Autor Thema: Versuchswagen A1 59  (Gelesen 8413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14764
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #45 am: 02. August 2018, 20:52:16 »
. . . . war "Bildaufzeichnung Siemens" zu lesen.
Dashcam?    :o
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3399
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #46 am: 02. August 2018, 22:27:55 »
 :o :o Und ich dachte, die durch die offene Bugabdeckung zusätzlich ansehnlich wirkende Front wäre ein Photoshop-Werk unseres 95B gewesen...
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)

Alex

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1003
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #47 am: 02. August 2018, 22:43:39 »
:o :o Und ich dachte, die durch die offene Bugabdeckung zusätzlich ansehnlich wirkende Front wäre ein Photoshop-Werk unseres 95B gewesen...

Eine Alternative zu den LH mit Schneepflug im Winter?

Hauptbahnhof

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1476
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #48 am: 03. August 2018, 05:13:44 »
Ist das überhaupt DSGVO-konform? >:D
Petition für den Erhalt der nö. Donauuferbahn: Unterschreibe JETZT!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9205
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #49 am: 03. August 2018, 16:19:39 »
Heute A1 59 in der Haltestelle Antonigasse im Testeinsatz angetroffen. Auf dem Zettel an der Front war "Bildaufzeichnung Siemens" zu lesen.
Was ist da mit der Rambohle passiert? :o
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5345
Re: Versuchswagen A1 59
« Antwort #50 am: 03. Oktober 2018, 14:33:11 »
Heute A1 59 in der Haltestelle Antonigasse im Testeinsatz angetroffen.
Absurderweise hatte er anscheinend heute dort einen Auffahrunfall... ::)
Link
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.