Autor Thema: Linie 71 neu  (Gelesen 38864 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2019
Re: Linie 71 neu
« Antwort #165 am: 27. Mai 2021, 07:57:59 »
Damals marschierte man von Floridsdorf zum Rathaus - ich wohnte in der Stromstraße und mich begeisterte als Kind der bunte - pardon rote - Vorbeimarsch. Eine mitmarschierende Musikkapelle sorgte für gute Marschstimmung.

Beutetiroler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 94
Re: Linie 71 neu
« Antwort #166 am: 27. Mai 2021, 21:01:37 »
eh kloa, das Radl war- zumindest beim Abfahren- aufgeputzt :o

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5228
Re: Linie 71 neu
« Antwort #167 am: 08. Juni 2021, 18:41:13 »
Flexitys 320 Linie 71 und 318 Linie 11 beim Bahnhof Simmering.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3846
  • Halbstarker
Re: Linie 71 neu
« Antwort #168 am: 08. Juni 2021, 19:26:14 »
Flexitys 320 Linie 71 und 318 Linie 11 beim Bahnhof Simmering.

Cool! Flexity mit einem der ganz, ganz alten Maste mit Zierspitz, wahrscheinlich aus der Zeit der Elektrifizierung. Von denen gibt es in Wien nur noch ganz, ganz wenige, wahrscheinlich nicht mal mehr 10 Stück.

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1742
Re: Linie 71 neu
« Antwort #169 am: 08. Juni 2021, 19:57:15 »
Flexitys 320 Linie 71 und 318 Linie 11 beim Bahnhof Simmering.

Cool! Flexity mit einem der ganz, ganz alten Maste mit Zierspitz, wahrscheinlich aus der Zeit der Elektrifizierung. Von denen gibt es in Wien nur noch ganz, ganz wenige, wahrscheinlich nicht mal mehr 10 Stück.

Ich hätte nicht gedacht, dass es überhaupt noch einen Mast mit Zirbelnuss-Mastkappe gibt. Das wäre doch einen Suchaufruf wert, wo steht noch einer im aktiven Netz?

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1464
Re: Linie 71 neu
« Antwort #170 am: 08. Juni 2021, 20:05:36 »
Flexitys 320 Linie 71 und 318 Linie 11 beim Bahnhof Simmering.

Cool! Flexity mit einem der ganz, ganz alten Maste mit Zierspitz, wahrscheinlich aus der Zeit der Elektrifizierung. Von denen gibt es in Wien nur noch ganz, ganz wenige, wahrscheinlich nicht mal mehr 10 Stück.
Ich hätte nicht gedacht, dass es überhaupt noch einen Mast mit Zirbelnuss-Mastkappe gibt. Das wäre doch einen Suchaufruf wert, wo steht noch einer im aktiven Netz?
Im Bereich der Schleife Grinzing müssten noch ein paar stehen... :)

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3846
  • Halbstarker
Re: Linie 71 neu
« Antwort #171 am: 08. Juni 2021, 21:19:57 »
Ich hätte nicht gedacht, dass es überhaupt noch einen Mast mit Zirbelnuss-Mastkappe gibt.

Oh!
Zirbelnuss-Mastkappe! So lautet also der Fachausdruck für diese Spitze!  :up:



Das wäre doch einen Suchaufruf wert, wo steht noch einer im aktiven Netz?
Im Bereich der Schleife Grinzing müssten noch ein paar stehen... :)

Ja, in der Schleife Grinzing gibt es noch 3 davon.  :) Ein weiterer, mit solch einer Zirbelnuss-Mastkappe befindet sich in der Ottakringer Straße 232. Etwas weiter stadteinwärts, bei Ottakringer Straße 224, vor der 10er-Marie, gibt es noch einen weiteren uralten Mast, allerdings mit einer etwas anderen Spitze, siehe Anhang. Diese Variante hat man auf alten Fotos aus der Vorkriegszeit auch immer wieder gesehen. Die Variante ist etwas spitzer und dürfte etwas seltener sein.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ansonsten fallen mir keine mehr ein. Bis vor ca. 10-15 Jahren waren die Sandleitengasse und die Schleife Bujattigasse noch voll mit denen.
Einer in der Lainzer Straße, Höhe Jagdschlossgasse, einer in der Hetzendorfer Straße, Höhe Rosenhügelstraße und einer in der Wilhelminenstraße, Höhe Römergasse wurden vor ein paar Jahren durch neue Maste ersetzt.
Möglich, dass in der ehemaligen Schleife Freudenau noch einer steht. Da wären unsere Stadt-Archäologen gefragt.  :D

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2749
  • Der Bushase
Re: Linie 71 neu
« Antwort #172 am: 09. Juni 2021, 09:07:15 »
Diese Masten sind ja wunderbar formschön, was man alles kleines tun könnte, um die Stadt mehr zu verschönern...

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3846
  • Halbstarker
Re: Linie 71 neu
« Antwort #173 am: 09. Juni 2021, 20:05:10 »
Diese Masten sind ja wunderbar formschön, was man alles kleines tun könnte, um die Stadt mehr zu verschönern...

<Loriot> Ach? </Loriot>  ;)
Ein großes Wort, das du da gelassen aussprichst...
Im Gegensatz zu heute, hat man sich seinerzeit ja sogar bei so banalen Dingen, wie Oberleitungsmasten Gedanken gemacht, wie man diese möglichst dezent und formschön gestalten kann, bei gleichzeitig vollster Funktionalität.
In der Sandleitengasse haben diese zarten Maste nicht nur die Oberleitung der Straßenbahn, sondern auch die Straßenbeleuchtung getragen; auch der Mast hier auf der Simmeringer Hauptstraße trägt ja neben der Oberleitung noch ein Polizei-Schild, ein Gewista-Plakat und die RBL-Baken.
Würde das heute neu gebaut werden, würden wahrscheinlich 5 Stangln mehr dort stehen bzw. Maste, die viel breiter und höher sind.

Katana

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1073
Re: Linie 71 neu
« Antwort #174 am: 09. Juni 2021, 21:26:34 »
Abgesehen von den Kosten: Heute aufzustellende Masten müssen heutigen Normen entsprechen, die es "damals" vielleicht noch gar nicht gegeben hat.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2749
  • Der Bushase
Re: Linie 71 neu
« Antwort #175 am: 10. Juni 2021, 09:06:00 »
Abgesehen von den Kosten: Heute aufzustellende Masten müssen heutigen Normen entsprechen, die es "damals" vielleicht noch gar nicht gegeben hat.

Das mag sein, aber abgesehen von der Funktionalität kann man die "Norm" auch als Möglichkeit mit Zierelementen ausstatten.

Es ist heute alles überreguliert und so sieht es dann meist auch aus.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5709
Re: Linie 71 neu
« Antwort #176 am: 10. Juni 2021, 09:18:39 »
Es ist heute alles überreguliert und so sieht es dann meist auch aus.

Es ist nicht die Regulierung, es ist der Unwille etwas optisch ansprechend zu gestalten.
Ein Auto ist ja auch kein Würfel mit Rädern, nur weil die Norm es zulassen würde.
Wobei man ja auch Masten an ihre Umgebung anpassen kann. So kann ein Mast am Ring oder in einem Gründerzeitviertel anders aussehen als im Nordbahnviertel. Was ja auch bis zu einem gewissen Teil auch gemacht wird. Aber eben nur wenn es einer fordert. Es sollte aber mehr von allen Stellen (Straßenbau, WL etc) allein kommen und das vermiss ich. Ein schönerer Mast kann nicht mehr kosten als der Standardmast. So könnte man ja auch durchaus Bezüge auf die ehemalige Nutzung eines Areals einbeziehen und z.B. Eisenbahnmasten auf einem ehemaligen Frachtenbahnhofgelände verwenden oder eine moderne Adaption eines rundbogen Auslegers in alten Stadtvierteln am Stadtrand.
So ich hab jetzt genug über Stangerl lamentiert.  8)
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12345
Re: Linie 71 neu
« Antwort #177 am: 10. Juni 2021, 09:23:51 »
Abgesehen von den Kosten: Heute aufzustellende Masten müssen heutigen Normen entsprechen, die es "damals" vielleicht noch gar nicht gegeben hat.

Das mag sein, aber abgesehen von der Funktionalität kann man die "Norm" auch als Möglichkeit mit Zierelementen ausstatten.

Wer außer ein paar Forenteilnehmer schaut sich schon die Spitze von Masten an :)
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2749
  • Der Bushase
Re: Linie 71 neu
« Antwort #178 am: 10. Juni 2021, 10:40:44 »
Abgesehen von den Kosten: Heute aufzustellende Masten müssen heutigen Normen entsprechen, die es "damals" vielleicht noch gar nicht gegeben hat.

Das mag sein, aber abgesehen von der Funktionalität kann man die "Norm" auch als Möglichkeit mit Zierelementen ausstatten.

Wer außer ein paar Forenteilnehmer schaut sich schon die Spitze von Masten an :)

Hubschrauberpiloten?  >:D

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6745
    • www.tramway.at
Re: Linie 71 neu
« Antwort #179 am: 10. Juni 2021, 11:57:26 »
Anderswo ist das durchaus im Fokus
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at