Autor Thema: [DE] Spektakuläre Entgleisung in Kassel  (Gelesen 1306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5026
  • Bösuser
[DE] Spektakuläre Entgleisung in Kassel
« am: 24. März 2016, 09:00:09 »

Zitat
Tram entgleiste am Stern: Folge waren Staus in der ganzen Stadt

22.03.16

Kassel. Eine Straßenbahn ist am Dienstag an der Kreuzung Stern in Kassel entgleist. Die Bergung war um 16.45 Uhr abgeschlossen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

http://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/strassenbahn-entgleiste-stern-6245802.html
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Wattman

  • Gast
Re: [DE] Spektakuläre Entgleisung in Kassel
« Antwort #1 am: 24. März 2016, 09:56:52 »
Nachdem das ein Fahrschulzug war, erhielten die Schüler gleich eine Demonstration, wie man es NICHT macht. >:D
Der Zug muss ja richtig abgeknickt sein - wenn's eine Weichenstörung war, muss die umgesprungen sein, wie schon der halbe Zug drüber war.
Wenn ich mich richtig erinnere, ist der Stern in Kassel ist eine der wenigen Grand Unions, die es gibt.
–––––––––––––––––––––––––––––
Kassel war übrigens die letzte Stadt in (damals) Westdeutschland, in der noch VorkriegsTW fuhren. Bilder gibt's irgendwann, wenn ich beim Scannen dazu komme. ;)

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3703
Re: [DE] Spektakuläre Entgleisung in Kassel
« Antwort #2 am: 24. März 2016, 14:25:22 »

Kassel war übrigens die letzte Stadt in (damals) Westdeutschland, in der noch VorkriegsTW fuhren. Bilder gibt's irgendwann, wenn ich beim Scannen dazu komme. ;)
Wir bitten darum!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9073
Re: [DE] Spektakuläre Entgleisung in Kassel
« Antwort #3 am: 24. März 2016, 21:40:08 »

Wir bitten darum!
Wir fordern ja sogar die Freigabe dieser Schätze.
Freiheit für für unschuldige Bilder. ;D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr