Autor Thema: [HR] Straßenbahn Zagreb  (Gelesen 47519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Halbstarker
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #30 am: 09. Juli 2017, 20:10:32 »
Hey, toll! Ich wusste nicht, dass es solche Würfeluhren auch außerhalb von Wien gibt!

Sogar mit dem richtigen, Wiener Zifferblatt!  :up:

Tramwaycafe

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1017
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #31 am: 10. Juli 2017, 21:55:35 »
Immer wieder find' ich es spannend, die Charakteristika eines Straßenbahnnetzes herauszuarbeiten; diejenige Eigenschaften, die es von anderen unterscheidet, unverwechselbar macht und auszeichnet. Eine dieser Eigenschaften, wenn nicht die charakteristische Eigenschaft schlechthin, ist die Randlage der Gleise – neben Belgrad mag es nicht viele weitere Straßenbahnnetze geben, wo der Anteil einschlägiger Gleislage so hoch ist. Hier in der Draškovićeva ulica knapp östlich vom Zentrum fährt KT4D 345 auf Linie 9 gerade in die etwas spartanische Haltestelle Sheraton(!) ein.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34544
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #32 am: 11. Juli 2017, 09:18:48 »
Was sind das für Punkte am Gleis? Sind hier etwa Lichter in die Fahrbahn eingelassen, die den Autofahrern bei Dunkelheit signalisieren, dass sie dort nichts verloren haben?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 828
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #33 am: 11. Juli 2017, 09:37:30 »
Nein, ich glaube eher - jetzt bitte festhalten - dass dies Großflächenplatten in ansprechender optischer Gestaltung sind. Die Punkte sind die Hebepunkte, die mit Vergussmasse aufgefüllt bzw. mit Kunststoffstoppeln verschlossen sind.
Vergleiche auch hier:
http://hampage.hu/trams/zagrab/08260164.jpg
http://hampage.hu/trams/zagrab/08260325.jpg

Also echt, die kommen auf Ideen! Des hamma jo no nie....  :-X

Tramwaycafe

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1017
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #34 am: 11. Juli 2017, 09:51:34 »
Was sind das für Punkte am Gleis? Sind hier etwa Lichter in die Fahrbahn eingelassen, die den Autofahrern bei Dunkelheit signalisieren, dass sie dort nichts verloren haben?

Das ist eine sehr gute Frage – aber nein, ich denke, das sind keine Lämpchen; zumindest ist mir auch nach Einbruch der Dunkelheit nix entsprechend Leuchtendes aufgefallen. Grundsätzlich scheinen die Gleistrassen gut respektiert zu werden – modulo Ein- und Ausparken halt, wo dies möglich ist. Wenn Autofahrer ihr Vehikel vorschriftswidrig einmal kurz (oder weniger kurz) abstellen, dann mitten auf der Straße: Die vorige Aufnahme hätte ich ein paar Minuten später nicht mehr machen können, weil ein Fahrer eines Minivans sein Gefährt offensichtlich zwecks Mittagessensbeschaffung geraume Zeit lang auf der rechten Fahrspur abstellte…

Zurück zum frühmorgentlichen Hauptbahnhof ums Eck. Der bei weitem überwiegende Teil des Wagenparks besteht aus den unspektakulären Crotrams und den weiterhin sehr gepflegten KT4, wobei ebendiese meinen Geschmack weit besser treffen als die runderen Tatratypen. Links hinten ist der Hauptbahnhof selbst zu sehen; der 13er selbst mäandert auf einer wilden Fahrtroute quer durch die Stadt, wobei er hier die Kneza Branimira ostwärts fährt, um eine Minute später in die Draškovićeva abzubiegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34544
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #35 am: 11. Juli 2017, 09:59:55 »
der 13er selbst mäandert auf einer wilden Fahrtroute quer durch die Stadt

Das ist offenbar das Wesen eines 13ers. :D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tramwaycafe

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1017
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #36 am: 11. Juli 2017, 17:33:15 »
Derzeit mäandert der 13er sogar noch mehr als sonst: Die Sperre der Frankopanska sorgt für eine ganz erkleckliche Zahl von Umleitungen und schickt den 13er gar auf einen noch weiteren Umweg über den Trg bana Josipa Jelačića EDIT: durch die Jagićeva, im Unterschied zur normalen Linienführung


Die Habenseite des Zagreber Straßenbahnnetzes ist ja schon wenigstens angedeutet worden: Dichtes, umfassendes und stets wachsendes Netz; mehr als passabler Gleiszustand; zeitgemäßer und gepflegter Wagenpark; hohe Akzeptanz in der Bevölkerung; allnächtlicher Straßenbahnbetrieb.

Beeindruckend spartanisch hingegen sind manche Haltestellen ausgestattet, zumal solche an Außenästen Richtung auswärtige Endstation: Eine solche Perspektive einer Straßenbahn ist nicht in vielen Städten mit Straßenbahnnetzen eines eigentlich hohen Standards möglich. Wir sehen hier die gesamte Ausstattung der Haltestelle Ivanićgradska Richtung Žitnjak. Gut zu erkennen sind weiters das zentrale Öffnen (und natürlich Schließen) bei den KT4, sowie der weiterhin angeschriebene, aber schon lange nicht mehr gelebte Fahrgastfluss.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34544
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #37 am: 11. Juli 2017, 17:53:51 »
Beeindruckend spartanisch hingegen sind manche Haltestellen ausgestattet, zumal solche an Außenästen Richtung auswärtige Endstation: Eine solche Perspektive einer Straßenbahn ist nicht in vielen Städten mit Straßenbahnnetzen eines eigentlich hohen Standards möglich. Wir sehen hier die gesamte Ausstattung der Haltestelle Ivanićgradska Richtung Žitnjak.

Immerhin gibt es ein Haltestellenschild. In Rumänien hat man oft nicht einmal das.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16097
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #38 am: 11. Juli 2017, 18:04:17 »

Beeindruckend spartanisch hingegen sind manche Haltestellen ausgestattet . . . .
War bei uns hundert Jahre lang auch nicht anders und hat eigentlich voll genügt. Jetzt will man halt alles "zeitgemäß" haben, allerdings nichts zeitgemäß bezahlen. Man verlangt einfach alles und schiebt die Kosten locker auf die kommenden Generationen (was sich für die naturgemäß nie ausgehen wird, aber das kann uns ja gleich sein, da sind wir Egomanen ja nimmer da)!  ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34544
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #39 am: 11. Juli 2017, 18:15:49 »
War bei uns hundert Jahre lang auch nicht anders und hat eigentlich voll genügt.

Wartehäuschen gab es vor 100 Jahren aber schon ...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3515
  • Polenkorrespondent
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #40 am: 11. Juli 2017, 18:15:57 »
Immer wieder find' ich es spannend, die Charakteristika eines Straßenbahnnetzes herauszuarbeiten; diejenige Eigenschaften, die es von anderen unterscheidet, unverwechselbar macht und auszeichnet. Eine dieser Eigenschaften, wenn nicht die charakteristische Eigenschaft schlechthin, ist die Randlage der Gleise – neben Belgrad mag es nicht viele weitere Straßenbahnnetze geben, wo der Anteil einschlägiger Gleislage so hoch ist.

Osijek und Sarajevo haben das auch, wobei in Sarajevo die Altstadt zwischen den Gleisen liegt. Ist ein Spezifikum ex-Jugoslawiens.

Beeindruckend spartanisch hingegen sind manche Haltestellen ausgestattet, zumal solche an Außenästen Richtung auswärtige Endstation: Eine solche Perspektive einer Straßenbahn ist nicht in vielen Städten mit Straßenbahnnetzen eines eigentlich hohen Standards möglich. Wir sehen hier die gesamte Ausstattung der Haltestelle Ivanićgradska Richtung Žitnjak.

Immerhin gibt es ein Haltestellenschild. In Rumänien hat man oft nicht einmal das.

Rumänische Netze sind auch keine Netze mit hohem Standard.  ;)

War bei uns hundert Jahre lang auch nicht anders und hat eigentlich voll genügt. Jetzt will man halt alles "zeitgemäß" haben, allerdings nichts zeitgemäß bezahlen. Man verlangt einfach alles und schiebt die Kosten locker auf die kommenden Generationen (was sich für die naturgemäß nie ausgehen wird, aber das kann uns ja gleich sein, da sind wir Egomanen ja nimmer da)!  ::)

Tausende Jahre lang lebten die Menschen ohne Straßenbahn. Laut deiner Argumentation kann man jeden Fortschritt als Unnötig abtun. So viel kosten Wartehäuschen an Haltestellen nicht, aber die Fahrgäste sind sicher dankbar, wenn es ein wenig Schatten gibt bzw. man sich bei Regen unterstellen kann.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Tramwaycafe

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1017
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #41 am: 11. Juli 2017, 18:20:45 »

Beeindruckend spartanisch hingegen sind manche Haltestellen ausgestattet . . . .
War bei uns hundert Jahre lang auch nicht anders und hat eigentlich voll genügt. Jetzt will man halt alles "zeitgemäß" haben, allerdings nichts zeitgemäß bezahlen.
Da darf ich dann doch entschieden widersprechen. Ein Schild mit einer Übersicht der hier verkehrenden Linien samt Ziel und Intervallüberblick ist in meinen Augen das allermindeste; ein rudimentärer Linienplan wäre auch höchst zweckdienlich (der von der ZET veröffentlichte passt prima auf ein normales A4-Blatt'l). Das alles stiftet viel Nutzen für vernachlässigbaren finanziellen Aufwand: Wir sprechen ja nicht von geheizten Haltestellenhäuschen im Niemandsland.

Ist der Gemeinschaft(!) der ÖPNV nicht einmal so ein Mindestmaß an Komfort wert, dann hat er unter der Voraussetzung der prinzipiellen Wahlfreiheit gegen das eigentliche egomane Verkehrsmittel in Form des MIV keine Chance. Es ist keine Frage des Geld Habens, sondern des Geld Einsetzens.

Tramwaycafe

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1017
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #42 am: 17. Juli 2017, 19:28:30 »
Nach den hitzigen Diskussionen um adäquate und zeitgemäße Haltestellenausstattung etwas ganz anderes:

Als ich vom Ast nach Žitnjak zurück Richtung Stadt fuhr – und zwar in der rechts von hinten sichtbaren Crotram der Linie 2 – hielt ich beim Stückchen, das der 2er derzeit mit dem 12er teilt, nach den Đuro Đaković-Vierachsern, die bei meinem letzten Besuch noch fuhren, Ausschau; und siehe da, unmittelbar beim Autobusbahnhof, der in seiner vollen architektonischen «Pracht» links sichtbar ist, kam mir die Garnitur 205+730 entgegen. Raus aus der Crotram, Sprint zurück, und so konnte ich die hier abgebildete Garnitur noch erwischen, wenn auch zugegebenermaßen nur in Form einer Notschlachtung. Fazit jedenfalls: Noch fahren vereinzelt Đuro Đaković-Wägen – und sie sehen äußerlich weiß Gott nicht so heruntergekommen wie der eine oder andere hiesige, beizeiten zur Ausmusterung anstehende Wagen aus.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12563
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #43 am: 17. Juli 2017, 22:47:38 »
Fazit jedenfalls: Noch fahren vereinzelt Đuro Đaković-Wägen – und sie sehen äußerlich weiß Gott nicht so heruntergekommen wie der eine oder andere hiesige, beizeiten zur Ausmusterung anstehende Wagen aus.
sogar besser als so mancher von der HU kommende Youngtimer.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Tramwaycafe

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1017
Re: [HR] Straßenbahn Zagreb
« Antwort #44 am: 19. Juli 2017, 11:53:13 »
Ein weiterer Wagentyp, der noch in ein oder zwei Handvoll Instanzen in Zagreb herumfährt, sind die Tatra T4: Und meiner Beobachtung nach sind dies die bei weitem heruntergekommensten Wägen. Außen typischerweise in nicht ganz so tadellosen Lack gekleidet, sind sie innen mehr als alle anderen Typen von Schmierereien und Kratzspuren verunziert – darüber hinaus sind sie der Wagentyp, der als einziger in mehr als der sonst erfreulicherweise homöopathischen Dosis in Vollwerbung durch Zagreb fährt.

Wir sind wieder an der nicht sehr sheratonigen Haltestelle Sheraton, wo gerade Garnitur 493+396 den Fahrgastwechsel über sich ergehen lässt: Auch eine Haltestelle bescheidener Ausstattung, aber wenigstens gibt es eine vernünftige Haltestellensäule und sogar eine Echtzeitanzeige