Autor Thema: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien  (Gelesen 3183 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wattman

  • Gast
Das Wiener Straßenbahnwerk von Siemens bekommt direkte Konkurrenz innerhalb des Konzerns: In der Nähe von Istanbul baut Siemens ein neues Werk zur Fertigung von Straßenbahnen, um gegen die Konkurrenz aus Osteuropa und Asien zu bestehen.

Vollständiger Artikel: industriemagazin.at

oldtimer

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1080
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #1 am: 06. November 2015, 13:26:02 »
Ach da gibts dann bestimmt einen Folgeauftrag für irgendeinen Betriebszweig...
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

inno

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #2 am: 06. November 2015, 13:55:23 »
Machen wir uns nix vor, der Euro ist im Vergleich so hoch das sich derzeit keine arbeitsintensive Industrieproduktion rentiert - ich würde mich da beruflich eher weg von dem Epizentrum entwickeln.

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1103
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #3 am: 06. November 2015, 14:03:50 »
Machen wir uns nix vor, der Euro ist im Vergleich so hoch das sich derzeit keine arbeitsintensive Industrieproduktion rentiert.....

Das ist Quatsch, der Euro hat in den letzten Jahren deutlich an Wert verloren!

Stellwerker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #4 am: 06. November 2015, 18:09:01 »
Ach da gibts dann bestimmt einen Folgeauftrag für irgendeinen Betriebszweig...

Werden wohl die neuen U-Bahn-Garnituren werden.

LG
Stellwerker

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3641
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #5 am: 06. November 2015, 18:19:16 »
Ach da gibts dann bestimmt einen Folgeauftrag für irgendeinen Betriebszweig...
Werden wohl die neuen U-Bahn-Garnituren werden.
Absolut richtig, nachdem die Interventionen bei "Freunden" im Rathaus im Rahmen der Straßenbahn-Ausschreibung nicht fruchteten, dürfte man im Hinblick auf die neuen U-Bahnen noch nachdrücklicher kratzen und beißen bzw. einfach wieder zu Mutti Brauna rennen. :fp:
Und ich dachte, mit der Straßenbahn bin ich schneller als zu Fuß.

Stellwerker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #6 am: 06. November 2015, 18:24:16 »
Und sollte Bombardier dann trotzdem meckern und mit Werksschließung drohen werden dort halt ein paar T1 nachbestellt.

LG
Stellwerker

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11560
    • In vollen Zügen
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #7 am: 06. November 2015, 18:30:52 »
Mutti Brauna rennen. :fp:
Hey Du Ketzer – es kann nur EINE Mutti geben! <>
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #8 am: 06. November 2015, 19:20:03 »
Mutti Brauna rennen. :fp:
Hey Du Ketzer – es kann nur EINE Mutti geben! <>
Dabei ist die ja nichtmal DEINE Mutti, weil bei Dir gibt's ja nur den Vati Horst. :P
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

inno

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #9 am: 07. November 2015, 00:17:42 »
Machen wir uns nix vor, der Euro ist im Vergleich so hoch das sich derzeit keine arbeitsintensive Industrieproduktion rentiert.....

Das ist Quatsch, der Euro hat in den letzten Jahren deutlich an Wert verloren!

Im Vergleich zu welchen Währungen? Dollar? Was beziehen wir für Industriegüter aus den USA?

Es gibt da recht wenig daran zu rütteln das die Produktion in China, Indien aber eben auch in der Türkei günstiger ist. Das ist aber nicht alles, wenn man bei Keynes oder Minsky nachschlagt was den so für Indikatoren für Deflation gibt sieht man in Europa ein full house wärend die EZB eine Hochpreispolitik + Negativzinssatz fährt.

Jetzt vielleicht sehe ich die Genialität dahinter nicht und vielleicht sind die Jahre über mein VWL Wissen gewachsen aber zumindest nach meinem economics 101 hört sich das nach einem Himmelfahrtskomando an.

Ich mein bin das nur ich der sich den Niedergang praktisch der gesamten Industrie in Europa nur einbildet samt Massenarbeitslosigkeit und Verarmung der Mittelschicht? Bitte sagt mit das es so ist, dann gehe ich zu einem Psychiater nehme ein paar Pillen und alles ist wieder gut - lieber als anders rum...

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1561
Re: Neues Siemens-Werk in der Türkei als direkte Konkurrenz für Wien
« Antwort #10 am: 07. November 2015, 18:56:21 »
Wird dort wohl billiger sein zu produzieren, das machen schon länger Autobushersteller zb. MAN!
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)