Autor Thema: [FR] St. Etienne  (Gelesen 3959 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pTn

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 189
[FR] St. Etienne
« am: 21. November 2013, 07:15:05 »
St. Etienne hat nicht nur ein kleines, kompaktes Straßenbahnnetz, sondern auch ein sehr nettes Straßenbahnmuseum, das modern gestaltet ist und in der Nähe der Remise lokalisiert ist.

Mehr Bilder gibt es unter:
http://public-transport.net/a/StEtienne/

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 610
Re: [FR] St. Etienne
« Antwort #1 am: 21. November 2013, 19:58:57 »
Was mir bei den französischen (und auch belgischen) Betrieben auffällt, sind die verhältnismäßig riesigen Stromabnehmer (passen nicht mal aufs Foto  :)) ). Hängt dort die Oberleitung höher als bei uns? Bei den Brüsselern PCC und der dortigen Gleislage wackeln die Stromabnehmer ordentlich hin und her  ;D

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5992
    • www.tramway.at
Re: [FR] St. Etienne
« Antwort #2 am: 21. November 2013, 20:24:39 »
Was mir bei den französischen (und auch belgischen) Betrieben auffällt, sind die verhältnismäßig riesigen Stromabnehmer (passen nicht mal aufs Foto  :)) ). Hängt dort die Oberleitung höher als bei uns? Bei den Brüsselern PCC und der dortigen Gleislage wackeln die Stromabnehmer ordentlich hin und her  ;D

das sind Meterspurfahrzeuge, das schaut einfach wuchtiger aus!
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Wattman

  • Gast
Re: [FR] St. Etienne
« Antwort #3 am: 09. Juni 2014, 16:32:14 »
O.k., dann werde ich hier meinem Bilderbogen eine kurze Vorstellung des Betriebes voranstellen.
St. Etienne ist einer der drei frz. Straßenbahnbetriebe, welche die große Umstellung (wenn auch nur mit jeweils einer Linie) überlebt haben.
Allerdings wurde auch hier ein 90 km großes Netz von 1932 bis 1952 auf die seit Eröffnung der Straßenbahn bestehende Strecke Terrasse - Bellevue (5,5km) reduziert. Ihr Überleben verdankte diese letzte Linie 4 mehreren Faktoren:
  • der stets starken Frequenz
  • den engen Straßen, welche für einen Busverkehr als ungeeignet angesehen wurden und schließlich
  • dem starken Engagement der Fahrgäste, welches ab 1958 zu einer Neuanschaffung von (PCC-)Fahrzeugen führte.
Die Wende setzte 1983 ein, mit der Verlängerung von Bellevue nach Solaure.
1991 folge die Verlängerung von Terrasse nach Hôpital Nord.
1998 verschwanden die letzten PCCs aus dem Planverkehr. Die Fahrleitung und die ab 1991 als Einrichtungs- und Meterspurvariante der TFS (Tramway Français Standard) beschafften Neubaufahrzeuge wurden von Stangen- auf Scherenstromabnehmer umgerüstet.
2006 wurde die Zweigstrecke zum Bahnhof Châteaucreux eröffnet. Ab da gesellte sich zur bestehenden Tramlinie 4 die Linie 5.
Seit 2010 verkehrt die Linie Solaure - Hôpital Nord als Linie T1. Die beiden "klassischen" Endstellen werden vom Bhf. Châteaucreux abwechselnd als Linie T2 nach Terrasse und als T3 nach Bellevue angefahren.
Seit 2013 werden die TFS erneuert und modernisiert, wobei zunächst mit den niedrigen Wagennummern begonnen wurde.
Weitere Infos gibt es hier.

Nun zum Bildteil. Alle Fotos entstanden am 24.05.2014.
TFS 929 (noch in der Ursprungsversion) verlässt gerade die Hst. Place du Peuple als Linie T2 nach Chateaucreux:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Umbau-TFS 904 an der Markthalle -
Liniensignal und Zielschild sind eh gut lesbar :) :

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

TFS 934 in der Hst. Bicentenaire:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

TFS 909 in der Hst. Terrasse:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Im Hintergrund führen die von rechts kommenden Gleise aus der Schleife,
geradeaus führt die Verlängerung nach Hôpital Nord.

Umbau-TFS 908 verlässt gerade die Endstelle Hôpital Nord:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Einmal von hinten - TFS 908 auf dem Place Jean Jaurès:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Sowohl in der Ursprungs- als auch in der Umbauversion haben die Einrichtungs-TFS im Heck diese Art "Spoiler" am Dach.

Ursprungs-TFS im Gegenschuss - TW 916 ebendort:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein Stück weiter in der Rue Charles de Gaulle wurde TFS 921 aufgenommen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Abschied - TFS 921 und 929 am Bhf. Chateaucreux:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

––––––––––––––––-
Wenn's gefallen hat, folgen zu gegebener Zeit noch Berichte aus Dijon und Grenoble. ;)

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [FR] St. Etienne
« Antwort #4 am: 09. Juni 2014, 23:05:17 »
Ihr Überleben verdankte diese letzte Linie 4 mehreren Faktoren:
  • der stets starken Frequenz
  • den engen Straßen, welche für einen Busverkehr als ungeeignet angesehen wurden und schließlich
13er schau oba! ::)

Wenn's gefallen hat, folgen zu gegebener Zeit noch Berichte aus Dijon und Grenoble. ;)
Sehr gern!

Sind die Fahrzeuge dort eigentlich 5-Achser? Oder haben sie so ein komisches Drehgestell mit Mini-Rädern beim Gelenk?
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11242
Re: [FR] St. Etienne
« Antwort #5 am: 10. Juni 2014, 00:03:00 »
Soviel ich da jetzt aus der Google-Suche herausgefunden habe ist das ein Laufdrehgestell mit 2 Achsen, das eine Niederflurhöhe von 34 cm ermöglicht.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5992
    • www.tramway.at
Re: [FR] St. Etienne
« Antwort #6 am: 06. Juli 2016, 09:21:05 »
CAF liefert den ersten neuen Wagen für St. Etienne aus - es werden Zweirichtungsfahrzeuge, hört, hört!

http://www.caf.net/de/productos-servicios/proyectos/proyecto-detalle.php?p=274
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5992
    • www.tramway.at
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at