Autor Thema: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest  (Gelesen 5643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2403
[HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« am: 21. November 2012, 18:53:33 »
Diesen Sonntag, den 25. November findet anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Budapester Straßenbahn eine Veranstaltung statt, zu der nun nähere Details bekannt sind:

Straßenbahnparade:
Ab 09:38 fahren Vertreter des gesamten Fahrzeugparkes in einem Abstand von 5-10 Minuten die Strecke der Linie 4 von Újbuda-Központ bis Széll Kálmán tér ab. Der letzte Zug tritt die Fahrt um 11:03 an.
Zum Einsatz kommen N 611, V 1074, L 436, G 2624 (der "neue" Nostalgiewagen auf seinem ersten Einsatz), ein Muki aus den 20ern mit Güterwagen, ein Schneemuki aus den 20ern mit Güterwagen, ein UV+UV, der Bengali 492, ein ICs, ein KCsV7, ein TW6000, ein Solo(!)-T5C5, ein Solo(!)-T5C5K, und Combinos verkehren sowieso dauernd auf der Strecke.
Von 11:35 bis 13:00 sind alle an der Parade teilnehmenden Fahrzeuge am Széll Kálmán tér abgestellt und können von innen und außen besichtigt werden, irgendein Rahmenprogramm gibts dort auch.

Linie 125:
An diesem Tag fährt ein UV+UV-Zug auf der Sonderlinie 125 einen Rundkurs: Széll Kálmán tér–18–Móricz Zsigmond körtér–47–Budafok, Városház tér–47–Újbuda-Központ–4–Széll Kálmán tér. Gehalten wird an allen Haltestellen (das ist bei Nostalgiefahrten leider selten). Der Zug absolviert drei Runden um 10:45, 12:45 und 14:45. Es gilt der normale BKV-Tarif.

Oldtimerverkehr:
Holzkasten-Zweiachser fahren zwischen 12:59 und 15:14 alle 15 Min die Strecke Széll Kálmán tér–4/6–Blaha Lujza tér–4/6–Széll Kálmán tér. Gehalten wird nur beim Nyugati und Oktogon, und bei der Király utca. Es gilt der normale BKV-Tarif.

Ganz-Doppeltraktionen:
Vor der Einführung der Combinos fuhren auf den Linien 4 und 6 Doppeltraktionen aus Ganz-Achtachsern (ICs). Aus Anlass der Veranstaltung wird für vier Runden ausnahmsweise jeweils ein Combino auf der Linie 4 gegen eine ICs- und eine KCsV7-Doppeltraktion (das gabs sowieso noch nie) ersetzt. Abfahrten ab Újbuda-Központ, ICs: 10:17, 11:37, 12:57, 14:17; KCsV7: 10:37, 11:57, 13:17, 14:37

HÉV-Nostalgieverkehr:
Auf den Linien H8 und H9 fahren jeweils einer der ausgemusterten Wagentypen ACsEV (108 Jahre) und MVIII (61 Jahre). Fahrplan

Bilder aller involvierten Fahrzeuge:

N 611:


V 1074:


L 436:


G 2624:


Muki:


Schneemuki:


UV:


Bengali 492:


ICs:


KCsV7:


TW6000:


Tatra T5C5:


Tatra T5C5K:


Combino:


ACsEV:


MVIII:

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #1 am: 26. November 2012, 16:41:57 »
So, hier eine kleine Reportage über den gestrigen Tramway-Feiertag in Budapest. Es war - oh Schande - mein erster Aufenthalt in Budapest, aber diese Stadt ist so wunderschön, dass es sicher nicht mein letzter war!

Kaum mit dem Zug angekommen, eilten wir zum Fahrkartenschalter, kauften eine Tageskarte und fuhren mit der M2 vom Ostbahnhof zum Großen Ring. Dort bot sich die Haltestelle Blaha Lujza tér ganz gut für Fotos von der Parade an. Die Typen könnt ihr oben in benkdas Beitrag nachlesen, lassen wir die Fotos sprechen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

"N" wie Nostalgie:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein Muki-Arbeitswagen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Zwischendurch immer wieder Combino-Meeting:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Muki-Schneeräumwagen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wohl der Star der gesamten Parade: Ein UV-Dreiwagenzug, in der Form seit 2007 (als letztes auf Linie 47) nie mehr im Einsatz gewesen. Das war übrigens auch für die ungarischen Fotografen eine Überraschung, wenn nicht Sensation, da es im Vorfeld nicht angekündigt wurde.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Das Intervall der Planzüge war übrigens für einen Sonntag immer noch sehr dicht, am Großen Ring ist wirklich viel los. Leider auch viele Autos...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Combinos gefallen mir, allerdings definitiv zu lang für Wien...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Eine Ganz-Doppeltraktion (bzw. zwei, eine modernisiert), wie sie hier bis zur Einführung der Combinos alltäglich war, durfte auch ihre Runden drehen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Solo-Tatras sieht man sonst nie in Budapest:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die ganz vorne sichtbare Weiche geht übrigens hier hin, zur Anfangsstation der Linien 37 und 37A (eine Verkürzung der Linie 37). In Budapest gibt es wegen der Zweirichtungsfahrzeuge praktisch nirgends Schleifen, sondern stumpfe Endstellen. Etwas ungewohnt für einen Wiener ;)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Eine 4er-Begegnung, wie man sie sonst heute nicht mehr beobachten kann:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der "41er" (der hier gar nicht fährt, man hat die Signalscheibe halt oben gelassen) kommt wieder zurück vom Moszkva tér:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Type TW6000 (Hannoveraner):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wir fahren ein paar Stationen weiter zum Westbahnhof (nyugati pályaudvar). Dieser wunderschöne Bau - die Halle übrigens von Gustave Eiffel - geht leider von der Haltestelle aus nicht ganz aufs Bild. Einige ungarische Fotografen standen (in Begleitung von BKV-Leuten?) auf der Brücke, die aber für "Normalsterbliche" offenbar nicht zugänglich ist.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

(Der Mann rechts von der Tramway wäre übrigens - Alkoholisierung, Drogen? - beim Einfahren fast in den Zug getorkelt)

Weiter in Teil 2!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #2 am: 26. November 2012, 17:00:44 »
Teil 2. Wir befinden uns am Moszkva tér, hier wurden die Züge der Parade ausgestellt (zur Außen- sowie Innenbesichtigung) sowie die pendelnden Oldtimer hatten hier ihre Anfangsstelle. Der Platz war völlig vollgeräumt mit Tramways. Was ihr auf den Bildern nicht sehen könnt, ist die akustische Kulisse: Kinder und erwachsene Kinder, die in den Zügen herumspielten, drückten ständig in allen möglichen Wagen auf die Klingel, Rassel, Notsignal usw. usf. sodass der Lärmpegel konstant hoch war. Die armen BKV-Mitarbeiter!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Hannoveraner kommen offenbar sonst nie auf der Linie 56 zum Einsatz und der Zug dürfte eine relativ große Überraschung für die Fotografen gewesen sein, da sofort alle hinstürmten, als sie ihn erblickten :D

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der UV kam gerade von einer Runde vom Großen Ring zurück, fährt nun von der Anfangshaltestelle bis vor die 18er-Weiche und dann auf die 18er-Anfangshaltestelle:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dazwischen kehrt auch die Ganz-Doppeltraktion am 4er zurück:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der "125er" trifft einen Tatra-18er:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Hier ist wirklich ständig was los in jeder Richtung...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ich finde übrigens die gelb-weiße Lackierung der Budapester Wagen grandios schön!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Tatrabegegnung:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wir sind mit dem UV entlang des 18ers und seiner herrlichen Strecke bis zur Hst. Móricz Zsigmond Körtér gefahren und steigen nun - abseits vom Sonderprogramm des Tages möchte ich auch ein wenig Normalverkehr dokumentieren - in den 47er um:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dieser bringt uns ins Zentrum zum Deák Ferenc tér (wo sich übrigens alle drei Metrolinien kreuzen):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Strecke hierher wurde vor nicht allzu langer Zeit vollständig saniert und das sieht man auch an der Gestaltung:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Mit uns kommst du sicher... zu spät.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #3 am: 26. November 2012, 17:13:50 »
Nach einer Fahrt mit der sehr sympathischen "Elektrischen Untergrundbahn Franz Joseph" bzw. Földalatti, die älteste U-Bahn Kontinentaleuropas und unbedingt sehenswert, kommen wir am Oktogon an und sind wieder zurück im Nostalgiegeschehen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wir fahren wieder zur Haltestelle vom Morgen, wo sich erneut eine nette Zugsbegegnung ausgeht:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Auch der UV kommt uns dort noch einmal entgegen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am Moszkva tér ein Treffen von Combino und UV:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein Combino war übrigens fix am Platz abgestellt und bot neben anderem Unterhaltungsprogramm und einem Flohmarkt auch eine Modelleisenbahn, auf der wir auch ein etwas vertrauteres Fahrzeug vorfinden ;)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die UV-Fenster kann/muss man übrigens kurbeln, wobei sich die Scheibe pro Umdrehung nur sehr wenig bewegt...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Noch einige weitere Bilder vom Nostalgieverkehr (wir haben es geschafft, mit so gut wie allen Fahrzeugen einmal zu fahren, was bedingte, dass wir etliche Strecken auch mehrmals befuhren):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der "41er" wendet gerade über den Gleiswechsel, dessen Weiche der daneben stehende Zugführer gerade gestellt hat:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Seit der letzten Linienreform ist übrigens auch die Zahnradbahn in das Straßenbahnnetz integriert und zwar als Linie 60, zu der wir einen ganz kurzen Abstecher machen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Es wird langsam finster, Abendverkehr am Moszkva tér:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Solo-Tatra zieht nun ebenfalls ein und zwar als 18er, der sogar Fahrgäste mitnahm:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dass es im Winter früh finster wird, kann manchmal auch ein Vorteil sein, denn die folgenden Bilder hätte ich an einem Tagesausflug im Sommer niemals machen können... viel Spaß bei ein paar letzten Impressionen der beleuchteten Stadt!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

So, das war's (für heuer)!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15155
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #4 am: 26. November 2012, 18:53:19 »
. . . . auf der wir auch ein etwas vertrauteres Fahrzeug vorfinden ;)
Du meinst sicher den VW-Käfer!?  :P
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2403
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #5 am: 26. November 2012, 19:16:04 »
Wunderschöne Bilder, danke! :up: :up:

In Budapest gibt es wegen der Zweirichtungsfahrzeuge praktisch nirgends Schleifen, sondern stumpfe Endstellen. Etwas ungewohnt für einen Wiener ;)
Naja, "praktisch nirgends" ist übertrieben. ;)

Zitat
Eine Ganz-Doppeltraktion (bzw. zwei, eine modernisiert), wie sie hier bis zur Einführung der Combinos alltäglich war, durfte auch ihre Runden drehen.
Wobei die Besteckung etwas anachronistisch war: Diese Weiß-auf-Schwarz-Liniensignale gab es in den 70er und 80ern mW gar nicht mehr, allerdings hieß damals der Moszkva tér noch Moszkva tér. Széll Kálmán tér hieß der Platz das letzte Mal in der Vor- und Zwischenkriegszeit.

Zitat
Eine 4er-Begegnung, wie man sie sonst heute nicht mehr beobachten kann:
Diese konnte man ohnehin noch nie beobachten, da am 4/6er immer nur ICs (unmodernisierte), aber nie KCsV7 (modernisierte Ganz-Gelenkwagen) eingesetzt wurden. KCsV7-Doppeltraktionen gab es überhaupt erst das zweite Mal überhaupt (das erste Mal war eine Sonderfahrt vor ca. einem Monat) und das erste Mal im Fahrgastverkehr. :)

Kinder und erwachsene Kinder, die in den Zügen herumspielten, drückten ständig in allen möglichen Wagen auf die Klingel, Rassel, Notsignal usw. usf.
Nicht zu vergessen die schrillen Druckluftpfeifen der Mukis und die dröhnende Bürste des Schneeräum-Muki! ;D

Zitat
Die Hannoveraner kommen offenbar sonst nie auf der Linie 56 zum Einsatz und der Zug dürfte eine relativ große Überraschung für die Fotografen gewesen sein, da sofort alle hinstürmten, als sie ihn erblickten :D
Ja, vor allem, weil es die Linie seit 2008 nicht mehr gibt :D
(Keine Streckeneinstellung, sondern eine Durchbindung/Umstrukturierung der Linien in der Gegend. Die heute nicht mehr verwendete Schleife in der Mitte des Moszkva tér, die gestern mit Zügen vollgestopft war (Spitzname "die Rostige" ;D ) fungierte dabei als Wendeschleife für den 56er.)

Nach einer Fahrt mit der sehr sympathischen "Elektrischen Untergrundbahn Franz Joseph"
Wenn man sich übrigens die Originaldokumente und -Pläne im Metro-Museum am Deák Ferenc tér anschaut, ist Vieles davon in Deutsch verfasst :D
Und ich habe mich geirrt, die Eröffnung war bereits 1896, nicht 1897.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #6 am: 26. November 2012, 21:50:22 »
Köszönöm für die Ergänzungen/Korrekturen, benkda! War ein bißchen zu viel für mein altes Gehirn :D Dafür gibt's nächstes Mal eine Marzipanpalatschinke 8)

Hier sind übrigens drei Bilder vom 2624 von Carl Holzinger aus etwas früheren Zeiten ;)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5222
  • Bösuser
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #7 am: 27. November 2012, 07:11:37 »
Diesen Sonntag, den 25. November findet anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Budapester Straßenbahn eine Veranstaltung statt, zu der nun nähere Details bekannt sind:
[

Und noch ein Bitte: Diese hervorragenden Bilder bitte ins Forum hochladen und nicht verlinken, das erspart viel Ladezeit und die Fotos sond auch dann noch zu sehen, wenn sie auf der anderen Seite nicht mehr verfügbar sind.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [HU] 25.11.2012: 125 Jahre Tramway in Budapest
« Antwort #8 am: 27. November 2012, 08:54:04 »
Und noch ein Bitte: Diese hervorragenden Bilder bitte ins Forum hochladen und nicht verlinken, das erspart viel Ladezeit und die Fotos sond auch dann noch zu sehen, wenn sie auf der anderen Seite nicht mehr verfügbar sind.
Die Bilder sind aus verschiedenen Quellen und scheinen nicht benkda01 zu gehören, insofern finde ich ein Speichern und Raufladen als Attachment nicht angebracht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!