Tramwayforum

Gesamter öffentlicher Verkehr in Wien => Badner Bahn => Thema gestartet von: blitzwerner am 20. März 2014, 19:59:03

Titel: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: blitzwerner am 20. März 2014, 19:59:03
Edit (tram): gelöscht
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 20. März 2014, 23:44:13
Warum hängt an einem 11. Juni die Rot-Weiß-Rote Fahne?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 21. März 2014, 17:01:36
Dazu hätte ich auch noch Bildmaterial.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: W_E_St am 27. März 2014, 23:40:02
Für einen Badner Straßenbahnwagen kommt mir das am letzten Bild zu wuchtig vor. Als Ort kommen eigentlich meiner Meinung nach nur Leesdorf, Wolfganggasse oder eventuell noch Inzersdorf in Frage. An welcher der genannten Stellen gab es denn eine Schiebebühne?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 28. März 2014, 00:43:08
Ist das vor den Scheinwerfer eine Verdunkelungsblende? Dann ließe sich der Aufnahmezeitpunkt auf wenige Jahre festlegen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: K2424 am 28. März 2014, 06:55:17
Das müsste Tw 96 oder 98 in Leesdorf sein! In Leesdorf gab es am Hallenvorkopf, für die vier Gleise nahe der Schwechat, eine Schiebebühne.
Auf dem dritten Bild sieht man links die Draisine 1003 vorblitzen!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Ferry am 28. März 2014, 09:38:48
Das müsste Tw 96 oder 98 in Leesdorf sein!
Ist das wirklich ein WLB-Fahrzeug? Auf der WLB wurde doch immer die Klauenkupplung verwendet, der Wagen hat aber eine Pufferkupplung. Außerdem vermisse ich die für die pneumatische Kupplung notwendige Druckluftleitung samt Anschlussschlauch.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 28. März 2014, 10:39:38
Das müsste Tw 96 oder 98 in Leesdorf sein!
Ist das wirklich ein WLB-Fahrzeug? Auf der WLB wurde doch immer die Klauenkupplung verwendet, der Wagen hat aber eine Pufferkupplung. Außerdem vermisse ich die für die pneumatische Kupplung notwendige Druckluftleitung samt Anschlussschlauch.

Das ist ein Fahrzeug der Badener Straßenbahn mit normaler elektrischer Standardausrüstung. Die Klauenkupplung erhielten nur die Lokalbahnwagen zum Ende der 30er Jahre. Eine Besonderheit in Baden: Die Lyrabügel wurden auf den Bock der einstigen Stangenstromabnehmer aufgebaut. In Baden wurden die Bügel also nicht umgelegt, sondern wie einst auf der Pöstlingberg Bahn über die Seite umgedreht.

Die beiden rechten Gleise in der Wagenhalle Leesdorf waren über die Schiebebühne erreichbar. Nach deren Ausbau wurden über Jahre diese beiden Stände nicht benutzt.

Ich habe einen Block Badener Straßenbahn aus dem Archiv ETB zum Scanen in Vorbereitung, bitte noch um Geduld.
Vorerst eine Gesamtansich vom Frachtenbahnhof Leesdorf mit den in den ersten Fotos gezeigten abgestellten Fahrzeugen, ca 1967.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Revisor am 28. März 2014, 17:03:21
Außerdem vermisse ich die für die pneumatische Kupplung notwendige Druckluftleitung samt Anschlussschlauch.
Ts, ts, ts, die alte Badner Bahn und Druckluft.  ::)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: K2424 am 28. März 2014, 19:46:50
Auf diesem Bild, aus "Hundert Jahre Badner Bahn" Sternhart – Pötschner, Foto Archiv Ernst, Verlag Slezak, kann man gut erkennen, dass die Bühne über 4 Stände der Remise ging. Wie lange das so war kann ich nicht sagen, dieses Foto datiert aus 1907.
Bei dem vom blitzwerner in Bild 4 gezeigten Tw handelt es sich eher um Tw 96, da dieser als Einziger dieser Umbauwagen die Licht-und Bremsdosen unmittelbar nebeneinander hatte.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 20. Mai 2014, 07:47:06
Die folgenden Aufnahmen illustrieren den vielfältigen Fuhrpark der Badner Bahn:
* Verschublok 01 mit BW 307 und 310 in der Eichenstraße bei Abenddämmerung (Foto: railasia, 09.1969)
* Dreiwagenzug in Inzersdorf (Foto: H. Liljewall, 07.1969)
* WLB Kölner am Bahnhof Wolfganggasse (Foto: A. Gavillet, 09.1976)

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Ferry am 20. Mai 2014, 09:11:01
* WLB Kölner am Bahnhof Wolfganggasse (Foto: A. Gavillet, 09.1976)
Die "Kölner" hatten schon irgendwie ihren Reiz. Schade, dass keiner davon in Wien geblieben ist und dass nichts aus dem Projekt der Zubringerbahn zum Saurierpark geworden ist.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4463 am 20. Mai 2014, 11:29:53
Verschublok 01 mit BW 307 und 310 in der Eichenstraße bei Abenddämmerung (Foto: railasia, 09.1969)
Fuhr dieser Zug im Personenverkehr oder war das nur eine Überstellfahrt?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Revisor am 20. Mai 2014, 11:59:41
Verschublok 01 mit BW 307 und 310 in der Eichenstraße bei Abenddämmerung (Foto: railasia, 09.1969)
Fuhr dieser Zug im Personenverkehr oder war das nur eine Überstellfahrt?
Das war nur eine Verschubfahrt. Die von einem Planzug zur Oper abgehängten Beiwagen wurden von der Lok 01 in den Bahnhof Wolfganggasse hineingezogen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 30. September 2014, 16:41:27
Auch schon historisch, Ex T1 404 Wien, Ex 7 St.Pölten damals Tw 07 für die BadnerBahn. 2003 stand er noch herum, etwa ein Jahr später war dann Schluß.
Auch der ex l3-1793 stand noch in Inzersdorf. Bei der Badner hatte er die Nummer 904. Am Bild dann noch 3 Gelenkwagen der 100er Serie!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 04. Dezember 2014, 08:38:22
Anbei zwei Aufnahmen der WLB Kölner in der Station Kärntner Ring - Oper, welche einen direkten Vergleich des Designs im Ursprungszustand und in den letzten Einsatzjahren ermöglichen:
* 1970 (Foto: jhm0284)
* 07.1989 (Foto: DSO Nobbi)

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 04. Dezember 2014, 09:00:22
Aus der Fotokiste.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 04. Dezember 2014, 09:41:30
Das dürfte eine Überstellung zu Schrotthändler gewesen sein?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Achter am 06. Januar 2015, 07:24:43
Im EBFÖ gefunden: Bahnhof Inzersdorf Lokalbahn abgerissen: http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=166247.0 (http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=166247.0)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 13er am 03. März 2015, 22:20:01
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:

[attach=1]

Foto: Alfred Luft
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Revisor am 03. März 2015, 22:26:36
Die Triebwagennummern lassen sich auf Grund der unterschiedlichen Stromabnehmer leicht zuordnen: 243, 241, 242. Interessanterweise wird der dritte Triebwagen, 242, offenbar als Beiwagen (abgebügelt!) mitgeführt.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 04. März 2015, 07:24:27
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:

(Dateianhang Link)

Foto: Alfred Luft
Dürfte sich vermutlich um einen Verstärkerzug in die Südstadt handeln, normal fuhren die ja nie so!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: moszkva tér am 04. März 2015, 12:53:24
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:

(Dateianhang Link)

Foto: Alfred Luft
Dürfte sich vermutlich um einen Verstärkerzug in die Südstadt handeln, normal fuhren die ja nie so!
Aber wo ist dieser Tümpel? Steht da heute die SCS?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 04. März 2015, 13:03:07
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:

(Dateianhang Link)

Foto: Alfred Luft
Dürfte sich vermutlich um einen Verstärkerzug in die Südstadt handeln, normal fuhren die ja nie so!

Aber wo ist dieser Tümpel? Steht da heute die SCS?
In etwa, ja genau!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: coolharry am 04. März 2015, 13:11:16
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:

(Dateianhang Link)

Foto: Alfred Luft
Dürfte sich vermutlich um einen Verstärkerzug in die Südstadt handeln, normal fuhren die ja nie so!
Aber wo ist dieser Tümpel? Steht da heute die SCS?

Den Tümpel gibts eh noch. Stehen jetzt ein paar unbewohnte Fertigteilhäuser rund herum und nennt sich blaue Lagune.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Laiseka am 04. März 2015, 13:14:06
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:

(Dateianhang Link)

Foto: Alfred Luft
Dürfte sich vermutlich um einen Verstärkerzug in die Südstadt handeln, normal fuhren die ja nie so!
Aber wo ist dieser Tümpel? Steht da heute die SCS?

Den Tümpel gibts eh noch. Stehen jetzt ein paar unbewohnte Fertigteilhäuser rund herum und nennt sich blaue Lagune.

Sehr interessant. Ist das also ein natürliches Gewässer und kein künstliches Gewässer?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 60er am 04. März 2015, 13:18:33
Sehr interessant. Ist das also ein natürliches Gewässer und kein künstliches Gewässer?
Es ist ein ehemaliger Ziegelteich, also schon künstlich angelegt. In der Gegend zwischen Vösendorf und Guntramsdorf gibt es etliche solche Teiche.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 04. März 2015, 13:19:38
Den Tümpel gibts eh noch. Stehen jetzt ein paar unbewohnte Fertigteilhäuser rund herum und nennt sich blaue Lagune.
Sehr interessant. Ist das also ein natürliches Gewässer und kein künstliches Gewässer?
Ungefähr so natürlich wie der Pappelteich.
Ziegelproduktion, Lehmgrube, Grundwasser - genau so wie der Teich in der Grünanlage am Wienerberg
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 60er am 04. März 2015, 13:23:04
Der Pappelteich ist aber ein altes Schwimmbecken und gehörte einst zur dort angesiedelten Kaserne. Zur Lehmgewinnung wurde er nie genutzt.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 04. März 2015, 14:20:16
Das stimmt, allerdings ist er auch nicht natürlich, obwohl es eine kurze Zeit ein Initiative zur Renaturisierung des Pappelteiches gab.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: hema am 04. März 2015, 14:22:31
Ist halt nicht alles so schön und natürlich wie der Seestadtsee!  ;)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: moszkva tér am 04. März 2015, 14:46:53
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:
Dürfte sich vermutlich um einen Verstärkerzug in die Südstadt handeln, normal fuhren die ja nie so!

Tatsächlich:
Zitat
26. Runde
Admira - Rapid 1:3 (1:1)
24. 6. 1967
Südstadt, 16.000, Marschall
ADMIRA: Draxelmayer; Breibert, Wahl, Sommer; Bedernik, Paproth; Gehbauer, Latzke, Kreuz, Herzog, Kozlicek
RAPID: Pichler; Gebhardt, Glechner, Baier; Hasil, Ullmann; Bjerregaard, Seitl, Grausam, Flögel, Starek
Tore: 0:1 (17., Freistoß) Hasil, 1:1 (19.) Paproth, 1:2 (57.) Seitl, 1:3 (60.) Seitl
Quelle: http://www.rapidarchiv.at/spiele/1967.html (http://www.rapidarchiv.at/spiele/1967.html)

Rapid hat sich damals in der letzten Runde in der Südstadt gegen den Titelverteidiger Admira (noch ohne Wacker) den Meistertitel der Saison 1966/67 vor Wacker Innsbruck geholt. Mit 16.000 war die Südstadt auch bummvoll, so wie der Zug am Bild.

Übrigens interessant das mit dem Tümpel und der SCS. Man muss die Sümpfe trockenlegen und stattdessen Einkaufszentren bauen!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 04. März 2015, 19:52:02
Am gleichen Tag war noch ein zweiter Südstadt-Sonderzug eingesetzt. Leider ist mein Foto wegen mangelnder Fixierung farblich verändert.
Aufnahmen beider Züge findet man in Bahn im Bilde 54 und 55.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 13er am 16. August 2015, 19:31:25
Am 21. April 1976 fährt 91+18 auf der Wiedner Hauptstraße:

[attach=1]

Foto: Ap van Donselaar
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: h 3004 am 17. August 2015, 10:52:11
Interessant im Bild sind auch die Halteverbotstafeln (Anfang/Ende), wo doch das Zufahren in Schienenstraßen auf die linke Seite seinerzeit nicht erlaubt war. Und das noch knapp hinter der Haltestelle. Aber sonst hat sich - bis auf die Aufdoppelung der Fahrbahn - am Straßenbild  nichts verändert.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 95B am 17. August 2015, 11:02:12
Interessant im Bild sind auch die Halteverbotstafeln (Anfang/Ende), wo doch das Zufahren in Schienenstraßen auf die linke Seite seinerzeit nicht erlaubt war. Und das noch knapp hinter der Haltestelle.

Waren die Halteverbote eventuell früher generell mit beidseitigen Tafeln ausgeschildert?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: hema am 17. August 2015, 11:32:56
Früher durfte man schon links zufahren!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 95B am 17. August 2015, 12:03:29
Früher durfte man schon links zufahren!

Wo ich heute links zufahren darf, ist das Halteverbot auch nicht beidseitig ausgeschildert.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: h 3004 am 17. August 2015, 13:49:00
Uns habens das so 1970 in der Fahrschule gesagt, aber ich habe den Führerschein in Eisenstadt gemacht  ;D
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 09. September 2015, 10:18:25
Reger Betrieb am Bahnhof Wolfganggasse 1976 (Foto: Alain Gavillet).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: martin8721 am 09. September 2015, 12:09:18
Reger Betrieb am Bahnhof Wolfganggasse 1976 (Foto: Alain Gavillet).

Wunderschön! So hab ich die Badner Bahn aus meiner Kindheit in Erinnerung!  :)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 13. September 2015, 15:44:59
Ich kenn das auch noch so von früher, um die ecke war die Bäckerei vom Konsum, war ein Jahr später mit meiner Schulklasse auf Exkursion dort!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 13. September 2015, 17:03:32
Bei der Museumstramway Amsterdam wurde im Oktober 1990 die Garnitur WLB 28 + 55 + 34 neben M 4143 + m3 5312 aufgenommen (Foto: Geoffrey Tribe).

nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Ferry am 17. September 2015, 10:46:44
Bei der Museumstramway Amsterdam wurde im Oktober 1990 die Garnitur WLB 28 + 55 + 34 neben M 4143 + m3 5312 aufgenommen (Foto: Geoffrey Tribe).

Ich wusste gar nicht, dass die Amsterdamer auch WLB-Wagen haben!  :o

Der 5312 kam übrigens wieder zurück nach Wien und ist heute beim VEF.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 95B am 17. September 2015, 11:05:53
Ich wusste gar nicht, dass die Amsterdamer auch WLB-Wagen haben!  :o

Hatten! Tw 28 steht nunmehr als Restaurant in der Nähe der Straßenbahnendstation Sloterdijk (Foto siehe tramways.at). Bw 55 ist ausgebrannt und wurde danach verschrottet. 34 kam wieder nach Wien zurück und ging im Tausch für 224 nach Mariazell. Die Amsterdamer hatten auch noch weitere WLB-Fahrzeuge als Ersatzteilspender, von denen aber nichts mehr übrig ist.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: GS6857 am 19. September 2015, 10:29:39
Ist das am Gürtel oder am Karlsplatz?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: tramway.at am 19. September 2015, 11:08:02
Ist das am Gürtel oder am Karlsplatz?

Ich hab das Bild bei mir mit "Eichenstraße" im Archiv.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 19. September 2015, 11:13:52
Eindeutig am Karlsplatz; der Zug steht vor der Kreuzung mit den 2er Linien.

nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 60er am 19. September 2015, 12:44:52
Die Geschäfte im Hintergrund sehen verdächtig nach Karlsplatz aus (Hutgeschäft, Füllfedergeschäft).

(http://www.tramwayforum.at/index.php?action=dlattach;topic=226.0;attach=50986;image)

Bildquelle: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=226.msg96277#msg96277
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: tramway.at am 19. September 2015, 17:21:25
Ist das am Gürtel oder am Karlsplatz?

Ich hab das Bild bei mir mit "Eichenstraße" im Archiv.

Super! Ich bin jetzt auch sicher, dass es Karlsplatz ist!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: GS6857 am 19. September 2015, 17:28:23
Super, danke!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 17. Oktober 2015, 12:38:51
* WLB Kölner 93 mit Werbung für die neue SCS in Inzersdorf (Foto: Alain Gavillet, 09.1976)
* WLB 33 in Inzersdorf (Foto: Alain Gavillet, 06.1985)

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 25. Oktober 2015, 12:40:52
Bin auch ein paar mal mit den alten Zügen mitgefahren!  ;)

Super Bilder danke!  :up:
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 08. Dezember 2015, 19:04:02
WLB Kölner 16 + 93 im Juli 1973 am Kärntner Ring (Foto: Geoffrey Tribe).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4463 am 08. Dezember 2015, 19:47:25
WLB Kölner 16 + 93 im Juli 1973 am Kärntner Ring
Interessant auch das Wahlplakat vor dem Zug.
Was für eine Garnitur ist darauf zu erkennen?  ???
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Stellwerker am 08. Dezember 2015, 19:49:08
Eventuell ein erblauter ÖBB 4010er?

LG,
Stellwerker
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Ferry am 09. Dezember 2015, 09:34:11
Eventuell ein erblauter ÖBB 4010er?

Ich würde das eher für ein Phantasieprodukt halten. Am ehesten noch erinnert es mich an die Front der T bzw. WLB 400. Aber da wäre der Zeichner über 20 Jahre seiner Zeit voraus gewesen...  ;)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: h 3004 am 09. Dezember 2015, 14:39:34
Ist ev. einem damaligen Kleinbahn - oder Liliputmodell nachempfunden.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Wolfgang Simetsberger am 24. Dezember 2015, 16:26:02
Liebe Freunde der Badnerbahn!
Vor einigen Jahren wurde in einem dieser einschlägigen Foren ein Foto vom Bahnhof Tribuswinkel (siehe Anhang) aus der Anfangszeit des elektrischen Betriebes gepostet. Kann mir jemand aus diesem Forum sagen wer diese Aufnahme, vermutlich eine Ansichtskarte oder Albuminfoto), in seinem Archiv hat? Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!
Beste Grüße
WS
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Wolfgang Simetsberger am 24. Dezember 2015, 16:43:05
Und hier noch eine Aufnahme zum Thema Compactkupplung, TW 98 mit eingesteckter Übergangskupplung vor der Remise in Leesdorf.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 25. Dezember 2015, 18:02:48
Hallo Wolfgang, gibt es noch Fotos von der Remise in Leesdorf?

Danke im voraus!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 26. Dezember 2015, 01:10:01
Aus dem Archiv ETB JOCHAM eine kleine Auswahl von der badner Straßenbahn.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 26. Dezember 2015, 09:00:54
Danke herzlichst für die Fotos, jetzt kann ich mir ein wenig mehr vorstellen, von der Remise!

Danke!  :)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 95B am 26. Dezember 2015, 09:42:18
Interessant, dass man Sooß am Wortende damals nur mit einem einfachen s geschrieben hat.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Z-TW am 26. Dezember 2015, 10:12:15
Man stelle sich einen Nostalgieverkehr von Baden nach Bad Vöslau mit diesen alten Fahrzeugen vor....es wäre eine europäische Sehenswürdigkeit!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: W_E_St am 26. Dezember 2015, 11:58:12
Täuscht mich das oder wurde in der Feldgasse trotz allgemeinem Linksverkehr rechts gefahren?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: oldtimer am 26. Dezember 2015, 12:13:03
Auf der Plattform ist ein Fahrer zu sehen. Daher wird wohl im Linksverkehr gefahren worden sein.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: W_E_St am 28. Dezember 2015, 21:47:15
Auf der Plattform ist ein Fahrer zu sehen. Daher wird wohl im Linksverkehr gefahren worden sein.

Dachte ich mir eigentlich auch, aber dann müsste der Zug eher gerade aus der Feldgasse kommen und nicht in diese einfahren.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 13er am 30. Dezember 2015, 19:49:11
Liebe Freunde der Badnerbahn!
Vor einigen Jahren wurde in einem dieser einschlägigen Foren ein Foto vom Bahnhof Tribuswinkel (siehe Anhang) aus der Anfangszeit des elektrischen Betriebes gepostet. Kann mir jemand aus diesem Forum sagen wer diese Aufnahme, vermutlich eine Ansichtskarte oder Albuminfoto), in seinem Archiv hat? Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!
Ich habe heute mein Archiv grob durchsucht, aber bisher leider erfolglos. Es würde mir helfen, wenn du vielleicht noch wüsstest, wo du es genau gesehen hast? Google Images findet dieses Bild leider in keinem Forum, zumindest bin ich bisher noch nicht darauf gestoßen. Vielleicht könnte man aufgrund des Users, der es gepostet hat, die Suche deutlich eingrenzen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: T1 am 30. Dezember 2015, 22:25:15
WLB Kölner 16 + 93 im Juli 1973 am Kärntner Ring
Interessant auch das Wahlplakat vor dem Zug.
Was für eine Garnitur ist darauf zu erkennen?  ???

(http://www.bildarchivaustria.at/Preview/16072784.jpg)

Bildnachweis: ÖNB, http://www.bildarchivaustria.at/Pages/ImageDetail.aspx?p_iBildID=16072784
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 31. Dezember 2015, 00:50:30
Eindeutig ein 4010er mit wegretouschiertem Bügel
Edit: Uups - ich dachte, die Frage gehört zum Bild im obigen Posting
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: W_E_St am 31. Dezember 2015, 11:51:31
Eindeutig ein 4010er mit wegretouschiertem Bügel
Edit: Uups - ich dachte, die Frage gehört zum Bild im obigen Posting

Tut sie ja im Prinzip auch, das ist das im Ursprungsbeitrag angesprochene Wahlplakat in groß.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: kfnb am 15. Januar 2016, 11:26:28
Gefunden im Archiv: WLB 01 beim Verschub in Wien Wolfganggasse, April 1978
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Wolfgang Simetsberger am 24. Januar 2016, 08:44:15
Hallo 13er! Das Bild habe ich schon eine ganze Weile, sicher schon 10 Jahre. Ich bilde mir ein, dass es in einem Vorgängerforum des Tramwayforums war, kann das sein?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 15. Mai 2016, 11:01:07
In den 50er Jahren wartet ein Zug der WLB in der Bösendorferstraße auf die Abfahrt (Bildautor nicht bekannt).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 50.35 am 28. Mai 2016, 19:42:39
Servus, C:-)

die fotografie vom alten Inzersdorfer Bahnhof ist sehr schön und historisch. Dieser Bahnhof wär eigentlich für Modelleisenbahnfirmen, die Gebäudebausätze anbieten,
ein lohnendes Objekt! Wenn gewünscht kann ich mich mit einigen dieser Firmen in Verbindung setzen, ob sie diesen Bahnhof als Modell in 1:87 und größer ins
Portfolio aufnehmen können.
Was meint ihr dazu?
Liebe Grüße
Erwin
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 18. August 2016, 16:47:22
Am 27.September 1979 wurde die Schnellstraßenbahnlinie 64 unter viel "Pampam" und "Getöse" eröffnet.
Dabei gelangte auch ein Zug der Badner Bahn, Serie 20/30 auf die Strecke.
In Alt Erlaa gab es dann eine Entgleisung bei der Verzweigungsweiche in der Schleife!
Das Bild zeigt den Wagen direkt an der Entgleisungsstelle!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 22. August 2016, 17:04:11
ETB Jocham, rekonstruierter Dampfbeiwagen im Bahnhof Wolfganggasse ender der fünfziger Jahre.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 22. August 2016, 17:24:12
Unverständlich, dass keiner der Fahrzeugsammler Interesse an den gut erhaltenen Fahrzeugen in Leesdorf hatte! Triebwagen 207 fehlten nur die Stromabnehmer und einer der DT-Beiwagen war noch in ursprünglicher Ausstattung mit Übergangsbühne, Dachleuchten und hellolauer Lackierung.
Man liest immer wiedewr, dass die DT-Beiwagen bis ca 1969 im Einsatz waren, das stimmt aber nur bedingt. Nach Sonderfahrten wurden die beiden letzten einsatzfähig gemachten Wagen in den Sommermonaten als Nachläufer nachgenutzt. Pünktlich zu Schulbeginn waren sie dann wieder in Leesdorf abgestellt. Ich konnte einen Einsatz im Bahnhof Inzersdorf festhalten.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 22. August 2016, 17:29:31
Bei diesem "75er" Fest stand ich als Bub oben auf der Brücke und knipste mit meiner ersten Reflexkamera, was das Zeug hielt;
das dürft so Oktober 1978 gewesen sein!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 22. August 2016, 18:12:21
Bei diesem "75er" Fest stand ich als Bub oben auf der Brücke und knipste mit meiner ersten Reflexkamera, was das Zeug hielt;
das dürft so Oktober 1978 gewesen sein!

Hier etwar?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 26. Februar 2017, 08:40:52
* WLB 232 + BW auf der Eichenstraße vor der Verzweigungsweiche zur Rampe Richtung Philadelphiabrücke
* Verschublok 1001 beim Anhängen von BW 212 auf der Eichenstraße bei der Wolfganggasse (Fotos: Harald Herrmann).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 26. Februar 2017, 12:56:04
@nord22 Danke sehr schönes Bild, vor allem mit den alten Fahrzeugen!  :) :up:
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: darkweasel am 26. Februar 2017, 15:00:46
* Verschublok 1001 beim Anhängen von BW 212 auf der Eichenstraße bei der Wolfganggasse
Jö, haben wir grad die Frage geklärt, was das Vorbild für die Donauparkbahn-Loks ist? :D
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 26. Februar 2017, 19:09:48
* Verschublok 1001 beim Anhängen von BW 212 auf der Eichenstraße bei der Wolfganggasse
Jö, haben wir grad die Frage geklärt, was das Vorbild für die Donauparkbahn-Loks ist? :D
Die gibt es noch im Mariazeller Straßenbahnmuseum!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 03. März 2017, 09:46:54
Badner Bahn in Farbe:
* TW 34 auf der Eichenstraße vor der Abzweigung der Linie 8 in die Meidlinger Hauptstraße (Foto: John F. Bromley, 11.06.1982)
* WLB Kölner 16 + 91 + 94 + 19 auf der Eichenstraße vor der Philadelphiabrücke (Foto: John F. Bromley, 11.06.1982)
* WLB Kölner 15 + 94 in der Siebertgasse (Foto: John F. Bromley, 17.06.1977).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: martin8721 am 03. März 2017, 21:10:20
Badner Bahn in Farbe:
* TW 34 auf der Eichenstraße vor der Abzweigung der Linie 8 in die Meidlinger Hauptstraße (Foto: John F. Bromley, 11.06.1982)
* WLB Kölner 16 + 91 + 94 + 19 auf der Eichenstraße vor der Philadelphiabrücke (Foto: John F. Bromley, 11.06.1982)
* WLB Kölner 15 + 94 in der Siebertgasse (Foto: John F. Bromley, 17.06.1977).

LG nord22

Bild 1 sogar mit Julius Meinl im Hintergrund.  :D
Das Mosaik der Lok Philadelphia gibt's auch immer noch!

Und so ein Kölner Vierwagenzug war schon sehr imposant!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: michael-h am 02. Mai 2017, 09:45:47
In den 80er-Jahren waren die Altbau-Fahrzeuge noch unverzichtbar, die Kölner Garnituren ein fixer Bestandteil des Auslaufs und die neuen Triebwagen der Serie 100 kamen nach und nach zur Auslieferung.

Klassische 4-Wagen-Züge mit einem Triebwagen und 3 Beiwagen waren aber bereits eine Seltenheit.
Ein Sonderzug anlässlich einer Sportveranstaltung in der Südstadt durchfährt Inzersdorf Frachtenbahnhof am 18. September 1982:
Tw 21+Bw 42+Bw 75+Bw 43
(http://heussler.zenfolio.com/img/s1/v56/p2300402122-4.jpg)

Normalerweise wurden 4-Wagen-Züge mit Altfahrzeugen mit zwei Triebwagen in Vielfachsteuerung gefahren:
Tw 25+Bw 49+Tw 32+Bw 66 als Zug 152 in Traiskirchen Lokalbahn am 6. April 1982.
(http://heussler.zenfolio.com/img/s12/v174/p2300403636-4.jpg)

Eine Besonderheit waren Anfang der 80er-Jahre die Eilzüge an Sonn- und Feiertagen, die aus Frequenzgründen meist mit einem Altbau-Solotriebwagen geführt wurden:
Tw 31 als Eilzug E 100 noch in der alten Schleife am Josefsplatz in Baden am 30. August 1981.
(http://heussler.zenfolio.com/img/s11/v3/p2302267219-4.jpg)

Es waren auch noch Altbau-Triebwagen mit nicht umgebauter Stirnfront im Einsatz:
Tw 28+Bw 41+Tw 33 als Zug 142 zwischen Pfaffstätten und Tribuswinkel am 6. April 1982.
(http://heussler.zenfolio.com/img/s11/v31/p2300403034-4.jpg)

Die Kölner Garnituren waren ebenfalls noch ein gewohnter Anblick:
Tw 12+Stw 91 neben Tw 14, Tw 17 und Stw 93 im Bahnhof Wolfganggasse am 22. Februar 1987.
(http://heussler.zenfolio.com/img/s11/v33/p2302269410-4.jpg)

Tw 15+Tw 16+Tw 18+Tw 13 mit einem Sonderzug in der Eichenstraße am 6. März 1989:
(http://heussler.zenfolio.com/img/s5/v117/p2302083058-4.jpg)

Die Triebwagen der Serie 100 konnte man noch gemeinsam mit der alten Lokalbahn-Oberleitung fotografieren:
Die Triebwagen 101+102 als Zug 133 zwischen Tribuswinkel und Pfaffstätten am 6. April 1982.
(http://heussler.zenfolio.com/img/s3/v25/p2300402740-4.jpg)

Mehr Fotos der Badnerbahn aus den 80er-Jahren findet ihr in meiner Foto-Galerie:
http://heussler.zenfolio.com/wlb_1980er (http://heussler.zenfolio.com/wlb_1980er)

LG Michi
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 95B am 02. Mai 2017, 09:55:54
Mehr Fotos der Badnerbahn aus den 80er-Jahren findet ihr in meiner Foto-Galerie:
http://heussler.zenfolio.com/wlb_1980er (http://heussler.zenfolio.com/wlb_1980er)

Sehr schöne Bilder! Fotos 57, 105, 106 sind seitenverkehrt. ;)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: tramway.at am 02. Mai 2017, 09:56:39
Super Bilder! Ich hab nicht allzuviele von damals, Schande...  >:(
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: michael-h am 02. Mai 2017, 12:26:07
Mehr Fotos der Badnerbahn aus den 80er-Jahren findet ihr in meiner Foto-Galerie:
http://heussler.zenfolio.com/wlb_1980er (http://heussler.zenfolio.com/wlb_1980er)

Sehr schöne Bilder! Fotos 57, 105, 106 sind seitenverkehrt. ;)

Vielen Dank - hab´s grad korrigiert!

LG Michi
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: martin8721 am 02. Mai 2017, 19:52:50
Wirklich wunderschöne Bilder! Vor allem die Vierwagenzüge und die Kölner! Da werden Kindheitserinnerungen wach.  :D
Wusste gar nicht, dass es bei den Altbau-Wägen auch Vollwerbezüge gab!


Super Bilder! Ich hab nicht allzuviele von damals, Schande...  >:(

Hihi.
Das erste Bild find ich witzig.
Nur damit unter den jüngeren Forenteilnehmern keine Missverständnisse aufkommen:
Diese Zugskomposition hat es im Regelbetrieb natürlich nicht gegeben.  ;)
Der 100er wurde von den beiden Altwägen lediglich geschleppt.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 02. Mai 2017, 20:15:26
(http://heussler.zenfolio.com/wlb_1980er/h8939dc41#h8939dc41)

Was ist der riesige Kasten neben dem Tacho? Mein erster Verdacht war Druckluftbremse, aber ich glaube nicht, dass das stimmt.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 95B am 02. Mai 2017, 20:55:15
Saugluftbremse.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 01. Juli 2017, 23:06:09
Ein Fund im Netz hat mich in meine Kindheit zurückversetzt. Wie oft habe ich dort durch den Zaun gelugt und wie gerne wäre ich durch das >Schlupftürl< im Lattenzaun hindurch zu den Wagen hochgestiegen - aber man hat es mir nicht erlaubt.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 01. August 2017, 17:49:06
WLB 103 + 104 bei der Tscherttegasse (Foto: John F. Bromley, 11.06.1982).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 01. August 2017, 18:52:29
Ein Fund im Netz hat mich in meine Kindheit zurückversetzt. Wie oft habe ich dort durch den Zaun gelugt und wie gerne wäre ich durch das >Schlupftürl< im Lattenzaun hindurch zu den Wagen hochgestiegen - aber man hat es mir nicht erlaubt.
Und wie viele Stunden habe ich den Triebwagen gefahren. Die Schrebergärtner der Umgebung haben immer wieder den Glockenstempel gestohlen damit sie eine Ruhe haben.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Bahnpetzi am 19. August 2017, 23:08:02
Internetfund (eBay)

Fotograf und Aufnahmedatum wie immer unbekannt!

Hier ein Foto (leider mit Kopierschutz) als die Badner "Kölner" noch in Köln unterwegs waren. Man bemerke das die Stromabnehmer am TW nach hinten angeordnet waren und die SW (Steuerwagen) keine Stromabnehmer hatten.

[attach=1]
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 20. August 2017, 04:48:58
Die Drehgestelle sind auch noch von anderer Bauart.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Tramwayhüttl am 26. Oktober 2017, 21:43:46
Bis wann verkehrten bei der WLB eigentlich die klassischen Altbauwagen im Liniendienst?
Bis wann die Kölner?
Danke.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 26. Oktober 2017, 22:31:14
Reihe 20/30: letztmaliger Einsatz bis Baden am 26.05.1989, außerplanmäßige Einsätze als Verstärker anlässlich von Fußballspielen
                    in der Südstadt bis Mitte 1990
Kölner: Einsatz bis 23.10.1993

nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 15. November 2017, 07:24:12
Ein weiterer Fund im Netz dokumentiert den Vorstoss einiger Verantwortlicher im Jahr 1967 bei Veranstaltungen in der Südstadt mit vier Beiwagen zu fahren, auslösend war die angespannte Lage bei den verfügbaren Triebwagen. Das war auf der Überlandstrecke durchaus noch zulässig, nur das kurze Stück in der Eichenstrasse war dafür nicht geeignet. Einige der damaligen Fotografen haben das festgehalten und auch in der Fachzeitschrift gab es eine Veröffentlichung.
Einige meiner Verwandten waren damals bei der WLB beschäftigt und die haben mir damals berichtet, dass es seitens der Direktion einen kräftigen Anschiss gab.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Linie106 am 22. März 2018, 15:15:48
per Google gerade - passend zu den Beiträgen dort http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=8595.msg305250#msg305250
 ein Bild des Triebwagens 82 der WLB gefunden
Aufnahmeort wohl das Hotel "Stefanie" in Bad Vöslau
http://www.abenteuer-industrie.at/wp-content/uploads/2017/02/Sonderausstellung_BV_2017_5.jpg

der Wagen ist der ehemalige wiener C1 82 ex Wien-Kagraner-Bahn No. 7, der 1899 gebaut, 1910 nach Baden verkauft und 1938 ausgemustert wurde.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 19. April 2018, 13:41:21
WLB 226 + BW + BW auf der WLB Rampe in der Eichenstraße in den 50er Jahren (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 24. April 2018, 17:35:43
Sonderfahrt mit Tw 231 in der Haltestelle Wolfganggasse; jetzt bereits historisch, im April 2004 "Alltag"!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 25. April 2018, 09:34:13
Ein Zug der WLB inmitten der U-Bahnbaustelle am Karlsplatz in den 70er Jahren (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: sheldor am 25. April 2018, 10:26:28
Ein Zug der WLB inmitten der U-Bahnbaustelle am Karlsplatz in den 70er Jahren (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22

Ist das auf der höhe des alten WLB Exp. -> Wiedner Hpstr?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 60er am 25. April 2018, 10:32:58
Ist das auf der höhe des alten WLB Exp. -> Wiedner Hpstr?
Das ist direkt am Karlsplatz. Rechts im Bild kreuzt die Strecke der Linien E2, G2 und H2.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: sheldor am 25. April 2018, 10:47:02
Ist das auf der höhe des alten WLB Exp. -> Wiedner Hpstr?
Das ist direkt am Karlsplatz. Rechts im Bild kreuzt die Strecke der Linien E2, G2 und H2.

Auf der Linken seite ist die Secession sein. Oder?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Paulchen am 25. April 2018, 10:52:19
Ist das auf der höhe des alten WLB Exp. -> Wiedner Hpstr?
Das ist direkt am Karlsplatz. Rechts im Bild kreuzt die Strecke der Linien E2, G2 und H2.

Auf der Linken seite ist die Secession sein. Oder?

Nein, wenn ich das richtig sehe, ist das dort, wo auch heute noch die Linien 1, 62 und WLB Richtung Ring ihre Haltestelle haben.

Hinter der Haltestellentafel von E2, G2 und H2 fährt ein stadtauswärts fahrender Zug in Richtung Wiedner Hauptstraße. Dahinter siehst du die Secession.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 60er am 25. April 2018, 11:07:39
Links wäre die Karlskirche (nicht sichtbar). Die Secession ist rechts im Hintergrund. Der Zug steht etwa da, wo auch heute die Haltestelle samt Schleife ist.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 26. April 2018, 21:12:51
Sehr schön die alten Züge!

Danke für das Bild!  :)
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 08. Mai 2018, 08:38:45
Fahrleitungsarbeiten mit Dampftramwaylok WLB 57 + Turmwagen 901 (Foto: Archiv Elfried Schmidt). Die Lok 57 wurde im Jänner 1935 ausgemustert, Turmwagen 901 existierte noch bis in die 70er Jahre.

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Petersil am 18. Mai 2018, 17:10:05
Das ist ein kurzes Stück stadteinwärts vor der Haltestelle Schöpfwerk. Man sieht die mittlerweile verschwundene Industrie und vermutlich das ebenfalls verschwundene, zur Abzweigung Altmannsdorf gehörige ÖBB-Gebäude im Hintergrund.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 12. November 2018, 15:45:42
Da ist bereits alles Geschichte; Beiwagenschlange Bahnhof Wolfganggasse im November 82.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: michael-h am 01. Dezember 2018, 00:30:20
Dies ist natürlich nicht ein außergewöhnlicher Kurzzug nach Wiener Neudorf:

Tw 32 schleppt den offenbar beschädigten Triebwagen 15 ab und biegt gerade in die Kärntner Straße ein. Foto Hlavac.

LG Michi
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Hawk am 02. Dezember 2018, 12:32:39
Super Bild, danke dir!  :) :up:
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: win22 am 04. Januar 2019, 21:09:51
1982 Wolfganggasse
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 20. Januar 2019, 12:40:09
Zwei Aufnahmen der WLB Kölner am Areal des Bahnhofs Wolfganggasse in der ursprünglichen Lackierung ab 1970 und kurz vor der Ausmusterung mit neuem WLB Logo Anfang der 90er Jahre (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 08. Februar 2019, 20:51:56
Anlieferung der WLB Kölner mit ÖBB 2050.01 1969 (Fotos: Harald Herrmann).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 08. Februar 2019, 21:19:42
Und nebenbei auch noch die alte Kernbrücke, eigentlich ein Einspuriger Steg.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 31/5 am 08. Februar 2019, 21:54:34
Und nebenbei auch noch die alte Kernbrücke, eigentlich ein Einspuriger Steg.

... über den sich der Dr. Richard-Bus (auch damals schon 56B ?) quälte...
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 08. Februar 2019, 22:29:31
Und nebenbei auch noch die alte Kernbrücke, eigentlich ein Einspuriger Steg.

... über den sich der Dr. Richard-Bus (auch damals schon 56B ?) quälte...

Ja man kann sich das gar nicht mehr vorstellen, die den Gegenverkehr abwartenden Autoschlangen haben des öfteren den 62er behindert. Auf der Hetzendorfer Seite erkennt man noch immer die Brückenrampe und im Gebüsch das Widerlager.

https://www.google.com/maps/place/Klimtgasse+12,+1130+Wien/@48.1696558,16.2986083,72a,35y,45.03t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x476da7d8763ac6eb:0x4dd59c474fbeeac9!8m2!3d48.1715578!4d16.2992242


Damals war das Übergabegleis am Kabelberg von der WLB zur ÖBB so angelegt, dass direkte Fahrten zum Frachtenbahnhof Matzleinsdorf nicht möglich waren. Der Übergabebahnhof war daher Maxing und wurde täglich von WLB Lokomotiven mit Güterzügen erreicht.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 20. Februar 2019, 10:59:33
Ein Netzfund zeigt den ATW 10.02 in hellblauer Lackierung. Fotograf leider unbekannt.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 22. März 2019, 19:47:32
TW 32 mit einer in den 70er Jahren häufigen Werbung für das Konsum Einrichtungshaus in Vösendorf am Bahnhof Wolfganggasse (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4463 am 22. März 2019, 22:18:58
Werbung für das Konsum Einrichtungshaus in Vösendorf
Was gab es denn so in dieser wundervollen Welt des Wohnens? :o
Hatte bisher nicht gewusst, dass es so etwas überhaupt gab. Wo befand sich das denn? Im jetzigen Kaufpark?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 95B am 22. März 2019, 22:33:13
Von dem Kuchen, den sich Kika, Leiner, Michelfeit, Lutz & Co. aufteilten, wollte die Partei halt auch ein bisserl was haben. Im Donauzentrum gab es auch ein Konsum-EH.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 23. März 2019, 07:37:18
Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, stand das Konsum Einrichtungshaus an der Stelle, wo heute der Kika steht und dort, wo jetzt der Kaufpark ist, war der Konsum-Großmarkt. Dieser war der Beginn des finanziellen Aufschwungs von Vösendorf (diverse Gemeindesteuern). Konsum wollte den KGM in Wien ansiedeln und wollte angeblich ein finanzielles Entgegenkommen von der Gemeinde. Die war aber dazu nicht bereit, Vösendorf war aber bereit, auf die Getränkesteuer, die eine Gemeindesteuer war, zu verzichten.  In der Folge siedelten sich dort weitere Betrieb an, z.B. an der Konsumstraße.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Bus am 23. März 2019, 09:02:05
Genau, wo heute der Merkur ist, war der KGM. Das Einrichtungshaus war nicht sehr berauschend, als Kind Hab ich mich furchtbar gelangweilt ;) aber die Gerüche der Giftmöbel Hab ich noch in der Nase...
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WVB am 23. März 2019, 11:03:21
Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, stand das Konsum Einrichtungshaus an der Stelle, wo heute der Kika steht [...]
Nein das Einrichtungshaus steht westlich vom Kika. Das Gebäude wurde 2013 von Novomatic gekauft und seit 2014 ist das komische Schustermann und Borenstein-Outlet drinnen.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20130624_OTS0123/novomatic-kauft-ex-konsum-moebelhaus

https://derstandard.at/2000009332498/Geheimnisvolles-Shoppen-mit-Eintrittsbarrieren
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: maybreeze am 23. März 2019, 13:08:51
Und nebenbei auch noch die alte Kernbrücke, eigentlich ein Einspuriger Steg.

... über den sich der Dr. Richard-Bus (auch damals schon 56B ?) quälte...

Bus über die Verbindungsbahn kam erst mit der Errichtung der heutigen Stranzenbergbrücke (1971). Über das "Kernbrückerl" gab es keinen Busverkehr (war schon für Pkws schwierig, und wenn ich mich recht erinnere, auch tonnagebeschränkt )

Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 160 am 24. März 2019, 17:37:18
Die Buslinie 56 (seit Juni 1959) fuhr von Hietzing Stadtbahn über Maxingstraße - Elisabethallee - Rosenhügelstraße (Bahnschranken Verbindungsbahn) und umgekehrt. Das war auch für die "normalen" Autos der übliche Weg.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: maybreeze am 24. März 2019, 18:05:57
Die Buslinie 56 (seit Juni 1959) fuhr von Hietzing Stadtbahn über Maxingstraße - Elisabethallee - Rosenhügelstraße (Bahnschranken Verbindungsbahn) und umgekehrt. Das war auch für die "normalen" Autos der übliche Weg.

Das bezweifle ich einmal:

Stadtverkehrs-Wiki Linie 56 Dr. Richard (https://xover.mud.at/~tramway/stvkr-a-wiki/index.php/Linie_56_(Wien,_1967-1974))

Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 24. März 2019, 18:19:42
Die Buslinie 56 (seit Juni 1959) fuhr von Hietzing Stadtbahn über Maxingstraße - Elisabethallee - Rosenhügelstraße (Bahnschranken Verbindungsbahn) und umgekehrt. Das war auch für die "normalen" Autos der übliche Weg.

Das bezweifle ich einmal:

Stadtverkehrs-Wiki Linie 56 Dr. Richard (https://xover.mud.at/~tramway/stvkr-a-wiki/index.php/Linie_56_(Wien,_1967-1974))
Bei allem Respekt für diese Seite fehlt beim 56/56B die Route über Endemanngasse Gatterederstraße Endresstraße Rudolf-Zeller-Gasse Taglieberstraße Krehangasse Friedenstraße ab irgendwann in den Achzigern
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: maybreeze am 24. März 2019, 18:22:39
Klar, weil ja auch nur die Linienbeschreibung für die Jahre 1967 bis 1974 gegeben ist  ;)

Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 31/5 am 24. März 2019, 18:24:04
Bis zur Errichtung der jetzigen Stranzenbergbrücke quälte sich der Bus über die altersschwache Kernbrücke.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: maybreeze am 24. März 2019, 18:49:23
Für diese Feststellung würde mich ein bildlicher Beweis "beruhigen", abgesehen von einer entsprechenden Liniengeschichte

Ich kann mich an eine Buslinie über die Kernbrücke wirklich nicht erinnern, obwohl ich noch selbst mit dem Auto drüber gefahren bin
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 03. April 2019, 03:36:15
Drei Triebwagen und zwei Steuerwagen noch ohne Stromabnehmer, im Bahnhof Wolfganggasse abgestellt.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 10. Mai 2019, 11:40:20
WLB Arbeitswagen 05 ex N 2752 abgestellt in Inzersdorf; links ATW 07 ex T1 404 (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt). Aufnahmejahr 1977 - 1984, da nur in diesem Zeitraum beide Fahrzeuge im Wagenstand der WLB waren.

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4463 am 10. Mai 2019, 12:47:25
WLB Arbeitswagen 05 ex N 2752 abgestellt in Inzersdorf;
Wieso steht da - obwohl reiner Arbeitswagen - bitte „Nichtraucher“ angeschrieben? :o
Hielten sich die Bediensteten daran?
War geplant, das Fahrzeug im Fall des Falles im Fahrgastbetrieb einzusetzen?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: T1 am 10. Mai 2019, 13:19:20
Na weil der Wagen davor als Personenfahrzeug im Fahrgastbetrieb war. ;)

WLB Arbeitswagen 05 ex N 2752 abgestellt in Inzersdorf; links ATW 07 ex T1 404 (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt). Aufnahmejahr 1977 - 1984, da nur in diesem Zeitraum beide Fahrzeuge im Wagenstand der WLB waren.
Was spricht gegen ein Aufnahmejahr nach 1984? Er muss ja nicht sofort nach Ausmusterung entfernt worden sein ???
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 10. Mai 2019, 13:29:11
WLB Arbeitswagen 05 ex N 2752 abgestellt in Inzersdorf;
Wieso steht da - obwohl reiner Arbeitswagen - bitte „Nichtraucher“ angeschrieben? :o
Hielten sich die Bediensteten daran?
War geplant, das Fahrzeug im Fall des Falles im Fahrgastbetrieb einzusetzen?

Ganz bestimmt nicht war jemals wieder ein Einsatz im Personenverkehr angedacht. Der wegen der Ansiedlung von Betrieben im Raum Wiener Neudorf eingeführte Kurzzug wurde vorwiegend mit dem Triebwagen 210 geführt, der nicht besonders zuverlässig war. Als Ersatz kamen 1964 die auf das Nötigste adaptierten Stadtbahnwagen, die vorerst als Dreiwagengarnitur fuhren. Die beiden anderen Beiwagen und der dritte Triebwagen waren von Beginn an abgestellt und hatten nur geringe Laufleistun. Mit Inbetriebnahme der Kölner wurden die Stadtbahner aus dem Einsatz genommen und ohne Änderung als Arbeitstriebwagen weiterverwendet. Die Beiwagen und der noch immer vorhandene TWG 207 kamen ohne Weiterverwendung nach Leesdorf.
Weil die Teleskoptüren der N im Rangierbetrieb unpraktisch waren, hat man die Türblätter vereinzelt entkoppelt, sodass nur mehr das grosse Türblatt zu öffnen war. Die Aufschriften Raucher/Nichtraucher und die letzten Werbungen im Inneren Waren bis zuletzt noch vorhanden.

Netzfundfotos von den gerade überstellten Stadtbahnwagen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WVB am 10. Mai 2019, 14:28:17
Was spricht gegen ein Aufnahmejahr nach 1984? Er muss ja nicht sofort nach Ausmusterung entfernt worden sein ???
05 wurde gemeinsam mit dem Bw 75 nach dem Verkauf nach Mariazell gebracht.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 10. Mai 2019, 14:56:21
Was spricht gegen ein Aufnahmejahr nach 1984? Er muss ja nicht sofort nach Ausmusterung entfernt worden sein ???
05 wurde gemeinsam mit dem Bw 75 nach dem Verkauf nach Mariazell gebracht.

Kein Grund zur Freude bei dem merkwürdigen Umgang mit historischen Fahrzeugen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: GS6857 am 10. Mai 2019, 15:10:32
Am Fahrgestell der Verschublok 01 wurde der Kagraner Bahn Triebwagen wiederaufgebaut.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 27. Mai 2019, 21:07:46
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn. Die beiden Bahnen waren durch Signale gesichert, trotzdem wurde hier bei einem Zusammenstoss der Beiwagen 119 kassierungsreif beschädigt.

Das Foto stammt aus dem Jahr 1955.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: T1 am 27. Mai 2019, 21:09:22
Was spricht gegen ein Aufnahmejahr nach 1984? Er muss ja nicht sofort nach Ausmusterung entfernt worden sein ???
05 wurde gemeinsam mit dem Bw 75 nach dem Verkauf nach Mariazell gebracht.
Danke!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4498 am 28. Mai 2019, 01:18:13
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn.

Wo bitte war das bzw. "ist" das "heute"?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 60er am 28. Mai 2019, 01:22:36
Wo bitte war das bzw. "ist" das "heute"?
https://de.wikipedia.org/wiki/Laxenburger_Bahn
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 28. Mai 2019, 06:32:26
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn.

Sehe ich richtig - die Badner Bahn ist da über die Gleise der Laxenburger Bahn drüber gehoppelt?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: coolharry am 28. Mai 2019, 08:54:08
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn.

Wo bitte war das bzw. "ist" das "heute"?

Ziemlich genau bei der heutigen Kreuzung der B11 und der B17 knapp südlich vom Ort Wr. Neudorf.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Ferry am 28. Mai 2019, 09:45:11
WLB Arbeitswagen 05 ex N 2752 abgestellt in Inzersdorf; links ATW 07 ex T1 404 (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt). Aufnahmejahr 1977 - 1984, da nur in diesem Zeitraum beide Fahrzeuge im Wagenstand der WLB waren.

Übrigens interessant - 2752 war einer der wenigen N (nicht N60!), die noch gummigefasste Frontscheiben und pneumatisch angetriebene Scheibenwischer erhielten. Ein Anderer war m.W. 2702.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: fr3 am 28. Mai 2019, 16:40:08
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn.
Wo bitte war das bzw. "ist" das "heute"?
https://goo.gl/maps/KjgYa1GDojxncvN18

Bei einer Suche im Netz nach der WLB-Brücke in Meidling wurde ich zwar nicht wirklich fündig, konnte jedoch eine Reihe anderer interessanter Bilder entdecken.

1. Ein Bild einer Kölner Garnitur (Nr 13) von Hans Heinz Heider auf der Rampe zur Brücke über die Südbahn in Meidling, welches zu Beginn der 1970er entstanden sein könnte.

2. Ein Bild von Kurt Rasmussen vom 2. November 1975 mit einer Kölner Garnitur vor dem ehemaligen Bahnhofsgebäude in Meidling. Bildquelle dazu ist Wikimedia (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wien-wlb-zug-eichenstrasse-am-oebb-bf-593963.jpg).

3. Und schließlich doch noch ein Bild der Brücke - oder vielleicht einer früheren Brücke, denn ich habe sie so nicht in Erinnerung - aus dem Jahr 1910 (Dezember). Quelle hierzu ist das ÖNB Bildarchiv (http://www.bildarchivaustria.at/Pages/ImageDetail.aspx?p_iBildID=10245196). Auffallend ist hier, dass die Brücke offenbar damals von der Straßenbahn Linie 62 mitbenutzt wurde. Eine ähnliche Situation gab es bekanntlich zwischen 1975 und 1978, als die alte Philadelphiabrücke wegen Baufälligkeit gesperrt werden musste und danach durch einen Neubau ersetzt wurde, über den heute noch WLB und 62er fahren.

Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Helga06 am 28. Mai 2019, 17:24:46
Ganz toll, das dritte Bild, die vielen Pferdefuhrwerke.
Zu Beginn der 60er-Jahre hat die Fa. Privoznik, 19.Bez. Kracherl, Limonaden, Syphon usw. noch mit Pferdefuhrwerk ausgeliefert. Der Kutscher, ein ansonsten netter Herr, hat immer furchtbar nach Pferd gerochen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: fr3 am 28. Mai 2019, 19:07:57
Ganz toll, das dritte Bild, die vielen Pferdefuhrwerke.
Dürften Bierfässer sein.

Auch am Schedifkaplatz hat Kurt Rasmussen im November 1975 photographiert. Im Vordergrund rechts die Gleise der Linie 62, die damals über die Badnerbahn-Brücke während des Neubaus der Philadelphiabrücke umgeletet wurde.

Bildunterschrift:
WLB-Zug in Richtung Ring / Oper hält am Schedifkaplatz / an der Philadelphiabrücke am 2. November 1975.

Bilder an der gleichen Stelle und am gleichen Tag, jedoch von der Linie 62 gibt es hier (https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=516.msg341674#msg341674).
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 29. Mai 2019, 10:43:48
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn.

Sehe ich richtig - die Badner Bahn ist da über die Gleise der Laxenburger Bahn drüber gehoppelt?

Es hat sicher gepoltert bei den Überfahrten, aber beide Bahnen hatten Spurrillen, falls du das meinst.
Bis in die späten achtziger Jahren lag das Gleis der Laxenburger Bahn stark zugewachsen bis ca zum Standort des Fotografen. In den Kriegsjahren hatte die WLB kurz nach der Kreuzung eine Schleife für das rasche Wenden der Arbeiterzüge zu den Rüstungsbetrieben angelegt.

Auf der Laxenburger Bahn verkehrten durchaus respektable Hofzüge, die der kleine Hallenbahnhof nicht mehr aufnehmen konnte. Ich habe ein Foto mit zwei der neuen Reihe 629 ausgesucht. Das deutsche Kaiserpaar muss den Bahnsteig der Gemeinen benutzen.

https://www.geocaching.com/geocache/GC5KXY7_laxenburger-bahn-endstation
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 29. Mai 2019, 11:21:59
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn.
Sehe ich richtig - die Badner Bahn ist da über die Gleise der Laxenburger Bahn drüber gehoppelt?
Es hat sicher gepoltert bei den Überfahrten, aber beide Bahnen hatten Spurrillen, falls du das meinst.

Ich konnte auf dem Bild keine Spurrillen für die Badner Bahn erkennen, deshalb die (leider unvollständige) Frage.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 08. Juni 2019, 23:57:44
TW 227 + BW am Matzleinsdorfer Platz in den 50er Jahren; schwer wiederzuerkennen, weil hier seit 50 Jahren oberirdisch keine Straßenbahngleise mehr liegen und die Baulücke im Hintergrund längst verbaut ist (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4498 am 09. Juni 2019, 08:12:59
Es gibt kaum Fotos von der 90° Kreuzung der WLB mit der Laxenburger Bahn.

Sehe ich richtig - die Badner Bahn ist da über die Gleise der Laxenburger Bahn drüber gehoppelt?

Es hat sicher gepoltert bei den Überfahrten, aber beide Bahnen hatten Spurrillen, falls du das meinst.
Mit "Spurrillen" meinst Du sicher eine gewöhnliche rechtwinkelige Flachrillenkreuzung, oder?

Wenn ich mir überlege, wie stark es schon scheppert und kracht, wenn ein Zug über eine kleine, mit freiem Auge nicht sichtbare Unebenheit auf einer gewöhnlichen Schiene drüberfährt, dann will ich mir eine rechtwinkelige Tiefrillenkreuzung gar nicht vorstellen - schon alleine der extremen Abnützung von Lauffläche und Schienenmaterial wegen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: denond am 09. Juni 2019, 09:53:53
Wenn ich mir überlege, wie stark es schon scheppert und kracht, wenn ein Zug über eine kleine, mit freiem Auge nicht sichtbare Unebenheit auf einer gewöhnlichen Schiene drüberfährt, dann will ich mir eine rechtwinkelige Tiefrillenkreuzung gar nicht vorstellen - schon alleine der extremen Abnützung von Lauffläche und Schienenmaterial wegen.

Da mach'  ich mir weniger Sorgen um die Lauffläche und Schienenmaterial, als um die mechanische Portalverankerung in der Kastenstruktur am Fahrzeug selbst. Lauffläche und Schiene richten sich durch den laufenden Betrieb sehr oft wieder von selbst.
Mehr Sorgen hab'  ich da darüber, wie ein Portal in Bewegung, welchen Schlägen es durch Schienenstößen, Unregelmäßigkeiten auf der Schiene ausgesetzt ist, während der Fahrt. Jede kleinste Unebenheit übt Stöße auf die Kastenstruktur auf Höhe des Fußbodenbereiches (ab Kniehöhe bis unten) aus. Dann erst eine 90°-Gleiskreuzung ohne Rillenaufschweißung...  Wenn du von Probefahrten - schon im Jahr 1995 - die Messprotokolle und deren ERgebnisse kennen würdest, daher auch den Kostenfaktor miteinbeziehen würdest, dann hätten unter vernünftigen Umständen so manche hier nie einen Entscheid für den ULF getroffen.

Da war die Badner Bahn dann schon etwas weitsichtiger, als die Triebwagenserie 401 - 414 bestellt wurde. Bug-/ Heckteil mit Drehgestellen versehen, im Mittelteil zwar mit Einzelachsen, aber dann erfolgte die Ausrüstung in der Art, daß man - zumindest in den Streckengleisen - die Weichen mit beweglichen Herzstücken ausstattete und so Schäden am Gleis und Fahrzeugen sehr stark minimierte. Für mich bis heute unverständlich, daß man bewegliche Herzstücke nicht auch auf der Stadtbahn, sprich: U6 ebenfalls auf den Streckengleisen einbaute. Man könnte auch hier die Fahrwerke der Fahrzeuge wesentlich mehr schonen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4463 am 15. Juni 2019, 23:30:24
Es gibt (heutzutage tendenziell vornehmlich in den USA) bei (nahezu) rechtwinkeligen Gleiskreuzungen von Vollbahnen mit Vollbahnen verschiedene Bauarten:
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Linie 41 am 16. Juni 2019, 01:36:01
Da bekommen die Main-Line-Schienen aber auch ordentlich jedesmal was ab, wenn da ein Zug quert.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: hema am 16. Juni 2019, 01:49:17
Bei rechtwinkeligen Eisenbahn-/Straßenbahnkreuzungen in Wien lief das Eisenbahngleis in Form einer Art Rillenschiene lückenlos durch. Die Laufflächen der Straßenbahnschienen waren unterbrochen und lagen um Spurkranzhöhe höher als die Laufflächen des Eisenbahngleises, dadurch rumpelte die Straßenbahn nur ein bisschen, wenn sie die Rillen des Eisenbahngleises überfuhr.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: B-Wagen am 16. Juni 2019, 06:59:37
So eine Kreuzung haben wir hier vor Ort bis heute: https://www.youtube.com/watch?v=SBWzuNnu4-c
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: win22 am 16. Juni 2019, 15:19:51
Hat jemand noch einen Plan und Zeitangaben zur alten Badnerbahnstrecke beim ehemaligen Videowerk Philips im 10. Bezirk?
Ich glaube mich erinnern zu können dass da eine neue Strecke parallel bis zur A 23 im den 1970er oder 1980er gebaut wurde.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 16. Juni 2019, 15:58:42
Hat jemand noch einen Plan und Zeitangaben zur alten Badnerbahnstrecke beim ehemaligen Videowerk Philips im 10. Bezirk?
Ich glaube mich erinnern zu können dass da eine neue Strecke parallel bis zur A 23 im den 1970er oder 1980er gebaut wurde.

Vorwiegend wurden beide Strecken in Hochlage gebracht, um den Bahnübergang der WLB und den Bahnschranken der Donauländebahn zu beseitigen. Der noch vorhandene Damm der Pottendorferlinie, der an dieser Stelle unbenutzt vorhanden war, wurde in die neue Dammschüttung einbezogen.

Du musst nur etwas Suchen, es gibt fast nichts was hier schon einmal besprochen wurde.

https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=567.75
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: BadnerBahnSpotter am 16. Juni 2019, 18:16:52
 Hat jemand Bilder von der Haltestelle Wienerbergstraße?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 16. Juni 2019, 18:28:40
Hat jemand bilder von der Haltestelle Wienerbergstraße?

Vom Meister selbst:

http://www.tramway.at/h/0264-h.html
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 28. Juni 2019, 21:25:04
Imposant und formschön waren die 200er der WLB; hier TW 220 am Bahnhof Wolfganggasse in den 50er Jahren. TW 220 wurde 1971 in 28 umnummeriert (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Taurus am 28. Juni 2019, 22:21:47
Das heißt die Vollbahnstrecke endete während des gemeinsamen Betriebs mit der Linie 64 vor der Abzweigung "64 bzw U6" ?
Vermutlich wurde ab dort auf Sicht gefahren?
Wie war die Situation vor dem 64er? Vollbahn bis Schedifkaplatz?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: hema am 28. Juni 2019, 22:39:51
Der 64er fuhr dort nach den Vorschriften und Signalen der Badner Bahn, nur auf der Weiche bei der Tscherttegasse galten tramwaymäßige 15 km/h (für die Badner Bahn natürlich nicht).
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: denond am 28. Juni 2019, 22:40:05
Das heißt die Vollbahnstrecke endete während des gemeinsamen Betriebs mit der Linie 64 vor der Abzweigung "64 bzw U6" ?
Vermutlich wurde ab dort auf Sicht gefahren?
Wie war die Situation vor dem 64er? Vollbahn bis Schedifkaplatz?

Die Vollbahnstrecke für die Badner Bahn endete vom Süden kommend mit dem Übergabegleis zwischen den Stationen Gutheil-Schoder-Gasse und Schöpfwerk zur Donauländebahn.
Es wurde - wie ebenso ab Einmündung Tscherttegasse, Linie 64 - bis vor die Station Schedifkaplatz weiterhin nach Signalen gefahren. Man brauchte für die Linie 64 als Fahrer eine eigene Prüfung.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4498 am 29. Juni 2019, 07:29:50
Der 64er fuhr dort nach den Vorschriften und Signalen der Badner Bahn, nur auf der Weiche bei der Tscherttegasse galten tramwaymäßige 15 km/h (für die Badner Bahn natürlich nicht).
Die Abzweigung der Badner Bahn war (erinnern kann ich mich nur an die FR Süden) mit 30 km/h Streckenhöchstgeschwindigkeit angeschrieben. Abgebogen wurde dort aber teilweise mit 55 bis 60 km/h.

Warum musste die Straßenbahn dort mit 15 zur Tscherttegasse, während die Badner mit 30 (hüstel) zum Schöpfwerk abbiegen durfte?

Irgendwie hab ich in Erinnerung, dass bei der Eröffnung des 64ers und danach dort vorerst eine normale Rillenschienen-Weichen- und Kreuzungskombination war (so wie z.B. am Matz in der U-Strab) ... Kann mich aber auch täuschen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: denond am 29. Juni 2019, 08:10:16
Warum musste die Straßenbahn dort mit 15 zur Tscherttegasse, während die Badner mit 30 (hüstel) zum Schöpfwerk abbiegen durfte?

Irgendwie hab ich in Erinnerung, dass bei der Eröffnung des 64ers und danach dort vorerst eine normale Rillenschienen-Weichen- und Kreuzungskombination war (so wie z.B. am Matz in der U-Strab) ... Kann mich aber auch täuschen.

Bei Inbetriebnahme der Linie 64 waren es Vollbahn-Weichen und Kreuzung.
Der Höchstgeschwindigkeitsunterschied für das Befahren dieser Einmündung zwischen WLB-Triebwagen und WL-Triebwagen rührt daher, da die STRAB-Triebwagen ein Normalprofil haben (somit nur 15 km/h), die WLB-Triebwagen hingegen mit einem Übergangsprofil auf ihren Radreifen ausgestattet sind.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: GS6857 am 29. Juni 2019, 19:47:51
Imposant und formschön waren die 200er der WLB; hier TW 220 am Bahnhof Wolfganggasse in den 50er Jahren. TW 220 wurde 1971 in 28 umnummeriert (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22

Itipfelmodus: Eigentlich war das die Serie 220 (später 20/30). Die 200er waren die Vorgänger mit den kleiner Fenstern.

Danke für das schöne Foto!
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 29. Juni 2019, 21:52:19
Imposant und formschön waren die 200er der WLB; hier TW 220 am Bahnhof Wolfganggasse in den 50er Jahren. TW 220 wurde 1971 in 28 umnummeriert (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22

Itipfelmodus: Eigentlich war das die Serie 220 (später 20/30). Die 200er waren die Vorgänger mit den kleiner Fenstern.

Danke für das schöne Foto!

Sehr oberflächlich getipfelt!

1927 kamen die Wagen 220 - 227,
1928 folgten die Nachbauten  230 - 233,
also ergibt sich die Doppelreihe 22x/23x.

200 war der vierachsige Versuchstriebwagen und spätere Salonwagen, die Wagennummer war ursprünglich nicht angeschrieben.

201 - 214 waren die Ursprungstriebwagen aus dem Jahr 1906,
1907 wurden die als Beiwagen gelieferten Wagen 25x nachmotorisiert, es ergab sich also erstmals eine Doppelreihe 21x/25x bauartgleicher Triebwagen von insgesamt 18 Triebwagen.

In Inzersdorf erhielt sich bis ca 1971 der einzige fahrbereite Ursprungswagen 208 als Rangierwagen, die Wagennummer 108 im Fototext ist falsch.
Triebwagen 207 war bis ca 1965 ebenfalls fahrfähig im Bahnhof Wolfganggasse beheimatet und für eine Modernisierung wie Triebwagen 210 vorgesehen, der aber wegen einer Kunstschaltung im Überlandnetz nur dreimotorig fahren konnte und daher nur beschränkt belastbar war, nicht umgebaut.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 22. Juli 2019, 08:52:34
Zur Behebung der sommerbedingten twf-Flaute eine Aufnahme einer WLB Kölner Garnitur in der Wiedner Hauptstraße (Foto: Christian Wenger, 14.09.1987).

LG nord22 
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4498 am 22. Juli 2019, 09:41:44
Triebwagen 207 war bis ca 1965 ebenfalls fahrfähig im Bahnhof Wolfganggasse beheimatet und für eine Modernisierung wie Triebwagen 210 vorgesehen, der aber wegen einer Kunstschaltung im Überlandnetz nur dreimotorig fahren konnte und daher nur beschränkt belastbar war, nicht umgebaut.

Was ist unter einer Kunstschaltung zu verstehen?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 06. August 2019, 15:15:00
1932 feierte man mit einem Sonderzug, bestehend aus zwei der damals hochmodernen neuen Triebwagen, das 25 jährige bestehen des durchgängigen elektrischen Betriebes Wien - Baden.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 24. August 2019, 16:08:31
Ein besonders schönes Fotomotiv mit WLB TW 220 + BW (Bildautor nicht bekannt, 1965). Aufnahmeort könnte die Eichenstraße sein; dies ist eine Vermutung ohne Gewähr...

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 24. August 2019, 17:50:50
Ein besonders schönes Fotomotiv mit WLB TW 220 + BW (Bildautor nicht bekannt, 1965). Aufnahmeort könnte die Eichenstraße sein; dies ist eine Vermutung ohne Gewähr...

LG nord22

Das ist in Baden, erkennbar am Leiterabstand der Strassenbeleuchtung mit 20 cm, in Wien 30 cm.
Davon hat der Fotograf eine ganze Serie nach wiener Schule gefertigt, eigentlich handelt es sich um einen Zugtausch. In Baden hat man vorwiegend nicht den Beiwagen abgekuppelt, sondern ab Leesdorf den Zweiwagentauschzug nachlaufen lassen. Der Dreiwagenzug hat seine Tour bis Josefsplatz mit Fahrgästen vollendet und hat von dort durch die Schleife als Sonderzug nach Leesdorf eingezogen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 24. August 2019, 19:00:41
Danke für die Info!

nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: RobertK am 03. September 2019, 15:34:12
Ich habe neulich den Artikel zur aufgelassenen WLB-Strecke (https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=Siebertgasse_-_Ehem._Bhf._Wolfganggasse_(WLB)) im Tramtrack-Wiki überarbeitet.

Ich würde nun gerne die Entwicklung der Strecke zwischen Margaretengürtel und Wolfganggasse anhand von drei Gleisplänen zeigen (ähnlich wie beim Regnerweg (https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=Regnerweg)). Hätte jemand von euch je einen Gleisplan-Ausschnitt aus der Zeit vor 1969 und nach 1969? Für den aktuellen Zustand würde ich einfach den letzteren Gleisplan "retuschieren".

Bei der Gelegenheit: kennt jemand von euch Betriebsfotos von der 1969 aufgelassenen "Direktverbindung" durch die Eichenstraße? Ich habe bisher noch nie eines gesehen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 03. September 2019, 16:26:42
Ich habe neulich den Artikel zur aufgelassenen WLB-Strecke (https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=Siebertgasse_-_Ehem._Bhf._Wolfganggasse_(WLB)) im Tramtrack-Wiki überarbeitet.

Ich würde nun gerne die Entwicklung der Strecke zwischen Margaretengürtel und Wolfganggasse anhand von drei Gleisplänen zeigen (ähnlich wie beim Regnerweg (https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=Regnerweg)). Hätte jemand von euch je einen Gleisplan-Ausschnitt aus der Zeit vor 1969 und nach 1969? Für den aktuellen Zustand würde ich einfach den letzteren Gleisplan "retuschieren".

Bei der Gelegenheit: kennt jemand von euch Betriebsfotos von der 1969 aufgelassenen "Direktverbindung" durch die Eichenstraße? Ich habe bisher noch nie eines gesehen.



Genau genommen musst du die Strecke am Gürtel miteinbeziehen da diese zweigleisige Gleisanlage bis Matzleinsdorfer Platz der WLB gehörte, gut erkennbar an den Mastkappen. Die Wiener Straßenbahn und auch die Stadtbahnlinie 18G haben diesen Abschnitt mitbenutzt.

In der Eichenstrasse nach der nur eingleisigen Einfahrt in das Remisengelände verlief die zweigleisige Strecke unspektakulär zum Gürtel. Erst beim Bau der USTRABA und den daraus resultierenden Gleisbauarbeiten wurden die Gleise ab dem Direktionsgebäude offen in Rillenschiene nach rechts verschwenkt und in einer eingleisigen Schnürstelle um eine Baumgruppe des ehemalige Parkes zur Bestandsstrecke geführt.

Fotos findest du auch in den zwei Bänden Bahn im Bild  -  Die Badner Bahn.

Aufgelassen wurde auch die Umsetzanlage in der Bösendorfer Strasse.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: RobertK am 03. September 2019, 17:04:15
Danke für die Infos und die Fotos - gerade das erste ist für mich sehr interessant (wenn auch unspektaktulär).

Luki hat mir schon zwei Gleispläne geschickt - allerdings wird das schwierig, da es die WVB mit dem Einzeichnen der WLB-Strecke nicht sehr genau genommen haben...

Im Kriegsschaden-Plan sind die Gleisanlagen übrigens schön eingezeichnet. Glaubt ihr, es wäre urheberrechtlich in Ordnung, wenn ich einen Ausschnitt daraus von https://www.wien.gv.at/kulturportal/public/ im Wiki veröffentlichen würde (mit Quellenangabe)?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: schaffnerlos am 03. September 2019, 17:29:58
Im Kriegsschaden-Plan sind die Gleisanlagen übrigens schön eingezeichnet. Glaubt ihr, es wäre urheberrechtlich in Ordnung, wenn ich einen Ausschnitt daraus von https://www.wien.gv.at/kulturportal/public/ im Wiki veröffentlichen würde (mit Quellenangabe)?

Ist OGD (https://www.data.gv.at/katalog/dataset/87282445-a02d-4f7f-9bf6-196d73d9b3a9).
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 03. September 2019, 19:18:45

* ETB Jocham gestellte Aufnahem für den fotografen Der Zug steht am linken Gleis.JPG (469.21 kB, 1200x682 - angeschaut 34 Mal.)

Waren die zwei Fahrzeuge am WLB-Gelände das Vereinslokal des VEF?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 03. September 2019, 21:46:08

* ETB Jocham gestellte Aufnahem für den fotografen Der Zug steht am linken Gleis.JPG (469.21 kB, 1200x682 - angeschaut 34 Mal.)

Waren die zwei Fahrzeuge am WLB-Gelände das Vereinslokal des VEF?

Ja, aber es waren drei Fahrzeuge. An der Halle stand noch ein vierachsiger Vollbahnwagen, angeblich auf dem Untergestell des Stockwagen des Omnibuszuges der Niederösterreichischen Südwestbahn aufgebaut.

Der Wagen wurde leider vor Ort verschrottet.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: haidi am 03. September 2019, 21:50:07

* ETB Jocham gestellte Aufnahem für den fotografen Der Zug steht am linken Gleis.JPG (469.21 kB, 1200x682 - angeschaut 34 Mal.)

Waren die zwei Fahrzeuge am WLB-Gelände das Vereinslokal des VEF?

Ja, aber es waren drei Fahrzeuge. An der Halle stand noch ein vierachsiger Vollbahnwagen, angeblich auf dem Untergestell des Stockwagen des Omnibuszuges der Niederösterreichischen Südwestbahn aufgebaut.

Der Wagen wurde leider vor Ort verschrottet.

Den habe ich nicht gesehen, aber auf dem Badner Bahn Triebwagen bin ich viele Stunden "gefahren"
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 03. September 2019, 22:10:24

* ETB Jocham gestellte Aufnahem für den fotografen Der Zug steht am linken Gleis.JPG (469.21 kB, 1200x682 - angeschaut 34 Mal.)

Waren die zwei Fahrzeuge am WLB-Gelände das Vereinslokal des VEF?

Ja, aber es waren drei Fahrzeuge. An der Halle stand noch ein vierachsiger Vollbahnwagen, angeblich auf dem Untergestell des Stockwagen des Omnibuszuges der Niederösterreichischen Südwestbahn aufgebaut.

Der Wagen wurde leider vor Ort verschrottet.

Den habe ich nicht gesehen, aber auf dem Badner Bahn Triebwagen bin ich viele Stunden "gefahren"

Ich kann mich erinnern, dass du davon geschrieben hast und dass man dir den Glockentritt weggenommen hat, weil die Schrebergärtner genervt waren. Ich bin immer sehnsüchtig am Zaun gestanden und durfte nicht zu den Wagen.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 11. September 2019, 18:08:56
"Streetlive" anno 1989 am Kärntner Ring mit zwei Triebwagen der Badner Bahn, Nr. 3 und Nr. 10, dahinter ein c3 am 1er.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: fr3 am 11. September 2019, 23:07:28
"Streetlive" anno 1989 am Kärntner Ring mit zwei Triebwagen der Badner Bahn, Nr. 3 und Nr. 10, dahinter ein c3 am 1er.
Die Besonderheit des Bildes liegt vor allem darin, dass der linke TW auf dem Schleifengleis der Wiener Linien steht.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 60er am 11. September 2019, 23:27:16
Die Besonderheit des Bildes liegt vor allem darin, dass der linke TW auf dem Schleifengleis der Wiener Linien steht.
Der Sonderzug wollte halt nicht die lange Stehzeit abwarten und überholt daher den Planzug.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: Operator am 28. September 2019, 07:43:50
"60er Jahre Flair" anno 1988 mit einer Kölner Garnitur und der Linie 62 mit L ()verdeckt)-c2 Eichenstraße Gürtel. Damals gab es noch bis in den März hinein schneereiche Winter.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 15. Dezember 2019, 22:57:11
Die Eichenstraße hatte 1979 ein eher tristes Nachkriegsflair und Slumcharakter; im Café Gallosch dürfte primär Brau AG Bier konsumiert worden sein. Der generalüberholte WLB Wagen mit Neulack war da direkt ein Aufputz (Foto: Smiley toerist).

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 03. April 2020, 21:15:38
D1 314 + s1 beim Südbahnviadukt in Baden im zweiten Weltkrieg (Bildautor nicht bekannt). Der Beiwagen ist einer der s1 Nr. 1571, 1592 oder 1603, welche am 17.07.1942 nach Baden abgegeben wurden.

LG nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: 4498 am 03. April 2020, 21:48:57
Für mich bis heute unverständlich, daß man bewegliche Herzstücke nicht auch auf der Stadtbahn, sprich: U6 ebenfalls auf den Streckengleisen einbaute. Man könnte auch hier die Fahrwerke der Fahrzeuge wesentlich mehr schonen.
Für mich verständlich: Bei schiefwinkeligen Herzstücken schlägt im Idealzustand nichts, weil die Lauffläche durchgehend aufliegt. Erst durch Abnützung wird es leicht uneben, und das wird als Schlag empfunden.

Die geschlossenen Herzstücke auf der Badner dienen nicht dazu, Schläge zu vermeiden, die gäbe es nämlich es auch bei Verwendung von Vollbahnherzstücken nicht. Es ist nur so, dass die Radlenker auf der gegenüber liegenden Seite nicht greifen, weil das (Straßenbahn-)Rad zur schmal ist und daher eine exakte Spurführung nicht gewährleistet ist.

Ein ähnliches Problem sieht man in der nördlichen Ausfahrt von Wien Mitte. Da sind die mittleren Herzstücke einer Kreuzung mit beweglichen Zungen versehen, weil durch den extrem kleinen Winkel im Herzstück die Fahrkante (nicht die Auflagefläche) lang unterbrochen ist. Das könnte man durch gegenüberliegende Radlenker problemlos ausgleichen. Nur leider liegt gegenüber durch den flachen Winkel in nahezu gleicher Höhe ein Herzstück mit ebenso unterbrochener Fahrkante. Und genau dort, wo die Spurführung durch Radlenker notwendig wäre, muss der querende Spurkranz durch.

Auf Schnellfahrstrecken kommen ebenfalls geschlossene Herzstücke zum Einsatz. Hier liegt meiner Meinung nach (Vermutung!) der Grund darin, dass durch den flachen Winkel und die dadurch lang unterbrochene Fahrkante gegenüber ein langer Radlenker notwendig wäre. Und dieser, so glaube ich, würde durch seine Zwängung den ruhigen Lauf des schnell fahrenden Zugs beeinflussen. Würde man mit einer 40 km/h-Weiche von außen in die Schnellfahrstrecke einmünden, wäre ein offenes Herzstück und der damit verbundene kurze Radlenker wahrscheinlich ein geringeres Problem.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: martin8721 am 04. April 2020, 20:44:32
D1 314 + s1 beim Südbahnviadukt in Baden im zweiten Weltkrieg (Bildautor nicht bekannt). Der Beiwagen ist einer der s1 Nr. 1571, 1592 oder 1603, welche am 17.07.1942 nach Baden abgegeben wurden.

Moi.
Sooo weit hat es das kleine Wäglein verschlagen!  :D
Danke für das Bild!
Gehe ich recht in der Annahme, dass die D1 aufgrund ihrer Gleichstrommotoren nur auf den Strecken Baden - Rauhenstein, der Ringlinie, sowie der Strecke Baden - Sooss - Bad Vöslau eingesetzt wurden?
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: nord22 am 04. April 2020, 21:28:23
@ martin8721: deine Annahme ist richtig. Die D1 waren nicht nur technisch, sondern auch aufgrund ihrer Höchstgeschwindigkeit nicht für die Strecke Wien - Baden geeignet.

nord22
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: TM90 am 25. Mai 2020, 21:17:53
@ nord22 und martin8721: die Aussage betreffend der Nichteignung ist nur bedingt richtig. D1 waren im Herbst 1946 samt Beiwagen zwischen Baden und Guntramsdorf LB im Pendelverkehr eingesetzt. Allerdings war die Fahrleitung damals mit 550V Gleisstrom von Baden aus versorgt. In Bögen war auf Grund der vorhandenen Spurerweiterungen eine Vmax von 15 km/h vorgeschrieben. Als Fahrzeit waren je Richtung 30 Minuten vorgesehen. Ein Bild (Dr. Pötschner) von diesem Verkehr davon gibt es auch im Buch "Hundert Jahre Badner Bahn" vom Verlag Slezak, siehe unten.
LG TM90
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: TM90 am 25. Mai 2020, 21:45:22
Ich habe neulich den Artikel zur aufgelassenen WLB-Strecke (https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=Siebertgasse_-_Ehem._Bhf._Wolfganggasse_(WLB)) im Tramtrack-Wiki überarbeitet.

Ich würde nun gerne die Entwicklung der Strecke zwischen Margaretengürtel und Wolfganggasse anhand von drei Gleisplänen zeigen (ähnlich wie beim Regnerweg (https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=Regnerweg)). Hätte jemand von euch je einen Gleisplan-Ausschnitt aus der Zeit vor 1969 und nach 1969? Für den aktuellen Zustand würde ich einfach den letzteren Gleisplan "retuschieren".

Bei der Gelegenheit: kennt jemand von euch Betriebsfotos von der 1969 aufgelassenen "Direktverbindung" durch die Eichenstraße? Ich habe bisher noch nie eines gesehen.



Genau genommen musst du die Strecke am Gürtel miteinbeziehen da diese zweigleisige Gleisanlage bis Matzleinsdorfer Platz der WLB gehörte, gut erkennbar an den Mastkappen. Die Wiener Straßenbahn und auch die Stadtbahnlinie 18G haben diesen Abschnitt mitbenutzt.

In der Eichenstrasse nach der nur eingleisigen Einfahrt in das Remisengelände verlief die zweigleisige Strecke unspektakulär zum Gürtel. Erst beim Bau der USTRABA und den daraus resultierenden Gleisbauarbeiten wurden die Gleise ab dem Direktionsgebäude offen in Rillenschiene nach rechts verschwenkt und in einer eingleisigen Schnürstelle um eine Baumgruppe des ehemalige Parkes zur Bestandsstrecke geführt.

Fotos findest du auch in den zwei Bänden Bahn im Bild  -  Die Badner Bahn.

Aufgelassen wurde auch die Umsetzanlage in der Bösendorfer Strasse.

Worin unterschieden sich denn die Mastkappen der WLB von jenen der Wiener Straßenbahn?

LG TM90
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: TM90 am 25. Mai 2020, 21:53:13
TW 227 + BW am Matzleinsdorfer Platz in den 50er Jahren; schwer wiederzuerkennen, weil hier seit 50 Jahren oberirdisch keine Straßenbahngleise mehr liegen und die Baulücke im Hintergrund längst verbaut ist (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt).

LG nord22

Also meines Wissens nach lagen am Matzleinsdorfer Platz zumindest bis Jänner 1969 (Eröffnung der U-Strab) oberirdisch Schienen, oder täusche ich mich da?

LG TM90
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: TM90 am 25. Mai 2020, 22:01:48
Ich wusste gar nicht, dass die Amsterdamer auch WLB-Wagen haben!  :o

Hatten! Tw 28 steht nunmehr als Restaurant in der Nähe der Straßenbahnendstation Sloterdijk (Foto siehe tramways.at). Bw 55 ist ausgebrannt und wurde danach verschrottet. 34 kam wieder nach Wien zurück und ging im Tausch für 224 nach Mariazell. Die Amsterdamer hatten auch noch weitere WLB-Fahrzeuge als Ersatzteilspender, von denen aber nichts mehr übrig ist.

Stimmt leider nicht ganz, aber kein Problem. Nach Amsterdam gingen die TW 28, 32 und 33 und die BW 42, 44 und 55. TW 32 war von Anfang an als Ersatzteilspender vorgesehen. Mit den Wagen wurden auch Fahrten auf dem Netz der Amsterdamer Straßenbahn durchgeführt. Mittlerweile sind die Wagen 32 und 33 gänzlich verschrottet, der TW 28 angeblich auf einem Campingplatz im Norden der Niederlande, die BW 42 und 44 im Äußeren erheblich verändert in einem Museum in Utrecht und der BW 55 wie richtig berichtet ist abgebrannt. Der TW 34 (alt TW 230) aber war aber nie in Holland und ging direkt von der WLB im Jahr 2001 nach Mariazell.

LG TM90
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 26. Mai 2020, 09:54:51
TW 227 + BW am Matzleinsdorfer Platz in den 50er Jahren; schwer wiederzuerkennen, weil hier seit 50 Jahren oberirdisch keine Straßenbahngleise mehr liegen und die Baulücke im Hintergrund längst verbaut ist (Quelle: eBay, Bildautor nicht bekannt).

LG nord22

Also meines Wissens nach lagen am Matzleinsdorfer Platz zumindest bis Jänner 1969 (Eröffnung der U-Strab) oberirdisch Schienen, oder täusche ich mich da?

LG TM90

Nein, da täuscht du dich nicht, bis zur Eröffnung des Tunnels in ständig sich ändernden Gleisprovisorien, nur das Teilstück der WLB von Eichenstrasse bis zur neuen Einfahrt in den Matzleinsdorfer Frachtenbahnhof war bis zuletzt das originale Bestandsgleis.
Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 26. Mai 2020, 10:24:45
Worin unterschieden sich denn die Mastkappen der WLB von jenen der Wiener Straßenbahn?

LG TM90

Jede Ursprungsgesellschaft hatte ihre eigenen Wandplattenanker und Mastkappen, in Wien waren es vorwiegend ausladende Teller mit floralen Kolben oder Zapfen an der Spitze, nur Kagraner Bahn, LWP, und WLB hatten entweder Teller oder Zwiebel mit zulaufendem Spitz.

Die WLB hatte zwei Fahrleitungsbauarten:
Von Wien bis Guntramsdorf Rundmaste mit flach gerundeteten Auslegern auf der elektrifizierten Dampftramwaystrecke.

Von Guntramsdorf bis Baden Viadukt Gittermaste und Flügelstrecke nach Traiskirchen Aspangbahn mit hoch gerundeten Auslegern, ursprünglich für Rollenstromabnehmer, von der bis zur Durchbindung nach Wien, bis Guntramsdorf verkehrenden Badener Straßenbahn. Guntramsdorf war einst Umsteigepunkt.


Titel: Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
Beitrag von: TM90 am 01. Juni 2020, 18:27:54
MWn wurden die Strecken Guntramsdorf - Baden-Leesdorf und Traiskirchen - Traiskirchen EWA 1899 von der EAG, der Elektrizitäts- Aktiengesellschaft, vormals Schuckert & Co in Nürnberg elektrisch ausgerüstet. Auch das Material dazu kam damals aus dem deutschen Ausland. Die Strecke Wien - Guntramsdorf hingegen wurde schon von den ÖSSW in Wien ausgerüstet. Wo auch hier die Rohrmaste von Mannesmann geliefert wurden..... So hatte auch jeder Ausrüster wie Schuckert, Siemens&Halske, Siemens-Schuckert, AEG usw. jeweils ihre eigenen Lieferanten. Dadurch gab bzw. gibt es noch jede Menge unterschiedliche Wandhaken, Wandrosetten und auch Masthüte(kappen). Ist auch in alten Lieferkatalogen gut ersichtlich. Betreffend Stromabnehmer, auf der Strecke Guntramsdorf - Baden bzw. auch nach Traiskirchen EWA gelangten schon Schleifbügel, ähnlich der späteren Lyrabügel zum Einsatz. Dazu wurde auch die Strecke Leesdorf - Baden-Viadukt für Rollenstromabnehmer und Schleifbügelbetrieb hergerichtet.

LG TM90

Worin unterschieden sich denn die Mastkappen der WLB von jenen der Wiener Straßenbahn?

LG TM90

Jede Ursprungsgesellschaft hatte ihre eigenen Wandplattenanker und Mastkappen, in Wien waren es vorwiegend ausladende Teller mit floralen Kolben oder Zapfen an der Spitze, nur Kagraner Bahn, LWP, und WLB hatten entweder Teller oder Zwiebel mit zulaufendem Spitz.

Die WLB hatte zwei Fahrleitungsbauarten:
Von Wien bis Guntramsdorf Rundmaste mit flach gerundeteten Auslegern auf der elektrifizierten Dampftramwaystrecke.

Von Guntramsdorf bis Baden Viadukt Gittermaste und Flügelstrecke nach Traiskirchen Aspangbahn mit hoch gerundeten Auslegern, ursprünglich für Rollenstromabnehmer, von der bis zur Durchbindung nach Wien, bis Guntramsdorf verkehrenden Badener Straßenbahn. Guntramsdorf war einst Umsteigepunkt.