Autor Thema: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom  (Gelesen 6983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wagenbeweger

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 499
Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« am: 03. April 2015, 12:06:17 »
Ein italienisches Startup entwickelt Gleise aus Recycling-Material, die Strom erzeugen können.
Dabei wandeln sie den Druck der Züge auf die Schwellen in Elektrizität um. Das Sparpotential ist enorm:
Weltweit müssen jährlich rund 70 Millionen Gleisteile ersetzt werden.
Das Startup Greenrail entwickelte vielversprechende neue Gleise, die bei Benutzung Strom erzeugen. Die Plastik-Schwellen bestehen hauptsächlich aus recycelten Reifen und Plastikabfällen. Ein Betonkern sorgt laut Green-Rail-Chef Giovanni Maria de Lisi für die nötige Stabilität, berichtet das Forbes-Magazin.

Der Kunststoffanteil biete demnach zahlreiche Vorteile: Das weiche Recycling-Material spare nicht nur Herstellungs- und Instandhaltungskosten, sondern dämpfe auch die Schwingungen: Somit seien die Gleise leiser und haltbarer, aber dennoch stabiler als gewöhnliche Gleise. Dies bedeutet in der Summe eine enorme Ersparnis, zumal Gleise  als Verschleißteile ohnehin regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Weltweit müssen jährlich rund 70 Millionen Schwellen ersetzt werden.

Setzt man statt der gewöhnlichen nun jedesmal die Greenrail-Schwellen ein, so recycelt man nicht nur das Plastikmaterial, sondern kann auch die Energie, die für die Zugfahrten aufgewendet werden muss, teilweise “wiederverwenden”: Denn so genannte Piezo-Elemente in den Gleisen erzeugen Strom: Sie wandeln den Druck der darüberfahrenden Züge in Elektrizität um. Zehn bis fünfzehn durchfahrende Züge pro Kilometer und Stunde reichen dabei laut Hersteller für bis zu 120 Kilowatt Strom. Per Wechselrichter würden diese direkt ins Strom-Netz eingespeist.

Zusammen mit der Polytechnischen Universität Mailand will das Green-Rail-Startup den patentierten Prototyp nun marktreif machen.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/01/guenstige-energie-gleise-erzeugen-bei-benutzung-strom/

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11122
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #1 am: 03. April 2015, 13:01:58 »
Wenn das so weiter geht, muss man das Kunststoff-Recyclat industriell herstellen.

Was mir dabei komisch vorkommt. Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen, die wird dann aus dem "Fahrbetrieb" genommen. Anders kann das nicht funktionieren.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9236
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #2 am: 03. April 2015, 13:28:56 »
Wenn das so weiter geht, muss man das Kunststoff-Recyclat industriell herstellen.

Was mir dabei komisch vorkommt. Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen, die wird dann aus dem "Fahrbetrieb" genommen. Anders kann das nicht funktionieren.

Kleiner Tipp: nachschauen, mit welchem Tag der Beitrag datiert ist...  ;)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1819
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #3 am: 03. April 2015, 14:12:03 »
Tja nur ist der Original-Artikel vom Februar:

http://www.greenrail.it/product/

uk

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 340
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #4 am: 03. April 2015, 14:37:59 »
Wenn das so weiter geht, muss man das Kunststoff-Recyclat industriell herstellen.

Was mir dabei komisch vorkommt. Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen, die wird dann aus dem "Fahrbetrieb" genommen. Anders kann das nicht funktionieren.
Es wird wohl eine Variante des Piezoelektrischen Effekts sein. Das ist auch nicht die erste Idee in diese Richtung: http://en.wikipedia.org/wiki/Energy_harvesting#Piezoelectric

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15090
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #5 am: 03. April 2015, 21:10:10 »
Prinzipiell machbar sind derlei Dinge natürlich, nur können die keiner Kosten/Nutzen-Rechnung standhalten! Mehr als teure Spielerei kommt da nicht raus.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

B1.702

  • Gast
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #6 am: 23. April 2015, 07:47:31 »
Wenn das so weiter geht, muss man das Kunststoff-Recyclat industriell herstellen.

Was mir dabei komisch vorkommt. Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen, die wird dann aus dem "Fahrbetrieb" genommen. Anders kann das nicht funktionieren.
Es wird wohl eine Variante des Piezoelektrischen Effekts sein. Das ist auch nicht die erste Idee in diese Richtung: http://en.wikipedia.org/wiki/Energy_harvesting#Piezoelectric

Da das Perpeetuum mobile unmöglich ist, ist das Ganze Blödsinn. Denn Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen (der Urknall sei mal ausgenommen, aber selbst da ist es fraglich), also muss die Energie, die dem Zug dermaßen entnommen wird, auch zugeführt worden sein.

Vereinfacht ausgedrückt: Die 120 kW Leistung, die man solcherart "gewinnt", hat man vorher einfach aus der Oberleitung entnommen. Was das für einen Sinn macht, mag jeder selbst entscheiden.

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4976
  • romani ite domum!
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #7 am: 23. April 2015, 09:43:58 »
Wenn das so weiter geht, muss man das Kunststoff-Recyclat industriell herstellen.

Was mir dabei komisch vorkommt. Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen, die wird dann aus dem "Fahrbetrieb" genommen. Anders kann das nicht funktionieren.
Es wird wohl eine Variante des Piezoelektrischen Effekts sein. Das ist auch nicht die erste Idee in diese Richtung: http://en.wikipedia.org/wiki/Energy_harvesting#Piezoelectric

Da das Perpeetuum mobile unmöglich ist, ist das Ganze Blödsinn. Denn Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen (der Urknall sei mal ausgenommen, aber selbst da ist es fraglich), also muss die Energie, die dem Zug dermaßen entnommen wird, auch zugeführt worden sein.

Vereinfacht ausgedrückt: Die 120 kW Leistung, die man solcherart "gewinnt", hat man vorher einfach aus der Oberleitung entnommen. Was das für einen Sinn macht, mag jeder selbst entscheiden.

Natürlich fliegt Energie nicht so aus dem nichts herbei. Aber man versucht Energie, die jetzt ungenutzt verpufft (Gewichtskraft auf den Gleiskörper), in elektrische Energie um zu wandeln. Nur Ob der Aufwand den nutzen rechtfertigt bleibt fraglich. Aber ohne Test kein Ergebnis.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11122
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #8 am: 23. April 2015, 12:37:29 »
Natürlich fliegt Energie nicht so aus dem nichts herbei. Aber man versucht Energie, die jetzt ungenutzt verpufft (Gewichtskraft auf den Gleiskörper), in elektrische Energie um zu wandeln. Nur Ob der Aufwand den nutzen rechtfertigt bleibt fraglich. Aber ohne Test kein Ergebnis.
Gewichtskraft ist keine Leistung, sie verpufft auch nicht. Um Energie zu erzeugen musst du Leistung hinein stecken, Leistung bekommst du aus der Gewichtskraft, wenn du sie auf ein niedrigeres Niveau (örtlich gesehen) bringst,.
Im Falle der Energie erzeugenden Schiene wird wohl die Schiene oder ein Teil dieser minimal abgesenkt, d.h. auf ebener Strecke muss die Straßenbahn ständig leicht bergauf fahren
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31442
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #9 am: 23. April 2015, 12:49:46 »
Das System wäre also auf Gefällestrecken oder vor Haltestellen/Gleisbögen/Weichen geeignet, wo der Zug auf jeden Fall bremsen muss.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11122
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #10 am: 23. April 2015, 12:54:44 »
Das System wäre also auf Gefällestrecken oder vor Haltestellen/Gleisbögen/Weichen geeignet, wo der Zug auf jeden Fall bremsen muss.
Jo - aber da gibt es eh die Rekuperation
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31442
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #11 am: 23. April 2015, 13:12:01 »
Das System wäre also auf Gefällestrecken oder vor Haltestellen/Gleisbögen/Weichen geeignet, wo der Zug auf jeden Fall bremsen muss.
Jo - aber da gibt es eh die Rekuperation

Die Frage ist halt, ob die Rekuperationsbremse nicht irgendwann technisch überholt ist und ersetzt wird durch die, äh, nennen wir sie Piezobremse und Kondensatoren im Fahrzeug. Diese beiden Dinge sind nämlich im Gegensatz zur Fahrleitung immer aufnahmefähig und es fällt auch der derzeitige Nachteil weg, dass weite Teile des Netzes elektrisch (durch Schließen der Trenner) zusammengeschaltet sind und bei Störungen erst einmal ein sehr großer Bereich stromlos ist.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15090
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #12 am: 23. April 2015, 15:15:51 »

Im Falle der Energie erzeugenden Schiene wird wohl die Schiene oder ein Teil dieser minimal abgesenkt, d.h. auf ebener Strecke muss die Straßenbahn ständig leicht bergauf fahren
Schienen senken und heben sich unter dem laufenden Rad* immer ein bisschen. Nahzu Null ist das vielleicht bei sehr schweren Profilen, die ohne Zwischenlage auf einer massiven Betonplatte liegen, was aber zu hoher Lärmbelastung und höherem Verschleiß an Oberbau und Fahrzeugen führt! Druck, der sich zur Gewinnung piezoelektrischer Energie nutzen ließe besteht also auf jeden Fall, nur ist es eine berechtigte Frage, ob der Aufwand den nur geringen zu erwarteten Nutzen rechtfertigt!



*) Das gilt auch für Autos und Straßenfahrbahnen, vorwiegend natürlich für den Schwerverkehr. Zudem walken Busse und Lkw den Belag und den Straßenunterbau gewaltig durch!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11502
    • In vollen Zügen
Re: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom
« Antwort #13 am: 23. April 2015, 20:25:12 »
Im Falle der Energie erzeugenden Schiene wird wohl die Schiene oder ein Teil dieser minimal abgesenkt, d.h. auf ebener Strecke muss die Straßenbahn ständig leicht bergauf fahren
Die Idee dahinter ist doch wohl ein Material zu haben, dessen Druckfestigkeit Stahl entspricht und die durch die Gewichtsskraft verursachte mechanische Verformungsenergie nicht in Wärme, sondern durch den piezoelektrischen Effekt in elektrische Energie umgewandelt wird. Alternativ steht aber auch die Energiegewinnung durch den abfedernden Oberbau zur Debatte. Ob das ökonomisch Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt – physikalisch, daran besteht kein Zweifel, ist es natürlich möglich.

@Hema: Allerdings geht bei Autos der Großteil der Energie in die Aufheizung der Reifen.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.