Autor Thema: ORF: Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück  (Gelesen 1755 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5222
  • Bösuser
ORF: Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück
« am: 03. Februar 2011, 15:57:02 »
Zitat
Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück
Nach einer Kritik des Rechnungshofs am Finanzgebaren der Wiener Linien fordert der Bund nun rund drei Millionen Euro von der Stadt Wien zurück. Das Geld soll nicht zum Bau der Verkehrsinfrastruktur verwendet worden sein.
            
Rechnungshof empfahl Rückzahlung
Geld für Geschäftslokale verwendet?
Mehr als sechs Millionen Euro hat der Bund für die Verlängerung der U-Bahn-Linien U 1 und U 2 beigesteuert. Mit dem Geld soll aber laut einem Bericht des Rechnungshofs nicht wie geplant die Verkehrsinfrastruktur, sondern die Errichtung von Geschäftslokalen bezahlt worden sein.

Der Rechnungshof empfahl daher die Rückabwicklung der Zahlung. Aus einer parlamentarischen Anfrage der FPÖ an Verkehrsministerium Doris Bures (SPÖ) geht nun hervor, dass diese Rückzahlung im Gange ist - "die Klärung der jeweiligen Rechtsstandpunkte ist im Laufen", hieß es darin.

Gespräche zur Rückzahlung sind im Gange
Die Rückzahlung des 50-prozentigen Bundesanteils an den strittigen Kosten von 6,18 Millionen Euro wird bei der Stadt Wien und nicht bei den Wiener Linien eingefordert. Die Finanzierung von Investitionen in die
U-Bahn erfolgt laut Bures nämlich ausschließlich durch eine Kapitalzuführung der Stadt an die Verkehrsbetriebe.

Seit Herbst 2010 würden "die Gespräche zur Abklärung" laufen, erklärte ein Sprecher
von Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ). Es
gebe noch kein Ergebnis. "In der Sache selbst" würde die Stadt den Standpunkt der Wiener Linien teilen.

Deren Ansicht nach ist das Geld für den U-Bahn-Bau verwendet worden, etwa für den Einbau von Infrastruktur in Stationen: Sanitäranlagen und die Voraussetzung für Geschäftsanlagen seien geschaffen worden. "Die Schaffung von Stationen gehört zum U-Bahn-Bau dazu", meinte ein Sprecher. In Verhandlungen über Rückzahlungen sind die Wiener Linien nicht eingebunden.

Quelle: http://wien.orf.at/stories/496864/
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: ORF: Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück
« Antwort #1 am: 03. Februar 2011, 17:02:42 »
Völlig richtig so! Nicht nur das tatsächlich für den falschen Zweck ausgegebene Geld sollte zurückverlangt werden, sondern auch das Geld, das durch enorme Schlampereien im Projektmanagement z.B. bei den U2-Bauarbeiten verlorenging (ebenfalls im Millionenbereich, es fällt nur nicht so auf, weil die U-Bahn insgesamt so sauteuer ist).

Es wird immer von der großen Verantwortung der Manager gesprochen, wenn man über deren Gehälter diskutiert, aber sobald in der obersten Ebene etwas schief geht, zieht so gut wie nie jemand die Konsequenzen. Glauben müssen nur die normalen Fahrer oder Beamte daran. Das schauen sie sich in der Politik ab, da ist es ja völlig außer Mode gekommen, selbst wegen schlimmster Verfehlungen und Fehleinschätzungen den Hut zu nehmen.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7995
Re: ORF: Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück
« Antwort #2 am: 03. Februar 2011, 17:46:55 »
Das schauen sie sich in der Politik ab, da ist es ja völlig außer Mode gekommen, selbst wegen schlimmster Verfehlungen und Fehleinschätzungen den Hut zu nehmen.
Wenns besonders eng wird, kann man immer noch Selbstanzeige erstatten  :D

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: ORF: Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück
« Antwort #3 am: 03. Februar 2011, 17:49:24 »
Das schauen sie sich in der Politik ab, da ist es ja völlig außer Mode gekommen, selbst wegen schlimmster Verfehlungen und Fehleinschätzungen den Hut zu nehmen.
Wenns besonders eng wird, kann man immer noch Selbstanzeige erstatten  :D
Dann gilt wenigstens einmal nicht mehr die Unschuldsvermutung ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: ORF: Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück
« Antwort #4 am: 03. Februar 2011, 18:14:17 »
Hoffentlich wird die Rückzahlung nicht aus dem allgemeinen Verkehrsbudget abgewickelt - sonst ist eh klar, welches unserer Schienenverkehrsmittel unter der Transaktion zu leiden hat.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15157
Re: ORF: Bund fordert Geld für U-Bahn-Bau zurück
« Antwort #5 am: 03. Februar 2011, 23:35:33 »
. . . . na die U-Bahn sicher nicht!  ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!