Autor Thema: Vienna Ring Tram im Doppelpack  (Gelesen 12259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #30 am: 26. August 2012, 14:41:38 »
Rein aus Neugier: Was spräche theoretisch und praktisch dagegen, zwei "normale" E1 im Zuge einer gemieteten Sonderfahrt Heck an Heck zu kuppeln und die Kundschaft darin zu befördern?
Beim Fahren wirst kein Problem haben, aber - je nachdem, wo es hingeht - beim Aussteigen der Kunden im hinteren Wagen 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11523
    • In vollen Zügen
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #31 am: 26. August 2012, 14:47:36 »
Rechtlich würde ich behaupten, daß es ausgeschlossen ist. Vom technischen Standpunkt her spricht dagegen, daß ein E1 in punkto Tür- und Bremssteuerung nicht als Slave verwendet werden kann.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9465
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #32 am: 26. August 2012, 15:07:46 »

Rein aus Neugier: Was spräche theoretisch und praktisch dagegen, zwei "normale" E1 im Zuge einer gemieteten Sonderfahrt Heck an Heck zu kuppeln und die Kundschaft darin zu befördern?
Hast du zufällig Fotos von?
Wie funktioniert das in solch einem Fall bremstechnisch?
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Linie 38

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 671
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #33 am: 26. August 2012, 16:21:17 »
Danke für eure Antworten!

Hast du zufällig Fotos von?
Leider nicht :(

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11245
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #34 am: 26. August 2012, 16:43:56 »
In Chemnitz wird das mit Tatras(?) praktiziert, allerdings mussten die dafür verwendeten Fahrzeuge technisch umgerüstet werden (Bremsansteuerung, Motoransteuerung?, Verhinderung des Türöffnens).

Hannes

Edit: Link repariert
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9465
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #35 am: 26. August 2012, 17:11:27 »
In Chemnitz wird das mit Tatras(?) praktiziert, allerdings mussten die dafür verwendeten Fahrzeuge technisch umgerüstet werden (Bremsansteuerung, Motoransteuerung?, Verhinderung des Türöffnens).

Hannes
Die URL läßt sich nicht öffen.

Darum gehts unter anderem weil ich mir die ganze Zeit gedanken mache wie dort das Bremsen funktioniert, ob dort nur der TW gebremst wird und der andere TW praktisch nur auflaufgebremst oder ob der hintere ähnlich wie ein normaler BW gebremst wird oder ob er wirklich auch mit generatorischer Bremse mitgebremst wird.
Das Ansteuern der Türen ist da eigentlich kein Problem, einfach die entsprechende Sicherung entfernen und fertig.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 289
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #36 am: 26. August 2012, 19:42:32 »
In Chemnitz wird das mit Tatras(?) praktiziert, allerdings mussten die dafür verwendeten Fahrzeuge technisch umgerüstet werden (Bremsansteuerung, Motoransteuerung?, Verhinderung des Türöffnens).

Das sind tatsächlich Tatras und zwar äußerst hässlich modernisierte T3D (Chemnitz war eine der wenigen Städte, in denen 2,5 Meter breite Wagen verkehren konnten).

Heck-an-Heck-Traktionen gab es zu DDR-Zeiten in vielen Städten, in denen nur noch Tatras verfügbar waren, in verschiedenen Varianten, mit T3D, T4D und KT4D (mit T6A2 ist es mir nicht bekannt). In der einfachsten Variante wurde nur ein Kupplungsadapter verwendet, der hintere Triebwagen fuhr als Beiwagen (gebremst, aber Motor aus) mit, teilweise wurden Rück- und Bremsleuchten am Bug eingebaut. Später wurde auch der Motor entsprechend angesteuert.

Die Improvisation führte dann zu zahlreichen weiteren Varianten, zum Beispiel B4D mit Türen an beiden Seiten, die zum Teil als Adapter zwischen zwei T4D fungierten (Leipzig, Dresden, Halle), T4D mit zwei Führerständen, aber Türen nur an einer Seite (Magdeburg), T4D mit einem Führerstand und Türen an beiden Seiten (Halle) und schließlich zum vollwertigen ZT4D mit zwei Führerständen und Türen auf beiden Seiten (ebenfalls Halle, Einsatz in Merseburg).
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #37 am: 23. September 2013, 19:00:31 »
Heute gegen 14.55 standen kurze Zeit beide VRT am Schwedenplatz.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9465
Re: Vienna Ring Tram im Doppelpack
« Antwort #38 am: 23. September 2013, 21:26:56 »
Heute gegen 14.55 standen kurze Zeit beide VRT am Schwedenplatz.
Scheinbar von mindestens einer Schulklasse geordert.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr