Autor Thema: [Wiener Linien] Wiener Linien zeigen Flagge gegen HIV und Aids  (Gelesen 2721 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Zitat
Wiener Linien zeigen Flagge gegen HIV und Aids

Bereits zum vierten Mal werden die Straßenbahnen der Wiener Linien aus Anlass des 23. Internationalen Welt-Aids-Tages am 1. Dezember 2010 für drei Wochen, vom 15. November bis zum 5. Dezember, unter den Fähnchen der Aidshilfe in Wien unterwegs sein.

Rund 450 Aidshilfe-Fähnchen werden in diesen Tagen auf den Straßenbahnen das Immunschwäche-Virus HIV, mit dem sich österreichweit täglich ein bis zwei Menschen neu anstecken, wieder verstärkt ins Bewusstsein rufen.

„Täglich sind rund eine halbe Million Fahrgäste mit den Straßenbahnen der Wiener Linien unterwegs. Die Fähnchen an den Straßenbahnen sollen an die Wichtigkeit des Kampfs gegen HIV und AIDS erinnern und Unterstützung für die bedeutende Arbeit der Aidshilfe Wien bringen", so Wiener-Linien-Geschäftsführer Michael Lichtenegger.

Quelle: http://www.wienerlinien.at/wl/ep/contentView.do/contentTypeId/1001/channelId/-26075/programId/9419/pageTypeId/9081/contentId/25188
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31444
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [Wiener Linien] Wiener Linien zeigen Flagge gegen HIV und Aids
« Antwort #1 am: 15. November 2010, 15:27:28 »
Ich habe heute einen Zug mit Aidshilfe-Fähnchen gesehen. Es ist eine Frechheit, dass man einerseits aufruft, man solle sich um 200 Euro als Pate für eine Linie zur Verfügung stellen, und andererseits die Züge mit derartig z'nepften Fahnen ausstattet! Das ist doch ohnehin nur bedruckte Kunstfaser und kann in der Herstellung kaum mehr als nichts kosten... ::)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7985
Re: [Wiener Linien] Wiener Linien zeigen Flagge gegen HIV und Aids
« Antwort #2 am: 15. November 2010, 15:40:25 »
Ich habe heute einen Zug mit Aidshilfe-Fähnchen gesehen. Es ist eine Frechheit, dass man einerseits aufruft, man solle sich um 200 Euro als Pate für eine Linie zur Verfügung stellen, und andererseits die Züge mit derartig z'nepften Fahnen ausstattet! Das ist doch ohnehin nur bedruckte Kunstfaser und kann in der Herstellung kaum mehr als nichts kosten... ::)
Wahrscheinlich sponsern die Wiener Linien die Aidshilfe, indem sie kein Geld für die Werbung verlangen - so wie das die ÖBB tun, die einige Züge "SOS-Kinderdorf" usw. nennen.
Das entschuldigt aber die z'nepften Fahnen nicht.
Aber um meinen Lieblingsclown Krusty zu zitieren: "You cannot expect prime material on a charity event"  ;)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31444
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [Wiener Linien] Wiener Linien zeigen Flagge gegen HIV und Aids
« Antwort #3 am: 15. November 2010, 15:52:24 »
Wahrscheinlich sponsern die Wiener Linien die Aidshilfe, indem sie kein Geld für die Werbung verlangen
Ist anzunehmen.

Das entschuldigt aber die z'nepften Fahnen nicht.
Einem geschenkten Gaul schaut man eben nicht ins Maul (bzw. eine rote Krähe hackt der anderen kein Auge aus).
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: [Wiener Linien] Wiener Linien zeigen Flagge gegen HIV und Aids
« Antwort #4 am: 15. November 2010, 15:56:58 »
Einem geschenkten Gaul schaut man eben nicht ins Maul (bzw. eine rote Krähe hackt der anderen kein Auge aus).
Und einem geschenkten Barsch nicht . . in die Kiemen.  ;D

Ustrab

  • Gast
Re: [Wiener Linien] Wiener Linien zeigen Flagge gegen HIV und Aids
« Antwort #5 am: 15. November 2010, 15:59:22 »
Einem geschenkten Gaul schaut man eben nicht ins Maul (bzw. eine rote Krähe hackt der anderen kein Auge aus).

Jetzt  muß das umgeschrieben werden :  einem (grünen) weiblichen Hausrind . 8) 8)

E2

  • Gast