Autor Thema: [TR] Istanbul  (Gelesen 78228 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8288
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #15 am: 06. März 2013, 23:59:58 »
Selber Hersteller und sehr ähnliche Front. :)
Innenausstattung komplett unterschiedlich. Auch diverse Details (Türenanordnung).

Das einzige, was unseren Silberpfeilen ähnelt, ist ein Detail beim Türbereich:

Dieser Wulst, mit Gummi umzogen, auf der Innenseite unter den Schnallen ist in Istanbul identisch. Wie nennt man den eigentlich?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35068
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #16 am: 07. März 2013, 09:18:00 »
Dieser Wulst, mit Gummi umzogen, auf der Innenseite unter den Schnallen ist in Istanbul identisch. Wie nennt man den eigentlich?
Keine Ahnung, ich nehme aber an, dass das die Türverriegelung ist. Gibt's auch bei den 4020ern und anderen Wagen mit druckluftbetätigten Außenschiebetüren.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3624
  • Polenkorrespondent
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #17 am: 07. März 2013, 12:53:55 »
Ah danke, hat es also nicht getäuscht. Dann könnten wir ja unsere dort hin verkaufen und bräuchten sie nicht verschrotten.

Nein, denn in Istanbul fährt man mit Oberleitung. Die einzelnen Metrolinien treffen sich nicht alle und soweit ich weiß, haben alle unterschiedliches Wagenmaterial. Die von SGP gebauten Wagen sind dafür im Straßenbahnnetz Istanbuls einsetzbar und kommen/kamen auf der T4 (Hafif Metro) zum Einsatz.

Hier ein Netzplan: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Istanbul_Rapid_Transit_Map_with_Metrob%C3%BCs_(schematic).png
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Hubi

  • Gast
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #18 am: 07. März 2013, 15:28:47 »
Zitat
Das einzige, was unseren Silberpfeilen ähnelt, ist ein Detail beim Türbereich
Und ich dachte du meinst die Dame am rechten Bildrand 8)

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8288
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #19 am: 21. März 2013, 08:49:58 »
Noch ein Nachzügler aus Istanbul. Bloß ein Schnappschuss mit meinem Süchtophon von der Metrostation Zeytinburnu aufgenommen.
Die Straßenbahn T1 bestand einst aus zwei Linien.
Die T1 fuhr bis 2011 von Kabataş (unterhalb des Taksim-Platzes) nach Zeytinburnu, als "echte" Straßenbahn, mit Niederflur-Garnituren (Bombardier)
Die T2 fuhr bis 2011 von Zeytinburnu nach Beyazıt mit in Deutschland gebraucht gekauften Hochflur-Garnituren und war eine Light Rail, die getrennt vom Straßenverkehr aber mit Niveaukreuzungen betrieben wurde.
Nach der Lieferung der Alstom Citadis wurden T1 und T2 zusammengelegt und verkehren nun als Linie T1 auf der gesamten Länge Beyazıt-Kabataş

Im Bild der Beginn der ehem. Strecke der T2, die mittels Brücke die Metro, eine Schnellstraße und den Metrobüs überquert. Faszinierend: Obwohl man die Brücke nicht betreten darf, ist dennoch ein wunderschönes Rasengleis bepflanzt. Klimatisch gesehen ist Istanbul einfach viel besser dran als Wien.


HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9684
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #20 am: 21. März 2013, 10:09:44 »
Was mich an deinem Bild wundert, sind die unendlich Oberleitungen. Was ist das bitte und welchen Zweck haben diese?
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35068
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #21 am: 21. März 2013, 10:24:57 »
Im Hintergrund siehst du einen Doppelgleiswechsel. Die dafür notwendigen Fahrdrähte dürften im Bahnsteigbereich schon mitgespannt sein.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9684
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #22 am: 21. März 2013, 10:28:22 »
Im Hintergrund siehst du einen Doppelgleiswechsel. Die dafür notwendigen Fahrdrähte dürften im Bahnsteigbereich schon mitgespannt sein.
Elf Vierzehn Drähte für ein einen Gleiswechsel in beide Richtungen?  :o
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8288
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #23 am: 21. März 2013, 11:05:30 »
Im Hintergrund siehst du einen Doppelgleiswechsel. Die dafür notwendigen Fahrdrähte dürften im Bahnsteigbereich schon mitgespannt sein.
Elf Vierzehn Drähte für ein einen Gleiswechsel in beide Richtungen?  :o
Einige davon gehören zur Tramway, die hat dort auch einen Doppelgleiswechsel.

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3624
  • Polenkorrespondent
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #24 am: 09. April 2013, 18:45:14 »
Ich bin vor Schnee und Kälte nach Istanbul geflüchtet. Sehr schöne, nette und saubere Stadt. Ein wenig konnte ich auch die Nostalgiestraßenbahn begutachten.

Ich beginne mit einem Video.

Tramwaj w Stambule, Tram in Istanbul, Straßenbahn in Istanbul

Ein Wagen bahnt sich seinen Weg Richtung Taksim durch die İstiklal Caddesi (Unabhängigkeitsstraße) im Stadtteil Beyoğlu.
Wir befinden uns im europäischen Teil. Beyoğlu ist das Zentrum des Istanbuler Nachtlebens. Die İstiklal Caddesi ist eine rund um die Uhr stark frequentierte Einkaufsstraße, die Straßenbahn kommt nur langsam voran. Sie verkehrt hier zwischen den Stationen Taksim (mit Umsteigemöglichkeit zur Metro und zur Standsteilbahn) und Tünel (mit Umsteigemöglichkeit zu einer anderen Standseilbahn), die Trasse ist ca 3 km lang. Insgesamt gibt es fünf Stationen. Die Strecke ist durchgehend eingleisig, mit einer Ausweiche beim Galatasaray Lisesi (Galatasaray Gymnasium). Hier warten die Züge einander ab. Es sind meist zwei Wagen auf der Strecke, das Intervall beträgt ca 20 Minuten. Am Taksim Meydanı (Taksimplatz) wendet die Straßenbahn in einer Schleife rund um das Republiksdenkmal. Bei der Station Tünel gibt es zwei Stockgleise. Am Taksim Meydanı gibt es zudem eine Abzweigung zum Betriebshof.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Nachts unterwegs in der Flaniermeile İstiklal Caddesi. Die Züge sind oft relativ voll. Sie werden auch von Einheimischen gerne verwendet. Man beachte die Weihnachtsbeleuchtung.


[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Läutend bahnt sich der Zug gerade von der Haltstelle Taksim kommend seinen Weg richtung Tünel.


[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zwar nicht unbedingt das beste Foto, aber besser als nichts. Ein Zug in der Haltestelle Galatasaray. Er wartet den Gegenzug ab, der relativ spät kommt.

Leider konnte ich von den modernen Linien keine Fotos machen. Die Züge der T1 verkehren nun alle mit der Linienanzeige T1 und nicht mehr mit 38, wie auf moszkva térs Fotos. Das Intervall ist sehr unregelmäßig, zu Spitzenzeiten sind die Züge brechend voll.

Sowohl die Fahrzeuge von Bombardier, als auch von Alstom haben sowohl Glocken, als auch Hupen. Beides wird von den Fahrern regelmäßig verwendet. Autofahrer haben vor der Straßenbahn großen Respekt. Ich bin regelmäßig von Kabataş über das Goldene Horn zu den Sehenswürdigkeiten (Hagia Sophia, Sultanahmet, etc.) gefahren. Kein einziges Mal wurde die Schienenbremse verwendet. Die wenigen Autofahrer, die auf den Schienen zum Stehen kamen, wichen früh genug hupend in den Fließverkehr aus.
Eine Stromstörung gab es auch. Sofort wurde vom Fahrer deutlich durchgesagt was los war. Zwar nur auf türkisch, aber man kann ja andere Fahrgäste fragen. Interessanterweise wurde ich von einem türkischen Fahrgast gefragt, was los sei.  8)
po sygnale odjazdu nie wsiadac

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8288
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #25 am: 09. April 2013, 18:57:05 »
Sehr schöne Eindrücke von der Nostalgiebim auf der Istiklal!
Leider konnte ich von den modernen Linien keine Fotos machen. Die Züge der T1 verkehren nun alle mit der Linienanzeige T1 und nicht mehr mit 38, wie auf moszkva térs Fotos. Das Intervall ist sehr unregelmäßig, zu Spitzenzeiten sind die Züge brechend voll.
Kurzführungen zum Fährhafen Eminönü hatten eine andere Nummer, habe aber leider vergessen, welche.

Meiner Erfahrung nach kommt die T1 alle 2-3 Minuten. Oft kommt schon der nächste Zug wenn der erste Zug gerade wegfährt.
Zitat
Ich bin regelmäßig von Kabataş über das Goldene Horn zu den Sehenswürdigkeiten (Hagia Sophia, Sultanahmet, etc.) gefahren.
Oh ja, die T1 ist auch eine super Touristenlinie. Galata-Turm, Galata-Brücke, Neue Moschee, Großer Bazar, Topkapi-Palast, Hagia Sophia, Blaue Moschee - alles auf einer Linie  :up:
Dann nach Zeytinburnu und in die M1 zum Flughafen umsteigen, auch perfekt!

Zitat
Autofahrer haben vor der Straßenbahn großen Respekt.
Interessanterweise ist in Istanbul sehr wenig Autoverkehr. Also Verkehr ist natürlich schon, aber deutlich weniger, als ich mir in einer 15-Millionen-Metropole erwarten würde. Da, wo die T1 fährt, ist automäßig aber tatsächlich fast gar nichts los.

Zitat

Eine Stromstörung gab es auch. Sofort wurde vom Fahrer deutlich durchgesagt was los war. Zwar nur auf türkisch, aber man kann ja andere Fahrgäste fragen. Interessanterweise wurde ich von einem türkischen Fahrgast gefragt, was los sei.  8)
Was auf der T1 auch passieren kann: Die Galata-Brücke wird gehoben. Ja, die Straßenbahn in Istanbul fährt tatsächlich über eine Zugbrücke. Dass die Brücke aufgeht, kommt aber nur sehr selten vor. Und dann wahrscheinlich nur in der Nacht, wenn kein Betrieb ist. Straßenbahn über Zugbrücke gibts sonst wahrscheinlich nur noch in St. Petersburg. Dort sind in der Nacht die Brücken allerdings fast ständig offen, bzw. gibt es einen "Brückenfahrplan", damit Autos und Fußgänger einen Weg durch die Stadt finden können.

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3624
  • Polenkorrespondent
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #26 am: 09. April 2013, 20:02:28 »
Sehr schöne Eindrücke von der Nostalgiebim auf der Istiklal!

Danke!


Kurzführungen zum Fährhafen Eminönü hatten eine andere Nummer, habe aber leider vergessen, welche.

Die verkehren mittlerweile, genauso wie die regulären Züge, als T1. Anhand der Linie kann man also keine Kurzführungen erkennen. Ich sah auch Kurzführungen nach Cevizlibağ. Ebenfalls als T1 bezeichnet.

Meiner Erfahrung nach kommt die T1 alle 2-3 Minuten. Oft kommt schon der nächste Zug wenn der erste Zug gerade wegfährt.

Ich konnte immerwieder 10-15 Minutenlöcher sehen. Die Straßenbahn war unregelmäßig unterwegs, an jedem Tag.

po sygnale odjazdu nie wsiadac

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10724
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #27 am: 10. April 2013, 08:39:49 »
Ich bin vor Schnee und Kälte nach Istanbul geflüchtet. Sehr schöne, nette und saubere Stadt. Ein wenig konnte ich auch die Nostalgiestraßenbahn begutachten.
Aus wieviel Wagen besteht der Wagenpark der Nostalgiestraßenbahn. Auf deinen Fotos bzw. Video waren 223 und 410 zu sehen. Gibt es noch mehr?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8288
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #28 am: 10. April 2013, 09:37:26 »
Ich bin vor Schnee und Kälte nach Istanbul geflüchtet. Sehr schöne, nette und saubere Stadt. Ein wenig konnte ich auch die Nostalgiestraßenbahn begutachten.
Aus wieviel Wagen besteht der Wagenpark der Nostalgiestraßenbahn. Auf deinen Fotos bzw. Video waren 223 und 410 zu sehen. Gibt es noch mehr?
In der englischen Wikipedia steht über die Nostalgiestraßenbahn folgendes:

Zitat
But as a heritage value, European side trams uses (fictitious) route numbers 1, 2 & 3, although all routes are completely same.
Schätzungsweise bedeutet das, es gibt drei Wagen, die als Linien 1, 2 und 3 besteckt sind.

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3624
  • Polenkorrespondent
Re: [TR] Istanbul
« Antwort #29 am: 10. April 2013, 21:23:25 »
Ich bin vor Schnee und Kälte nach Istanbul geflüchtet. Sehr schöne, nette und saubere Stadt. Ein wenig konnte ich auch die Nostalgiestraßenbahn begutachten.
Aus wieviel Wagen besteht der Wagenpark der Nostalgiestraßenbahn. Auf deinen Fotos bzw. Video waren 223 und 410 zu sehen. Gibt es noch mehr?

Soweit ich weiß sind es drei Trieb- und 2 Beiwagen. Wann die Beiwagen in Betrieb sind, weiß ich nicht.
po sygnale odjazdu nie wsiadac