Streckengleisen am Nordkopf des Bahnhofs Münchendorf.

Leider gibt es auch ein Todesopfer.

4020er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 180
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #2 am: 09. Mai 2022, 23:15:26 »
Mir ist beim Durchscrollen meiner Fotogalerie gerade aufgefallen, dass ich Unfallzug 4746 311 erst letzten Freitagabend noch am Wiener Hbf abgelichtet habe! Ein etwas trauriger Beigeschmack für mich jetzt zu wissen, dass jenes Fahrzeug im Unfall involviert war

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13167
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5971
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #4 am: 10. Mai 2022, 11:37:06 »
Ist dort eigentlich links oder reschts der normal verkehr?

Rausgewürfelt hats eindeutig die führende Garnitur.

Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2908
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #5 am: 10. Mai 2022, 17:38:06 »
Ist dort eigentlich links oder reschts der normal verkehr?

Bis 2012 links, jetzt rechts.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1400
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #6 am: 10. Mai 2022, 18:17:08 »
Bis 2012 links, jetzt rechts.

Wobei das 2012 vollkommen wurscht war, weil die Strecke dort erst seit Fahrplan 2020 zweigleisig in Betrieb ist.

uk

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 355
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #7 am: 10. Mai 2022, 18:26:08 »
Ist dort eigentlich links oder reschts der normal verkehr?

Bis 2012 links, jetzt rechts.
Wobei es für mich so aussieht, als ob der Zug auf dem linken Gleis gestanden/gefahren/entgleist ist.

Wenn ich die Unfallstelle korrekt identifiziert habe (https://goo.gl/maps/ubbYpmTyLsJmnXNF6)
Unmittelbar davor eine Weiche um vom rechten aufs linke Gleis zu kommen. Ich kann mir nur vorstellen, dass der Auslöser an dieser Weiche zu suchen ist. (Zu schnell in Ablenkung drüber gefahren oder der Zug war schon im linken Gleis und ist dann dort raus gehebelt worden).

hewerner

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 244
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #8 am: 10. Mai 2022, 18:27:23 »
Lt. aktuellem Stand betraf es den 7657, bestehend aus den beiden GYSEV-Ventus-Garnituren 4744.311 (führend und entgleist, die ersten beiden Wagen stürzten um) und 4744.302 (nur entgleist, am Gleisbett verblieben).

Unbestätigten Meldungen zufolge wurde eine Weiche, die mit v/max 60 km/h zu befahren wäre, mit überhöhter Geschwindigkeit befahren - aber da ist noch alles offen.
Lg Helmut

Monorail

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 609
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #9 am: 10. Mai 2022, 19:31:33 »
Wie lange wird die Unfallstelle für den Regelbetrieb gesperrt sein? Die Gleise kannst dort jedenfalls komplett neu bauen.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7104
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #10 am: 10. Mai 2022, 19:36:30 »
Wie lange wird die Unfallstelle für den Regelbetrieb gesperrt sein? Die Gleise kannst dort jedenfalls komplett neu bauen.
Das steht noch nicht fest weil momentan die Aufräumarbeiten (u.a. mit Hilfszug und Spezialkran) im Gange sind und erst danach die endgültige Schadensbegutachtung an der Infrastruktur feststeht.
Außerdem muss erst final geklärt werden wann und wie schnell benötigte Maschinen und Materialien zur Verfügung stehen

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13132
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #11 am: 10. Mai 2022, 20:46:40 »
Wie lange wird die Unfallstelle für den Regelbetrieb gesperrt sein? Die Gleise kannst dort jedenfalls komplett neu bauen.
Das steht noch nicht fest weil momentan die Aufräumarbeiten (u.a. mit Hilfszug und Spezialkran) im Gange sind und erst danach die endgültige Schadensbegutachtung an der Infrastruktur feststeht.
Außerdem muss erst final geklärt werden wann und wie schnell benötigte Maschinen und Materialien zur Verfügung stehen

Sowohl lt. einer Durchsage am Hauptbahnhof, als auch der Info auf Scotty steht, dass die Streckensperre voraussichtlich morgen 11.5.2022 um 18:00 Uhr behoben ist.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Autobusfan

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 359
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #12 am: 11. Mai 2022, 13:46:19 »
Die Störungsdauer wurde auf bis morgen, 12. Mai, 5:00 Uhr verlängert.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7104
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #13 am: 11. Mai 2022, 17:19:58 »
Die Störungsdauer wurde auf bis morgen, 12. Mai, 5:00 Uhr verlängert.
Zu diesem Zeitpunkt möchte man den Betrieb wieder aufnehmen, allerdings "nur" eingleisig, denn bis zur vollständigen Wiederaufnahme des Betriebs wird's noch einige Tage dauern!
Die verunfallten Garnituren wurden heute Vormittag abtransportiert!

Alex

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1976
Re: [AT] Zugsunglück in Münchendorf auf der Pottendorfer Linie
« Antwort #14 am: 11. Mai 2022, 18:14:23 »
Lt. aktuellem Stand betraf es den 7657, bestehend aus den beiden GYSEV-Ventus-Garnituren 4746.311 (führend und entgleist, die ersten beiden Wagen stürzten um) und 4744.302 (nur entgleist, am Gleisbett verblieben).

Unbestätigten Meldungen zufolge wurde eine Weiche, die mit v/max 60 km/h zu befahren wäre, mit überhöhter Geschwindigkeit befahren - aber da ist noch alles offen.
Im EBFÖ gibt es eine sehr detaillierte Abhandlung dazu: Zugsunglück in Münchendorf, 09.05.2022 (bahnforum.info)
Kurz zusammengefasst, es sieht danach aus, als hätte der Zug an der Weiche vom Regelgleis (rechtes Gleis) auf das Gegengleis (linkes Gleis) wechseln sollen, weil am Regelgleis ein Güterzug das Gleis blockiert hat.
Das wurde dem Tfzf auf signalisiert (Vmax 60), in Folge dürfte der dann aber deutlich beschleunigt haben und mit weit erhöhter Geschwindigkeit über die Weiche gefahren sein.
Durch den großen Abstand zwischen Signal und Weiche hat das offenbar zu einer Falschannahme des Tfzf geführt und auch die PZB nicht darauf angesprochen .