Autor Thema: Linie 40 (1907-1960)  (Gelesen 62645 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

diogenes

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1669
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #165 am: 18. November 2018, 06:57:51 »
Dann ist's wohl gestellt. Interessantes Foto auf jeden Fall.
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #166 am: 18. November 2018, 11:39:30 »
Wer sagt uns, dass das Foto in der Liechtensteinstraße aufgenommen wurde? Warum stehen die Fahrgäste alle um den Zug herum? Für mich schaut das eher schon aus wie vor dem bzw. im Bahnhof.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

michael-h

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 259
    • Michael Heussler Photography
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #167 am: 27. November 2018, 01:17:26 »
Noch zu Zeiten des Linksverkehrs ist ein Triebwagen der Type T mit dem d2 5062 (für Raucher) als Linie 40 auf der Alserbachstraße vor dem Hotel Alserbach.
Ihm folgt der G 519 als Linie 15 (!) zum Wallensteinplatz.
Hinter dem d2 ein Vorgänger der heutigen Ramsch-Cent-Shops: "Günstige Gelegenheitskäufe" - alles schon einmal da gewesen...

LG Michi

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #168 am: 27. November 2018, 09:17:47 »
Und wieder eines der extrem seltenen 15er-Bilder ausgegraben, vielen Dank! :up:
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1563
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #169 am: 27. November 2018, 20:28:16 »
Und wieder eines der extrem seltenen 15er-Bilder ausgegraben, vielen Dank! :up:
Von mir auch ein danke!  :up:
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10221
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #170 am: 16. Mai 2019, 10:30:57 »
K 2485 beim Einbiegen von der Alserbachstraße in die Liechtensteinstraße (Foto: Mag. Alfred Luft, 29.09.1960).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10221
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #171 am: 02. April 2020, 19:38:17 »
Anbei eine Aufnahme aus einer interessanten Perspektive: K 2492 unter der Stadtbahn am Währinger Gürtel mit Blick Richtung Gentzgasse. Das WIFI war gerade im Bau (Foto: Mag. Alfred Luft, 29.09.1960).
Anmerkung: Der Gürtel wurde in diesem Bereich erst 1960 zur Einbahn und die für die Linie 40 montierten Straßenbahnverkehrslichtsignale brachten es hier auf eine rekordverdächtig kurze Betriebsdauer; natürlich wurden diese Signale nach der Demontage anlässlich der Stilllegung der Linie 40 im November 1960 wo anders weiterverwendet.

LG nord22   

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32565
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #172 am: 02. April 2020, 19:58:41 »
Erstaunlich, dass die Signalgeber der Fußgängerampel den zuletzt verwendeten eckigen Signalen sehr ähnlich schauen. Zwischendurch waren viel klobigere Signalgeber im Einsatz. Sind die hier sichtbaren etwa zu heiß geworden?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1438
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #173 am: 02. April 2020, 21:46:38 »
Erstaunlich, dass die Signalgeber der Fußgängerampel den zuletzt verwendeten eckigen Signalen sehr ähnlich schauen. Zwischendurch waren viel klobigere Signalgeber im Einsatz. Sind die hier sichtbaren etwa zu heiß geworden?

Die Kammern waren hier ganz neu aus Kunststoff mit polierten Alureflektoren, die Klobigen hatten Blechkammern mit verspiegelten Glasreflektoren.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32565
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #174 am: 02. April 2020, 23:40:19 »
Aber was war der Grund, dass sich die klobigen länger gehalten haben? Schlechtere Haltbarkeit des Kunststoffs?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1438
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #175 am: 03. April 2020, 00:02:50 »
Aber was war der Grund, dass sich die klobigen länger gehalten haben? Schlechtere Haltbarkeit des Kunststoffs?

Man hat einige Zeit gebraucht, bis man einen UV-lichtbeständigen Kunststoff gefunden hat. Die ersten Kunststoffkammern sind nach wenigen Jahren zerbröselt.

denond

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1411
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #176 am: 03. April 2020, 08:39:55 »
Was auffällt: Das der Triebwagen keine rote Schlußscheibe am Scheinwerfer montiert hat. Dürfte auf der Linie 40 nicht üblich gewesen sein, wenn man auch das Bild des K 2485 betrachtet...

Danke für das Bild aus interessanter Perspektive!
LG

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32565
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #177 am: 03. April 2020, 10:09:38 »
Was auffällt: Das der Triebwagen keine rote Schlußscheibe am Scheinwerfer montiert hat.

Die wurde wahrscheinlich erst mit Einbruch der Dunkelheit hervorgeholt. Auch bemerkenswert ist, dass der Triebwagen offensichtlich mit zwei langen Weichenkrücken ausgestattet ist.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9722
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #178 am: 03. April 2020, 10:24:45 »
Was auffällt: Das der Triebwagen keine rote Schlußscheibe am Scheinwerfer montiert hat.

Die wurde wahrscheinlich erst mit Einbruch der Dunkelheit hervorgeholt. Auch bemerkenswert ist, dass der Triebwagen offensichtlich mit zwei langen Weichenkrücken ausgestattet ist.

Naja, da es bei der stadtäußeren Endstation ja nur ein Stockgleis gab, ersparte man sich den Wechsel. Was mich mehr überrascht, ist, dass das hintere Zielschild ebenfalls "Türkenschanzpark" zeigt. Ich hätte eher erwartet, dass "Börseplatz" angezeigt wird. Hier war das Fahrpersonal offensichtlich sehr genau.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10221
Re: Linie 40 (1907-1960)
« Antwort #179 am: 09. Juni 2020, 09:44:45 »
Ein Panoramafoto der Kreuzung Nußdorfer Straße/ Alserbachstraße/ Sechsschmmmelgasse mit einem K der Linie 40 kurz vor der Umstellung auf Busbetrieb (Foto: Dr. Werner Frank; Archiv Dr. Standenat, 09.10.1960). Die Baulücke wurde wieder verbaut; eine Verlängerung des Bertha-Löwi-Wegs zur Nußdorfer Straße wurde nicht umgesetzt.

LG nord22