Autor Thema: Verkehrspolitik der Rot-Pinken Koalition  (Gelesen 16497 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15700
Re: Verkehrspolitik der Rot-Pinken Koalition
« Antwort #210 am: 11. Dezember 2020, 11:12:47 »
Das Ding kann nicht mehr, als einer fix eingespeicherten Route zu folgen (quasi wie beim Faller Car System auf der Modelleisenbahn) und erkennt überspitzt gesagt dank etwas besserer Parksensoren, wenn es hindernisbedingt anhalten muss.
. . . . so wie die Staubsaug- und Rasenmähroboter!   ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verkehrspolitik der Rot-Pinken Koalition
« Antwort #211 am: 11. Dezember 2020, 11:41:29 »
. . . . so wie die Staubsaug- und Rasenmähroboter!   ;D

Die bewegen sich nicht entlang einer vorgegebenen Route, sondern mittels Zufallsgenerator. Wenn man sie lang genug laufen lässt, saugen oder mähen sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch das ganze Areal. Mähroboter lassen sich durch Induktionsschleifen im Zaum halten, Saugroboter haben Lichtschranken, die Abstürze über Stufen verhindern. Diese Dinger sind also tatsächlich autonomer unterwegs als so ein Elektrospurbus.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1857
Re: Verkehrspolitik der Rot-Pinken Koalition
« Antwort #212 am: 11. Dezember 2020, 19:05:01 »
In den jüngeren Schichten der SPÖ kommt man von dieser antiquierten Denkweise allmählich ab, die Betonschädeln aus den 60ern/70ern sind aber leider immer noch überall anzutreffen weil sie eben noch nicht "alt genug" (=ausgestorben) sind...

Ich denke, dass du da einem Irrtum unterliegst! Diese autoaffine Verkehrspolitik wird nie zum Stillstand kommen!

Nur zur Erinnerung, mir ging es nicht darum aufzuzeigen, wie die Verkehrswelt in 50 Jahren aussehen wird, sondern darum dass ich den zitierten Beitrag so nicht glaube.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11628
    • In vollen Zügen
Re: Verkehrspolitik der Rot-Pinken Koalition
« Antwort #213 am: 13. Dezember 2020, 18:08:19 »
Vor allem im Vergleich zum Bus, der bekanntlich geräuschlos unterwegs ist. ::) ::) ::)
Also bei mir fährt am Platz vorne die Tram und der Bus vorbei (der Bus dann auch durch die Strasse). Die Tram hört man nur leise surren. Die beschleunigenden Dieselmotoren der Autobusse hingegen sind ein Graus. Immerhin die selten eingesetzten Hybridbusse sind eine kleine Verbesserung.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.