Autor Thema: 01.04.1971 – 02.09.2017 Abschied von der Straßenbahn in der Favoritenstraße  (Gelesen 29442 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14349
. . . . . dass es nachher genauso ausschaut ;)
Sagt man halt, das ist Aktionskunst. Dann wird es vielleicht irgendwann Weltkulturerbe!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4721
Anbei ein paar aktuelle Fotos, auf denen zum Teil besonders viel Grün im Zuge der Umgestaltung erkennbar ist->
Anm.: Am Alten Landgut liegen bis auf der stadtauswertigen Fahrbahn keine Gleise mehr und es wurden bislang auch alle Schienen entfernt und nicht mit Asphalt bedeckt.

58er

  • Gast
Schön - eine Asphaltrennbahn pur. Perfekt für heiße Sommernächte  >:D

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Der Gleisbau (an den in Betrieb befindlichen Anlagen) scheint ja beendet – wird die verbliebene Weiche in der Buchengasse nicht durch einen Gleisbogen ersetzt? ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8563
Der Gleisbau (an den in Betrieb befindlichen Anlagen) scheint ja beendet – wird die verbliebene Weiche in der Buchengasse nicht durch einen Gleisbogen ersetzt? ???

Der Gleisbogen wird sicher auch noch ersetzt. Ich vermute mal, dass dies allerdings erst dann gemacht wird, wenn in der Favoritenstraße die Arbeiten abgeschlossen sind, so dass man dann den Bus über die ehemalige Trasse der Straßenbahn führen kann.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Der Gleisbogen wird sicher auch noch ersetzt.
Das dachte ich mir beim 42er in der Antonigasse#Sommarugagasse auch. ;D
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4989
  • Bösuser
Der Gleisbau (an den in Betrieb befindlichen Anlagen) scheint ja beendet – wird die verbliebene Weiche in der Buchengasse nicht durch einen Gleisbogen ersetzt? ???

Der Gleisbogen wird sicher auch noch ersetzt. Ich vermute mal, dass dies allerdings erst dann gemacht wird, wenn in der Favoritenstraße die Arbeiten abgeschlossen sind, so dass man dann den Bus über die ehemalige Trasse der Straßenbahn führen kann.

Vor allem ist das eine VETAG-Weiche, die hätte man eigentlich statt derHandweiche in der Favoritenstraße einbauen können bzw. sollen.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Vor allem ist das eine VETAG-Weiche, die hätte man eigentlich statt derHandweiche in der Favoritenstraße einbauen können bzw. sollen.
Bist du dir sicher, dass der Antrieb nicht schon längst aus- und woanders wieder eingebaut wurde? ;)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4721
Heuer werden die Gleise auf den Abschnitten Maria-Rekker-Gasse<->Reumannplatz und Altes Landgut<->Stockholmer Platz entfernt!

Erhalten bleiben bis auf Weiteres die Gleisreste im Abschnitt Stockholmer Platz<->Rothneusiedl und am Reumannplatz selbst, sowie die Schleifen Per-Albin-Hansson-Siedlung und Kurzentrum Oberlaa

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8563
Vor allem ist das eine VETAG-Weiche, die hätte man eigentlich statt derHandweiche in der Favoritenstraße einbauen können bzw. sollen.
Bist du dir sicher, dass der Antrieb nicht schon längst aus- und woanders wieder eingebaut wurde? ;)

Ausserdem ist die Frage, ob der Antrieb dort überhaupt in der Straßendecke Platz hat. Schließlich ist die U-Bahn gleich darunter
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4462
  • romani ite domum!
Vor allem ist das eine VETAG-Weiche, die hätte man eigentlich statt derHandweiche in der Favoritenstraße einbauen können bzw. sollen.
Bist du dir sicher, dass der Antrieb nicht schon längst aus- und woanders wieder eingebaut wurde? ;)

Ausserdem ist die Frage, ob der Antrieb dort überhaupt in der Straßendecke Platz hat. Schließlich ist die U-Bahn gleich darunter

Steht der Antrieb wirklich unter dem Gleis raus? Haben die Gleise kein Fundament und sind direkt auf die Tunneldecke verschraubt? Wie wird dann dort entwässert oder der Körperschall gedämmt?
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8563
Vor allem ist das eine VETAG-Weiche, die hätte man eigentlich statt derHandweiche in der Favoritenstraße einbauen können bzw. sollen.
Bist du dir sicher, dass der Antrieb nicht schon längst aus- und woanders wieder eingebaut wurde? ;)

Ausserdem ist die Frage, ob der Antrieb dort überhaupt in der Straßendecke Platz hat. Schließlich ist die U-Bahn gleich darunter

Steht der Antrieb wirklich unter dem Gleis raus? Haben die Gleise kein Fundament und sind direkt auf die Tunneldecke verschraubt? Wie wird dann dort entwässert oder der Körperschall gedämmt?

Ich weis es nicht. Ich kann dir nur sagen, das zum Beispiel am Julius-Raab-Platz zwischen der Oberkante Fahrbahndecke und der Unterkante Tunneldecke 70 cm sind.

Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4462
  • romani ite domum!
Vor allem ist das eine VETAG-Weiche, die hätte man eigentlich statt derHandweiche in der Favoritenstraße einbauen können bzw. sollen.
Bist du dir sicher, dass der Antrieb nicht schon längst aus- und woanders wieder eingebaut wurde? ;)

Ausserdem ist die Frage, ob der Antrieb dort überhaupt in der Straßendecke Platz hat. Schließlich ist die U-Bahn gleich darunter

Steht der Antrieb wirklich unter dem Gleis raus? Haben die Gleise kein Fundament und sind direkt auf die Tunneldecke verschraubt? Wie wird dann dort entwässert oder der Körperschall gedämmt?

Ich weis es nicht. Ich kann dir nur sagen, das zum Beispiel am Julius-Raab-Platz zwischen der Oberkante Fahrbahndecke und der Unterkante Tunneldecke 70 cm sind.

70cm ist doch was. Das sollte für einen Antriebskasten reichen oder nicht? Ich weiß nicht wie groß so ein Kasten ist aber ich stell ihn mir jetzt nicht so groß vor.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14349

Steht der Antrieb wirklich unter dem Gleis raus?
Glaub nicht jedes G'schichtl!   :lamp:   ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4462
  • romani ite domum!

Steht der Antrieb wirklich unter dem Gleis raus?
Glaub nicht jedes G'schichtl!   :lamp:   ;)

Ich kann es auch nicht glauben, dass eine Tunneldecke schuld sein soll, dass dort kein elektrischer Antrieb verbaut wird. Beim besten Willen nicht. Aber da ich nicht weiß wie so ein Antriebskastl ausschaut muss ich mich durch fragen.  ;)
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.