Autor Thema: Versuchswagen A1 59  (Gelesen 20909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16274
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #45 am: 02. August 2018, 20:52:16 »
. . . . war "Bildaufzeichnung Siemens" zu lesen.
Dashcam?    :o
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3690
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #46 am: 02. August 2018, 22:27:55 »
 :o :o Und ich dachte, die durch die offene Bugabdeckung zusätzlich ansehnlich wirkende Front wäre ein Photoshop-Werk unseres 95B gewesen...
Und ich dachte, mit der Straßenbahn bin ich schneller als zu Fuß.

Alex

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2062
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #47 am: 02. August 2018, 22:43:39 »
:o :o Und ich dachte, die durch die offene Bugabdeckung zusätzlich ansehnlich wirkende Front wäre ein Photoshop-Werk unseres 95B gewesen...

Eine Alternative zu den LH mit Schneepflug im Winter?

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2235
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #48 am: 03. August 2018, 05:13:44 »
Ist das überhaupt DSGVO-konform? >:D

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9687
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #49 am: 03. August 2018, 16:19:39 »
Heute A1 59 in der Haltestelle Antonigasse im Testeinsatz angetroffen. Auf dem Zettel an der Front war "Bildaufzeichnung Siemens" zu lesen.
Was ist da mit der Rambohle passiert? :o
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #50 am: 03. Oktober 2018, 14:33:11 »
Heute A1 59 in der Haltestelle Antonigasse im Testeinsatz angetroffen.
Absurderweise hatte er anscheinend heute dort einen Auffahrunfall... ::)
Link
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1974
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #51 am: 15. Oktober 2022, 19:53:58 »
Der ULF A 12 hat einen Sensor am Bug erhalten. Wie ich bei der Station Anschützgasse beim Fahrerwechsel mitbekommen habe, dürfte es um einen ähnliche Apparatur wie beim ULF A1 59 handeln. (Da es mit der Bremse zusammen hängt (so wie ich es verstanden habe)).
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

KSW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1010
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #52 am: 15. Oktober 2022, 20:08:07 »
Ein akustischer Kollisionswarner? Knirscht bei Kontakt?  >:D

contra

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 163
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #53 am: 16. Oktober 2022, 08:37:03 »
Der ULF A 12 hat einen Sensor am Bug erhalten. Wie ich bei der Station Anschützgasse beim Fahrerwechsel mitbekommen habe, dürfte es um einen ähnliche Apparatur wie beim ULF A1 59 handeln. (Da es mit der Bremse zusammen hängt (so wie ich es verstanden habe)).
(Dateianhang Link)

Das ist ein Kollisionswarner. Dieser greift aber nicht in die Fahr-und Bremssteuerung ein, er sendet ein rein akkustisches Warnsignal(e) aus. Damit werden alle ULFe ausgestattet.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1974
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #54 am: 16. Oktober 2022, 14:13:58 »
Der ULF A 12 hat einen Sensor am Bug erhalten. Wie ich bei der Station Anschützgasse beim Fahrerwechsel mitbekommen habe, dürfte es um einen ähnliche Apparatur wie beim ULF A1 59 handeln. (Da es mit der Bremse zusammen hängt (so wie ich es verstanden habe)).
(Dateianhang Link)

Das ist ein Kollisionswarner. Dieser greift aber nicht in die Fahr-und Bremssteuerung ein, er sendet ein rein akkustisches Warnsignal(e) aus. Damit werden alle ULFe ausgestattet.
Verstehe. Ich war mir zunächst nicht sicher, was genau dieses Gerät darstellen soll (Ob es nun wirklich ein Sensor ist oder nicht). Danke für die Aufklärung @contra.

Was mir gerade noch einfällt: Behalten die ULF A1 59, 62 und 63 (Sowohl am Cockpit als auch am Bug selbst) ihr derzeitiges aussehen oder werden die, wie bei der Außenkameraumrüstung, an die Serienwagen angepasst? (Oder handelt es sich hierbei um eine andere Baustelle?)
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.