Autor Thema: Graz: Linie 14  (Gelesen 3561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Straßenbahn Graz

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 420
Graz: Linie 14
« am: 30. April 2017, 00:33:32 »
Vor und nach Fußballspielen in der UPC Arena wird zwischen Jakominiplatz und Liebenau die Linie 14 geführt.

Bild 1: VB 217 als Linie 14 am Jakominiplatz 22-04-2017
Bild 2: VB 205 als nach Andritz verlängerte Linie 14 am Jakominiplatz 22-04-2017

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1059
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #1 am: 28. Mai 2017, 21:14:00 »
Seit wann gibt es diese Kurzlinie? Ich hab in meiner Liste nur als Jahr 2015 eingetragen, weiß aber nicht, ob das stimmt, außerdem hab ich kein genaues Datum dazu.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #2 am: 29. Mai 2017, 01:25:26 »
Seit wann gibt es diese Kurzlinie? Ich hab in meiner Liste nur als Jahr 2015 eingetragen, weiß aber nicht, ob das stimmt, außerdem hab ich kein genaues Datum dazu.

Eigentlich wäre natürlich 24 das "richtigere" Liniensignal, weil üblicherweise 20er-Nummern für Kurzführungen bis/ab Jakominiplatz verwendet werden; aber beim 14er zum Stadion wurde das so lang ich mich erinnern kann (>30 Jahre) abweichend gehandhabt.

Beim Wagen nach Andritz würde 14 aber sogar passen (die 10er-Nummern sind abweichende Linienführungen *über* den Jakominiplatz, wie z.B. auch der allabendliche 13er).
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3716
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #3 am: 29. Mai 2017, 19:03:31 »
Beim Wagen nach Andritz würde 14 aber sogar passen (die 10er-Nummern sind abweichende Linienführungen *über* den Jakominiplatz, wie z.B. auch der allabendliche 13er).
Na ja, die 10er-Nummern sind üblicherweise dann im Einsatz, wenn die Linienführung abweicht, nicht bei Kurzführungen.

Straßenbahn Graz

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 420
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #4 am: 29. Mai 2017, 20:31:42 »
Seit wann gibt es diese Kurzlinie? Ich hab in meiner Liste nur als Jahr 2015 eingetragen, weiß aber nicht, ob das stimmt, außerdem hab ich kein genaues Datum dazu.

Im Grunde seit der Eröffnung der UPC Arena 1997. Bis Mitte 2015 war diese Linie aber immer als E oder 24 angeschrieben.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #5 am: 02. Juni 2017, 02:06:51 »
Seit wann gibt es diese Kurzlinie? Ich hab in meiner Liste nur als Jahr 2015 eingetragen, weiß aber nicht, ob das stimmt, außerdem hab ich kein genaues Datum dazu.

Im Grunde seit der Eröffnung der UPC Arena 1997. Bis Mitte 2015 war diese Linie aber immer als E oder 24 angeschrieben.

Echt? Ich meine mich schon von lange davor an 14er erinnern zu können, die an Spieltagen zwischen Stadion und Jakominiplatz pendelten. Aber vielleicht werd ich auch langsam senil :-)
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

KSW

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 309
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #6 am: 02. Juni 2017, 07:47:46 »
Blechtafel-Wagen waren mit "E", Matrix-Wagen mit "24" beschriftet (wobei man es auch ab und an geschafft hat, auch hier ein "E" anzuzeigen).

Korrekt wäre ja eigentlich 24 (so für solche Fahrten nicht ein "E" bzw. auch nur das Ziel verständlicher wären). Laut Linienschema sind Liniennummern mit 2x sind Kurzführungen, Linien mit 1x Verknüpfungen von 2 Linienästen.

Sollte es nicht möglich sein, das Ziel ohne Liniennummer darstellen zu können, so wäre es jedenfalls sinnvoll, jede nicht regulär verkehrende Liniennummer in den Displays mit "E" zu hinterlegen, dann wäre es für die Fahrgäste wohl auch verständlicher. So kommt es ja vor, dass bei Veranstaltungen in der Stadthalle bzw. im Stadion die Wagen der Linie 14 unterschiedlichste Ziele anfahren - Jakominiplatz, Andritz, St. Leonhard etc.
 

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #7 am: 02. Juni 2017, 09:11:16 »
Blechtafel-Wagen waren mit "E", Matrix-Wagen mit "24" beschriftet (wobei man es auch ab und an geschafft hat, auch hier ein "E" anzuzeigen).

Korrekt wäre ja eigentlich 24 (so für solche Fahrten nicht ein "E" bzw. auch nur das Ziel verständlicher wären). Laut Linienschema sind Liniennummern mit 2x sind Kurzführungen, Linien mit 1x Verknüpfungen von 2 Linienästen.

Sollte es nicht möglich sein, das Ziel ohne Liniennummer darstellen zu können, so wäre es jedenfalls sinnvoll, jede nicht regulär verkehrende Liniennummer in den Displays mit "E" zu hinterlegen, dann wäre es für die Fahrgäste wohl auch verständlicher. So kommt es ja vor, dass bei Veranstaltungen in der Stadthalle bzw. im Stadion die Wagen der Linie 14 unterschiedlichste Ziele anfahren - Jakominiplatz, Andritz, St. Leonhard etc.

Wenn man schon ein Liniensignal führt, soll es auch eine gewisse Aussagekraft haben. "E" hat deren null, also kann man es getrost weglassen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

KSW

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 309
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #8 am: 02. Juni 2017, 09:58:57 »
Wenn man schon ein Liniensignal führt, soll es auch eine gewisse Aussagekraft haben. "E" hat deren null, also kann man es getrost weglassen.
Stimmt schon, wobei die "E"-Wagen in Graz früher weit verbreitet waren und die Leute wussten, dass dieser Kurs eine Kurzführung ist bzw ein alternatives Ziel anfährt und somit besser auf das Ziel achteten.
Ich meinte nur, dass es Sinn macht, wenn die Anzeige zwingend eine Linienbezeichnung anzeigen muss (ist zumindest bei einigen Displays - wenn nicht bei allen - so programmiert, dass die Nummer direkt aus dem RBL übernommen wird und der Fahrer maximal das Ziel alternativ eingeben kann). In diesem Fall sollte man dann der Liniennummer ein "E" zuordnen, somit erscheint der Kurs dann immer als nicht Planmäßiger Verstärker ohne fixer Streckenvorgabe, was verständlicher ist als 10, 11, 14, 15, 16, 17, 20, 21, 23, 24, 25, 27 oder wie auch immer die Wagen dann im RBL gerade angelegt wurden.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #9 am: 02. Juni 2017, 10:05:45 »
ist zumindest bei einigen Displays - wenn nicht bei allen - so programmiert, dass die Nummer direkt aus dem RBL übernommen wird und der Fahrer maximal das Ziel alternativ eingeben kann)

Ist leider derselbe Schwachsinn wie bei uns, dass man das Liniensignal nicht überschildern kann.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #10 am: 02. Juni 2017, 10:33:31 »
Stimmt schon, wobei die "E"-Wagen in Graz früher weit verbreitet waren und die Leute wussten, dass dieser Kurs eine Kurzführung ist bzw ein alternatives Ziel anfährt und somit besser auf das Ziel achteten.

Es gab aber auch E-Signale mit Indizes, so kann ich mich an ein Foto eines 200ers mit einem "E/4"-Signal (kleines "E" oben, dann ein waagrechter Strich und der Vierer unten) erinnern. Die Ziffer wird wohl der Stammlinie entsprochen haben und das "E" deutete auf eine Kurzführung oder Umleitung eines Streckenteils hin. M.M.n wäre diese Form am aussagekräftigsten.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #11 am: 02. Juni 2017, 11:03:45 »
Es gab aber auch E-Signale mit Indizes, so kann ich mich an ein Foto eines 200ers mit einem "E/4"-Signal (kleines "E" oben, dann ein waagrechter Strich und der Vierer unten) erinnern. Die Ziffer wird wohl der Stammlinie entsprochen haben und das "E" deutete auf eine Kurzführung oder Umleitung eines Streckenteils hin. M.M.n wäre diese Form am aussagekräftigsten.

Ja, das entspricht etwa einem gestrichenen 4er und somit einer international bewährten Methode, Abweichungen anzuzeigen. Das digitale Äquivalent dazu ist ein invers dargestelltes Liniensignal.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

KSW

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 309
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #12 am: 02. Juni 2017, 12:56:15 »
Es gab aber auch E-Signale mit Indizes, so kann ich mich an ein Foto eines 200ers mit einem "E/4"-Signal (kleines "E" oben, dann ein waagrechter Strich und der Vierer unten) erinnern. Die Ziffer wird wohl der Stammlinie entsprochen haben und das "E" deutete auf eine Kurzführung oder Umleitung eines Streckenteils hin. M.M.n wäre diese Form am aussagekräftigsten.
Das ist korrekt, es war aber nur bei den 2x-Wagen in Verwendung, welche vor allem auf den Linien 4&5 noch vorhandenen Parallelweichen umsetzten. Allerdings gab es z.B. E/4 sowohl Jakominiplatz-Messe als auch (Schlossbergbahn)Keplerbrücke-Carnerigasse und jede mögliche weitere Kombination auf dieser Linie.
Die Gelenkwagen hingegen wurden immer mit "E" geführt.

michael-h

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 254
    • Michael Heussler Photography
Re: Graz: Linie 14
« Antwort #13 am: 27. April 2019, 04:11:10 »
Bei Messeveranstaltungen verkehrte zusätzlich zur Linie 4 (Liebenau - Andritz) die Linie E/4 (Jakominiplatz - Messeplatz) und die Linie 14 (Hauptbahnhof - Liebenu).
Nach dem Ausscheiden der alten Zweiachser wurde im Abendverkehr statt der Linie E/4 (Jakominiplatz - Liebenau) die Linie 14 (Hauptbahnhof - Liebenau) betrieben.

Bild 1: Tw 214+Bw 314B auf der Linie 14 begegnet am 5. Oktober 1984 am Messeplatz den Tw 235 als Linie E/4.
Bild 2: Ebenfalls am 5. Oktober 1984 begegnet Tw 221+Bw 322B als Linie 14 am Jakominiplatz dem Tw 281 als Linie 4.
Bild 3: Tw 239+Bw 334B auf der Hauptbrücke am Weg zum Hauptbahnhof am 5. Oktober 1984.
Bild 4: Vier Jahre später, am 5. Oktober 1988 war der Tw 274 auf der Linie 14 im Bild in der Schleife beim Hauptbahnhof eingesetzt.
Bild 5: Am gleichen Tag begegnet Tw 279  dem ebenfalls auf der Linie 14 eingesetzten Tw 601 am Jakominiplatz.
Bild 6: Eine besondere Rarität ist das Bild in der Murgasse: Tw 279  begegnet dem Wiener K 2406 ebenfalls am 5. Oktober 1988 .
Bild 7: Am 16. Juli 1990 war Tw 501 am Jakominiplatz auf der Linie 14 unterwegs.
Bild 8: Tw 601 am Hauptplatz a, 16- Kiöo 1990.
Bild 9: Winterliche Abendstimmung in der Schleife Hauptbahnhof am 5. Jänner 1989 mit dem Tw 606.
Bild 10: Am 5. Juli 1989 stehen Tw 610 als Linie 14 und der ex. Wuppertaler Tw 552 als Linie 6 in der Schleife Hauptbahnhof einträchtig nebeneinander.

LG Michi