Autor Thema: Direktionslinie  (Gelesen 2673 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5193
  • Bösuser
Direktionslinie
« am: 18. Januar 2012, 11:11:35 »
Nachdem in diversen Publikationen das Gerücht umgeht, daß die Direktionslinie über die Praterstraße und Ausstellungsstraße gegangen sei, habe ich dankenswerterweise einen Scan der Seiten 2 und 3 des Lehrbehelfs "Verkehrsnetz und Linienführung" aus 1960 bekommen, wo auf Seite 2 unten als Grenze des Sektors III (zum Sektor I) die Direktionslinie in ihrem korrekten Verlauf angegeben ist.
Und wer sollte es nicht besser wissen als die Verkehrsbetriebe selbst, die ja diesen Begriff geprägt haben (warum er auch immer so heißt).

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27691
Re: Direktionslinie
« Antwort #1 am: 18. Januar 2012, 11:30:16 »
Das Mißverständnis dürfte wohl dadurch entstanden sein, dass die niedrigste Radiallinie in der Ausstellungsstraße fuhr. Direktion lese ich in diesem Zusammenhang nicht als Direktion wie in Erdberg, sondern als Richtung bzw. richtungsgebend/richtungsweisend (für das Radialnetz). Insofern passt der Begriff tatsächlich besser zur Ausstellungsstraße.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Direktionslinie
« Antwort #2 am: 18. Januar 2012, 11:35:31 »
Vermutlich hat sich der Begriff eher an der französischen oder englischen Bedeutung dieses Wortes orientiert, wobei ich nicht ausschließen möchte, daß diese Bedeutung auch im Deutschen gebräuchlich war.

pronay

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Direktionslinie
« Antwort #3 am: 18. Januar 2012, 15:37:20 »
Vermutlich hat sich der Begriff eher an der französischen oder englischen Bedeutung dieses Wortes orientiert, wobei ich nicht ausschließen möchte, daß diese Bedeutung auch im Deutschen gebräuchlich war.

War sie in der Tat: Mein Wahrig (Brockhaus Wahrig, "Deutsches Wörterbuch", 6 Bände, dieser 1981) meint unter "Direktion":
   |  4. <veralt[et]; noch geh[oben]> Richtung

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11412
    • In vollen Zügen
Re: Direktionslinie
« Antwort #4 am: 18. Januar 2012, 18:16:49 »
Ja und wofür war jetzt diese Direktionslinie und was kann sie?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6851
Re: Direktionslinie
« Antwort #5 am: 18. Januar 2012, 21:01:09 »
Vermutlich hat sich der Begriff eher an der französischen oder englischen Bedeutung dieses Wortes orientiert
Bzw. am lateinischen Wort directio.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30716
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Direktionslinie
« Antwort #6 am: 18. Januar 2012, 22:08:32 »
Ja und wofür war jetzt diese Direktionslinie und was kann sie?
Sie diente der Festlegung der östlichen Grenze des Sektors I, definierte also gleichsam den Beginn der Sektoreinteilung. Hier einPlan aus 1955 zur Veranschaulichung dessen, was luki32 als Textdokument gepostet hat.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

pronay

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Direktionslinie
« Antwort #7 am: 19. Januar 2012, 09:13:58 »
Also wenn ich den Plan richtig interpretiere, dann verläuft die Sektorengrenze über Praterstraße und Lassallestraße, nicht aber Praterstraße / Ausstellungsstraße. Oben im Thread ist aber immer von letzterer die Rede.

Wer hilft  mir bei dem Rätsel?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30716
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Direktionslinie
« Antwort #8 am: 19. Januar 2012, 09:19:09 »
Also wenn ich den Plan richtig interpretiere, dann verläuft die Sektorengrenze über Praterstraße und Lassallestraße, nicht aber Praterstraße / Ausstellungsstraße.
Korrekt.

Oben im Thread ist aber immer von letzterer die Rede.
Ja, aber in welchem Zusammenhang?

Zitat
Nachdem in diversen Publikationen das Gerücht umgeht, daß die Direktionslinie über die Praterstraße und Ausstellungsstraße gegangen sei,
:lamp:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!