Autor Thema: Linie H2 (1910-1980)  (Gelesen 77219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

diogenes

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1688
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #225 am: 26. Juni 2020, 15:51:43 »
Zum 1. Bild: Die für mich klassische Garnitur, dazu noch in schöber Umgebung :)
Zum 2. Bild: Dass der H2 auch mit E betrieben wurde, ist mir neu, aber ja, der "Klassiker" (s. o.) ist halt auch nur eine Variante :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9828
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #226 am: 26. Juni 2020, 18:10:04 »
Einige Aufnahmen aus meinen Archiv. Fotograf und Datum unbekannt.

Das erste Bild zeigt anschaulich, um wieviel komplexer die Gleisanlagen damals waren - kein Vergleich mit heute. Naja, heute muss ja auch nicht mehr verschoben werden.

Was sind das übrigens für zwei T1-Züge im Hintergrund? 78er? Dann wäre der H2 außertourlich in der Hauptallee, denn bis zu seiner Einstellung war ja der 78er die Stammlinie und der H2 wurde nur bei Bedarf bis dorthin verlängert.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1190
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #227 am: 26. Juni 2020, 18:23:43 »
Einige Aufnahmen aus meinen Archiv. Fotograf und Datum unbekannt.

Das erste Bild zeigt anschaulich, um wieviel komplexer die Gleisanlagen damals waren - kein Vergleich mit heute. Naja, heute muss ja auch nicht mehr verschoben werden.

Was sind das übrigens für zwei T1-Züge im Hintergrund? 78er? Dann wäre der H2 außertourlich in der Hauptallee, denn bis zu seiner Einstellung war ja der 78er die Stammlinie und der H2 wurde nur bei Bedarf bis dorthin verlängert.

Die zwei T1-Züge sind entweder 78er oder TK.

Schaltkurbel

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 188
  • Linie F 9.März 1907-13.Februar 1960
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #228 am: 26. Juni 2020, 18:30:47 »
Einige Aufnahmen aus meinen Archiv. Fotograf und Datum unbekannt.

Das erste Bild zeigt anschaulich, um wieviel komplexer die Gleisanlagen damals waren - kein Vergleich mit heute. Naja, heute muss ja auch nicht mehr verschoben werden.

Was sind das übrigens für zwei T1-Züge im Hintergrund? 78er? Dann wäre der H2 außertourlich in der Hauptallee, denn bis zu seiner Einstellung war ja der 78er die Stammlinie und der H2 wurde nur bei Bedarf bis dorthin verlängert.
In der Innenschleife ein T, außen offensichtlich ein 78er. Die Beflaggung könnte uU auf das Volksstimmenfest (1974 oder 1975 fuhr der T) hinweisen.
Sollte jemand einen Tipp- oder Rechtschreibfehler finden darf er diesen behalten!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10411
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #229 am: 29. Juli 2020, 21:40:11 »
G 781 + r3 1227 (skartiert per 16.08.1930) in der Johannesgasse (Foto: Slg. Helga06). Von der Type r3 gab es nur zwei Wagen mit den Nr. 1227 und 1228. Betriebsaufnahmen dieser Type sind sehr rar! Die Nr. 1227 wurde dreimal vergeben: p 1227 (BBG Nummer) Bj. 1898 wurde in p 1127 umnummeriert und erst per 01.08.1956 skartiert; r3 1227 gab es von 1905 bis 1930 und c3 1227 wurde im März 1961 geliefert und hielt sich bis zum Ende der Type c3 2017.

LG nord22

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 596
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #230 am: 29. Juli 2020, 22:24:32 »
Ein interessantes, mir bisher nicht bekanntes Bild.
Ceterum censeo omnibusses esse delendos!