Autor Thema: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!  (Gelesen 3019 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1924
Zitat
Wien (OTS) - In der Ostregion gibt es viele Möglichkeiten, ohne Auto schnell und bequem unterwegs zu sein. Regionale Buslinien, Regionalbahnen, gut ausgebaute Radwege, Leihfahrräder bieten ein dichtes Mobilitätsnetz. Auch heuer bietet der Autofreie Tag am Dienstag, 22.9.2014 eine besondere Gelegenheit, die täglichen Fahrgewohnheiten zu überdenken. Für alle Öffi-Nutzer heißt es an diesem Tag: Einzelfahrschein = Tageskarte. Wer ein Vollpreisticket für Bus, Bahn und Bim kauft, kann auf der gewählten Strecke bis 24:00 Uhr beliebig viele Fahrten unternehmen. Eine gute Gelegenheit, einmal die Öffis zu probieren. Die VOR-Ticketaktion gilt im gesamten Verbund und damit auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Ausgenommen sind: Touristische Bahnen, Züge der WESTbahn und Flughafenschnellverkehre.
Spezielle Zuckerl für Öffi-Nutzer in der Mobilitätswoche
Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche bieten vom 16. bis 22. September 2015 unter dem Motto "Do the right mix - wähle - wechsle - kombiniere" zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten spezielle Anreize für die Nutzung von Öffis in der Ostregion.
Wiener Mobilitätswoche
Am Samstag, 12. und Sonntag, 13.9.2015 findet das Streetlife Festival auf der autofreien Babenbergerstraße in Wien mit verschiedenen Aktivitäten zu Urban Lifestyle statt. VOR ist mit ITS Vienna Region vertreten und zeigt den Besuchern, wie ihr Smartphone mit der AnachB | VOR App zum persönlichen, multimodalen Routenplaner nicht nur für Wien, Niederösterreich und Burgenland, sondern ganz Österreich wird.
Mobilitätsfest Schneebergland
Unter dem Motto "Sei nicht fad - fahr mit Bus, Bahn oder Rad" findet ein buntes Programm des Mobilitätsmanagements Industrieviertel der NÖ.Regional.GmbH zum Thema Öffentlicher Verkehr und umweltfreundliche Mobilität am 19.9.2015 von 10-17 Uhr bei freiem Eintritt am Park&Ride-Parkplatz beim Bahnhof Pernitz-Muggendorf statt. Das Programm steht unter dem Motto "Mobilität zum Anfassen und Ausprobieren", so gibt es Freifahrten auf der Gutensteinerbahn, einen Gratis E-Car Shuttle sowie Segways zum Testen und Mieten. An Info-Ständen können sich die Besucher über alle Bereiche umweltfreundlicher Mobilität (z.B. E-Carsharing Modell Piestingtaler Ökodrive) in der Region informieren. Schulungen am mobilen Fahrkartenautomaten & Online-Ticketkauf, Testen von E-Bikes, E-Autos (Tesla, Renault Zoe, u.v.m.), Faltradwettbewerb und Gewinnspiel runden das Programm ab.
Mit nextbike gratis radeln
Der nextbike-Radverleih bietet den Bürgern von 16.-22.9.2015 eine besondere Gelegenheit, um auf eine sanfte Mobilität umzusteigen und loszuradeln. An 330 Stationen in Niederösterreich und dem Burgenland stehen 1.400 nextbikes zur Verfügung. Nach einmaliger Registrierung ist das Ausleihen rund um die Uhr möglich. Weitere Informationen und einmalige Registrierung per Hotline 02742 22 99 01 oder unter www.nextbike.at
Mobilitätswochen-Bonusheft
Mit dem Mobilitätswochen-Bonusheft gibt es für alle Bürger ein attraktives Service, wo Gratis- und Probeangebote zu Sanfter Mobilität zur Verfügung gestellt werden. Das Bonusheft 2015 ist gespickt mit tollen Mobilitätsangeboten: von der Gratisversicherung für Fußgänger und Radfahrer über Sonderangebote für autofreie Urlaube bis zur Ermäßigungen beim Kauf von Fahrrädern. Das Bonusheft ist im Wiener Stadtinformationszentrum im Rathaus in Wien erhältlich oder kann unter www.mobilitätswoche.at heruntergeladen werden.
Verkehrsverbund Ost-Region (VOR): Besser unterwegs
VOR wurde am 3. Juni 1984 mit einem einheitlichen Ticket, Tarif und einem gemeinsamen Fahrplan für Wien und das Umland vereinbart. Waren zu Beginn Wiener Linien, ÖBB und Wiener Lokalbahnen dabei, so vereint VOR mit dem dazugehörigen VVNB (Verkehrsverbund Niederösterreich-Burgenland) als größter Verkehrsverbund Österreichs nunmehr alle öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Heute ist VOR eine Mobilitätsagentur, die für Planungs-, Koordinations- und Optimierungsaufgaben im öffentlichen Verkehr in den drei Bundesländern zuständig ist. Jährlich nützen über 1 Milliarde Fahrgäste die vielfältigen Öffi-Angebote in der Ostregion. Als moderner und innovativer Dienstleister bietet VOR zudem kundenorientierte Service- und Tarifleistungen im öffentlichen Verkehr. VOR ist auch über die Ostregion hinaus als Impulsgeber und Ansprechpartner für intelligente Mobilität
Rückfragehinweis:
   Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
    www.vor.at
   
 

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #1 am: 11. September 2015, 10:17:26 »
Zitat
Auch heuer bietet der Autofreie Tag am Dienstag, 22.9.2014 eine besondere Gelegenheit, die täglichen Fahrgewohnheiten zu überdenken.

Wenn man bei gleichlautender Meldung nur das Datum ausbessert, sollte man sich die Jahreszahl auch anschauen. :P Dass sich der VOR selbst ohne bestimmten Artikel bezeichnet – entgegen aller Sprachgewohnheiten – lässt Rückschlüsse auf eine gewisse Abgehobenheit zu.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ingenieur

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 63
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #2 am: 11. September 2015, 11:32:00 »
Zitat
so vereint VOR mit dem dazugehörigen VVNB (Verkehrsverbund Niederösterreich-Burgenland) als größter Verkehrsverbund Österreichs nunmehr alle öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.

Zitat
Ausgenommen sind: Züge der WESTbahn, [...]

Naja...

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1924
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #3 am: 11. September 2015, 11:53:52 »
Zitat
Auch heuer bietet der Autofreie Tag am Dienstag, 22.9.2014 eine besondere Gelegenheit, die täglichen Fahrgewohnheiten zu überdenken.

Wenn man bei gleichlautender Meldung nur das Datum ausbessert, sollte man sich die Jahreszahl auch anschauen. :P Dass sich der VOR selbst ohne bestimmten Artikel bezeichnet – entgegen aller Sprachgewohnheiten – lässt Rückschlüsse auf eine gewisse Abgehobenheit zu.
Musst Du immer einen ätzenden Kommentar abgeben ??

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #4 am: 11. September 2015, 11:55:19 »
Musst Du immer einen ätzenden Kommentar abgeben ??

Du hast den Pressetext nicht verfasst; warum reagierst du, als hätte ich dich kritisiert? ???
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11242
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #5 am: 11. September 2015, 12:24:25 »
Zitat
Wer ein Vollpreisticket für Bus, Bahn und Bim kauft, kann auf der gewählten Strecke bis 24:00 Uhr beliebig viele Fahrten unternehmen. Eine gute Gelegenheit, einmal die Öffis zu probieren. Die VOR-Ticketaktion gilt im gesamten Verbund und damit auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln.
 

Wenn das in Wien gut angenommen wird, dann wird kaum wer umsteigen "mit der Tramway kannst net fahrn, de is so gsteckt voll" :)
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1924
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #6 am: 11. September 2015, 14:09:43 »
Musst Du immer einen ätzenden Kommentar abgeben ??

Du hast den Pressetext nicht verfasst; warum reagierst du, als hätte ich dich kritisiert? ???
Weil das nichts mit der Sacher an sich zu tun hat, und nur ein Losgehen ist auf alles was mit Verkehr zu tun hat - so sehe ich es
Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen zu kritisieren ob nu der davor steht oder garnichts

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #7 am: 11. September 2015, 14:43:05 »
Zitat
Wer ein Vollpreisticket für Bus, Bahn und Bim kauft, kann auf der gewählten Strecke bis 24:00 Uhr beliebig viele Fahrten unternehmen. Eine gute Gelegenheit, einmal die Öffis zu probieren. Die VOR-Ticketaktion gilt im gesamten Verbund und damit auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln.
 

Wenn das in Wien gut angenommen wird, dann wird kaum wer umsteigen "mit der Tramway kannst net fahrn, de is so gsteckt voll" :)

Ich glaube auch nicht, dass das viel bringt. Zeitkartenbesitzer und Touristen fahren jetzt schon mit Öffis und eingefleischte Autofahrer haben für eine solche Aktion bestenfalls ein müdes Blinzeln übrig.

Hätte man einen Tag lang Gratisfahren angeboten, dann hätten sich vielleicht einige Neugierige ("Der Spaß kost' ja nix!") anlocken lassen. Aber so wird sich der Fahrgastzuwachs an diesem Tag in ziemlich überschaubauren Grenzen bewegen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

normalbuerger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1094
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #8 am: 11. September 2015, 15:20:31 »
Ein Gratistag im VOR wäre mal ein Hit, dann könnte man ganz bequem eine ganze Runde durch das gesamte Gebiet machen. Ich würde sowas machen wenn's Gratis wäre;)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: VOR: Nimm Autofrei – Einmal zahlen, den ganzen Tag fahren!
« Antwort #9 am: 11. September 2015, 22:11:36 »
Weil das nichts mit der Sacher an sich zu tun hat, und nur ein Losgehen ist auf alles was mit Verkehr zu tun hat - so sehe ich es
Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen zu kritisieren ob nu der davor steht oder garnichts

Ich bin eben schon auf die Idee gekommen, das ist der Unterschied. Mir stößt halt sauer auf, wenn in offiziellen Texten Fehler auftauchen. Und die Verwendung einer nirgends üblichen Redewendung ist für mich ein Ausdrucksfehler.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!