Autor Thema: Linie H2 (1910-1980)  (Gelesen 95045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1461
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #240 am: 27. Dezember 2021, 11:18:31 »
Nein, das ist an sich korrekt.
„Hinten“ ist eigentlich nicht sehr fein.
Hab „rückwärtigen Ausgang“ erst neulich im Flugzeug gehört.

Das ist nicht korrekt, da rückwärts eine Richtung, hinten aber ein Ort ist.

Finde ich auch. Ich bin überrascht, daß das Wort "rückwärtig" sogar im Duden zu finden ist. Vorwärtig hingegen nicht.

Ich gehe vorwärts und ich kann auch rückwärts gehen (wenn ich mutig genug bin). Eventuell auch seitwärts. - Auf die Frage wie (auf welche Weise)?
Aber ich gehe nach vorne oder ich gehe nach hinten. (bzw. zur Seite) - auf die Frage wohin?
Und: jemand befindet sich vor mir, hinter mir oder neben mir. - auf die Frage wo?

Wo steht geschrieben, daß hinten nicht sehr fein sein soll?

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16259
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #241 am: 27. Dezember 2021, 14:05:10 »
"Rückwärts" und "rückwärtig" sind aber zwei ganz verschiedene Wörter! Das erste beschreibt eine Bewegung (–> mit dem Rücken voran), das zweite eine Lage (–> an der Rückseite)! 

Es gibt ja z.B. auch "auswärtig", "bergwärtig" oder "gegenwärtig" usw.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

michael-h

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 288
    • Michael Heussler Photography
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #242 am: 02. Januar 2022, 23:34:20 »
:
>Bitte auch rückwärts einsteigen<.
Beim E1 wäre es eine ziemliche Herausforderung für sportliche Typen!
Also ich verheddere mich bei jedem Versuch - die einen können sich vor lachen kaum halten, die anderen granteln herum, weil ich natürlich länger brauche  ;D

LG Michi

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12076
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #243 am: 03. Januar 2022, 09:13:06 »
D1 + s1 1582 der Linie H2 auf der Rotundenbrücke 1928 (Foto: A. Löwenstein, Archiv Helfried Seemann). s1 1582 wurde per 25.05.1929 skartiert; dies ist ziemlich sicher das letzte Betriebsfoto dieses Beiwagens.

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12076
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #244 am: 25. Januar 2022, 20:14:51 »
L 514 + l + l der Linie H2 bei der Einfahrt in die Schleife Prater Hauptallee (Foto: Alain Gavillet, 09.1976).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12076
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #245 am: 24. Februar 2022, 22:36:24 »
D1 + c2 1726 der Linie H2 bei der Sezession; c2 1726 wurde als letzes Exemplar dieser Type per 02.06.1932 skartiert (Foto: Slg. Marschner).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12076
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #246 am: 08. März 2022, 08:56:20 »
Ein M + k3 + k3 Zug der Linie H2 mit Fahrziel Neuwaldegg quert den Schwarzenbergplatz (Foto: Othmar Bamer, Archiv Dr. Peter Standenat, 1960).

LG nord22

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10763
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #247 am: 08. März 2022, 09:56:17 »
Ein M + k3 + k3 Zug der Linie H2 mit Fahrziel Neuwaldegg quert den Schwarzenbergplatz (Foto: Othmar Bamer, Archiv Dr. Peter Standenat, 1960).

Der Bau links im Hintergrund ist übrigens das Akademische Gymnasium, das zu besuchen ich vier Jahre lang die Ehre hatte.  :)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1461
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #248 am: 08. März 2022, 11:08:57 »
Heute würde man diesen Blick nicht mehr haben, weil die Baulücke durch einen Neubau (im alten Stil) geschlossen wurde.

maybreeze

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 481
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #249 am: 08. März 2022, 13:27:30 »
Die Baulücke (Bombenschaden) war die ehemalige Staatsbahndirektion

Über die Geschichte: WienSchauen

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12076
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #250 am: 05. Juli 2022, 19:55:07 »
L 503 + l + l beim Einbiegen von der Löwengasse in die Rasumofskygasse (Foto: Simon, Archiv Dr. Peter Standenat, 21.03.1980).

LG nord22