Autor Thema: [CZ] Olomouc  (Gelesen 3427 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 563
[CZ] Olomouc
« am: 01. März 2016, 14:42:03 »
Erschüttert musste ich gerade feststellen, dass anscheinend noch niemand hier Fotos aus dem tschechischen Olomouc hochgeladen hat. Die Stadt, welche relativ schnell von Österreich aus zu erreichen ist, hat ein kleines Straßenbahnnetz, welches erst 2013 um ein paar Haltestellen erweitert wurde.
2012 prägten die in nahezu ganz Osteuropa verkehrenden Tatra T3 noch maßgeblich das Stadtbild, 2015 hingegen waren bereits modernere VarioLF dominierend.
Bild 1 und zeigen zwei (eigentlich 4) Oldtimer auf jeweils älteren Strecken, Bild 3 zeigt einen VarioLF auf der neuen Strecke zur Trnkova unmittelbar vor einer Vollbahnkreuzung (übrigens kein Einzelfall in Olomouc).
Alle Bilder entstanden am 23.04.2015.
Всё будет хорошо

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #1 am: 01. März 2016, 16:51:16 »
On man den VarioLF wirklich als modern bezeichnen kann? Immerhin handelt es sich um einen konventionellen Vierachser mit Niederflurteil zwischen den Drehgestellen. Die meisten VarioLF sind ohnehin umgebaute Tatras, nur wenige wirklich Neubauten.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 563
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #2 am: 01. März 2016, 18:47:05 »
On man den VarioLF wirklich als modern bezeichnen kann? Immerhin handelt es sich um einen konventionellen Vierachser mit Niederflurteil zwischen den Drehgestellen. Die meisten VarioLF sind ohnehin umgebaute Tatras, nur wenige wirklich Neubauten.
Modern nicht unbedingt, aber zumindest moderner als der restliche Fuhrpark.  :P
Всё будет хорошо

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #3 am: 01. März 2016, 23:39:58 »
On man den VarioLF wirklich als modern bezeichnen kann? Immerhin handelt es sich um einen konventionellen Vierachser mit Niederflurteil zwischen den Drehgestellen. Die meisten VarioLF sind ohnehin umgebaute Tatras, nur wenige wirklich Neubauten.
Modern nicht unbedingt, aber zumindest moderner als der restliche Fuhrpark.  :P
Moderner als die "tollen" Umbauten, die man in Wien bei den Hochflurern zusammengebracht hat. ::)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1059
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #4 am: 25. März 2016, 08:33:27 »
Aber ja, ich war ja auch schon in Olmütz/Olomouc. Es war im November 2012. Ich hatte noch Kilometer übrig auf meiner Kilometerbank.
Hier ein paar Bilder:

1. Fangen wir mit Modernem an: Ein Škoda 03T auf Linie 7.

2. Und noch einer auf Linie 1.

3. Ein Vario LF.E  mit der Nummer 253 auf Linie 2.

4. Ein Vario LFR.E mit Nummer 236 auf Linie 6.

5. Aber es gab natürlich auch genügend alte Tatras: T3SUCS Nr. 170 auf Linie 4.

6. Schön ist es in der Altstadt, aber eben leider auch sehr eng. T3SUCS Nr. 162 in Linie 6.

7. Das Bild entstand beim Hauptbahnhof. Nr. 156 und Linie 2.

8. Das Wetter war eben novemberartig, daher sind die Bilder entsprechend wenig freundlich. Nr. 148 in Linie 6.




Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2711
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #5 am: 24. September 2018, 18:54:15 »
Ich besuchte auch das schöne Olomouc.

Fahrpläne findet man hier: https://www.dpmo.cz/informace-pro-cestujici/jizdni-rady/jizdni-rady-zastavky-pdf/
Ein Netzplan ist hier: https://www.dpmo.cz/doc/jr-hybrid-180112v2.pdf?
Einen reinen Straßenbahnplan gibt es hier: https://pl.wikipedia.org/wiki/Tramwaje_w_O%C5%82omu%C5%84cu#/media/File:Olomouc-tramvaje.svg

Generell besteht das Netz aus einem Ring um bzw. durch die Altstadt mit vier Abzweigungen (Pavlovičky, Neředín, Trnkova, Nová Ulice)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich kam am Nachmittag an, checkte im Hotel ein und machte dann noch ein paar Fotos. Hier in der 1. máje (Straße des 1. Mai) eine Doppeltraktion bestehend aus Vario LF als 6er in Richtung Nová Ulice (wörtlich Neue Straße, richtig Neugasse). Anfangs dachte ich, dass das ein Straßenname ist. Nachdem ich aber eine Bahnstation mit gleichem Namen einige Straßenbahnhaltestellen vor der Endstation sah, dachte ich mir, dass es sich doch um einen Flurnamen handeln könnte. Kurz gegoogelt und ja, das ist tatsächlich ein Bezirk von Olomouc.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am Žižkovo náměstí (Žižkaplatz) begegnet mir ein 2er in Richtung Neředín Krematorium (Neretein Krematorium). Alle Linien haben einen "Über-Zusatz" in der Zielanzeige. Přes centrum bedeutet "über Centrum". Viele Varios haben Vollwerbung. Der Platz ist wahrscheinlich nach Žižka dem Hussitenführer benannt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
An der gleichen Stelle eine T3-Doppeltraktion als 6er.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Für die Linien 3 und 5 braucht man Zweirichtungsfahrzeuge. Die Vario LF plus/o haben zwar nur einen Führerstand, sind aber Heck an Heck gekuppelt und haben Türen auf beiden Seiten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Hier sind wir vor dem Hauptbahnhof, nahe der Haltestelle Fibichova, wo alle, bis auf eine, seltsame Straßenbahnlinie, vorbeikommen und auch fast alle Straßenbahnlinien enden. Der Großteil der Fahrgäste steigt aber schon beim Hauptbahnhof aus. Kaum jemadn fährt zur Fibichova. Der 4er fährt als einzige Linie weiter nach Pavlovičky.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Als einzige "richtige moderne" Fahrzeuge verfügt DPMO, der Verkehrsbetrieb, über vier Škoda 03 T und drei Inekon 01 Trio. Hier ein Škoda 03 T auf der Linie 7. Der Gleisbogen ist die Schleifenausfahrt aus der Fibichova.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ein 3er nähert sich dem Hauptbahnhof.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Diese Werbung gefällt mir.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Eine T3-Traktion durchfährt die Wolkerova.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Von der Haltestelle Náměstí Hrdinů in Richtung Norden führt eine Betriebsstrecke, die in die Sokolská einbiegt, zum Betriebsbahnhof. Vor dem Bahnhof war dieser Zug abgestellt. Die Strecke ist ungefähr zwei Straßenbahnhaltestellen lang. Eine Parallelstraße südlich (8. května) fahren die Linien 2, 3, 4 und 6 durch die Altstadt. Der Betriebsbahnhof ist somit fast mitten in der Altstadt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In den allerletzten Sonnenstrahlen dieses Tages wurde noch ein 4er abgelichtet, der gerade die Haltestelle U Dómu (Beim Dom?) verlassen hat. Hinter den Häusern links ist der Wenzelsdom.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In die Gegenrichtung fährt ein 2er zur Fibichova.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am nächsten Tag regnete es am Vormittag. Hier die oben erwähnte seltsame Straßenbahnlinie. Der U verkehrt an Werktagen von ca. 7-17 Uhr einmal in der Stunde. Er verbindet Nová Ulice mit Neředín auf direktem Weg, taucht in keinem Netzplan auf und wird mit einem Wagen bedient. Ich weiß nicht, was der Sinn dieser Linie sein soll. Warum ist das eine Buchstabenlinie? Warum schweigt sich der Netzplan über diese Linie aus?

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ein Blick in die Gegenrichtung zeigt zwei Vario LF in schönem Werbekleid als 2er kurz vor der Endstation Neředín Krematorium.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Litovelská (Littauer Straße) kreuzt die Straßenbahn Eisenbahngleise. Das ist in Olomouc übrigens vier Mal der Fall. Hier bei der Haltestelle Nádraží město (Bahnhof Stadt, für die Eisenbahn heißt die Station Olomouc město). Weitere Eisenbahnkreuzungen mit der Straßenbahn gibt es zwischen Výstaviště Flora und Wolkerova, zwischen Šantovka und V Kotlině und zwischen Pavlovická und Bělidla. An allen Eisenbahnkreuzungen gilt  für die Straßenbahn eine Beschränkung von 10 km/h.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der 8. května (Straße des 8. Mai) kann man die Straßenbahn schön mitten in der Altstadt in Szene setzen. Der 8. Mai gilt als Tag des Sieges über Hitlerdeutschland. Mir ist aufgefallen, dass für Straßennamen manchmal das Wort Maj (Mai) verwendet wird. Mai heißt auf Tschechisch aber eigentlich Květen. Eventuell wird Maj in Verbindung mit kommunistischen Traditionen verwendet.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der 3er schlängelt sich durch die Altstadt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Bei der Kostel sv. Mořice (St.-Moritz-Kirche) konnte ich diesen T3 als 6er in Richtung Fibichova aufnehmen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Vario LF in der Haltestelle U Sv. Mořice (Beim hl. Moritz?). Im Hintergrund die Kirchtürme der baroken Kostel Panny Marie Sněžné (Maria Schnee).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Straßenbahn und Kunst im öffentlichen Raum.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2711
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #6 am: 24. September 2018, 19:14:29 »
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am Náměstí Republiky (Platz der Republik) begegnen einander ein Vario LF als 6er und ein Vario LF plus/o als 3er. Im Hintergrund thront der Wenzelsdom über der Stadt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der 6er macht sich auf seinen Weg nach Nová Ulice (Neugasse).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Die Schleife Pavlovičky führt um einen Häuserblock, ist aber ansonsten nicht so spannend.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Dieser 3er macht sich soeben zum Wenden in der Haltestelle Trnkova bereit.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ein 5er düst über den Švýcarské nábřeží (Schweizer Kai) in Richtung Fibichova.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ein 3er unterwegs zur Trnkova.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zurück in der Altstadt konnte ich den gleichen Zug erneut fotografieren. Hier fährt der Zug in die Pekařská (Bäckerstraße) ein.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
An der gleichen Stelle ein 2er.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Weiter östlich ein T3-Gespann, das vor dem Wenzelsdom posiert.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In die Gegenrichtung kommt ein 4er nach Pavlovičky vorbei.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Vario LF als 6er am Náměstí Republiky (Platz der Republik) vor der Kirche Maria Schnee.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zum Abschluss noch ein T3 in der 1. máje (Straße des 1. Mai) mit schönem Palais im Hintergrund.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 410
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #7 am: 25. September 2018, 14:24:32 »
Die Linie U ist laut tschechischen Medien eine neue Linie, die auf Anregung von Politikern derzeit im Testbetrieb verkehrt. Sollte sie sich bewähren, wird sie mit Fahrplanwechsel zur regulären Linie. Die Bezeichnung U stammt von der U-förmigen Linienführung auf dem Stadtplan. Für mich klingt das wenig erfolgversprechend.

OT, aber dennoch für dich wahrscheinlich interessant: Deine Beobachtung zur Verwendung des Wortes máj stimmt teilweise. Prinzipiell sind beide Wörter Teil der tschechischen Sprache, aber máj gilt als altmodisch und dichterisch. Es gibt ein berühmtes Gedicht namens Máj aus der Romantik, in dem schon im ersten Vers "první máj" steht. Ob der Einfluss dieses Gedichtes oder der russische Einfluss während der Kommunistenzeit - auf Russisch heißt es ja auch май - stärker dazu beigetragen hat, dass diese Straße so heißt, wie sie heißt, weiß ich leider nicht.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2711
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #8 am: 25. September 2018, 17:06:58 »
Die Linie U ist laut tschechischen Medien eine neue Linie, die auf Anregung von Politikern derzeit im Testbetrieb verkehrt. Sollte sie sich bewähren, wird sie mit Fahrplanwechsel zur regulären Linie. Die Bezeichnung U stammt von der U-förmigen Linienführung auf dem Stadtplan. Für mich klingt das wenig erfolgversprechend.

OT, aber dennoch für dich wahrscheinlich interessant: Deine Beobachtung zur Verwendung des Wortes máj stimmt teilweise. Prinzipiell sind beide Wörter Teil der tschechischen Sprache, aber máj gilt als altmodisch und dichterisch. Es gibt ein berühmtes Gedicht namens Máj aus der Romantik, in dem schon im ersten Vers "první máj" steht. Ob der Einfluss dieses Gedichtes oder der russische Einfluss während der Kommunistenzeit - auf Russisch heißt es ja auch май - stärker dazu beigetragen hat, dass diese Straße so heißt, wie sie heißt, weiß ich leider nicht.

Danke für die Infos.  :up:

Das mit dem U ergibt Sinn. Schließlich sind demnächst Kommunalwahlen in Tschechien.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1584
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #9 am: 25. September 2018, 17:21:29 »
In der Endstation Trnkov.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 563
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2018, 16:45:42 »
Die Strecke nach Trnkov ist ganz nett, nur leider wird sie nicht mit formschönen Tatras befahren:  :P
Всё будет хорошо

fr3

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 244
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #11 am: 17. August 2019, 10:49:03 »
Ein paar Bilder aus Olomouc vom 8-8-2019

1. Linie 5 verlässt den Platz vor dem Hauptbahnhof in Richtung in Richtung Masarykova
2. Linie 4 in der Sv. Mořice
3. Linie 3 in der Haltestelle Okresní soud
4. Am Národních hrdinů Platz, aus der Tram photographiert.
5. In der Palackého fanden umfangreiche Gleisbauarbeiten statt.
6. Möglicherweise aufgrund der Sperre der Palackého fuhr diese eigenartige Linie X 2/7 in Richtung Hauptbahnhof und Endstelle Fibichova. Die Haltestellenanzeige in der Tram ist vorbildlich.
7. Inneneinrichtung
8. Unter dem Fenster befinden sich USB-Ladesteckdosen

Und nach den Trambildern noch ein paar Eindrücke aus der Stadt...

Insgesamt macht die Tram in Olomouc einen sehr gepflegten Eindruck und wirkt höchst effizient. Bei den Haltestellen sind die nächsten Abfahrten digital angeschrieben. Die Fahrzeuge haben alle auch Niederflureinstiege, wodurch die Mitnahme eines Kinderwagens sehr einfach ist. Fahrkarten gibt es bei Fahrscheinautomaten an fast allen Haltestellen. Man braucht jedoch Kleingeld. Der Fahrpreis ist mit 40 CZK pro Fahrt recht günstig. Am Donnerstag Nachmittag nach Geschäftsschluss war jedoch nicht allzu viel Betrieb auf den Straßen. Wie in den meisten Städten in Tschechien werden auch in Olmütz nach 18 h "die Gehsteige hochgeklappt".


RWZ6

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 2
Re: [CZ] Olomouc
« Antwort #12 am: 25. August 2019, 15:25:36 »
Hier noch ein paar Bilder vom 16.07.2019 aus der Innenstadt von Olmütz