Autor Thema: [FR] Mulhouse  (Gelesen 11058 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3412
[FR] Mulhouse
« am: 30. August 2011, 20:11:56 »
Die elsässische Stadt Mulhouse – zu deutsch Mülhausen – besitzt seit 2006 ein Straßenbahnnetz. Die Stadt selber ist eher weniger schön – viele Plattenbauten finden sich, und verglichen zu den Touristenzielen Basel, Freiburg und Strasbourg in unmittelbarer Nähe bietet sie eigentlich nur wenig. Dennoch finden sich neben einigen schönen älteren Gebäuden auch das nationale Automobilmuseum (Cité de l’Automobile) als auch das nationale Eisenbahnmuseum (Cité du Train) – von dem her vielleicht doch einen Besuch wert. ;)

Apropos Cité de l'Automobile: Quasi dahinter entstand folgendes Foto. Der Wagenpark besteht selbstverständlich aus Citadis, die Ausgestaltung entlang der Strecke ist selbst in dem unwichtigen Gebiet (das Streckenstück befindet sich zwischen der Rückseite des Museums und einer Eisenbahnstrecke) aufwendiger als bei uns in der Altstadt: Man beachte die indirekte Straßenbeleuchtung!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Haltestellen sind simpel, aber doch elegant ausgestattet. Bei Ausführung als Mittelbahnsteig wird es manchmal allerdings etwas zu eng... Erkennungsmerkmal der Haltestellen sind im übrigen der blaue Klotz, auf dem Bild rechts zu sehen, in welchem sich auch der Fahrkartenautomat findet. Die leicht höheren Bahnsteige sorgen für ein spaltfreies Ein- und Aussteigen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Haltestellen- und Fahrgastinformation ist übersichtlich und klar.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bei der Linie 2 (und der nachfolgenden Linie 3) hat man zur visuellen Identität der Haltestellen den Herrn Daniel Buren beauftragt. Herausgekommen sind dabei bunte Stahlbögen, hier zu sehen an der Haltestelle Porte Haute‎. Die Straße hier ist übrigens dank der Straßenbahn zu einem Park geworden...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

«Le premier tram-train français est alsacien!» Seit Dezember 2010 findet sich hier übrigens auch die erste richtige Tram-Train Frankreichs. Im Halbstundentakt fährt die Tram-Train über die Linie 3 (welche alternierend verkehrt) ins Thur-Tal. Der Fahrzeugeinsatz entspricht dem der Linie T4 in Paris: Siemens Avanto. Diese Teilniederflurfahrzeuge haben zwar eine bessere Laufruhe als die Mulhouser Citadis, verfügen aber auch über nervige Trittstufen, die auch im Stadtbereich ausgeklappt werden. Weiters ist zwar das Interieur zwar ansprechend gestaltet, aber trotzdem irgendwo trist und ästhetiklos. Im Hintergrund sieht man übrigens den dreiseitigen Tour l'Europe.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Vom Eisenbahnteil der Tram-Train-Strecke habe ich leider nichts mitbekommen... Aber vielleicht kann da Harald aushelfen? ;)

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5830
    • www.tramway.at
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #1 am: 21. Juli 2012, 11:31:16 »
Heuer war ich wieder in Mulhouse - das erste Mal war ich 2010 dort gewesen, bei schlechtem Wetter, der Tram-Train war damals noch nicht eröffnet. Diesmal hingegen war alles perfekt, und ich verbrachte einen wunderbaren Tag in der Stadt. Vor der Eröffnung des Tram-Trains gab es zwei Linien, die sich bei Porte Jeune kreuzten. Zur Eröffnung des Tram-Trains, der (derzeit) alle 20 Minuten fährt entschloss man sich überraschend, eine dritte Linie einzuführen, die bis Lutterbach das TT-Intervall halbiert. Hier die Netzpläne. Die Stadt wird in einem großen Parallelogramm von der Eisenbahn umfahren (auf meinem Plan ist die rechte Verbindung nicht mehr drauf). Kommt man von Strasbourg, erreicht man die Stadt von links oben, man kann also schon in Lutterbach ins Stadtnetz umsteigen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Tram-Train fährt derzeit bis Thann St-Jacques, soll aber später bis Kruth verlängert werden (was der Bevölkerung gar nicht so recht ist, der Reisekomfort ist in "richtigen" Waggons doch besser, es gibt Eilzüge und - wichtig! - Toiletten in den Wagen). Zusätzlich fahren auch weiterhin Regionalzüge aus Kruth bis zum Hauptbahnhof, aber natürlich nicht durch die Stadt. Der TT hat (zumindest) bis Lutterbach ein eigenes Gleis neben der Bahn erhalten. Dort endet auch der parallele Straßenbahnbetrieb in einem per Hosenträger verbundenen Stumpfgleis. Die beobachteten Zugskreuzungen auf der eingleisigen Strecke waren bei der Station "Musées" und äusserst präzise.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Das Umfeld der Haltestellen ist äusserst gepflegt und nett gestaltet:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bei Daguerre verlässt die TT-Strecke die Bahntrasse und mündet nach einem 180°-Bogen in die Linie 2 ein, wo sie dann die Bahn unterfährt und sich in Richtung Zentrum aufmacht:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Avanto sind wie schon von T1 beschrieben eher uninspirierte Fahrzeuge, der Unterschied zwischen deutschem (Siemens-) Denken und französischem (Alstom-) Esprit wird deutlich.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

(Porte Haute, links; Port Jeune und Strecke Richtung Bahnhof, rechts)

Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5830
    • www.tramway.at
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #2 am: 21. Juli 2012, 12:03:54 »
Die Linie 1 führt vom Bahnhof nach Châteignier, von wo sie nach Norden verlängert werden soll; leider verzögert sich der Bau aus finanziellen Gründen auf unbestimmte Zeit. Nachdem man aber alle Fahrzeuge bereits angeschafft hat, wurden einige vermietet, unter anderem nach Melbourne. Diese Wagen (2003, 2006, 2011, 2013, 2023) wurden inzwischen von Melbourne gekauft und werden daher nicht mehr zurückkehren.

Beginnen wir beim Bahnhof. Auf einem Mittelbahnsteig starten Linie 1 und Linie 3/TT, etwas ungünstig, weil quer vor dem Haupteingang und eng (das letzte Foto ist noch von den Probefahrten im Mai 2010):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Durch die Avenue du Marechal Foch geht es Richtung Porte Jeune, auffallend der typische rote Vogesen-Sandstein, der die Gegend prägt. Porte Jeune ist der große Treffpunkt aller Linien und liegt am nördlichen Ende der Fußgängerzone. Das Einkaufszentrum und ein Hochhaus macht es zu einem städtebaulichen Zentrum:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Richtung Norden verdünnt sich die Stadt rasch, "Grand Rex", "Cité Administrative" und "Musée de l'Auto" sind schon in vorstädtischer Gegend. Dort liegt auch das Depot.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wie schon erwähnt ist die Trasse aber auch in dieser Gegend fein ausgeführt - jeder Vorortbezirk in jedem französischen Provinzkaff gibt sich mehr Mühe als die "Kulturstadt" Wien!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Rest der Strecke führt dann durch die erwähnten Plattenbausiedlungen, wobei die Straßenbahn gezielt zur städtebaulichen Aufwertung eingesetzt wird. rechts noch ein Beispiel für die typische Art, Bodenbeläge intuitiv zu gestalten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

roadrunner

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 803
  • Fahrer i.R.
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #3 am: 21. Juli 2012, 12:31:39 »
Wie immer super Bilder!  :up:

Wenn ich dann denke wie es bei uns ausschaut und geplant wird, bin ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch.  :o
Wann und wo etwas zerbröselt bestimmen noch immer wir! Unverzüglich,sofort!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5830
    • www.tramway.at
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #4 am: 21. Juli 2012, 12:34:40 »
Die Linie 2 läuft West-Ost quer zu 1, stadtprägendes Merkmal sind die farbigen Bögen des Künstlers Daniel Buren. beginnen wir im Westen, bei Coteaux, in einer Plattenbausiedlung. Viel zu tun haben die Jugendlichen dort nicht.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Nach der Vereinigung mit der TT-Strecke zwischen "Palais des Sports" (links) und "Daguerre" ist der nette Platz "Porte Haute" erster optischer Höhepunkt - dort fehlt eigentlich nur ein Gastgarten zur absoluten Vollkommenheit. Leider ist sowas in Frankreich überraschend unüblich. Daran anschließend geht es durch die Av. President Kennedy Richtung Porte Jeune. Bei dem schönen Ziegelgebäude hatte ich Glück: des Morgens noch eingerüstet, wurde das G'raffel bis zum späten Nachmittag weitgehend abgebaut.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wie schon erwähnt ist Porte Jeune der zentrale Straßenbahnknoten, natürlich ohne Fußgängerampeln und sonstigem Unfug. Östlich daran anschließend der großzügige Boulevard de l'Europe:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Das letzte Stück der Strecke führt zu einem Einkaufszentrum und bietet noch ein paar nette Motive:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Mehr zu Mulhouse auf www.tramway.at/mulhouse !
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #5 am: 21. Juli 2012, 12:48:11 »
Wie von dir gewohnt hervorragende Bilder und interessante Reportage! :up:

Und ich wage es angesichts solcher Stadtplanung nicht einmal im entferntesten, an unseren fertigen 26er zu denken - zum schämen.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5830
    • www.tramway.at
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #6 am: 21. Juli 2012, 17:37:50 »
Und ich wage es angesichts solcher Stadtplanung nicht einmal im entferntesten, an unseren fertigen 26er zu denken - zum schämen.

Wenn man sich häufig in diesen Städten bewegt, erscheint es einfach so völlig unlogisch, so zu bauen wie in Wien. Das ist einfach so furchtbar dilettantisch, all die Chancen nicht wahrzunehmen, die eine neue Tramwaystrecke bietet. Und die Leute wollen das ja, denen gefällt es, in Frankreich gibt es die Suderei über neues einfach nicht, die Verbesserung zu vorher ist einfach sonnenklar zu sehen.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 718
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #7 am: 22. Juli 2012, 13:55:21 »
Wow, danke an Harald für die Reportage. In keiner Weise an der Exzellenz seiner Fotos partizipieren wollend, möcht' ich mich da dennoch ein wengerl anschließen, und ein paar Mulhouse-Fotos beitragen, die herauszukramen dieser Faden eine perfekte Gelegenheit darstellt :) 'S ist doch immer wieder schön, Anlass für eine Retrospektive der eigenen Touren zu haben…

Das erstes Foto zeigt Dornach Gare. Wie Harald schon schrieb, ergänzt derzeit die Linie 3 (zunächst ungeplanterweise) den Tram-Train auf dessen Stadtabschnitt, um das Intervall der derzeit nur halbstündlich verkehrenden Tram-Trains zugunsten eines etwas unglücklichen Hinketaktes quasi zu halbieren; dazu kam und kommt den Verkehrsbetrieben der derzeitige Citadisüberhang zupass. Wagen 2008 ist hier an besagter Haltestelle zu sehen; die wunderbar gestalteten Citadis machen sich sehr gut auf (oder besser: neben) der Eisenbahnstrecke!

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #8 am: 22. Juli 2012, 15:18:54 »
Wenn man sich häufig in diesen Städten bewegt, erscheint es einfach so völlig unlogisch, so zu bauen wie in Wien. Das ist einfach so furchtbar dilettantisch, all die Chancen nicht wahrzunehmen, die eine neue Tramwaystrecke bietet.

Nicht einmal nur das, es ist - wie du ja auch schon geschrieben hast - der ganze gestalterische Anspruch ein völlig anderer.
Angefangen bei der Oberflächengestaltung, über den komplett fehlenden Schilder- und Schaltkastenwald bis hin zu markanten Gestaltungselementen wie z.B. den Bögen über den Haltestellen. Geniale, simple Idee (und vermutlich auch gar nicht mal so teuer, weil man sowieso Oberleitungsmasten gebraucht hätte)! Wie auf den Fotos gut zu sehen sind die Haltestellen dadurch schon von weitem erkennbar.

Das ganze dann noch handwerklich solide umgesetzt und - und das dürfte ein Hauptgrund für das adrette Erscheinungsbild sein - in weiterer Folge auch regelmäßig gepflegt. Klar gibts auch dort ein paar ausgetretene Blumenbete (viertletztes Foto der ersten Serie z.B.), aber es fällt halt nicht gleich so ungut auf. Die durchdachte Gestaltung trägt natürlich das ihrige zur nachfolgenden Pflege bei (wo keine Stangln im Weg stehen ist z.B. die Straßenreinigung deutlich leichter).
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

Wattman

  • Gast
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #9 am: 22. Juli 2012, 17:24:07 »
Harald, Deine Motivwahl ist erfrischend unkonventionell und gerade deswegen erfreulich! :up:

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 718
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #10 am: 22. Juli 2012, 20:31:48 »
Ja, Wattmans Kommentar kann ich mich nur anschließen. Etwas konventioneller geht's mit den Fotos weiter, die ich bei den Ausflügen nach Mulhouse machen konnte: Hier fährt Wagen 2022 am 24. Februar 2007 den Illberg von der gleichnamigen Haltestelle der Linie 2 hinauf. Die Aufnahme lebt vom im Hintergrund herauf dräuenden Wintergewitter. Viel Spaß :)

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3412
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #11 am: 26. Juli 2012, 19:32:12 »
Aber vielleicht kann da Harald aushelfen? ;)

Natürlich kann er, was frag ich noch so deppat. Danke herzlich für die aktuellen Eindrücke! :D

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5830
    • www.tramway.at
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #12 am: 28. März 2013, 10:47:13 »
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3412
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #13 am: 28. März 2013, 23:10:21 »
 :D

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 718
Re: [FR] Mulhouse
« Antwort #14 am: 30. Juli 2014, 21:57:24 »
Von Mulhouse war schon so lange nichts zu sehen hier; und ich glaube, die Avenue du Président Kennedy war noch nicht Sujet in diesem Thread… Die Aufnahme vom frühen Morgen des 5. Mai 2011 zeigt Wagen 2015 im erwähnten Straßenzug: Zeitlose Eleganz, klassische Farbgebung, freche Akzente. Einfach schön.