Autor Thema: Das Ende der TW 100  (Gelesen 3503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5785
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #15 am: 13. September 2021, 14:08:38 »
Da der derzeitige Vorstand alles andere als Offen für Nostalgie ist. Die wollen am liebsten alles weg haben...

Ohne jetzt viel werten zu wollen oder nähere Umstände zu kennen:

Die WLB sind ein Unternehmen, welches nahezu auschließlich durch Finanzmittel des Staates bzw. durch ein paar Fahrgelder finanziert wird. Wenn sie jetzt einen Oldtimerzug unterhalten würden, müssten sie das Geld von anderen Stellen abzweigen. So etwas nennt man in Österreich "Mißbräuchliche Verwendung".
D.h. sie müssten das ganze komplett von extern finanzieren (z.B. kostendeckende Vermietung etc.). Dann kann sich aber auch gleich ein anderer darum kümmern. Sprich ein Verein.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12542
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #16 am: 13. September 2021, 14:18:56 »
Es sind keine einzigen Museumswagen der WLB für den Fahrgastbetrieb mehr zugelassen was man so hört.

Was ist mit dem Hofsalonwagen?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Bahnpetzi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #17 am: 13. September 2021, 14:23:47 »
Es sind keine einzigen Museumswagen der WLB für den Fahrgastbetrieb mehr zugelassen was man so hört.

Was ist mit dem Hofsalonwagen?

Der gehört dem VEF.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12511
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #18 am: 13. September 2021, 15:28:43 »
Eventuell die letzten 5 Wagen 122-126, welche erst 1993 geliefert wurden plus den (möglicherweise?) künftigen Museumswagen 101 (Erich)?

Wurde 111 (Inge) schon ausgemustert?

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die WLB einen 100er als Museumswagen aufhebt?  ;)
Vorgesehen ist dafür, soweit ich weiß, der 101. Offiziell ist das nicht, aber wieso sollte das deiner Meinung nach vollkommen ausgeschlossen sein? ???

Da der derzeitige Vorstand alles andere als Offen für Nostalgie ist. Die wollen am liebsten alles weg haben...

Bei einem Fahrzeugstand von um die 500 Stück (wenn ich mich nicht verrechnet habe) kann man den einen oder anderen Miuseumswagen in der Werkstätte mitschleppen.
Bei dem Schienenfahrzeugstand der WL wäre das schon ein schöner Brocken
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2055
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #19 am: 13. September 2021, 17:59:39 »
Es sind keine einzigen Museumswagen der WLB für den Fahrgastbetrieb mehr zugelassen was man so hört.

Dann sind solche Fahrten leider nicht mehr möglich.

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1733
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #20 am: 14. September 2021, 07:00:54 »
Schade!  :(
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

denond

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1693
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #21 am: 14. September 2021, 09:07:07 »
Da der derzeitige Vorstand alles andere als Offen für Nostalgie ist. Die wollen am liebsten alles weg haben...

Das stimmt, derzeit sind viele Befindlichkeiten in den oberen Etagen in so manchem Betrieb im Spiel. Tust du mir weh, tue ich dir weh. Was ist das derzeit für eine Zeit...

4836er

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1311
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #22 am: 24. September 2021, 17:23:25 »
Es sind keine einzigen Museumswagen der WLB für den Fahrgastbetrieb mehr zugelassen was man so hört.

Damit dürftest du recht gehabt haben, denn die beiden hellblauen Triebwägen 223 und 231 sind vom Gleisnetz der WLB genommen worden und stehen nun im Museumsdepot des WTM in Traiskirchen. Die Halle hat derzeit keinen Gleisanschluss ans Netz der WLB.

Zumindest sind die Wägen in guten Händen und wettergeschützt untergebracht  :), aber ich fürchte das wars wohl bis auf weiteres mit Nostalgiefahrten auf der Badnerbahn.  :( Ob das jemals wieder möglich ist?

Halbstarker

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1192
  • The Streetcar strikes back!
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #23 am: 25. September 2021, 09:00:06 »
Wir werden OT.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10471
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #24 am: 27. September 2021, 10:58:48 »
Es sind keine einzigen Museumswagen der WLB für den Fahrgastbetrieb mehr zugelassen was man so hört.

Damit dürftest du recht gehabt haben, denn die beiden hellblauen Triebwägen 223 und 231 sind vom Gleisnetz der WLB genommen worden und stehen nun im Museumsdepot des WTM in Traiskirchen. Die Halle hat derzeit keinen Gleisanschluss ans Netz der WLB.

Und der derzeit in Erdberg noch im Freien abgestellte 224 (momentan ohne Nummer) soll Teil der Sammlung "Remise" werden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

M-wagen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 744
Re: Das Ende der TW 100
« Antwort #25 am: 27. September 2021, 13:13:26 »
Am Samstag beim Tramwaytag hatte er die Nummer angeschrieben.