Autor Thema: Und täglich grüßt das Murmeltier ...  (Gelesen 212726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elin Lohner

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2706
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1185 am: 27. März 2023, 14:16:43 »
Ich kann mich erinnern, dass einige Zeit im unteren Jonasreindl Mo-Fr untertags ein als E-Wagen besteckter E1(+cx?) gestanden ist, mit Fahrer, um im Fall einer Betriebsstörung auf einer der fünf dort verkehrenden Linien sofort in den Einsatz zu kommen. (Natürlich hat es wegen der Besteckung nicht funktioniert, aber der Wille und offensichtlich das Personal waren da.)
Deine Erinnerung trügt dich nicht, wie man hier sehen kann.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2245
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1186 am: 27. März 2023, 18:54:24 »
Denn ist einfach logistisch nicht möglich, dass man immer UND überall SOFORT Ersatzpersonal stellen kann.
Und wie ist das in den vergangenen Jahrzehnten gegangen?  ???

Da wurde es einfach nicht kommuniziert.
Vermute ich auch, das könnte am Fortschritt der Technik liegen.
Ein Beispiel: Im Laufe der 90er hat sich die Zahl der Geisterfahrermeldungen im Ö3 Verkehrsfunk gefühlt verzehnfacht. Waren es wirklich so viel mehr? Oder ist es daran gelegen, dass man mit dem Aufkommen der Handys und der Verbesserung der Netzabdeckung leichter einen Geisterfahrer melden konnte? Oder ist es an meinen Hörgewohnheiten gelegen?


Und wieso konnten früher "Höhere Dienste" im Fall des Falles bei Ausfällen einspringen ????
Damals hat es noch keine Work-Life-Balace gegeben. :lamp:
Und jetzt bitte nicht gegen die WL bashen, das ist ein sich quer durch alle Stände und Branchen und Betriebe ziehendes Phänomen.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13743
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1187 am: 29. März 2023, 09:10:27 »
Unter https://wien.orf.at/stories/3200562/ wirf folgendes berichtet:
"Pensionisten kehren kaum in Job zurück
Wegen CoV-Pandemie und Personalmangels hat die Stadt Wien eine Rückholaktion für pensionierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestartet. Doch der Erfolg in Schulen, Krankenhäusern und „Öffis“ ist sehr überschaubar.

Sechs ehemalige Mitarbeiter bei Wiener Linien zurück
Wegen des Personalmangels haben auch die Wiener Linien eine Rückholaktion gestartet. Dazu wurden im Vorjahr rund 40 bereits pensionierte Straßenbahn- oder Busfahrer kontaktiert. Auch hier war der Erfolg bisher eher überschaubar: Sechs sind bis jetzt wieder in den Fahrbetrieb zurückgekehrt. „Bei manchen könnte es noch sein, dass sie sich erst melden“, sagte eine Sprecherin. Gefragt wurden jene ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit maximal zwei Jahren in Pension sind."

Wer soll sich das freiwillig antun? Die seit 10 Jahren permanent nachgeschärften Dienstpläne mit fehlenden Ausgleichszeiten und stetig steigenden Rundenzahlen sind kein Motivationsfaktor. Die Anzahl potentieller, von den W.L. kontaktierten Rückkehrer ist so gering, weil krankheitshalber pensionierte (ruhestandsversetzte) Mitarbeiter nicht mehr arbeiten dürfen.

nord22

Schienenbremse

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 632
    • Tramwayforum
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1188 am: 29. März 2023, 17:00:06 »
OT entfernt.

Elin Lohner

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2706
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1189 am: 31. März 2023, 15:42:42 »
Heute zwischen 14:25 und 14:33 beim Westbahnhof:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Sind ja nur noch 154 Tage, bis zur Rückkehr der alten Intervalle. :-X
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

4020er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 650
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1190 am: 04. Juni 2023, 07:00:23 »
Derzeit gibt's am 37er ein Zeitloch von ca. 40 Minuten! Kann es sein, dass gerade nur 1 Umlauf am 37er unterwegs ist?

floschwarz

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1191 am: 06. Juni 2023, 16:24:33 »
Am 5er gabs am Samstag auch ein Loch von 21 Minuten. Ich bin dann zu Fuß gegangen...

Linie5

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1192 am: 24. Juni 2023, 11:55:16 »
Ist der 30er nur dieses Wochenende aufgrund des Donauinselfests eingestellt? Kann dazu leider nix finden, es gibt auch keine Aushänge. Am Nordast des 31ers isses sehr kuschelig.  :o

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5600
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1193 am: 24. Juni 2023, 11:56:46 »
Ist der 30er nur dieses Wochenende aufgrund des Donauinselfests eingestellt? Kann dazu leider nix finden, es gibt auch keine Aushänge. Am Nordast des 31ers isses sehr kuschelig.  :o
Befürchte ja, dafür gibt es ab nachmittags kürzere Intervalle am 31er.....

Pat1305

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 306
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1194 am: 24. Juni 2023, 14:17:11 »
Ist der 30er nur dieses Wochenende aufgrund des Donauinselfests eingestellt? Kann dazu leider nix finden, es gibt auch keine Aushänge. Am Nordast des 31ers isses sehr kuschelig.  :o
Befürchte ja, dafür gibt es ab nachmittags kürzere Intervalle am 31er.....
Laut Fahrplan ist der 30er dieses Wochenende eingestellt.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14739
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1195 am: 24. Juni 2023, 15:29:59 »
Ist der 30er nur dieses Wochenende aufgrund des Donauinselfests eingestellt? Kann dazu leider nix finden, es gibt auch keine Aushänge. Am Nordast des 31ers isses sehr kuschelig.  :o
Befürchte ja, dafür gibt es ab nachmittags kürzere Intervalle am 31er.....
Laut Fahrplan ist der 30er dieses Wochenende eingestellt.

Dann vergleiche die Normalen Fahrpläne. Und du wirst dahinter kommen, dass es wesentlich mehr Fahrer benötigt, die Linie 31 zu betreiben, als an einem normalen Wochenende für die Linie 30 und 31 benötigt werden. Auch hast du im Abschnitt Stammersdorf - Floridsdorf mehr Fahrten als normalerweise.

Damit hat diese Meldung hier nichts verloren. Noch dazu, wo das eine geplante Einstellung ist.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Elin Lohner

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2706
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1196 am: 24. Juni 2023, 15:40:13 »
Ist der 30er nur dieses Wochenende aufgrund des Donauinselfests eingestellt? Kann dazu leider nix finden, es gibt auch keine Aushänge. Am Nordast des 31ers isses sehr kuschelig.  :o
Befürchte ja, dafür gibt es ab nachmittags kürzere Intervalle am 31er.....
Laut Fahrplan ist der 30er dieses Wochenende eingestellt.

Dann vergleiche die Normalen Fahrpläne. Und du wirst dahinter kommen, dass es wesentlich mehr Fahrer benötigt, die Linie 31 zu betreiben, als an einem normalen Wochenende für die Linie 30 und 31 benötigt werden. Auch hast du im Abschnitt Stammersdorf - Floridsdorf mehr Fahrten als normalerweise.

Damit hat diese Meldung hier nichts verloren. Noch dazu, wo das eine geplante Einstellung ist.
Schade, dass man, seit 2011, den E Wagen nicht mehr am Donauinselfest einsetzt (Sodass zumindest bis zur Gerasdorfer Straße Hanreitergasse der 31er zusätzlich verstärkt ist). :-X
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14739
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1197 am: 24. Juni 2023, 16:11:58 »
Schade, dass man, seit 2011, den E Wagen nicht mehr am Donauinselfest einsetzt (Sodass zumindest bis zur Gerasdorfer Straße Hanreitergasse der 31er zusätzlich verstärkt ist). :-X

Ist das nicht egal, ob die zusätzlcihen Züge als Linie E oder als Linie 31 unterwegs sind. Und so profitieren auch die Bewohner draussen in Stammersdorf von den zusätzlichen Zügen
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8701
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1198 am: 25. Juni 2023, 00:17:30 »
Schade, dass man, seit 2011, den E Wagen nicht mehr am Donauinselfest einsetzt (Sodass zumindest bis zur Gerasdorfer Straße Hanreitergasse der 31er zusätzlich verstärkt ist). :-X

Ist das nicht egal, ob die zusätzlcihen Züge als Linie E oder als Linie 31 unterwegs sind. Und so profitieren auch die Bewohner draussen in Stammersdorf von den zusätzlichen Zügen
WENN es Verstärker geben würde, wäre die Linie egal. Wenn der 31er aus Personalspargründen am Wochenende des DIF‘s bis zu Mittag alleine die Brünner Straße befährt, dann ist das nicht egal!

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1445
Re: Und täglich grüßt das Murmeltier ...
« Antwort #1199 am: 25. Juni 2023, 09:59:10 »
Schade, dass man, seit 2011, den E Wagen nicht mehr am Donauinselfest einsetzt (Sodass zumindest bis zur Gerasdorfer Straße Hanreitergasse der 31er zusätzlich verstärkt ist). :-X

Ist das nicht egal, ob die zusätzlcihen Züge als Linie E oder als Linie 31 unterwegs sind. Und so profitieren auch die Bewohner draussen in Stammersdorf von den zusätzlichen Zügen
WENN es Verstärker geben würde, wäre die Linie egal. Wenn der 31er aus Personalspargründen am Wochenende des DIF‘s bis zu Mittag alleine die Brünner Straße befährt, dann ist das nicht egal!
Geh, bitte! Was hat denn der 30er für ein Wochenendintervall? 15 Minuten? 20? Und mWn fährt er nur von ~10-16 Uhr, d.h. es sind max. drei Betriebsstunden betroffen, die der 31er alleine fährt zu einer Zeit, ib der er ohnehin nicht überläuft.
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper", Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein.