Verlinkte Ereignisse

  • 237. VEF-Sonderfahrt: 06. November 2011

Autor Thema: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt  (Gelesen 6660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« am: 13. August 2011, 22:26:02 »
Zitat
237. VEF-Sonderfahrt
Herbst-Straßenbahnfahrt in Wien
am Sonntag, den 6. November 2011


Am Sonntag, den 6. November 2011 lädt die Arbeitsgruppe Straßenbahn des VEF - Verband der Eisenbahnfreunde zur traditionellen Herbstsonderfahrt durch Wien. Anlässlich des 25-jährigen Betriebsjubiläums des T1-Triebwagens 408 im Sonderzugverkehr gelangt dieser mit den beiden m3-Beiwagen 5235 und 5376 zum Einsatz. Somit steht der 408 mittlerweile länger in Diensten des VEF als einstmals im Linienverkehr bei den Wiener Stadtwerken-Verkehrsbetrieben zwischen 1954 und 1975. Befahren werden vor allem Strecken, auf denen derartige Garnituren in den 1960er- und 1970er-Jahren im Planbetrieb eingesetzt waren. An ausgesuchten Stellen sind Fotohalte mit der authentischen Linienbesteckung vorgesehen.

Fahrplan
Abfahrt .......... 9:30 Uhr . Schleife Gallgasse
Zustiegshalt ..... 9:45 Uhr . Philadelphiabrücke
Rückkehr .... ca. 16:30 Uhr . Betriebsbhf. Speising, Hst. Wattmanngasse

Fahrpreise
Vollzahler .......... € 47,–
VEF-Mitglieder ...... € 37,–
Kinder bis 15 Jahre . € 19,–

Die Fahrkartenausgabe erfolgt im Zug und die Mitfahrt ist auch auf Teilstrecken möglich.

Des Weiteren besteht Gelegenheit zur Voraus-Einzahlung des Fahrpreises auf folgendes Konto:

216 908 423 01 bei ERSTE Bank der oesterreichischen Sparkassen AG, BLZ 20111,
IBAN: AT312011121690842301, BIC: GIBAATWW,

lautend auf VEF - Verband der Eisenbahnfreunde, unter dem Vermerk „237. Sonderfahrt". Der Fahrausweis wird dann im Zug gegen die Vorlage des Zahlungsbelegs ausgehändigt.

Lassen Sie sich verzaubern vom Flair der Tramway vergangener Jahrzehnte und genießen sie die Fahrt durch das herbstliche Wien. Auf ihr Kommen freut sich die Arbeitsgruppe Straßenbahn des VEF.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31371
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #1 am: 14. August 2011, 18:31:39 »
Würde man über den eigenen Schatten springen und bei der "bösen Konkurrenz" die k6 mieten, wäre die Fahrt viel interessanter. ::)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1797
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #2 am: 17. August 2011, 14:34:05 »
Würde man über den eigenen Schatten springen und bei der "bösen Konkurrenz" die k6 mieten, wäre die Fahrt viel interessanter. ::)
Würde es nicht eine VEF-Sonderfahrt sein, bei der der VEF seine Fahrzeuge präsentiert, sondern eine von einer Person oder einer Gruppe gemietete Sonderfahrt sein - RENT a Bim - dann könnte der Besteller sich auch sicherlich wünschen, mit k6 als Beiwägen zu fahren, und die Kollegen von Rent a Bim wüden sich sicherlich bemühen so wie immer dem Kundenwunsch nachzukommen  ;D ;D ;D ;)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31371
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #3 am: 17. August 2011, 15:49:05 »
Würde es nicht eine VEF-Sonderfahrt sein, bei der der VEF seine Fahrzeuge präsentiert, sondern eine von einer Person oder einer Gruppe gemietete Sonderfahrt sein - RENT a Bim - dann könnte der Besteller sich auch sicherlich wünschen, mit k6 als Beiwägen zu fahren, und die Kollegen von Rent a Bim wüden sich sicherlich bemühen so wie immer dem Kundenwunsch nachzukommen  ;D ;D ;D ;)
Was hält die beiden Vereine davon ab, von sich aus und nicht nur auf Kundenwunsch eine solche Fahrt anzubieten? Fahrzeuge aus dem Straßenbahnmuseum Erdberg oder sogar aus dem Aktivstand der WL hat man ja für solche Sonderfahrten auch schon herangezogen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5222
  • Bösuser
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #4 am: 17. August 2011, 20:13:32 »
Was hält die beiden Vereine davon ab, von sich aus und nicht nur auf Kundenwunsch eine solche Fahrt anzubieten? Fahrzeuge aus dem Straßenbahnmuseum Erdberg oder sogar aus dem Aktivstand der WL hat man ja für solche Sonderfahrten auch schon herangezogen.

Auch der VEF hat sich für seine Sonderfahrten schon WTM Fahrzeuge ausgeborgt, dabei waren schon die k6 und auch der L1, so absurd ist das wieder auch nicht.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #5 am: 17. August 2011, 21:34:33 »
Auch der VEF hat sich für seine Sonderfahrten schon WTM Fahrzeuge ausgeborgt, dabei waren schon die k6 und auch der L1, so absurd ist das wieder auch nicht.

Eh nicht, aber andererseits hat es wohl auch seinen Reiz, eine Garnitur in der Zusammenstellung zu zeigen, wie sie während der ganzen Lebensdauer der T1 eben auch üblich war.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9168
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #6 am: 02. September 2011, 16:55:14 »
Was hält die beiden Vereine davon ab, von sich aus und nicht nur auf Kundenwunsch eine solche Fahrt anzubieten? Fahrzeuge aus dem Straßenbahnmuseum Erdberg oder sogar aus dem Aktivstand der WL hat man ja für solche Sonderfahrten auch schon herangezogen.
VEF-Sonderfahrten werden naheliegenderweise nur mit VEF-eigenen Fahrzeugen durchgeführt - durch das Verwenden von WTM-Fahrzeugen, die gemietet werden müssen, würden dem VEF ja zusätzliche Kosten anfallen.

Bei Mietfahrten hingegen zählt natürlich nur der Kundenwunsch, und wenn ein Kunde eine T1-k6-k6-Garnitur haben möchte, wird der VEF die beiden Beiwagen vom WTM mieten und die dafür entstandenen Kosten an den Kunden weitergeben. Desgleichen, wenn das WTM mit Wagen aushelfen muss, weil der VEF-Wagenpark nicht ausreicht. Und das gilt natürlich auch umgekehrt (wobei mir kein solcher Fall bekannt ist, was aber nicht heißt, dass es ihn nicht schon gegeben hat).

Dass aber der VEF bei einer seiner eigenen Fahrten mit seinen eigenen Fahrzeugen auskommen und dadurch Kosten sparen möchte, ist für mich schlüssig. Und da es T1-mx-mx-Garnituren im Planbetrieb ja gab, ist auch die historische Authentizität der Garnitur gegeben.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1797
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #7 am: 15. Oktober 2011, 08:14:03 »
Lieber Ferry!
Mir sind einige Fälle bekannt, auch welche bei denen der VEF nicht nur mit Material sondern auch mit Personal ausgeholfen hat ... ;D
Ich denke aber, dass trotz der offiziellen "Trennung" intern die beiden Vereine - je nach Notwendigkeit - für den Kunden zusammenarbeiten, auch wenn natürlich jeder der Vereine versucht, Fahrten für sich zu aquirieren ...

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #8 am: 15. Oktober 2011, 08:41:00 »
Mir sind einige Fälle bekannt, auch welche bei denen der VEF nicht nur mit Material sondern auch mit Personal ausgeholfen hat ... ;D
Stimmt, diese Fälle sind mir auch bekannt. Ich denke, die früheren Zeiten/Zustände sind schon lange vorbei und die will wohl wirklich keiner zurückhaben ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11496
    • In vollen Zügen
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #9 am: 15. Oktober 2011, 10:57:29 »
Stimmt, diese Fälle sind mir auch bekannt. Ich denke, die früheren Zeiten/Zustände sind schon lange vorbei und die will wohl wirklich keiner zurückhaben ;)
Die junge Generation beider Vereine läßt ja Positives hoffen, wenn man denen so zuhört.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #10 am: 15. Oktober 2011, 12:29:43 »
Stimmt, diese Fälle sind mir auch bekannt. Ich denke, die früheren Zeiten/Zustände sind schon lange vorbei und die will wohl wirklich keiner zurückhaben ;)
Die junge Generation beider Vereine läßt ja Positives hoffen, wenn man denen so zuhört.
Auch bei den meisten "Vereinsältesten" hat sich IMHO das Denken schon längst in Richtung gemeinsamen Gedanken, gemeinsames Ziel entwickelt.

Immer wieder lehrreich ist in diesem Zusammenhang (und so vielen anderen Zusammenhängen) Monty Python: "Kämpfen wir gegen unseren gemeinsamen Feind! – Die judäische Volksfront? – Nein, die Römer!!!" :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11496
    • In vollen Zügen
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #11 am: 15. Oktober 2011, 12:38:34 »
Zitat
- All right, but apart from the sanitation, the medicine, education, wine, public order, irrigation, roads, the fresh water system and public health, what have the romans ever done for us?
- Brought peace!
- Oh peace, shut up!
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31371
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #12 am: 16. Oktober 2011, 10:01:39 »
Die junge Generation beider Vereine läßt ja Positives hoffen, wenn man denen so zuhört.
Dem Vernehmen nach gibt es ja mittlerweile auch einige Leute, die bei beiden Vereinen dabei sind, auch wenn sie sich bei der "Praxisarbeit" dann für einen der beiden Vereine entscheiden müssen - aber vielleicht fällt ja sogar dieser Umstand einmal weg.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9168
Re: 6.11.2011: 237. VEF-Sonderfahrt
« Antwort #13 am: 17. Oktober 2011, 11:28:45 »
Lieber Ferry!
Mir sind einige Fälle bekannt, auch welche bei denen der VEF nicht nur mit Material sondern auch mit Personal ausgeholfen hat ... ;D
Ja natürlich, und auch umgekehrt. Das habe ich ja nicht bestritten, im Gegenteil. So soll es ja auch sein!
Zitat
Ich denke aber, dass trotz der offiziellen "Trennung" intern die beiden Vereine - je nach Notwendigkeit - für den Kunden zusammenarbeiten, auch wenn natürlich jeder der Vereine versucht, Fahrten für sich zu aquirieren ...
Ja, klar. Schließlich handelt es sich ja um eine Betriebsgemeinschaft - und auch ich habe das Gefühl, dass auf diesen Umstand jetzt wieder mehr Wert gelegt wird als früher.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")