Autor Thema: [NO] Straßenbahn Oslo  (Gelesen 60588 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11653
    • In vollen Zügen
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #15 am: 19. Dezember 2010, 12:01:19 »
Gut eignen für solche Wassergleise würde sich z.B. der Gaußplatz.
Nur, daß die Oldtimerdichte am Gaußplatz eher gering ist. Da will ja kein Tourist hin.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16263
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #16 am: 19. Dezember 2010, 12:12:37 »
Gut eignen für solche Wassergleise würde sich z.B. der Gaußplatz.
Nur, daß die Oldtimerdichte am Gaußplatz eher gering ist. Da will ja kein Tourist hin.
Dann bau'n wir halt die Blumeninsel am Schmerlingplatz um auf einen Seerosenteich!   :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11653
    • In vollen Zügen
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #17 am: 19. Dezember 2010, 13:19:25 »
OK, aber NUR, wenn der Seerosenteich rund ist.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

topseeser

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #18 am: 19. Dezember 2010, 21:55:43 »

Ad einzelne Türe: Nein das weiß ich leider nicht, ich frage es mich auch schon seit ich hier bin.
Ich habe einmal einen Bericht gelesen, wonach diese Türen einerseits dazu dienen soll(t)en, um Fahrgäste im Störungsfall gefahrlos auch an Stellen aussteigen lassen zu können, wo es auf der rechten Wagenseite nicht möglich wäre und andererseits um mit den Wagen einen Notbetrieb im "Rückwärtsgang" durchführen zu können, bei dem auch Fahrgäste befördert werden können.

Gar nicht so blöd, so eine Einrichtung, außerdem sind es perfekte Notausstiege - nicht so wie bei den Ex, wo es per Reißleine entfernbare Fenster sind oder beim ULF, der erst gar keine hat!  :lamp:
Das ist natürlich auch möglich. Es wäre wahrscheinlich sinnvoll, so eine Tür auch weiter vorne einzubauen. Denn, was hinten passiert kann theoretisch auch vorne passieren.

Danke für die sehr ausführliche schöne Reportage!  :up:

Nach wie vor fasziniert bin ich von den Wassergleisen... das könnte man bei uns auf häufigen Oldtimer-Routen installieren, damit die Wagen bei Schlechtwetter geputzt werden ;) :D Gut eignen für solche Wassergleise würde sich z.B. der Gaußplatz. Aber bei uns dauert es wohl keine Woche, bis ein Auto dort hineinfährt :(

Die Flexibilität, dass man einen Wagen einfach als eine andere Linie weiterführt, wenn es kein Zweirichtungswagen ist und es keine Schleife gibt, dieser Pragmatismus ist in Wien schon längst verlorengegangen...
Danke :) Von dem Kreisel bin ich auch jedesmal wieder fasziniert. Es ist sogar so, dass die Springbrunnen sich automatisch runterregeln sofern eine Trikk kommt. Jetzt im Winter liegt da halt statt dem Wasser Schnee und das schaut auch sehr schön auf.
Überhaupt ist es hier sehr oft so, das die Trikk gerade durch den Kreisel geführt wird und im Kreisverkehr bevorrangt ist. Sehr praktisch  :up:

Wattman

  • Gast
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #19 am: 23. Januar 2011, 16:08:19 »
Gab es bei der Osloter Straßenbahn nicht vor einigen Jahren eine massive Reduktion der Strecken und Linien in der Innenstadt, aus Einsparungsgründen?

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11653
    • In vollen Zügen
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #20 am: 23. Januar 2011, 16:16:48 »
Osloter
Heißt das sicher so und nicht "Osloer"? ???
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #21 am: 23. Januar 2011, 16:44:03 »
Osloter
Heißt das sicher so und nicht "Osloer"? ???
Der gute alte Konrad meint "Osloer".

Wattman

  • Gast
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #22 am: 23. Januar 2011, 18:39:13 »
Wer ist Konrad?

O.K., ich nehme zur Kenntnis, dass man zwar von einem Osloten, aber von der Osloer Straßenbahn spricht.
Könnte jetzt bitte jemand auch meine Frage beantworten?

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #23 am: 23. Januar 2011, 19:00:05 »
Konrad Alexander Friedrich Duden (* 3. Januar 1829 auf dem Gut Bossigt in Lackhausen bei Wesel; † 1. August 1911 in Sonnenberg bei Wiesbaden) veröffentlichte am 7. Juli 1880 ein orthografisches Wörterbuch das bis heute in immer wieder überarbeiteter und erweiterter Fassung als die Grundlage der deutschen Rechtschreibung anzusehen ist.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11653
    • In vollen Zügen
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #24 am: 23. Januar 2011, 19:05:15 »
@Revisor: Ich glaube die Frage wollte er nicht so genau beantwortet haben, sondern die in seinem vorigen Beitrag. ;D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #25 am: 23. Januar 2011, 19:06:55 »
Ich beantworte jede Frage, deren Antwort ich kenne.  8)

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13264
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #26 am: 23. Januar 2011, 19:14:29 »
Überhaupt ist es hier sehr oft so, das die Trikk gerade durch den Kreisel geführt wird und im Kreisverkehr bevorrangt ist. Sehr praktisch  :up:

Welcher Wiener Fahrschüler der älteren Zeiten (als die Prüfungen nur von der Rossauer Kaserne aus abgelegt wurden) nicht den Kreisverkehr Gaußplatz vor seinem Umbau. Mich hat der Fahrlehrer mindestens 20 Mal durchgeschick. Dort galt Selbiges - die gerade durchfahrende Straßenbahn hatte Vorrang.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #27 am: 23. Januar 2011, 19:15:19 »
Gab es bei der Osloter Straßenbahn nicht vor einigen Jahren eine massive Reduktion der Strecken und Linien in der Innenstadt, aus Einsparungsgründen?
Anscheinend war das tatsächlich vorgesehen, kam dann aber glücklicherweise nicht zustande. So erzählt es zumindest die Wikipedia:
Zitat
... Als im Jahr 2002 das Geld bei der Betreibergesellschaft knapp wurde, beschloss man, große Teile des Tramnetzes zu schließen. Doch die Schließung kam nicht zustande, da ein solcher Beschluss eine Generalversammlung erforderte. Trotzdem lag die Strecke nach Kjelsås deswegen zwischen 2002 und 2004 still.

In den 1990er Jahren wurden dennoch zwei neue Strecken eröffnet: Die eine über den Hafen bei Aker Brygge nach Solli, die andere zum neuen Krankenhaus Rikshospitalet. Da der Unterhalt vernachlässigt wurde, mussten ab Beginn der 2000er Jahre an zahlreichen Stellen die Gleise erneuert werden. Diese Arbeiten dauern noch an.
...

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Oslo
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Wattman

  • Gast
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #28 am: 23. Januar 2011, 19:23:04 »
@Revisor: Ich glaube die Frage wollte er nicht so genau beantwortet haben, sondern die in seinem vorigen Beitrag. ;D

Beide Fragen wollte ich beantwortet haben und habe beide beantwortet bekommen, wie es einem Fachforum eben zur Ehre gereicht. :)

topseeser

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #29 am: 24. Januar 2011, 09:03:19 »
Gab es bei der Osloter Straßenbahn nicht vor einigen Jahren eine massive Reduktion der Strecken und Linien in der Innenstadt, aus Einsparungsgründen?
Anscheinend war das tatsächlich vorgesehen, kam dann aber glücklicherweise nicht zustande. So erzählt es zumindest die Wikipedia:
Zitat
... Als im Jahr 2002 das Geld bei der Betreibergesellschaft knapp wurde, beschloss man, große Teile des Tramnetzes zu schließen. Doch die Schließung kam nicht zustande, da ein solcher Beschluss eine Generalversammlung erforderte. Trotzdem lag die Strecke nach Kjelsås deswegen zwischen 2002 und 2004 still.

In den 1990er Jahren wurden dennoch zwei neue Strecken eröffnet: Die eine über den Hafen bei Aker Brygge nach Solli, die andere zum neuen Krankenhaus Rikshospitalet. Da der Unterhalt vernachlässigt wurde, mussten ab Beginn der 2000er Jahre an zahlreichen Stellen die Gleise erneuert werden. Diese Arbeiten dauern noch an.
...

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Oslo

Das dürfte soweit auch großteils stimmen. Die einzige Aussage, die im Wiki ein bisschen schwammig formuliert ist, ist "mussten ab Beginn der 2000er Jahre an zahlreichen Stellen die Gleise erneuert werden. Diese Arbeiten dauern noch an" denn das ist im ganzen Netz so und wird auch so bleiben ;) Das liegt aber nicht nur am "schlechten Unterhalt", sondern einfach an den dortigen Gegebenheiten. Jede Straße muss, aufgrund des Frostes, nach spätestens 10 Jahren erneuert werden, und Ähnliches gilt auch für die Gleise.