Tramwayforum

Straßenbahn Österreich => Graz => Thema gestartet von: Erdberg am 31. März 2016, 19:03:52

Titel: Graz: Linie 1
Beitrag von: Erdberg am 31. März 2016, 19:03:52
Nun folgt endlich die Linie 1. Auch hier begeinne ich mit den ältesten Aufnahmen (wie immer sind Datumsangaben im Dateinamen ersichtlich):

1. Ein Zug der Linie 1 bei meinem ersten Graz-Besuch im Jahr 1971 auf der Hauptbrücke.

2. Wagen 283 in Mariatrost. 1984.

3. Am gleichen Tag entstanden: Diese Kurve ist auch schon historisch. Die Gleise in der Alten Poststraße wurden kürzlich aufgelassen. Wagen 269.

4. 1999 war die Strecke durch die Eggenberger Straße noch befahren: Wagen 264.

5. Auf diesem Bild ist der neue Tunnel schon bald fertig.

6. Auf der Annenstraßenseite gab es auch mehrere Gleisprovisorien während des Tunnelbaus.

7. Am letzten Tag der Hauptbahnhofschleife...

Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 01. April 2016, 21:09:15
Bild 1: TW 530 als Linie 1 bei der Haltestelle St. Johann, 09.01.2015

Bild 2: TW 279 als Linie 1 bei der Haltestelle Mariatrost, 12.06.2013

Bild 3: TW 583 als Linie 1 am Hilmteich, 16.01.2014

Bild 4: TW 533 als Linie 1 in Mariagrün, 16.01.2014

Bild 5: TW 584 als Linie 1 in St. Johann, 08.11.2013
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 01. April 2016, 21:42:38
Beim Wagen 530 war man beim Einspannen des Rollbands ein wenig nachlässig. 8)
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Wattman am 01. April 2016, 21:56:26
Wieder etwas für 95B - TW 525 am 14.08.2007 in der Eggenbergerstraße und in der Murgasse:
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 09. April 2016, 15:16:21
[attach=1]

TW 530 als Linie 1, Mariatrost, 06.10.2015.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Wattman am 09. April 2016, 19:10:51
TW 509 am 14.08.2007 in der Göstingerstraße:
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 17. April 2016, 00:57:00
TW 602 als Linie 1 bei der Haltestelle Rettenbach, 28.12.2015
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 4463 am 17. April 2016, 15:34:43
TW 602 als Linie 1 bei der Haltestelle Rettenbach, 28.12.2015
Die Programmierung des Zieltextes könnte aus Wien stammen. Dafür gibt es ein :luck: nach Graz!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 03. Juni 2016, 23:07:50
TW 279 als Linie 1 in der Schleife Mariatrost, 12. Juni 2013
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 02. Juli 2016, 17:58:57
Seit heute fahren die Variobahnen auch außerhalb der Morgen-HVZ1 auf der Linie 1. Grund dafür sind die Bauarbeiten am Glacis.

VB 221 als verkürzte Linie 1 in der Herrengasse, 02.07.2016

(1Mo-Fr wenn Schule bis zu zwei Kurse zwischen Jakominiplatz nach Eggenberg/UKH)
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 04. Juli 2016, 19:43:18
Man könnte sagen die verkürzte Linie 1 wurde heute nur mit Variobahnen betrieben.

[attach=2]
Variobahn 222 in der Laudongasse, 04.07.2016.

[attach=1]
Variobahn 231 Energie Graz in der Georgigasse, 04.07.2016.

[attach=3]
Variobahn 215 in der Georgigasse, 04.07.2016.

Auslauf Linie 1:
215 - 220 - 213 - 231 - 222;
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 19. September 2016, 13:22:02
TW 507 war am 16.09.2016 auf der Linie 1 unterwegs und konnte bei Teichhof aufgenommen werden.
[attach=1]
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: michael-h am 21. November 2016, 02:50:08
Ein paar Fotos von der Linie 1 in den 80er- und Anfang der 90er-Jahre:

(http://heussler.zenfolio.com/img/s/v-2/p2047040488-4.jpg)
218+336B in der Ausweiche Maria Grün am 23. Juli 1985.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s/v-2/p1889056492-4.jpg)
243+343B am Jakominiplatz am 9. Juli 1985.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s2/v52/p2116282783-4.jpg)
249+329B in der Alten Poststraße am 10. Juli 1985.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s/v-2/p2010284992-4.jpg)
Triebwagen 275 in der Georgigasse am 4. Jänner 1982.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s10/v106/p2087180521-4.jpg)
Triebwagen 283 in der Alten Poststraße am 3. April 1988.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s2/v50/p1995919003-4.jpg)
Triebwagen 277 zwischen Kroisbach und Maria Grün am 1. April 1988.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s/v-2/p1914174301-4.jpg)
Triebwagen 522 am Jakominiplatz am 7. Juli 1991.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s/v-2/p1994511947-4.jpg)
Triebwagen 603 bei St. Johann am 8. August 1987.

(http://heussler.zenfolio.com/img/s/v-2/p2080815236-4.jpg)
Triebwagen 608 in Mariatrost am 1. August 1987.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Operator am 21. November 2016, 07:34:44
Die Bilder zeigen klar die Entwicklung und Modernisierung im Wagenpark, sehr schön! :up:
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 20. Februar 2017, 12:17:39
Wagen 602 heute in der Endstelle Mariatrost. Der Betrieb ist hier so wunderbar vorbildlich (Nullwartezeit an Kreuzungen, Fahren durch die Fußgängerzone, Sauberkeit, freundliches Personal, Tiefrillenweichen ohne Rumpelei etc.)!

[attach=1]
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: HLS am 20. Februar 2017, 12:51:16
...Der Betrieb ist hier so wunderbar vorbildlich...

Aber nur für solche Provinsstädte wie Graz, Innsbruck, Linz und Gmunden. >:D
Absolut nicht zu vergleichen mit Wien. 8)
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 20. Februar 2017, 13:08:18
Absolut nicht zu vergleichen mit Wien. 8)

Jo, weu Wien is aunderscht, nedwoahr. ;D
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: HLS am 20. Februar 2017, 13:14:50


Jo, weu Wien is aunderscht, nedwoahr. ;D
Prost Genosse. :up:
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Linie 360 am 20. Februar 2017, 13:22:12
Ab 18.04.2017 wird die Linie 1 nach Mariatrost endlich saniert(und leider auch verschandelt :'()!
Vor allem im Bereich der Endstelle Mariatrost bleibt kein Stein auf dem anderen!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Kálvin tér am 20. Februar 2017, 14:06:13
Ab 18.04.2017 wird die Linie 1 nach Mariatrost endlich saniert(und leider auch verschandelt :'()!
Vor allem im Bereich der Endstelle Mariatrost bleibt kein Stein auf dem anderen!
Das ist schade, ich genieße das ländliche Idyll jedes Mal wenn ich in Graz bin. Hast du einen Überblick, was alles gemacht werden soll? Der Einbau weiterer Ausweichen wäre prinzipiell keine schlechte Idee, vor allem wenn man einmal in einem engeren Intervall fahren möchte.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: hema am 20. Februar 2017, 14:11:23


Jo, weu Wien is aunderscht, nedwoahr. ;D
Prost Genosse. :up:
Bei Verweisen auf andere Betriebe galt früher die Standardausrede "In Wien is' des Netz vü gößer, da geht des net so einfach!".   ;D
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Linie 360 am 20. Februar 2017, 14:29:14
@ Kalvin tér-> Es kommt ein durchgehendes Vierschienengleis(Gleisverschlingung) mit Holzschwellen in einem Schotterbett!
Weichen gibt es dann nur mehr in Mariatrost zwecks Anschluß des TMG ans "Netz"!
Die "Kreuzungsmöglichkeiten" bleiben wo sie sind!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 38ger am 20. Februar 2017, 16:25:17
@ Kalvin tér-> Es kommt ein durchgehendes Vierschienengleis(Gleisverschlingung) mit Holzschwellen in einem Schotterbett!
Weichen gibt es dann nur mehr in Mariatrost zwecks Anschluß des TMG ans "Netz"!
Die "Kreuzungsmöglichkeiten" bleiben wo sie sind!

Die zweigleisigen Abschnitte sollten mWn verlängert werden (wie Du richtig schreibst in Form von Gleisverschlingungen, ohne Weichen).
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Kálvin tér am 20. Februar 2017, 19:44:09
@ Kalvin tér-> Es kommt ein durchgehendes Vierschienengleis(Gleisverschlingung) mit Holzschwellen in einem Schotterbett!
Weichen gibt es dann nur mehr in Mariatrost zwecks Anschluß des TMG ans "Netz"!
Die "Kreuzungsmöglichkeiten" bleiben wo sie sind!
Danke für die Infos! So spart man wohl auch Wartungskosten, auch wenn die Technik (Rückfallweichen) ja eher einfach war/ist. Das man nicht gleich den mitunter durchaus vorhandenen Platz zum Bau weiterer Ausweichen nutzt ist mMn eher kurzsichtig, gerade in der HVZ ist das 10-Minuten Intervall eher zäh.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Hauptbahnhof am 20. Februar 2017, 19:48:00
Weiß wer von euch, warum die Linie 1 dort draußen eingleisig ist? Und warum gibt es überhaupt so weit draußen eine Bim? Nur wegen der Basilika Mariatrost?
Und es ist ewig schade um das schöne Rasengleis dort, mit hochliegender Vegetationsebene und ohne Reifenspuren (auch in Graz nicht selbstverständlich)... :'(
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: T1 am 20. Februar 2017, 19:51:50
Der Betrieb ist hier so wunderbar vorbildlich (Nullwartezeit an Kreuzungen…
Also gerade was das betrifft ist Graz alles andere als vorbildlich. Die Reisegeschwindigkeit der Straßenbahn kann man da wirklich nicht positiv hervorheben, man ist mit dem Rad dort so viel schneller unterwegs…

Beim Rest kann ich einigermaßen zustimmen, die Probleme der Grazer Straßenbahn liegen mehr in der Politik und in der Führungsebene (sind dafür aber dort gewaltig – Stichwort Placebodiskussionen bezüglich Netzausbau), aber betrieblich funktioniert das Meiste eigentlich tadellos (einzig eine Abneigung gegen Rasengleise dürfte man mit Wien gemein haben). Auch der Außenzustand der alten Fahrzeuge ist bemerkenswert gut.

Die Vorbildbetriebe (mit großflächigen Netzausbau) liegen in Österreich westlich.

Weichen gibt es dann nur mehr in Mariatrost zwecks Anschluß des TMG ans "Netz"!
Nicht nur, auch ein zweites Gleis in der Schleife ist für die Linie 1 geplant.

Weiß wer von euch, warum die Linie 1 dort draußen eingleisig ist? Und warum gibt es überhaupt so weit draußen eine Bim? Nur wegen der Basilika Mariatrost?
Das war einmal eine Lokalbahn: https://de.wikipedia.org/wiki/Straßenbahn_Graz#Elektrifizierung_und_neue_Kennzeichnung_.281897.E2.80.931911.29 (https://de.wikipedia.org/wiki/Straßenbahn_Graz#Elektrifizierung_und_neue_Kennzeichnung_.281897.E2.80.931911.29)
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Kálvin tér am 20. Februar 2017, 20:12:15
Weiß wer von euch, warum die Linie 1 dort draußen eingleisig ist? Und warum gibt es überhaupt so weit draußen eine Bim? Nur wegen der Basilika Mariatrost?
Und es ist ewig schade um das schöne Rasengleis dort, mit hochliegender Vegetationsebene und ohne Reifenspuren (auch in Graz nicht selbstverständlich)... :'(
Für einen zweigleisigen Ausbau fehlt schlicht und ergreifend der Platz, da die Strecke im Abschnitt Mariagrün-Mariatrost zwischen dem Mariatroster Bach und diversen Nebenstrassen verläuft. Hier einzugreifen wäre technisch vermutlich möglich, jedoch viel zu aufwendig und zu teuer.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 20. Februar 2017, 20:19:51
Der Betrieb ist hier so wunderbar vorbildlich (Nullwartezeit an Kreuzungen…
Also gerade was das betrifft ist Graz alles andere als vorbildlich. Die Reisegeschwindigkeit der Straßenbahn kann man da wirklich nicht positiv hervorheben, man ist mit dem Rad dort so viel schneller unterwegs…

Außer am Gürtel schalten die Signale alle durch.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: T1 am 20. Februar 2017, 20:22:35
Der Betrieb ist hier so wunderbar vorbildlich (Nullwartezeit an Kreuzungen…
Also gerade was das betrifft ist Graz alles andere als vorbildlich. Die Reisegeschwindigkeit der Straßenbahn kann man da wirklich nicht positiv hervorheben, man ist mit dem Rad dort so viel schneller unterwegs…

Außer am Gürtel schalten die Signale alle durch.
Meine regelmäßigen Grazbesuche sind schon ein paar Jahre her, sollte sich das wirklich so deutlich zum besseren gewandt haben, dann ein großes :up:.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 20. Februar 2017, 20:25:29
Ich war nur einen Tag hier, habe das aber die ganze Zeit so mitgekriegt.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Hauptbahnhof am 20. Februar 2017, 23:02:49
Zum groß angelegten Umbau in Mariatrost:
Es wurde bereits ein Erdwall neben der derzeitigen Trasse angeschüttet. Aktuell wird die Schleife im Uhrzeigersinn (also eigentlich im Linksverkehr) befahren. Wird in Zukunft die Schleife gegen den Uhrzeigersinn (Rechtsverkehr) befahren? Und man könnte dann ein Richtungsgleis auf den neu angeschütteten Damm verlegen und für die Gegenrichtung das derzeitige Gleis verwenden, dann hätte man dort ein kleines zweigleisiges Stückerl. Taktverdichtungen gehen sich dadurch natürlich keine aus, aber schaden kann es trotzdem nicht  ;D
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: invisible am 21. Februar 2017, 00:11:55
Siehe styria-mobile Forum: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,9956.0.html

Die Jahreszahlen sind natürlich Graz-typisch entsprechend nach hinten zu verschieben...
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Hauptbahnhof am 21. Februar 2017, 00:37:54
Danke für den Link, sehr interessant und aufschlussreich.

Falls es wen interessiert, ich habe hier (https://www.youtube.com/watch?v=fOzU_eH98vs&feature=youtu.be) eine aktuelle Mitfahrt auf besagtem Abschnitt gefunden.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Erdberg am 21. Februar 2017, 09:05:51
Wagen 602 heute in der Endstelle Mariatrost. Der Betrieb ist hier so wunderbar vorbildlich (Nullwartezeit an Kreuzungen, Fahren durch die Fußgängerzone, Sauberkeit, freundliches Personal, Tiefrillenweichen ohne Rumpelei etc.)!

(Dateianhang Link)

Interessant, solche Aussagen zur Grazer Straßenbahn zu lesen! Manches ist mir selbst gar nicht aufgefallen...
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 38ger am 21. Februar 2017, 11:23:09
@ Kalvin tér-> Es kommt ein durchgehendes Vierschienengleis(Gleisverschlingung) mit Holzschwellen in einem Schotterbett!
Weichen gibt es dann nur mehr in Mariatrost zwecks Anschluß des TMG ans "Netz"!
Die "Kreuzungsmöglichkeiten" bleiben wo sie sind!
Danke für die Infos! So spart man wohl auch Wartungskosten, auch wenn die Technik (Rückfallweichen) ja eher einfach war/ist. Das man nicht gleich den mitunter durchaus vorhandenen Platz zum Bau weiterer Ausweichen nutzt ist mMn eher kurzsichtig, gerade in der HVZ ist das 10-Minuten Intervall eher zäh.

Wie im von einem anderen Forenuser schon angegebenen Link nachzulesen ( http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,9956.0.html ), soll ja der Abschnitt Hilmteich bis Mariagrün von der derzeit eingleisigen unabhängig vom MIV geführten Strecke umgebaut werden zu einer zweigleisigen Strecke, die dann jedoch in beide Richtungen vom MIV mitbenutzt wird. Die "dritte" Verkehrsspur wird dann zu einem Radweg. Auch der Abschnitt Kroisbach - Wagnisweg soll durchgehend zweigleisig ausgebaut werden.
Anm.: wenn ich alles richtig verstanden habe!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Kálvin tér am 21. Februar 2017, 22:19:07
Wie im von einem anderen Forenuser schon angegebenen Link nachzulesen ( http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,9956.0.html ), soll ja der Abschnitt Hilmteich bis Mariagrün von der derzeit eingleisigen unabhängig vom MIV geführten Strecke umgebaut werden zu einer zweigleisigen Strecke, die dann jedoch in beide Richtungen vom MIV mitbenutzt wird. Die "dritte" Verkehrsspur wird dann zu einem Radweg. Auch der Abschnitt Kroisbach - Wagnisweg soll durchgehend zweigleisig ausgebaut werden.
Anm.: wenn ich alles richtig verstanden habe!
Hilmteich-Maria Grün ist platz- wie verkehrstechnisch kein Problem (und vermutlich auch sinnvoll), im Abschnitt Kroisbach-Wagnisweg könnte es dagegen an einigen Stellen (z.B. Heimgartenverein Kroisbach) schon etwas eng werden. Die zwei Brücken über dem Mariatroster Bach in dem Bereich dürften dagegen keine Probleme bereiten, da sie offenbar bereits bei der Errichtung für die Aufnahme von zwei Gleisen dimensioniert wurden.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 8273 am 19. März 2017, 19:59:17
TW 507 am 27.10.2016 am Jakominiplatz:

[attach=1]
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: tramway.at am 19. März 2017, 21:16:17
Ich war in den 2000er-Jahren immer wieder mal in Graz, vor allem wegen der Kunsthauptstadt "Graz 2003" und in Folge; in den letzten 10 Jahren allerdings nicht mehr (wie die Zeit vergeht!). Aber hier ein paar Bilder der Strecke nach Mariatrost, die mir damals sehr gefallen hat.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 4498 am 20. März 2017, 06:58:22
Ich war in den 2000er-Jahren immer wieder mal in Graz, vor allem wegen der Kunsthauptstadt "Graz 2003" und in Folge; in den letzten 10 Jahren allerdings nicht mehr (wie die Zeit vergeht!). Aber hier ein paar Bilder der Strecke nach Mariatrost, die mir damals sehr gefallen hat.

Wenn ich daran denke, wie die Strecke jetzt aussieht ...

Übrigens: Ziemlich eng da teilweise zwischen Mariagrün und Kroisbach. Ich denke, dass es da selbst knapp werden wird, wenn man nur mit 30cm Gleismittenabstand bei der Verschlingung arbeitet.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2017, 07:55:40
Was mir auffällt, dass einige Streckenteile kein Rasengleis haben, sondern bis Gleisoberkante geschottert sind, obwohl links und rechts von der Strecke Grünpflanzen sind. Gibt es dafür eine Erklärung?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: luki32 am 20. März 2017, 09:04:05
Was mir auffällt, dass einige Streckenteile kein Rasengleis haben, sondern bis Gleisoberkante geschottert sind, obwohl links und rechts von der Strecke Grünpflanzen sind. Gibt es dafür eine Erklärung?

Wahrscheinlich die selbe Erklärung wie sie die WL bei Verweigerung eines Rasengleises von sich geben.  :lamp:
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2017, 09:45:28
Was mir auffällt, dass einige Streckenteile kein Rasengleis haben, sondern bis Gleisoberkante geschottert sind, obwohl links und rechts von der Strecke Grünpflanzen sind. Gibt es dafür eine Erklärung?

Wahrscheinlich die selbe Erklärung wie sie die WL bei Verweigerung eines Rasengleises von sich geben.  :lamp:

Das so eine Antwort kommt habe ich irgendwie erwartet. Ich habe jedoch 2 andere Vermutungen, die ich jetzt noch nicht sagen will, weil ich erst einmal eine Antwort von unseren Grazer User haben will.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 20. März 2017, 09:52:23
Was mir auffällt, dass einige Streckenteile kein Rasengleis haben, sondern bis Gleisoberkante geschottert sind, obwohl links und rechts von der Strecke Grünpflanzen sind. Gibt es dafür eine Erklärung?
Die Strecke war früher (zuerst in Schmalspur, dann Normalspur) mit Vignolschienen auf Holzschwellen im Schotterbett ausgeführt. Bis in die 80er Jahren verschwanden die letzten derartigen Streckenabschnitte, aufgrund der zahlreichen Kurven mit Zwanschsschienen entschied man sich für den Einbau von Rillenschienen, die Gleise wurden im Zuge dessen bis zum Kopf eingeschottert.
Aufgrund des schwierigen Untergrunds (Lehm, Sumpf) wurde der Unterbau an manchen Stellen seither saniert (die Gleise blieben die selben), allerdings wurde seit Beginn der 90er Jahre dann Rasengleis als Oberbau eingesetzt. Die Schotter-Bereiche sind also schlichtweg älter...

Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2017, 10:35:44
Was mir auffällt, dass einige Streckenteile kein Rasengleis haben, sondern bis Gleisoberkante geschottert sind, obwohl links und rechts von der Strecke Grünpflanzen sind. Gibt es dafür eine Erklärung?
Die Strecke war früher (zuerst in Schmalspur, dann Normalspur) mit Vignolschienen auf Holzschwellen im Schotterbett ausgeführt. Bis in die 80er Jahren verschwanden die letzten derartigen Streckenabschnitte, aufgrund der zahlreichen Kurven mit Zwanschsschienen entschied man sich für den Einbau von Rillenschienen, die Gleise wurden im Zuge dessen bis zum Kopf eingeschottert.
Aufgrund des schwierigen Untergrunds (Lehm, Sumpf) wurde der Unterbau an manchen Stellen seither saniert (die Gleise blieben die selben), allerdings wurde seit Beginn der 90er Jahre dann Rasengleis als Oberbau eingesetzt. Die Schotter-Bereiche sind also schlichtweg älter...

Das war auch eine meiner Vermutungen. Und wenn die sagst, dass es streckenweise ein schieriger Untergrund ist, kann es auch sein, dass sich das Gras. so wie auch zum Beispiel bei der Linie 31 nicht haltet und deshalb man noch immer einen Schotter verwendet.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: luki32 am 20. März 2017, 11:55:47
Das war auch eine meiner Vermutungen. Und wenn die sagst, dass es streckenweise ein schieriger Untergrund ist, kann es auch sein, dass sich das Gras. so wie auch zum Beispiel bei der Linie 31 nicht haltet und deshalb man noch immer einen Schotter verwendet.

Und Du meinst wirklich, daß das Gras am 31er wegen dem schlechten Untergrund nicht gehalten hat?
Lag es nicht eher daran, daß man es nicht gepflegt und mit Gummiradlern drauf gefahren ist?

mfg
Luki
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2017, 11:59:22
Das war auch eine meiner Vermutungen. Und wenn die sagst, dass es streckenweise ein schieriger Untergrund ist, kann es auch sein, dass sich das Gras. so wie auch zum Beispiel bei der Linie 31 nicht haltet und deshalb man noch immer einen Schotter verwendet.

Und Du meinst wirklich, daß das Gras am 31er wegen dem schlechten Untergrund nicht gehalten hat?
Lag es nicht eher daran, daß man es nicht gepflegt und mit Gummiradlern drauf gefahren ist?

mfg
Luki

Ich würde sagen, das Gras ist dort "verbrannt", weil es viel zu wenig Wasser für die Sonnenstunden gehabt hat.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 20. März 2017, 12:04:57
Rasengleis wird es in Mariatrost keines mehr geben in der Zukunft!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: tramway.at am 20. März 2017, 15:02:51
Ich würde sagen, das Gras ist dort "verbrannt", weil es viel zu wenig Wasser für die Sonnenstunden gehabt hat.

Aber was! Mit dem LKW sind die Trottel dauernd durchgefahren! "Die Stadt gehört uns!"...
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: coolharry am 20. März 2017, 15:28:57
Ich würde sagen, das Gras ist dort "verbrannt", weil es viel zu wenig Wasser für die Sonnenstunden gehabt hat.

Aber was! Mit dem LKW sind die Trottel dauernd durchgefahren! "Die Stadt gehört uns!"...

War wohl ein zusammenspiel aus den tiefen ULF, eigesunkenenen Gleisen, LKW und PKW der WL auf den Rasen und absoluter wurschtigkeit seitens der WL. Aber was solls. Der Kuchen ist gegessen.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: W_E_St am 20. März 2017, 16:34:10
Bei meinen Grazbesuchen war von den Schotterabschnitten nichts mehr über, das war durchgehend schönes Rasengleis und ich war doch immer wieder dort! Also bitte keine hobbygärtnerischen Theorien warum das vielleicht nicht funktioniert hat - es HAT funktioniert!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: T1 am 21. März 2017, 14:29:19
Bei meinen Grazbesuchen war von den Schotterabschnitten nichts mehr über, das war durchgehend schönes Rasengleis und ich war doch immer wieder dort! Also bitte keine hobbygärtnerischen Theorien warum das vielleicht nicht funktioniert hat - es HAT funktioniert!
Wird aber nicht mehr.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: W_E_St am 22. März 2017, 12:47:36
Bei meinen Grazbesuchen war von den Schotterabschnitten nichts mehr über, das war durchgehend schönes Rasengleis und ich war doch immer wieder dort! Also bitte keine hobbygärtnerischen Theorien warum das vielleicht nicht funktioniert hat - es HAT funktioniert!
Wird aber nicht mehr.

Es wird nicht mehr gemacht, aber doch nicht weil das Gras nicht gewachsen wäre!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 4463 am 27. März 2017, 21:34:18
War wohl ein zusammenspiel aus den tiefen ULF, eigesunkenenen Gleisen, LKW und PKW der WL auf den Rasen und absoluter wurschtigkeit seitens der WL. Aber was solls. Der Kuchen ist gegessen.
Was soll das mit dem ULF zu tun haben? ???
Der fährt doch in Lainz genauso - und dort gedeiht es prächtig.
Die Ex haben sowieso die geringere "Bodenfreiheit" (Bahnräumer).
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Klingelfee am 27. März 2017, 21:43:11
War wohl ein zusammenspiel aus den tiefen ULF, eigesunkenenen Gleisen, LKW und PKW der WL auf den Rasen und absoluter wurschtigkeit seitens der WL. Aber was solls. Der Kuchen ist gegessen.
Was soll das mit dem ULF zu tun haben? ???
Der fährt doch in Lainz genauso - und dort gedeiht es prächtig.
Die Ex haben sowieso die geringere "Bodenfreiheit" (Bahnräumer).

Was du aber nicht vergessen darfst, dass die Fläche mit der geringen Bodenfreiheit am E1 wesentlich kleiner ist, wie beim ULF. Das ist auch ein Faktor, der auf die Haltbarkeit des Grases beeinflusst.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: tramway.at am 27. März 2017, 22:03:12
Was du aber nicht vergessen darfst, dass die Fläche mit der geringen Bodenfreiheit am E1 wesentlich kleiner ist, wie beim ULF. Das ist auch ein Faktor, der auf die Haltbarkeit des Grases beeinflusst.

BITTE !!!!  :fp:  Dem Gras ist das völlig wurscht, ob es alle paar Minuten von einem 26 Meter langen Fahrzeug bestrichen wird oder von drei aufeinanderfolgenden Drehgestellen. Das ist einzig relevant in Stationen mit längerem Aufenthalt, wenn der Wagen lang am selben Fleck steht. Oder was glaubst du haben die Niederflurer anderswo für eine Bodenfreiheit?

Diese "Abnutzungen" kommen nur daher, weil man nicht in den Griff bekommt, dass eure Trotteln mit den LKW durchs Gemüse fahren (und im Winter die Schneepflugfahrer die Schilde nicht anheben, weil sie einfach justamend nicht wollen). Am "Luconaplatz" kann man das ganz frisch beobachten.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 05. Juli 2017, 00:23:45
Alt und neu in der Schleife Hilmteich.

[attach=1]

TW 507 in der Schubertstraße, 04.07.2017

[attach=2]

VB 243 in der Schubertstraße, 04.07.2017
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 05. Juli 2017, 10:08:48
Kommen die 500er noch auf allen Linien zum Einsatz?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: luki32 am 05. Juli 2017, 10:11:06
Kommen die 500er noch auf allen Linien zum Einsatz?

Hast Du Sehnsucht nach Grazer Klumpert?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 05. Juli 2017, 10:16:31
Kommen die 500er noch auf allen Linien zum Einsatz?

Hast Du Sehnsucht nach Grazer Klumpert?

Das täte dir so passen! :P
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 4463 am 05. Juli 2017, 11:34:18
Alt und neu in der Schleife Hilmteich.
Da ist "alt" (rein von der Optik her) klar die bessere Option!  :)
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 05. Juli 2017, 12:18:39
Kommen die 500er noch auf allen Linien zum Einsatz?

Ja!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 05. Juli 2017, 12:31:02
Kommen die 500er noch auf allen Linien zum Einsatz?

Ja!

Schröcklich! :D Wieviele sind gleichzeitig draußen?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 05. Juli 2017, 16:48:33
Alt und neu in der Schleife Hilmteich.
Da ist "alt" (rein von der Optik her) klar die bessere Option!  :)
Nicht nur von der Optik - Fahrkomfort kein Vergleich, Raumgefühl ebenso. Einzig die Klimaanlage fehlt in den 500er, aber auch nur da sie nur Klappfenster haben.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Kálvin tér am 05. August 2017, 13:21:01
"Konnten wir nicht akzeptieren": Warum sich Schienen-Baustelle verzögert
Die Holding Graz bestätigt der Kleinen Zeitung: Die Bauarbeiten auf der Strecke der Straßenbahnlinie 1 werden einen Monat länger dauern als gedacht. Das sind die Gründe.

Von Michael Saria | 13.10 Uhr, 03. August 2017

Eigentlich sollten unsere Recherchen nur den nächsten "regulären" Baustellen in der Stadt Graz gelten. Conrad-von-Hötzendorfstraße und so. Doch dann erfährt die Kleine Zeitung ein Gerücht, das keines ist - weil die Holding Graz auf Anfrage bestätigt: Die Bauarbeiten auf der Straßenbahnlinie 1 verzögern sich um einen Monat.

Eigentlich betrifft die Sanierung der Schienen ja die beiden Abschnitte Mariagrün-Kroisbach und Teichhof-Mariatrost. Und eigentlich sollte diese bis 9. September abgeschlossen sein. Nun kommt es aber anders.

Auf Anfrage der Kleinen Zeitung nennt die Holding Graz den Grund für die Verzögerung: Bei der Ausschreibung der Arbeiten für die Oberleitung seien die eingetroffenen Angebote von Firmen "deutlich überhöht" ausgefallen. Aus der Erfahrung vergleichbarerer Arbeiten heraus habe man eine Auftragssumme von rund 700.000 Euro dafür budgetiert - "diese wurde bei allen Anboten beinahe um das Doppelte übertroffen. Das konnten wir im Sinne des Steuerzahlers nicht akzeptieren", heißt es.

Die Folge: Man schrieb die Arbeiten an der Fahrleitung ein zweites Mal aus - und dieses Mal langten Anbote im Rahmen der geplanten Auftragssumme ein.

Das bedeutet auch, dass die Linie 1 erst ab 2. Oktober den regulären Betrieb wieder aufnimmt. "Bis dahin halten wir gerade im Hinblick auf den Schulstart den bewährten Ersatzverkehr aufrecht", betont man bei der Holding Graz.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5263052/Grazer-Bimlinie-1_Konnten-wir-nicht-akzeptieren_Warum-sich?xtor=CS1-15 (http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5263052/Grazer-Bimlinie-1_Konnten-wir-nicht-akzeptieren_Warum-sich?xtor=CS1-15)
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 13er am 05. August 2017, 13:23:40
Gut so! :up:
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Kálvin tér am 05. August 2017, 14:35:07
Gut so! :up:
In der Sache (und damit für den Steuerzahler) ja, nur ist ein weiteres Monat SEV auf dem Außenast der Linie 1 zur Schulzeit nicht gerade etwas Erfreuliches.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Ferry am 05. August 2017, 19:12:28
Gut so! :up:
In der Sache (und damit für den Steuerzahler) ja, nur ist ein weiteres Monat SEV auf dem Außenast der Linie 1 zur Schulzeit nicht gerade etwas Erfreuliches.

Muss man eben die Intervalle des SEV entsprechend verdichten!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 06. August 2017, 00:01:06
Gut so! :up:
In der Sache (und damit für den Steuerzahler) ja, nur ist ein weiteres Monat SEV auf dem Außenast der Linie 1 zur Schulzeit nicht gerade etwas Erfreuliches.

Muss man eben die Intervalle des SEV entsprechend verdichten!

Hat vor den Ferien auch geklappt, da sehe ich nicht das große Problem!
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 02. Oktober 2017, 21:26:19
Seit heute fährt die Linie 1 wieder bis Mariatrost.  ;) ;)

[attach=1]
TW 508 wieder am Weg in die Stadt, sieht alles doch anders aus.

[attach=2]
CR 653 in Mariatrost.  :D

[attach=3]
CR 664 in der Hst. Tannhof.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 4498 am 03. Oktober 2017, 20:17:36
Im neuen Bereich gibt es ja einige Vignol-Herzstücke, denen auf Grund der Verschlingung keine Zungen folgen. Wird da voll drübergebrettert, oder sind das technische, also nicht nur durch den Kurvenradius begrenzte Langsamfahrstellen?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 05. Oktober 2017, 06:25:28
Also, ich denke dass es da keine extra (technisch bedingten) Limits geben wird, ist ja auch so bei der Verschlingung in der Jakoministraße - nach Süden. Ob Rillenschiene oder Vignol ist doch dabei nebensächlich, wichtig ist dass die Geometrie von Gleis und Radreifen zueinander passen. Und klar, mit Flachrille hätte man durch das Auflaufen der Spurkränze wieder eine Beschränkung, aber die wird ja eh sehr selten verbaut. Bin am Wochenende dort und werde mal schauen...

––-

Nach persönlicher "Erfahrung" der Strecke kann ich nun sagen, dass es keine ausgewiesenen Limits gibt. Je nach Fahrer wird die Geschwindigkeit aus Gewohnheit gedrosselt oder nicht, aber ich denke da wird es auch noch etwas Routine brauchen...
In der Ablenkung wurden die Radien deutlich vergrößert und lobenswerter Weise Übergangsbögen eingebaut, weswegen auch die Cityrunner butterweich drüber fahren...
Einzig die Lautstärke bei Befahren ist gegenüber dem Rasengleis schon deutlich höher geworden  :o
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 17. Oktober 2017, 15:59:10
Und schon das erste Spontangebrechen.

Zitat von: Verbundlinie


1
Ersatzverkehr zwischen Hilmteich und Mariatrost am 22. Oktober
Anlass: Oberleitungsarbeiten
Dauer: am Sonntag, 22. Oktober 2017, von 7:00 bis 17:00 Uhr
Ersatzverkehr: von Haltestelle Hilmteich/Botanischer Garten über Mariatroster Straße nach Mariatrost
Hinweis: Ersatzbusse in Richtung Zentrum wenden über Lenaugasse – Reiterkaserne, dort erfolgt der Umstieg auf die Straßenbahnlinien 1 und 7 stadteinwärts

Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 04. Februar 2018, 22:48:55
TW 503 als Linie 1 in der Göstinger Straße, 20.12.2017.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 13. März 2018, 00:28:12
Heute mal was historisches.

TW 526 als Linie 1 bei St. Johann, 15.04.2015.
[attach=1]
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Ferry am 13. März 2018, 08:40:31
Heute mal was historisches.
TW 526 als Linie 1 bei St. Johann, 15.04.2015.

Hatten die Duisburger eigentlich von Anfang an die Halterungen für die quadratischen Signalscheiben oder wurden die - wie später bei den E1 - nachgerüstet?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 13. März 2018, 13:03:03
Es gab am Anfang Probefahrten von 522 und 523 ohne diesen Aufsätzen, da waren sie optisch der Reihe 500 sehr ähnlich (hatten ebenso eine einzelne Leuchte oberhalb vom Zielschild). Auf dringendes Anraten vom Verein Fahrgast (?) wurde jedoch zur besseren Sichtbarkeit der Liniennummer der Nummernkasten montiert.
Auf die Schnelle habe ich nur ein Bild aus Duisburg gefunden, aber eben 522/523 waren als erste Wagen in Graz und auch im grazer Farbkleid so unterwegs.
http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Straßenbahn/Bilder/normal/Duisburg/77x200.jpg (http://www.wiesloch-kurpfalz.de/Straßenbahn/Bilder/normal/Duisburg/77x200.jpg)
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 18. März 2018, 13:03:03
Heute mal was historisches.
TW 526 als Linie 1 bei St. Johann, 15.04.2015.

Hatten die Duisburger eigentlich von Anfang an die Halterungen für die quadratischen Signalscheiben oder wurden die - wie später bei den E1 - nachgerüstet?

In Duisburger natürlich nicht, wurde in Graz nachgerüstet aber relativ früh.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 03. Mai 2018, 20:57:35
Wegen einer Laufveranstaltung musste die Linie 1 heute Abend ab Reiterkaserne über die Strecke der Linie 7 nach St. Leonhard abgelenkt werden.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 27. Oktober 2018, 20:33:55
Seit Betriebsbeginn fährt statt der Stammbuslinie E1  für einige Monate wieder die Straßenbahnlinie 1 nach Mariatrost. Seit April wurde die Strecke zwischen Wagnesweg und Teichhof saniert. Dabei wurde die Ausweiche Teichhof verlängert.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Erdberg am 28. Oktober 2018, 10:50:03
Und woran mangelt es noch, daß die Variobahnen dort noch nicht fahren dürfen? Wann wird das soweit sein und was muß da noch gemacht werden?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 38ger am 28. Oktober 2018, 15:39:43
Nächstes Jahr dürfte der Abschnitt Kroisbach-Wagnesweg dran sein, 2020 Hilmteich - Mariagrün frühestens 2022/23.
Dort wirst Du sicher fündig: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,9956.0.html
Wobei der Thread mittlerweile auf 54 Seiten angewachsen ist  ;)

Edit: Hilmteich-Mariagrün ist doch erst später dran, die Quelle hatte ich zwar eh schon gepostet, aber bevor es so falsch hier stehen bleibt ...
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: T1 am 28. Oktober 2018, 22:26:42
Fahren dürfen die Variobahnen dort doch bereits jetzt schon? ???
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Erdberg am 29. Oktober 2018, 08:36:59
Nächstes Jahr dürfte der Abschnitt Kroisbach-Wagnesweg dran sein, 2020 Hilmteich - Mariagrün frühestens 2022/23.
Dort wirst Du sicher fündig: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,9956.0.html
Wobei der Thread mittlerweile auf 54 Seiten angewachsen ist  ;)

Edit: Hilmteich-Mariagrün ist doch erst später dran, die Quelle hatte ich zwar eh schon gepostet, aber bevor es so falsch hier stehen bleibt ...

Ich habe auf den letzten paar Seiten leider keinen Hinweis gefunden, WARUM die Variobahnen (201ff.) auf dem Ast nach Mariatrost nicht eingesetzt werden können oder dürfen. Alle 54 Seiten durchzublättern - dafür fehlt mir die Zeit.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 38ger am 29. Oktober 2018, 10:36:24
Es hängt glaub ich damit zusammen, dass die Variobahn mehr Gewicht auf's Gleis bringt, ob es am Achsdruck oder am Gesamtgewicht oder an beidem liegt bin ich mir nicht sicher. Aber die Variobahn ist ja z.B. auch klimatidiert, was bei den Cityrunnern ja nicht der Fall ist.
Davon abgesehen waren Teile des Astes nach Mariatrost schon sehr desolat und man wollte die Gleise schonen. Ist beim jetzt fehlenden Stück vermutlich auch noch der Fall.
Der zweigleisige Ausbau Hilmteich-Mariagrün ist womöglich nicht davon betroffen, weil die Trasse ja eingebettet ist in eine Straße und nicht direkt neben dem Bach verläuft.
Ist jetzt aber nur eine Vermutung von mir.
Generell ist die Variobahn auch 2,3m breit, während die Cityrunner nur 2,2 breit waren. Deshalb waren die Variobahnen auch auf anderen Linien erst nach diversen Umbauten einsetzbar.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 20. Mai 2020, 15:35:11
So, weiter geht's mit meinem "digitalen Dachbodenfunden":

Ab und an gab es auch in jüngerer Zeit Beiwagenbetrieb auf der Linie 1, hier z.B. am 27.01.2008. Anlässlich des Orkantiefs Paula zeigt sich Waren 512 hier am Tegetthoffplatz "oben ohne".
[attach=1]

Werbe-CR 659 sonnt sich hier am 16.04.2007 in Mariatrost
[attach=2]

Im Jahr 2007 (16.4.) waren Einsätze der Reihe 500 am 1er noch recht rar, primär fuhren hier Wagen der Reihen 260/580 sowie Duisburger und Cityrunner. Wagen 505 bei St. Johann
[attach=3]

Im Sommer 2005 war aufgrund der Sperre der Herrengasse die Linie 1(ost) mit der Linie 5(süd) zur Linie 1/5 verknüpft, hier am Übergangspunkt 1 auf 5 am Jakominiplatz, 13.07.2005
[attach=4]

Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: T1 am 20. Mai 2020, 15:58:01
Ab und an gab es auch in jüngerer Zeit Beiwagenbetrieb auf der Linie 1, hier z.B. am 27.01.2008. Anlässlich des Orkantiefs Paula zeigt sich Waren 512 hier am Tegetthoffplatz "oben ohne".
:D
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Ferry am 21. Mai 2020, 13:28:18
Im Sommer 2005 war aufgrund der Sperre der Herrengasse die Linie 1(ost) mit der Linie 5(süd) zur Linie 1/5 verknüpft, hier am Übergangspunkt

Die Gestaltung des Liniensignals ist jedenfalls bemerkenswert. Gab es eine entsprechende Innenbesteckung?
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 21. Mai 2020, 15:54:56
Die Gestaltung des Liniensignals ist jedenfalls bemerkenswert. Gab es eine entsprechende Innenbesteckung?
Gab es, sogar ähnlich professionell umgesetzt:
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: nord22 am 24. Mai 2020, 10:00:16
TW 271 am Südtiroler Platz (Foto: Tim Boric, 1980).

LG nord22
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: TW 292 am 14. Dezember 2020, 15:24:43
TW 506 als Linie 1 bei St. Johann, 03.12.2020

[attach=1]
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: 95B am 14. Dezember 2020, 16:35:22
Ist man in Graz mit kopflosen Fahrern unterwegs? ???
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: t12700 am 14. Dezember 2020, 16:47:07
Ist man in Graz mit kopflosen Fahrern unterwegs? ???
Eher ein Versuch, die Identität des Fahrers unkenntlich zu machen...

LG t12700
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: Halbstarker am 14. Dezember 2020, 19:41:11
Ist man in Graz mit kopflosen Fahrern unterwegs? ???
Hihi, das ist ja richtig makaber! ;D
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: pTn am 04. Januar 2021, 08:12:05
Am Sylvestertag war ich kurz in Graz und konnte diese Bilder machen: https://shorturl.at/ekDJT

Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: pTn am 10. Januar 2021, 10:37:47
ein Video dazu gibt es jezt auch noch: https://www.youtube.com/watch?v=CQXq-w0vlmI%3Fautoplay%3D1
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: nord22 am 20. Februar 2021, 21:07:06
Als Abwechslung zu Diskussionen über eine U-Bahn für Graz schöne Aufnahmen der Linie 1 vom Juni 1977 (Fotos: Alain Gavillet)
* 275 beim Hilmteich
* 227 + BW unterwegs nach Mariatrost (vielleicht kann jemand den Aufnahmeort ergänzen)

LG nord22
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 20. Februar 2021, 21:47:25
Als Abwechslung zu Diskussionen über eine U-Bahn für Graz schöne Aufnahmen der Linie 1 vom Juni 1977 (Fotos: Alain Gavillet)
* 275 beim Hilmteich
* 227 + BW unterwegs nach Mariatrost (vielleicht kann jemand den Aufnahmeort ergänzen)

LG nord22
275 ist in der Haltestelle Mariagrün, 227 in der Hilmteichstraße kurz vor dem Abbiegen in die Haltestelle Mariagrün, siehe Link.
https://www.google.com/maps/place/47%C2%B005'19.5%22N+15%C2%B027'36.3%22E/@47.088727,15.459549,214m/data=!3m1!1e3!4m9!1m2!2m1!1smariagr%C3%BCn!3m5!1s0x0:0x0!7e2!8m2!3d47.0887375!4d15.4600841 (https://www.google.com/maps/place/47%C2%B005'19.5%22N+15%C2%B027'36.3%22E/@47.088727,15.459549,214m/data=!3m1!1e3!4m9!1m2!2m1!1smariagr%C3%BCn!3m5!1s0x0:0x0!7e2!8m2!3d47.0887375!4d15.4600841)

Das Wartehaus, welches im Hintergrund von 275 zu sehen ist, wurde übrigens im Zuge einer Sanierung der Haltestelle in den späten 90er Jahren abgebaut und gegen ein Standard-Glas-Modell ersetzt, das alte wurde renoviert und dient nun am Hilmteich als Kiosk.
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: nord22 am 20. Februar 2021, 21:54:58
Danke für deine Bemühungen

nord22
Titel: Re: Graz: Linie 1
Beitrag von: KSW am 21. Februar 2021, 12:14:29
Danke für deine Bemühungen

nord22
Weil ich grade heute dort umsteigen musste ein aktuelles Bild. Mit 227 kann ich (zum Glück) nicht dienen, dafür mit dem "Variobahnmörder" 662. Allzu viel hat sich dort nicht verändert...