Autor Thema: Linie 49  (Gelesen 105664 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4897
Re: Linie 49
« Antwort #315 am: 05. Dezember 2020, 12:49:47 »
Als es am Urban Loritz Platz noch ein wenig anders aussah; rechts ein Zug der eingestellten Linie 8.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10738
Re: Linie 49
« Antwort #316 am: 17. Dezember 2020, 10:30:41 »
D 275 vor einer Parallelweiche in der Linzer Straße (Hütteldorf). Die Farbe der Symbolscheibe war lt. wiki grün mit weißem Streifen.

LG nord22

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33333
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 49
« Antwort #317 am: 17. Dezember 2020, 11:00:16 »
D 275 vor einer Parallelweiche in der Linzer Straße (Hütteldorf). Die Farbe der Symbolscheibe war lt. wiki grün mit weißem Streifen.

Einer Urban Legend zufolge soll diese Symbolscheibe für die heutigen Farben des SK Rapid verantwortlich sein.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3328
  • Kompliziertdenker
Re: Linie 49
« Antwort #318 am: 17. Dezember 2020, 12:44:24 »
D 275 vor einer Parallelweiche in der Linzer Straße (Hütteldorf). Die Farbe der Symbolscheibe war lt. wiki grün mit weißem Streifen.

Einer Urban Legend zufolge soll diese Symbolscheibe für die heutigen Farben des SK Rapid verantwortlich sein.
Und die wiederum für die Kennfarbe der U4? :P (Habe irgendwo einmal gelesen, dass die ursprünglich hätte violett sein sollen, aber wie viel das mit dem Fußballverein zu tun hat, weiß ich nicht.)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33333
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 49
« Antwort #319 am: 17. Dezember 2020, 12:54:19 »
D 275 vor einer Parallelweiche in der Linzer Straße (Hütteldorf). Die Farbe der Symbolscheibe war lt. wiki grün mit weißem Streifen.

Einer Urban Legend zufolge soll diese Symbolscheibe für die heutigen Farben des SK Rapid verantwortlich sein.
Und die wiederum für die Kennfarbe der U4? :P (Habe irgendwo einmal gelesen, dass die ursprünglich hätte violett sein sollen, aber wie viel das mit dem Fußballverein zu tun hat, weiß ich nicht.)

Es stimmt, dass in den ursprünglichen Entwürfen die U4 violett war. Ich nehme aber an, man hat schlicht erkannt, dass Grün die bessere Variante ist, wenn fast alle Stationen Grün ohnehin schon als Hauptelement haben.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10054
Re: Linie 49
« Antwort #320 am: 17. Dezember 2020, 13:11:00 »
Es stimmt, dass in den ursprünglichen Entwürfen die U4 violett war. Ich nehme aber an, man hat schlicht erkannt, dass Grün die bessere Variante ist, wenn fast alle Stationen Grün ohnehin schon als Hauptelement haben.

Nicht nur in den Entwürfen. Zur Zeit des Inselbetriebes der U4 (1976 - 1978) waren die Stationstafeln der Station Friedensbrücke in Violett gehalten. Das änderte sich erst mit der Verlängerung bis Schottenring am 3.4.1978.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Arkadier

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Linie 49
« Antwort #321 am: 17. Dezember 2020, 16:27:04 »
D 275 vor einer Parallelweiche in der Linzer Straße (Hütteldorf). Die Farbe der Symbolscheibe war lt. wiki grün mit weißem Streifen.

LG nord22

Ändert der Wagen nun die Richtung, den der Lyrabügel steht eigentlich so, als wenn der Wagen in das Bild hineinfahren würde. Andererseits steht da auf der uns zugewandten Seite jemand an den Kurbeln. Kann man die Stelle irgenwie noch verorten?

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15691
Re: Linie 49
« Antwort #322 am: 17. Dezember 2020, 16:29:36 »
Das ist die Endstation in Hütteldorf.  Der Wagen würde heute auf der Kreuzung Hüttelbergstraße/Hütteldorfer Straße stehen.

EDIT: Natürlich Linzer Straße. Danke!   :up:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1434
Re: Linie 49
« Antwort #323 am: 17. Dezember 2020, 16:31:37 »
Das ist die Endstation in Hütteldorf.  Der Wagen würde heute auf der Kreuzung Hüttelbergstraße/Linzer Straße stehen.
Die Hütteldorfer Straße endet bereits am Baumgartner Spitz.

Edit: Gern geschehen. :)
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1299
Re: Linie 49
« Antwort #324 am: 17. Dezember 2020, 16:47:29 »
Zitat
Und die wiederum für die Kennfarbe der U4? :P (Habe irgendwo einmal gelesen, dass die ursprünglich hätte violett sein sollen, aber wie viel das mit dem Fußballverein zu tun hat, weiß ich nicht.)

Zitat
Es stimmt, dass in den ursprünglichen Entwürfen die U4 violett war. Ich nehme aber an, man hat schlicht erkannt, dass Grün die bessere Variante ist, wenn fast alle Stationen Grün ohnehin schon als Hauptelement haben.

Ich vermute stark, daß violett für die U2 genommen wurde, weil dort alle Stationen schon violette Fliesen an den Wänden hatten, die wurden ja belassen.

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 612
Re: Linie 49
« Antwort #325 am: 17. Dezember 2020, 18:34:20 »
Im U2/U5 Thread heißt es, die Fliesen der 2er Linie waren ursprünglich ostblockgelb wie bei der Gürtel-Ustrab...
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33333
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 49
« Antwort #326 am: 17. Dezember 2020, 20:44:41 »
Im U2/U5 Thread heißt es, die Fliesen der 2er Linie waren ursprünglich ostblockgelb wie bei der Gürtel-Ustrab...

Nur weil das dort steht, muss es noch lang nicht stimmen. :P

Die Station Rathaus war immer schon grau, die Station Volkstheater immer schon lila. Die Station Museumsquartier hatte früher etwas größere weiße oder leicht rosa getönte Fliesen mit dunkelroter Musterung und erhielt beim Umbau das rosa Design, das die Station Lerchenfelder Straße früher hatte.

Beim Aufgang der U2 Richtung Karlsplatz zum 49er müsste noch eine Wand im ursprünglichen Mosaik zu sehen sein. Die ursprünglichen Mosaiksteinchen waren hochkant rechteckig etwa im Verhältnis 1:2.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3708
  • Halbstarker
Re: Linie 49
« Antwort #327 am: 17. Dezember 2020, 23:22:54 »
Im U2/U5 Thread heißt es, die Fliesen der 2er Linie waren ursprünglich ostblockgelb wie bei der Gürtel-Ustrab...
Nur weil das dort steht, muss es noch lang nicht stimmen. :P

Stimmt. Und noch zurück zur Gürtel-Ustrab - gelb war dort meines Wissens nach auch nur die Kliebergasse. Alle anderen Station hatten weiße Fliesen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33333
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 49
« Antwort #328 am: 18. Dezember 2020, 00:13:08 »
Im U2/U5 Thread heißt es, die Fliesen der 2er Linie waren ursprünglich ostblockgelb wie bei der Gürtel-Ustrab...
Nur weil das dort steht, muss es noch lang nicht stimmen. :P

Stimmt. Und noch zurück zur Gürtel-Ustrab - gelb war dort meines Wissens nach auch nur die Kliebergasse. Alle anderen Station hatten weiße Fliesen.

Blechturmgasse war ähnlich (ockerfarben).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1615
Re: Linie 49
« Antwort #329 am: 19. Dezember 2020, 18:22:54 »
Beim Aufgang der U2 Richtung Karlsplatz zum 49er müsste noch eine Wand im ursprünglichen Mosaik zu sehen sein. Die ursprünglichen Mosaiksteinchen waren hochkant rechteckig etwa im Verhältnis 1:2.

So ist es.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]