Autor Thema: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"  (Gelesen 29204 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1614
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #30 am: 17. April 2021, 18:16:05 »
Ich kann mir allerdings auch gut vorstellen, dass es ohne die Erschließung Transdanubiens durch drei U-Bahn-Linien nie das Bevölkerungswachstum in diesen beiden Bezirken gegeben hätte, das in den vergangenen Jahrzehnten zu beobachten war. Das hätte die erforderliche Kapazität der über die Donau führenden Straßenbahnlinien wieder deutlich reduziert.
Den Baugesellschaften und Genossenschaften ist der Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel wurscht.

Die fehlende Ubahn hätte die Kapazität der Straßenbahnlinien nicht reduziert, sie wäre gleich geblieben, hätte aber nicht ausgereicht.
Ich muss dir widersprechen, weil der Öffi-Anschluss die Nachfrage nach den Wohnungen und somit die Rentabilität der Bauprojekte beeinflusst.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #31 am: 17. April 2021, 18:16:44 »
Auch ermöglicht es eine Reduzierung der Stellplatzpflicht, und das kommt bei Bauträgern aufgrund der hohen Kosten für Tiefgaragen sehr gut an…

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1614
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #32 am: 17. April 2021, 18:26:29 »
Eine Frage zur Sanierung: Werden Schienensteg und Schienenfuß wie in Italien und bei der NÖVOG weiß angemalt, damit die unerwünschte Wärmeausdehnung reduziert wird?

Weil ich heute gut aufgelegt bin, möchte ich die passende Antwort von 95B ergänzen. Wenn man schon eine derartige Maßnahme umsetzen will, wäre sie bei Gleisen in Ost-West-Richtung, also im Bereich Oberlaa oder Donauspital oder Hausfeldstraße sicher sinnvoller.

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1771
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #33 am: 05. Mai 2021, 17:57:49 »
Was ich jetzt raus bekommen habe finden die Arbeiten zumindest auf der Alten Donau nur in den Nächten von Mo-Fr jeweils ab 22:00 Uhr statt (Halbseitige Sperre mit Gleiswechselbetrieb). Also absolut kein Problem mit den Besuchern der Alten Donau. Denn so wie es ausschaut bleiben dann beide Fahrtrichtungen auf einem Gleis stehen.

Also, von diesem Plan scheint man wieder abgekommen zu sein.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13299
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #34 am: 05. Mai 2021, 18:05:38 »
Was ich jetzt raus bekommen habe finden die Arbeiten zumindest auf der Alten Donau nur in den Nächten von Mo-Fr jeweils ab 22:00 Uhr statt (Halbseitige Sperre mit Gleiswechselbetrieb). Also absolut kein Problem mit den Besuchern der Alten Donau. Denn so wie es ausschaut bleiben dann beide Fahrtrichtungen auf einem Gleis stehen.

Also, von diesem Plan scheint man wieder abgekommen zu sein.

(Dateianhang Link)

Also ich entnehme nur, dass es Bauarbeiten gibt. Denn bei eine Totalsperre wäre die Haltestelle durchgestrichen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #35 am: 05. Mai 2021, 18:43:55 »
Also ich entnehme nur, dass es Bauarbeiten gibt. Denn bei eine Totalsperre wäre die Haltestelle durchgestrichen.

Wenn ein Plakat nur eine einfache Info transportieren sollte, aber unterschiedliche Interpretationen zulässt, sodass sogar Profis ratlos zurückbleiben.... ::)
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Alex

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2024
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #36 am: 05. Mai 2021, 22:34:16 »
Was ich jetzt raus bekommen habe finden die Arbeiten zumindest auf der Alten Donau nur in den Nächten von Mo-Fr jeweils ab 22:00 Uhr statt (Halbseitige Sperre mit Gleiswechselbetrieb). Also absolut kein Problem mit den Besuchern der Alten Donau. Denn so wie es ausschaut bleiben dann beide Fahrtrichtungen auf einem Gleis stehen.

Also, von diesem Plan scheint man wieder abgekommen zu sein.

(Dateianhang Link)

Also ich entnehme nur, dass es Bauarbeiten gibt. Denn bei eine Totalsperre wäre die Haltestelle durchgestrichen.
Ich sehe da groß "Bahnsteigsperre" und etwas kleiner "Platform Closure" stehen. Das lässt nicht allzu viel Spielraum für Interpretation. Wo sollen die Leute ein- und aussteigen ohne Bahnsteig?

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7529
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #37 am: 05. Mai 2021, 22:55:36 »
Was ich jetzt raus bekommen habe finden die Arbeiten zumindest auf der Alten Donau nur in den Nächten von Mo-Fr jeweils ab 22:00 Uhr statt (Halbseitige Sperre mit Gleiswechselbetrieb). Also absolut kein Problem mit den Besuchern der Alten Donau. Denn so wie es ausschaut bleiben dann beide Fahrtrichtungen auf einem Gleis stehen.

Also, von diesem Plan scheint man wieder abgekommen zu sein.

(Dateianhang Link)

Also ich entnehme nur, dass es Bauarbeiten gibt. Denn bei eine Totalsperre wäre die Haltestelle durchgestrichen.
Ja. Bauarbeiten, bei denen die Station "Alte Donau" in FR Leopoldau gesperrt ist. So darf man doch das Baustellensymbol verstehen.

Gast1090

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 524
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #38 am: 05. Mai 2021, 22:57:30 »
Was ich jetzt raus bekommen habe finden die Arbeiten zumindest auf der Alten Donau nur in den Nächten von Mo-Fr jeweils ab 22:00 Uhr statt (Halbseitige Sperre mit Gleiswechselbetrieb). Also absolut kein Problem mit den Besuchern der Alten Donau. Denn so wie es ausschaut bleiben dann beide Fahrtrichtungen auf einem Gleis stehen.

Also, von diesem Plan scheint man wieder abgekommen zu sein.

(Dateianhang Link)

Also ich entnehme nur, dass es Bauarbeiten gibt. Denn bei eine Totalsperre wäre die Haltestelle durchgestrichen.

Es hat niemand etwas von einer Totalsperre geschrieben.
Der Info-Aushang besagt, daß der Bahnsteig in Fahrtrichtung Leopoldau ab 17.05. ganztägig infolge Bauarbeiten gesperrt ist. 
Also nix mit Bauarbeiten nur in den Nächten von Mo.-Fr. jeweils ab 22:00 und auch kein Gleiswechselbetrieb.

Ich hätte als zusätzliche Information noch den Rat gegeben, daß jene Fahrgäste aus Richtung Praterstern kommend, die bei der Station Alte Donau aussteigen hätten wollen, bis zur Station Kagran fahren, dort in den Gegenzug umsteigen und zurück zur Station Alte Donau fahren können.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 630
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #39 am: 06. Mai 2021, 02:05:41 »
Diese Fahrgastinformation ist dennoch designtechnisch eine Katastrophe, da weder der Text noch das Bild klar kommunizieren, dass die Züge in einer Richtung nicht anhalten.

"Bahnsteigsperre" an sich impliziert noch nicht viel, könnte auch eingleisigen Betrieb bedeuten. Und die Grafik ist diesbezüglich auch zu wenig aussagekräftig, ein "X" etwa wäre deutlicher.

Und der Text sollte die Folgen der Bahnsteigsperre enthalten, der für Fahrgäste relevante Teil.

Gewohnte WL-Qualität.

kiembeni

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 93
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #40 am: 06. Mai 2021, 10:42:37 »
Könnte, hätte, wäre. Alles so typisch für Wien. Hauptsache man findet für alles einen Grund um zu raunzen. Oder sind wir schon alle so verblödet dass man für alles eine Gebrauchsanweisung oder erläuternde Erklärungen braucht. Andererseits ist lesen auch nicht mehr beliebt, ein bis zwei Wörter müssen schon reichen.
Don't feed the trolls - Füttere keine Trolle.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 630
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #41 am: 06. Mai 2021, 11:05:39 »
Könnte, hätte, wäre. Alles so typisch für Wien. Hauptsache man findet für alles einen Grund um zu raunzen. Oder sind wir schon alle so verblödet dass man für alles eine Gebrauchsanweisung oder erläuternde Erklärungen braucht. Andererseits ist lesen auch nicht mehr beliebt, ein bis zwei Wörter müssen schon reichen.

Eine sehr eigenartige Entschuldigung für mangelhafte Arbeit: Die sollte auch kritisiert werden, sonst werden die WL nie besser in der Fahrgastinformation (auch wenn ich die Hoffnung darauf in Wahrheit schon lange aufgegeben habe).

Fahrgastinformation sollte für jeden einfach verständlich sein, nicht nur für die "nicht verblödeten".

Und generell profitieren Öffis sehr davon, wenn sie einfacher verwendbar werden.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35193
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #42 am: 06. Mai 2021, 11:09:10 »
Fahrgastinformation sollte für jeden einfach verständlich sein, nicht nur für die "nicht verblödeten".

De Leit merkn eh, waun da Zug ned stehbleibt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7529
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #43 am: 06. Mai 2021, 11:11:57 »
Könnte, hätte, wäre. Alles so typisch für Wien. Hauptsache man findet für alles einen Grund um zu raunzen. Oder sind wir schon alle so verblödet dass man für alles eine Gebrauchsanweisung oder erläuternde Erklärungen braucht. Andererseits ist lesen auch nicht mehr beliebt, ein bis zwei Wörter müssen schon reichen.
Nein das ist schlicht falsch! Fahrgastinformation hat klar und deutlich kommuniziert zu werden, und nicht durch Zeichnungen und Piktogrammen den Fahrgast auffordern, sich die daraus folgenden Maßnahmen zusammenzureimen. Dieser Aushang ist schlicht ungenügend.

Pat1305

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 164
Re: U1 - Sanierung Bahnsteige "Alte Donau" und "Kaisermühlen"
« Antwort #44 am: 10. Mai 2021, 11:58:55 »
Zitat
Modernisierungsarbeiten: Von 17. Mai bis 29. August kann die Station Alte Donau in Richtung Leopoldau nicht eingehalten werden. Um die Station nutzen zu können, ersuchen wir Sie bis Kagran zu fahren und in den Zug Richtung Oberlaa zu wechseln.