Autor Thema: 28.9.2012: Entgleisung ÖBB Westbahnhof  (Gelesen 4011 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15023
Re: 28.9.2012: Entgleisung ÖBB Westbahnhof
« Antwort #15 am: 29. September 2012, 14:09:37 »
Gut, dass die ÖBB-Hilfskräfte nicht bei der Feuerwehr oder in Spitälern arbeiten, weil bis die mindestausgeruht sind, ist ein Haus abgebrannt oder der Patient tot!  ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11046
Re: 28.9.2012: Entgleisung ÖBB Westbahnhof
« Antwort #16 am: 29. September 2012, 14:41:54 »
Da sind aber nicht die ÖBB-Kräfte daran schuld, sondern eine sehr restritkive Gesetzgebung, die den Dienstgeber massiv in die Pflicht nimmt und hier keine Ausnahme zulässt.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Conducteur

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 714
Re: 28.9.2012: Entgleisung ÖBB Westbahnhof
« Antwort #17 am: 29. September 2012, 16:09:24 »
Das Ersatzsignal erinnert mich irgendwie an die Zustände in Polen, wie sie nach dem Unfall in Szczekociny bekannt geworden sind.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15023
Re: 28.9.2012: Entgleisung ÖBB Westbahnhof
« Antwort #18 am: 29. September 2012, 17:04:13 »
Da sind aber nicht die ÖBB-Kräfte daran schuld, sondern eine sehr restritkive Gesetzgebung, die den Dienstgeber massiv in die Pflicht nimmt und hier keine Ausnahme zulässt.

Hannes
Eher eine kollektivvertragliche Regelung und die Gewerkschaft. Das zuständige Gesetz wäre das Arbeitsruhe-Gesetz (ARG), bitte selbst dort nachschauen. 
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!