Autor Thema: [HU] Szeged  (Gelesen 6653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Polenkorrespondent
[HU] Szeged
« am: 03. Mai 2013, 00:41:04 »
In Szeged sind lt. Rynek Kolejowy alle Pesagarnituren aufgrund von technischen Mängeln abgestellt.

http://www.rynek-kolejowy.pl/44942/_Tramwaje_Pesy_na%C2%A0Wegrzech_wycofane_z%C2%A0eksploatacji_ze_wzgledow_bezpieczenstwa_.htm

Zitat
Tramwaje Pesy na Węgrzech wycofane z eksploatacji ze względów bezpieczeństwa

Jak donoszą węgierskie media, w poniedziałek wszystkie 9 tramwajów Pesa Swing zostało wycofanych z eksploatacji w węgierskim Segedynie. Zatrzymanie pojazdów w zajezdni wiąże się ze względami bezpieczeństwa.

Übersetzung: Pesastraßenbahnen in Ungarn vom Fahrdienst abgezogen aufgrund von Sicherheitsbedenken.

Wie ungarsiche Medien verkünden, wurden am Montag alle 9 Straßenbahnen des Typs Pesa Swing im ungarischen Szeged vom Fahrdienst abgezogen. Die Fahrzeuge bleiben im Betriebsbahnhof aufgrund von Sciherheitsbedenken.

Zitat
Tramwaje zostały wycofane z eksploatacji z powodu częstych usterek, wśród których najgroźniejsze były błędy w działaniu układu hamulcowego. Szef spółki Szeged Transport Tibor Tóth Istvan powiedział, że ekipa techniczna Pesy, obecna w Segedynie, nie jest w stanie poradzić sobie z usterkami, dlatego spółka czeka na przybycie specjalistów.
Węgierskie media donoszą, że problemy dotyczą oprogramowania układu hamulcowego dostarczanego przez Knorr–Bremse. Po raz pierwszy wystąpiły w lipcu i sierpniu ubiegłego roku. Wydawało się wtedy, że problem udało się wyeliminować, jednak kłopoty wróciły. Wstrzymania ruchu z powodu awarii kosztowały już 200 tysięcy forintów.
Na liniach 1 i 2 zamiast Swingów kursować będą stare tramwaje Tatry przynajmniej do 6 maja. Spółka Szeged Transport ma nadzieję, że do tego dnia uda się wyeliminować usterki.

Übersetzung:
Die Straßenbahnen wurden aufgrund von häufigen Fehlern aus dem Verkehr gezogen, am gefährlichtsen waren Fehler im Bremssystem. Der Vorstand der Firma Szeged Transport Tibor Tóth Istvan sagte, dass das technische Personal von Pesa, welches in Szeged ist, nicht in der Lage sei, die Fehler zu analysieren. Desshalb wartet die Gesellschaft auf das Eintreffen von Spezialisten.
Ungarische Medien berichten, dass die Prolbeme die Sofware des Bremssystems betreffen, die von Knorr-Bremse geliefert wurde. Erstmals traten diese Fehler im Juli und August vergangenen Jahres auf. Damals schien es so, als ob das Problem sich eliminieren ließe, jedoch trat es erneut auf. Der Nichteinsatz aufgrund der Schäden kostete bereits 200 000 Forint.
Auf den Linien 1 und 2 werden anstatt Swing alte Straßenbahnen von Tatra zumindest bis 6. Mai verkehren. Die Firma Szeged Transport hofft, dass bis zu genanntem Tag alle Fehler ausgemerzt sein werden.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 749
Re: [HU] Szeged
« Antwort #1 am: 17. März 2016, 00:03:06 »
Ende April 2012 verschlug es mich ins südungarische Szeged.
Die Anreise aus Wien gestaltet sich per Zug übrigens etwas mühsam, so kann man entweder über Budapest mit Umstieg in Szolnok oder per ca. 20-30 minütigem Fußmarsch (oder kurzer Busfahrt) von Budapest Keleti nach Zugló einen Zug nach Szeged erreichen.
Die Stadt selbst wirkte damals sehr gepflegt und durch ihre südliche Lage war es für April angenehm warm, fast schon heiß. Der Wagenpark besteht aus Pesa Swing und älteren Tatramodellen, welche teilweise gebraucht aus Deutschland den Weg nach Ungarn fanden.
Всё будет хорошо

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11530
Re: [HU] Szeged
« Antwort #2 am: 21. Mai 2019, 19:56:55 »
TW 38 und TW 701 beim Passieren der Brücke über die Theiss (Fotos: Ron Fisher, 22.05.1966). TW 701 war ein Neuaufbau auf den Untergestellen der Budapester Wagen 2717 und 2797 (gebaut von Schlick 1907 bzw. 1910).

LG nord22 

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 701
Re: [HU] Szeged
« Antwort #3 am: 21. Mai 2019, 20:19:53 »
Schöne Fotos!
Ist der 701 für den fahrgastlosen Betrieb vorbereitet?  :o Wo sind die Türen/Einstiege?

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4665
Re: [HU] Szeged
« Antwort #4 am: 21. Mai 2019, 21:36:47 »
Auf der anderen Seite, wo sonst? ::)

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11530
Re: [HU] Szeged
« Antwort #5 am: 21. Mai 2019, 22:29:26 »
Die Aufnahme von 701 ist ein Nachschuss; auf der rechten Fahrzeugseite ist ohnehin ein Trittbrett zu erkennen.

nord22

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Polenkorrespondent
Re: [HU] Szeged
« Antwort #6 am: 22. Mai 2019, 09:43:21 »
Schöne Fotos!
Ist der 701 für den fahrgastlosen Betrieb vorbereitet?  :o Wo sind die Türen/Einstiege?

Der Wagen ist auch für den fahrerlosen Betrieb vorbereitet, man sieht das er automatisch, ohne Fahrer fährt.  ;D :P
po sygnale odjazdu nie wsiadac

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 701
Re: [HU] Szeged
« Antwort #7 am: 22. Mai 2019, 09:48:03 »
Alles klar. Mich hat nur der Stromabnehmer und Scheinwerfer/Rücklicht verwirrt.

Grosser Wagen

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 121
Re: [HU] Szeged
« Antwort #8 am: 13. Juni 2019, 17:02:19 »
Letztes Wochenende war ich in der schönen Stadt Szeged, leider mit einem sehr dichten Terminkalender
und daher wenig Zeit für Tramway-Fotos, ein paar Bilder sind sich aber ausgegangen.

Bild Nr. 1 könnte man auch in ein Gastronomie-Forum einstellen, es zeigt nämlich eine Bar, Standort ist in der Somogyi Utca vor Hausnr. 20.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bild 2: Hier sehen wir TW 204 auf seinem Weg zur Endtstation Tarján, er fährt gerade in die Jozsef Attila sgrt. ein.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bild 3: Nochmals TW 204 unterwegs in Richtung Tarján, diese Aufnahme entstand wenige hunderte Meter vor dem obigen Bild.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bild 4: Vom gleichen Standort aus wie Bild 3 aufgenommen sehen wir hier TW 912 in der Gegenrichtung unterwegs nach Vadaspark.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bild 5: Ein kleiner Einblick in das Ambiente von Szeged zeigt die Juhasz Gyula Utca, in der wir gewohnt haben, links hinter mir ist der Aufnahme-Standort der Bilder 3 und 4. Die Straße ist einigermaßen typisch für das Stadtbild in der Gegend, in der wir uns aufgehalten haben, Szeged ist eine recht grüne Stadt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bild 6: Auch Ambiente, aber diesmal wieder straßenbahn-bezogen. Das ist die Strecke nach Tarján, wie man an der Station links sieht ist diese leicht erhöht angelegt, mir ist bei meinem Aufenthalt keine Haltestelle aufgefallen, wo das nicht der Fall war.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bild 7: TW 206 auf seinem Weg nach Tarján, rechts ist die in Bild 6 dargestellte Station zu sehen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bild 8: Das ist die Endstelle Tarján, in der die TW 206 und 912 auf ihre nächsten Einsätze warten. Rechts von den beiden......

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

...zeigt uns Bild 9 den abgestellten TW 201, und nochmals rechts von diesem liegt das Gleis.......

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

....in das TW 207 gleich einfahren wird.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Das war's leider auch schon wieder, ich hab' mir für meinen nächsten Szeged-Aufenthalt aber ganz strikt vorgenommen, mehr Zeit fürs Fotografieren einzuplanen.

lG Grosser Wagen



Straßenbahn Graz

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 583
Re: [HU] Szeged
« Antwort #9 am: 30. August 2019, 20:24:27 »
Als Tauschwagen für einen Tatra KT4DM verschlug es gestern Nachmittag diesen schönen Oldtimer auf die Linie 1. Grund dafür waren die Jugendtage in der Innenstadt.

BR1080.01

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 38
Re: [HU] Szeged
« Antwort #10 am: 19. Mai 2020, 13:44:31 »
Bei einer privaten Sonderfahrt im September 2016 entstand das Foto der beiden Museumstriebwagen 313+314.

LG BR1080.01

TramTrainTrolleyBus

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 35
Re: [HU] Szeged
« Antwort #11 am: 06. September 2021, 13:07:46 »
Hallo alle miteinander!

Die erste TramTrain-Linie von Szeged nach Hódmezővásárhely hat noch nicht ihren Betrieb aufgenommen, da gibt es auch schon Pläne für eine zweite Linie: diesmal soll's über die ungarisch-serbische Grenze ins ca. 45 km entfernte Subotica (ungarisch: Szabadka) gehen.

Für den 13 km langen ungarischen Abschnitt wurde ein internationaler Tender für das Genehmigungsverfahren ausgeschrieben, auf den allerdings bis zur Einreichungsfrist am 5. August 2021 KEINE Angebote eintrafen.

Die Ausschreibung für den Teilbereich im Stadtgebiet von Szeged enthielt unter anderem folgende Punkte:

1) 3,5 km neue (Straßen-)Bahnstrecke als Verlängerung des südwestlichen Astes der SL 4, davon 1,8 km eingleisig
2) Errichtung von zwei Haltestellen und einer Endstelle mit Wendeschleife auf dem neuen Abschnitt
3) Rekonstruktion von 2,1 km bestehender Straßenbahnstrecke, davon zweigleisiger Ausbau auf 1,1 km.
4) Umbau von acht Haltestellen entlang der bestehenden Straßenbahnstrecke

Quelle: https://www.napi.hu/magyar-vallalatok/tolodik-a-szeged-szabadka-tram-train-megvalositasa.735557.html

Mit herzlichen Grüßen

TTTB
Mit herzlichen Grüßen aus Budapest: TTTB

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6861
    • www.tramway.at
Re: [HU] Szeged
« Antwort #12 am: 28. November 2021, 09:47:25 »
Der Tram-Train in Szeged beginnt morgen mit den Probefahrten:

https://www.mavcsoport.hu/mav-start/bemutatkozas/tram-train-jarmubeszerzes-szeged-hodmezovasarhely-viszonylatra
https://szkt.hu/vasutvillamos-tram-train

Der Straßenbahnzug startet ab morgen in einem Testlauf für den Personenverkehr!
Dies ist ein großes Wort, vor 108 Jahren wurde in Pécs in Ungarn ein neues Straßenbahnwerk eröffnet, das bis 1960 funktionierte.
Die Vorortbahn- und Stadtstraßenbahn-Hybridwerke sind in mehreren ähnlichen mittelgroßen ländlichen Gebieten Westeuropas betrieben, die bekannteste ist in Karlsruhe. All solche Lösungen verbinden den Netzwert der Anbindung bestehender Bahnstädte mit den Vorteilen des Netzes der Straßenbahn, die Innenstadtstädte erkundet - das wird seit 100 Jahren nicht mehr genutzt, und heute erlaubt es moderne Fahrzeugtechnik .
Unendlich viele Zweifler, trotz größerer ländlicher Straßenentwicklungen, das „kein Geld“, fragwürdige „keine Möglichkeit dazu“, „nichts kann man machen“, „nur Träumen ist Trotz der Geräusche „warum eine Straßenbahn in eine kreisrechtliche Stadt“, das erste so wa s in Ungarn in der Regierung geschaffen und Europäische Union-Finanzierung arbeiten - das ist meine Anerkennung für die Hartnäckigkeit, Lázár János hivatalos oldala .
Aufgrund des Nachfrageaufkommens in Budapest können die Kapazitäten des Bahnnetzes nicht mit Straßenbahnen besetzt werden, sonst sind diese Lösungen in Millionenstädten nicht wirklich verbreitet worden. Ich bin mir jedoch sicher, dass viele andere, immer weiter fortgeschrittene ungarische ländliche Gebiete es mit Neid von Debrecent bis Miskolc, aber sogar von Gy őrt bis Pécs betrachten werden, sobald das Tagesgeschäft zwischen Szeged und Hódmez z ővásárhely und yo beginnt Du kannst die Gabelung sehen. Vorteile von kombiniere s und Eisenbahn.
Vitézy Dávid
(maschinelle Übersetzung)
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelles Update auf www.tramway.at: Charleroi (30.11.2021)

44er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
Re: [HU] Szeged
« Antwort #13 am: 28. November 2021, 10:22:21 »
Tatsächlich kann man in der Fachpresse lesen, dass in Ungarn derartige Projekte in mehreren Städten untersucht werden.

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 829
Re: [HU] Szeged
« Antwort #14 am: 28. November 2021, 11:55:20 »
Tatsächlich kann man in der Fachpresse lesen, dass in Ungarn derartige Projekte in mehreren Städten untersucht werden.
Das finde ich ausgesprochen erfreulich! Insofern könnte sich da AT wirklich mal ein Beispiel nehmen!