Autor Thema: Graz: Linien 17 und E7  (Gelesen 2295 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1023
Graz: Linien 17 und E7
« am: 14. März 2016, 16:08:27 »
Am 11. September 2005 verkehrte eine Linie 17 zwischen Wetzelsdorf und St. Leonhard über Hauptbahnhof. Vermutlich deshalb wurde das abweichende Liniensignal 17 gewählt, obwohl eigentlich dieses Signal für Kurzführungen ab Jakominiplatz gedacht wäre.
 
Früher wurde das Liniensignal E für Kurzführungen verwendet, allerdings gab es bei der Innenbesteckung zumeist die genaueren Hinweise, also Linie E/7 oder E/6 usw. Daher verbinde ich diese beiden Linienbezeichnungen in einem Thread gemeinsam.

Die folgenden Bilder stammen alle vom 11.9.2011:

1. Achtachser 504 in der Herrengasse als Linie 17 zum LKH in St. Leonhard.

2. SGP-Achtachser (ex Sechsachser) waren auch auf dieser Linie im Einsatz.

3. Ein weiterer Wagen der Serie 600 in Fahrtrichtung Wetzelsdorf in der Herrengasse.



Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1023
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #1 am: 14. März 2016, 16:46:01 »
Und nun folgen einige Bilder der Linie E7 (oder E/7, wie man häufig lesen konnte). Üblicherweise verkehrte sie zwischen Hauptbahnhof und St. Leonhard.

1. Eine Zweiachser-Garnitur 1988 in der Schleife Hauptbahnhof.

2. Eine gleichartige Garnitur auf dem Hauptplatz. Das Aufnahmejahr hab ich leider nicht notiert.

3. Wagen 242 in LInie E7 am Beginn der Annenstraße im Jahr 1988.

4. Auch Sechsachser wurden manchmal auf den E-Linieneingesetzt: 264 beim Abbiegen vom Hauptplatz in die Murgasse.

Bahnpetzi

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 490
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #2 am: 14. März 2016, 18:38:42 »
Gibt es Fotos vom einen Zug der das Signal E7 hat?

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1023
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #3 am: 14. März 2016, 19:08:30 »
Das E7 konnte man nur im Fenster sehen. Das Liniensignal oben lautete immer E.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1023
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #4 am: 14. März 2016, 20:11:13 »
Ich habe hier ein Bild eines E, weiß jedoch nicht, um welchen es sich handelt. Ich vermute stark, daß es ein E7 sein könnte. Das Zielschild ist rot und lautet auf Alte Poststraße. Es könnte also ein E7 gewesen sein, der zwischen Hauptbahnhof und St. Leonhard LKH pendelte. Auf dem Jakominiplatz konnte man damals noch nicht in einer Schleife wenden. Aufgenommen 1988 in der Herrengasse.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5741
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #5 am: 14. März 2016, 20:22:32 »
Gibt/Gab es in Graz auch eine Regelung, die Werbung an der Wagenfront verbietet? :o
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1023
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #6 am: 14. März 2016, 20:55:08 »
Gibt/Gab es in Graz auch eine Regelung, die Werbung an der Wagenfront verbietet? :o

Zumindest gab es auch Wagen, die auf der Wagenfront bemalt oder beklebt waren.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9236
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #7 am: 15. März 2016, 08:30:36 »
Gibt/Gab es in Graz auch eine Regelung, die Werbung an der Wagenfront verbietet? :o

Diese Regelung wurden vom damaligen Bürgermeister Zilk ausgesprochen, der Bedenken hatte, dass Straßenbahnwagen mit Werbung an der Wagenfront nicht mehr eindeutig als solche zu erkennen wären. ::) Ich bezweifle, dass sich die Grazer von einem Wiener Bürgermeister vorschreiben haben lassen, wie sie ihre Wagen mit Außenwerbung versehen. Von daher würde ich diese Frage daher verneinen; auch kann ich mich nicht erinnern, je einen derart gestalteten Grazer Wagen gesehen zu haben.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1023
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #8 am: 15. März 2016, 09:55:27 »
Ich habe meine Bilder durchgeschaut: fast alle Vollwerbewagen sind auch über die Front hinweg gestaltet.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15090
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #9 am: 15. März 2016, 10:06:59 »

Diese Regelung wurden vom damaligen Bürgermeister Zilk ausgesprochen . . . .
Das war schon Leopold Gratz*! Zilk hat dann die Gesamtzahl der pro Linie maximal einsetzbaren Werbewagen (sowohl Ganzwerbung, als auch Seitenwandwerbung) begrenzt. Soweit ich mich erinnere, durften höchstens zwei Drittel der Züge Werbung tragen, davon zwei oder drei Ganzwerbung. Galt logischerweise nur für die Straßenbahnzüge der Wiener Verkehrsbetriebe!




*) Gratz hat nur verlangt, dass die Vorderseiten rot/weiß bleiben sollten, die Hecks und die roten Felder um Wagennummern, Wappen und Knöpfe haben die Wiener Verkehrsbetriebe dann in Eigenregie "dazuerfunden".
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5741
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #10 am: 15. März 2016, 19:47:21 »
Diese Regelung wurden vom damaligen Bürgermeister Zilk ausgesprochen . . . .
Das war schon Leopold Gratz*!
Bei dem Namen wäre eine Anwendung der Regel in Graz aber nur allzu verständlich gewesen...  ;D
"Gra(t)z verbietet Werbung an Wagenfront und -heck der Straßenbahnen." ;D
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

michael-h

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 244
    • Michael Heussler Photography
Re: Graz: Linien 17 und E7
« Antwort #11 am: 27. April 2019, 03:21:51 »
Am 1. November 1984 verkehrte zusätzlich die Linie E/7 zwischen St. Leonhard und der Keplerbrücke.

Bild 1: Triebwagen 212 auf der Fahrt durch die Herrengasse Richtung Keplerbrücke.
Bild 2: Begegnung von Tw 212 und 234 auf der Linie E/7 am Eisernen Tor.
Bild 3: Triebwagen 222 beim Stationsaufenhalt am Hauptplatz.
Bild 4: Triebwagen 222 verlässt die Haltestelle Jakominiplatz und macht sich auf den Weg nach St. Leonhard.
Bild 5: Triebwagen 234 erreicht aus der Sackstraße kommend sogleich den Hauptplatz.

LG Michi