Autor Thema: Linie 27 Aspern Nord  (Gelesen 26560 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13132
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #120 am: 15. Oktober 2021, 12:51:43 »
Und bevor jetzt Beschwerde kommt, wieso der Zug einzieht und nicht auf der Strecke bleibt. Das kommt daher, weil in der früh alle Züge eingezogen werden, damit sie gereinigt werden können. Denn leider können sich überhaupt in der Nacht viele Fahrgäste nicht benehmen und verwechseln die Fahrzeuge der WL mit Mistkübel.

Das wird ja auch in Michelbeuern so gemacht und funktioniert üblicherweise mit kurzem Umstieg. Ist ja dann auch kein Problem.

Beim Stadion könnte man sogar einen bahnsteiggleichen Umstieg anbieten. Ich weiß aber nicht, ob das so gehandhabt wird (und habe auch keine Lust, mir das am Sonntag um 5 in der Früh anzuschauen :D).

Da der Zug über Gleis 3 einzieht, nehme ich na, dass die Fahrgäste auf einen Zug auf Gleis 1 umsteigen können.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2174
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #121 am: 05. Januar 2022, 12:49:56 »
BV Nevrivy (22. Bezirk, SPÖ) über das Jahr 2022:
Im neuen Jahr beginnen die Bauarbeiten der neuen Straßenbahnlinie 27.

Quelle

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5316
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #122 am: 05. Januar 2022, 12:54:32 »
BV Nevrivy (22. Bezirk, SPÖ) über das Jahr 2022:
Im neuen Jahr beginnen die Bauarbeiten der neuen Straßenbahnlinie 27.

Quelle
Der war gut, is schon April der 1.?  8)

abc

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1415
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #123 am: 05. Januar 2022, 13:09:31 »
Die einzige verkehrspolitische Aussage, die ich Herrn Nevrivy in diesem Interview glaube: "Vor allem freue ich mich, dass der Baubeginn der Stadtstraße ansteht." Ziemlich verlogen ist die Aussage "Außerdem wünsche ich mir, dass der öffentliche Verkehr zusätzlich ausgebaut wird." - es war seine sPÖ, die einen Antrag der Grünen, sich für 15-Minuten-Intervalle auf allen Buslinien einzusetzen, in der Bezirksvertretung ablehnte.

Dass die sPÖ eine Verkehrspolitik wie in den 60ern macht, ist das eine. Mich regt diese Verlogenheit auf, mit der sie das Gegenteil behauptet. Eine blau-schwarze Stadtregierung würde genau das gleiche tun, aber die würden wenigstens nicht lügen, wie wichtig ihnen Öffis und Radfahrende angeblich sind.

Zum 27er: wahrscheinlich wird man irgendeinen Kanaldeckel umsetzen und somit formell mit den Bauarbeiten beginnen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13132
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #124 am: 05. Januar 2022, 13:10:57 »
BV Nevrivy (22. Bezirk, SPÖ) über das Jahr 2022:
Im neuen Jahr beginnen die Bauarbeiten der neuen Straßenbahnlinie 27.

Quelle
Der war gut, is schon April der 1.?  8)

Das Jahr ist lang. Aber es ist nun mal Fakt, das heuer die Bauarbeiten für die neue Linie 27 beginnen. Was aber nicht zwangsläufig heißt, dass auch heuer schon die ersten Schienen gelegt werden. Denn was für die Linie 27 ja auch noch fehlt ist die Brücke in Bereich Aspern Nord. Und ich nehme an, dass man dort als erstes etwas von den Bauarbeiten sieht.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5316
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #125 am: 05. Januar 2022, 13:26:10 »
BV Nevrivy (22. Bezirk, SPÖ) über das Jahr 2022:
Im neuen Jahr beginnen die Bauarbeiten der neuen Straßenbahnlinie 27.

Quelle
Der war gut, is schon April der 1.?  8)

Das Jahr ist lang. Aber es ist nun mal Fakt, das heuer die Bauarbeiten für die neue Linie 27 beginnen. Was aber nicht zwangsläufig heißt, dass auch heuer schon die ersten Schienen gelegt werden. Denn was für die Linie 27 ja auch noch fehlt ist die Brücke in Bereich Aspern Nord. Und ich nehme an, dass man dort als erstes etwas von den Bauarbeiten sieht.
Frag doch deinen Verein,,wann sie endlich die maroden Schienen am 26er tauschen.Das wäre Mal dringender als ein paar Meter 27er im Nirgendwo!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13132
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #126 am: 05. Januar 2022, 13:36:22 »
BV Nevrivy (22. Bezirk, SPÖ) über das Jahr 2022:
Im neuen Jahr beginnen die Bauarbeiten der neuen Straßenbahnlinie 27.

Quelle
Der war gut, is schon April der 1.?  8)

Das Jahr ist lang. Aber es ist nun mal Fakt, das heuer die Bauarbeiten für die neue Linie 27 beginnen. Was aber nicht zwangsläufig heißt, dass auch heuer schon die ersten Schienen gelegt werden. Denn was für die Linie 27 ja auch noch fehlt ist die Brücke in Bereich Aspern Nord. Und ich nehme an, dass man dort als erstes etwas von den Bauarbeiten sieht.
Frag doch deinen Verein,,wann sie endlich die maroden Schienen am 26er tauschen.Das wäre Mal dringender als ein paar Meter 27er im Nirgendwo!

Bezüglich des Gleistausch kann ich dir leider keine Auskunft geben.

Aber ich finde dein Argument herrlich. Denn bis 2025 entstehen entlang de Neubaustrecke noch viele Wohnungen. Und nur weil du diese Strecke eventuell nicht brauchst, ist sie sicherlich nicht unnötig.

Und endlich wird die Stadt Wien auch munter und baut den Straßenbahnverkehr aus, so dass die Strecke gleichzeitig mit den Wohnungen fertig ist. Lange Zeit wurde der ÖV erst im nachhinein gebaut.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5316
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #127 am: 05. Januar 2022, 13:45:11 »
BV Nevrivy (22. Bezirk, SPÖ) über das Jahr 2022:
Im neuen Jahr beginnen die Bauarbeiten der neuen Straßenbahnlinie 27.

Quelle
Der war gut, is schon April der 1.?  8)

Das Jahr ist lang. Aber es ist nun mal Fakt, das heuer die Bauarbeiten für die neue Linie 27 beginnen. Was aber nicht zwangsläufig heißt, dass auch heuer schon die ersten Schienen gelegt werden. Denn was für die Linie 27 ja auch noch fehlt ist die Brücke in Bereich Aspern Nord. Und ich nehme an, dass man dort als erstes etwas von den Bauarbeiten sieht.
Frag doch deinen Verein,,wann sie endlich die maroden Schienen am 26er tauschen.Das wäre Mal dringender als ein paar Meter 27er im Nirgendwo!

Bezüglich des Gleistausch kann ich dir leider keine Auskunft geben.

Aber ich finde dein Argument herrlich. Denn bis 2025 entstehen entlang de Neubaustrecke noch viele Wohnungen. Und nur weil du diese Strecke eventuell nicht brauchst, ist sie sicherlich nicht unnötig.

Und endlich wird die Stadt Wien auch munter und baut den Straßenbahnverkehr aus, so dass die Strecke gleichzeitig mit den Wohnungen fertig ist. Lange Zeit wurde der ÖV erst im nachhinein gebaut.
Aber wir wissen doch noch gar nicht genau, ob und wann eine neue Linie kommen soll.
Aber ich gebe dir recht, mit deinem letzten Satz.

Alex

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1976
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #128 am: 05. Januar 2022, 13:55:41 »
Bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht Anrainer-Initiativen, als Protest gegen die vereitelte S1-Ostumfahrung/Stadtstraße querlegen und im Gegenzug den Bau des 27ers verhindern (a la Kretaviertel).
Der Bevölkerung ist mittlerweile schon recht viel zuzutrauen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13132
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #129 am: 05. Januar 2022, 14:20:15 »
Bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht Anrainer-Initiativen, als Protest gegen die vereitelte S1-Ostumfahrung/Stadtstraße querlegen und im Gegenzug den Bau des 27ers verhindern (a la Kretaviertel).
Der Bevölkerung ist mittlerweile schon recht viel zuzutrauen.

Da sehe ich eher weniger Problem, da es sich da einerseits ja um den Ausbau des ÖV handelt und anderseits völlig unabhängig von der S1 ist. Und die Stadtstraße kommt. Sonst hast du nämlich absolut keine Möglichkeit die ganzen Verkehrsentlastungsprojekte im 22. Bezirk umzusetzen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Signalabhängigkeit

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 654
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #130 am: 05. Januar 2022, 17:14:16 »
Sonst hast du nämlich absolut keine Möglichkeit die ganzen Verkehrsentlastungsprojekte im 22. Bezirk umzusetzen.

Das sind fake news!

E1-4774

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 847
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #131 am: 05. Januar 2022, 18:33:27 »
Sonst hast du nämlich absolut keine Möglichkeit die ganzen Verkehrsentlastungsprojekte im 22. Bezirk umzusetzen.

Das sind fake news!
Höchstens in der Welt der Öko-Fanatiker!

Signalabhängigkeit

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 654
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #132 am: 05. Januar 2022, 19:52:51 »
 :fp:

Landstraße

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 278
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #133 am: 05. Januar 2022, 20:51:11 »
Sonst hast du nämlich absolut keine Möglichkeit die ganzen Verkehrsentlastungsprojekte im 22. Bezirk umzusetzen.

Das sind fake news!
Höchstens in der Welt der Öko-Fanatiker!
:fp: Das gibts doch nicht dass man sogar in diesem Forum  bei verkehrsplanerischen Diskussionen manchmal komplett von anfangen müsste... 

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1400
Re: Linie 27 Aspern Nord
« Antwort #134 am: 06. Januar 2022, 13:35:57 »
Jahrelange Propaganda hinterlässt halt ihre Spuren.