Autor Thema: 29.11.2017: TU Wien - Verbesserungsmanagement bei den Wiener Linien  (Gelesen 3074 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2395
Re: 29.11.2017: TU Wien - Verbesserungsmanagement bei den Wiener Linien
« Antwort #15 am: 01. Dezember 2017, 00:50:54 »
Eine strukturelle Änderung wäre noch wünschenswert: Facebook und andere (a)soziale Medien müsste eigentlich auch zum Kundendialog gehören. Das erkennt man ja schon am Zuwachs der Emails in dem Vergleich auf einer frühen Folie.
Beim Vortrag wurde genau diese Frage folgendermaßen erklärt (ich gebe das hier jetzt nur wertungsfrei wieder): Auf Facebook gestellte Fragen bzw. Beschwerden können im Allgemeinen meist schnell an Ort und Stelle beantwortet werden. Handle es sich um eine Beschwerde oder sonstige Anfrage, die vom Social-Media-Team nicht aus dem Stegreif beantwortet werden kann, gehe sie denselben Weg über die Abteilung "Kundendialog" wie eine E-Mail. Solche Anfragen seien in der Grafik auf der betreffenden Folie auch unter "Mail" mitgezählt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31483
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 29.11.2017: TU Wien - Verbesserungsmanagement bei den Wiener Linien
« Antwort #16 am: 01. Dezember 2017, 09:18:56 »
Die Folien sind ja an sich schön gemacht und informativ...

... haben aber reichlich wenig mit der Realität zu tun. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

marsupialeater

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Re: 29.11.2017: TU Wien - Verbesserungsmanagement bei den Wiener Linien
« Antwort #17 am: 01. Dezember 2017, 09:48:34 »
Also entweder sie nehmen Social Media nicht ernst oder die ganzen Beschwerden über Facebook und Twitter werden an die Mailbox weitergeleitet.  ;D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31483
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 29.11.2017: TU Wien - Verbesserungsmanagement bei den Wiener Linien
« Antwort #18 am: 01. Dezember 2017, 09:56:38 »
Also entweder sie nehmen Social Media nicht ernst oder die ganzen Beschwerden über Facebook und Twitter werden an die Mailbox weitergeleitet.  ;D

http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=8338.msg293452#msg293452 :lamp:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!


Lerchenfelder

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 212
Re: 29.11.2017: TU Wien - Verbesserungsmanagement bei den Wiener Linien
« Antwort #20 am: 04. Dezember 2017, 19:37:04 »
Es war halt insgesamt wieder recht deutlich einerseits eine "WIR wollen eh und tun eh das Bestmögliche, aber"-Haltung, andererseits aber auch die altbekannte "Da kann man nichts machen..."-Mentalität vorherrschend.

Zum einen wie bereits angesprochen bei der Frage zur D- und O-Umbennnung, andererseits hat er auch gemeint, die Probleme bei der 60er-Verlängerung (der 2er wurde gar nicht erst erwähnt) seien jetzt alle behoben!  :-X

kuse

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 152
Re: 29.11.2017: TU Wien - Verbesserungsmanagement bei den Wiener Linien
« Antwort #21 am: 05. Dezember 2017, 08:21:26 »
Neben dem Schönreden bzw. Schönschreiben ist auch das Negieren von Problemen eine der tragenden Säulen der Unternehmenskultur! und entlastet so ganz wesentlich die Herausforderungen des sogenannten "Verbesserungsmanagements".