Autor Thema: Linzer Straßenbahn in den 60er, 70er und 80er Jahren  (Gelesen 32592 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11359
Linzer Straßenbahn in den 60er, 70er und 80er Jahren
« am: 10. März 2015, 16:34:05 »
Heute ist der Fuhrpark der Linzer Straßenbahn weit moderner als jener der Wiener Straßenbahn. In den 60er und 70er Jahren gab es auch in Linz noch viele Zweiachser. Anbei eine Bildergalerie mit einigen interessanten Aufnahmen:
Umkuppeln der Linie B beim Linzer Hauptbahnhof September 1969 mit Stoßbeiwagen (Fotos: railasia):
* BW 149
* BW 149 - TW 7
* BW 152 - TW - BW 149
* Dreiwagenzug mit TW 27 - Linie 1 - 1977 (Foto: jhm0284)
* TW 27 - Linie M - 1965 (Foto: jhm0284)
* TW 25 + BW - Linie 3 - Landstraße 1977 (Foto: Andre Romp)
* TW 8 + BW - Linie 3 - Linz Urfahr 1976 (Foto: Tim Boric)
* Pöstlingbergbahn Linz Urfahr - TW II und XV - 1970 (Foto: jhm0284)

LG nord22

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7166
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #1 am: 10. März 2015, 16:40:13 »
Die "und zurück"-Zielschilder bei den KSW-ähnlichen Wagen waren aber nicht ganz StrabVO-konform, oder?
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34422
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #2 am: 10. März 2015, 16:57:17 »
Die "und zurück"-Zielschilder bei den KSW-ähnlichen Wagen waren aber nicht ganz StrabVO-konform, oder?

In Linz wissn de Leit aa, wo ma hifoahrn! :)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11359
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #3 am: 10. März 2015, 17:36:06 »
Weitere Aufnahmen von der Linzer Straßenbahn aus dem Juni 1977 von jhm0284:
* TW 5 + BW - Linie 3 - Hauptbahnhof
* TW 23 - Linie 1 - abgestellt Remise Urfahr
* TW 24 + BW - Linie 3 - Landstraße
* TW 26 + BW - Linie 3 - Bahnhof Urfahr
* TW 26 + BW - Linie 3 - Bergbahnhof (Pöstlingbergbahn)
* TW 27 + BW + BW - Linie 1 - Hauptplatz
* Pöstlingbergbahn Linz Urfahr - TW IX und XVII

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11359
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #4 am: 10. März 2015, 19:15:53 »
In Linz beginnts:
* TW 4 + BW - Linie 3 - Bahnhofstraße 1976 (Foto: Tim Boric)
* TW 4 + BW - Linie 3 - Hauptbahnhof 04.1975 (Foto: Horst Lüdicke)
* TW 1 + BW 136 - Linie B - Landstraße - 1969 (Foto: railasia)
* TW 3 + BW - Linie 3 - Urfahr - 04.1975 (Foto: Horst Lüdicke)
* Obus 48 Gräf & Stift OE 120/59 - Linie 45 - 1984 (Foto: EMD F7A).

LG nord22

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10420
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #5 am: 11. März 2015, 11:35:31 »
Hast du oder hat vielleicht jemand anderer ein Foto vom Fahrerplatz eines Linzer Zweiachsers?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1380
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #6 am: 25. März 2016, 11:42:00 »
Habe gerade entdeckt, daß von den 1970er-Jahren noch nicht viele Bilder hier zu sehen sind, als die Linien noch B, E, K und V hießen...
Daher hier einmal ein Anfang:

1. Im August 1973 fuhr die Linie E noch übe die Traunbrücke nach Ebelsberg, wo man in die Florianer umsteigen konnte. Triebwagen 21 und erster Beiwagen 117 mit einem unbekannten zweiten Beiwagen in Ebelsberg.

2. Es gab aber auch kurze Züge, so wie dieser Triebwagen 2, der mit Kleinmünchen, Spinnereistraße angeschrieben war.

3. Ein E auf dem Hauptplatz. Eigentlich zeigt das Bild weniger nur die Straßenbahn, sondern den Platz als solchen bzw. das Umfeld: im Vordergrund ein Peugeot 404, auf dem Hauptplatz keine Fußgängerzone (1972).

4. Beim Bahnhof wurde noch umgekuppelt: Linie B mit Beiwagen 104 (1971)

5. Irgendwann im Winter (ich erinnere mich gar nicht, einmal im Winter in Linz gewesen zu sein) steht so ein Kuppelbeiwagen auf dem Stockgleis beim Hauptbahnhof.

6. Triebwagen 15 hat den Hauptbahnhof verlassen und fährt über eine heute so nicht mehr existente Straße Richtung Blumau. Das Bild entstand 1971 oder 1973.


26er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #7 am: 25. März 2016, 13:49:08 »
Heute ist der Fuhrpark der Linzer Straßenbahn weit moderner als jener der Wiener Straßenbahn. In den 60er und 70er Jahren gab es auch in Linz noch viele Zweiachser. Anbei eine Bildergalerie mit einigen interessanten Aufnahmen:
Umkuppeln der Linie B beim Linzer Hauptbahnhof September 1969 mit Stoßbeiwagen (Fotos: railasia):
* BW 149
* BW 149 - TW 7
* BW 152 - TW - BW 149
* Dreiwagenzug mit TW 27 - Linie 1 - 1977 (Foto: jhm0284)
* TW 27 - Linie M - 1965 (Foto: jhm0284)
* TW 25 + BW - Linie 3 - Landstraße 1977 (Foto: Andre Romp)
* TW 8 + BW - Linie 3 - Linz Urfahr 1976 (Foto: Tim Boric)
* Pöstlingbergbahn Linz Urfahr - TW II und XV - 1970 (Foto: jhm0284)

LG nord22
Zur Linie M, TW 27, habe ich wieder in meinen Erinnerungen gekramt. Es war 1969, ich betreute damals die OOe-Filialen von J. Meinl, hatte aber noch kein Auto. Bei der Endstelle (siehe Bild) der Linie M war ein großes Hotel. Übrigens damals stellte man noch die Schuhe in der Nacht vor die Zimmertür zum Reinigen. Da wurde von mir die Linie M regelmäßig benutzt. Soweit ich mich erinnere waren nur Solotriebwagen unterwegs. Gefahren bin ich mit allen Linien wie B, E und V, meist mit Dreiwagenzügen.
Im Jahr 2004 organisierte ich eine Schulfahrt in Linz mit dem TW 6. Es wurde das damals gesamte Streckennetz befahren. Soweit mir bekannt ist gibt es noch einen Oldtimer-Dreiwagenzug in Linz
Mit der Florianer-Bahn bin ich oft selbst gefahren, aber darüber habe ich schon vor vielen Jahren geschrieben.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1380
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #8 am: 25. März 2016, 17:14:42 »
Hier sind noch weitere Bilder:

1. Linie V mit Wagen 63, als er noch ein Sechsachser war.

2. Linie K (Wagen 62) auf der Hauptstraße in Urfahr. Leider hab ich kein ordentliches Bild der Linie K, immer nur im Verkehrsgewühl.

3. Ebenfalls Linie K (Wagen 61) auf dem Hauptplatz

4. Linie E mit Achtachser 86 in der Landstraße.

5. Linie E mit Achtachser 87 in der Schleife Kleinmünchen.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1380
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #9 am: 25. März 2016, 17:23:49 »
Von Ebelsberg hab ich noch einige Bilder:

1. Hier die alte Traunbrücke. Triebwagen 21 mit einem Dreiwagenzug.

2. Die neue Brücke war bereits in Bau, sie war auch der Grund für die Einstellung der Straßenbahn nach Ebelsberg.

3. Der Zug mit Triebwagen Nr. 4 in Ebelsberg ist leider durch den Baumschatten etwas "gestört".

4. Linie B "in der Blumau", wie viele Linzer sagen. Das war die Abzweigung der Linie B von der Linie E beim Volksgarten.

5. Triebwagen 12 ist in Urfahr angekommen.

6. In Urfahr standen damals immer mehrere Beiwagen auf der Straße abgestellt.

7. Beiwagen 112 auf der Blumauer Kreuzung.



 

26er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #10 am: 25. März 2016, 17:28:52 »
Jetzt benötige ich Hilfe. Ich war als Kind oft in Linz und beruflich noch viel mehr, kann mich jedoch an keine Linie K erinnern. Streckenmäßig gibt es ja keine große Auswahl. Bitte wo hatte der seine Endstellen?

Wattman

  • Gast
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #11 am: 25. März 2016, 17:40:01 »
K wie Kleinmünchen (Spinnereistraße). Die andere Endstelle war die Schleife Sonnensteinstraße.
Diese Linie gab's aber nur 1972-74.

26er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #12 am: 25. März 2016, 18:41:13 »
Danke, die habe ich total vergessen.

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1846
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #13 am: 25. März 2016, 19:25:29 »
4. Linie B "in der Blumau", wie viele Linzer sagen. Das war die Abzweigung der Linie B von der Linie E beim Volksgarten.
Mit dem Straßenbahntunnel unter dem Hauptbahnhof ist nicht nur die Abzweigung, sondern auch die Haltestelle, ja eigentlich sogar der gesamte Blumauerplatz (Linzer Eigenschreibweise) verschwunden. An seiner Stelle befindet sich heute das Linzer Musiktheater; die Achse Landstraße - Wiener Straße, die einst von den Linien E und 1 durchgehend befahren wurde, ist somit unterbrochen.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1380
Re: Linzer Straßenbahn in den 60er und 70er Jahren
« Antwort #14 am: 25. März 2016, 20:24:41 »
Jetzt benötige ich Hilfe. Ich war als Kind oft in Linz und beruflich noch viel mehr, kann mich jedoch an keine Linie K erinnern. Streckenmäßig gibt es ja keine große Auswahl. Bitte wo hatte der seine Endstellen?

1969 wurde Schleife Sonnensteinstraße in Uhrfahr errichtet. Seit damals fuhren:
E Sonnensteinstraße - Ebelsberg
V Sonnensteinstraße - Neue Welt (=Versorgungshaus)
B Urfahr - Hautpbahnhof

1972 wurde in Kleinmünchen (Spinnereistraße) eine Schleife errichtet, damit man mit Gelenkwagen (Einrichtung) fahren konnte. Daher endete die Linie E fortan in Kleinmünchen, ausgenommen in der HVZ, da fuhren Dreiwagenzüge bis Ebelsberg.
Außerhalb der HVZ fuhr ein Pendelwagen E zwischen Kleinmünchen und Ebelsberg.
Nur in der HVZ gab es die Verstärkerlinie K, die aber die gleiche Linienführung bis Kleinmünchen hatte wie die Linie E außerhalb der HVZ. Die Linie V verkehrte nur werktags außerhalb der HVZ.

Ende 1973 wurde die Traunbrücke in Ebelsberg gesperrt und für ein paar Tage gab es noch einen Pendelverkehr bis zur Brücke.
Die Linie K wurde wieder aufgegeben.

Die Linien B, E und die HVZ-Linie V wurden im September 1974 umbenannt: B=3, E=1, V=2.