Autor Thema: Neuer Fahrscheinautomat  (Gelesen 6519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Der Bushase
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #30 am: 08. Februar 2018, 14:34:39 »
So ein Riesentrum und kann (fast) nix. Zum Glück baut dieser Hersteller nichts für Flugzeuge  ;D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30439
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #31 am: 08. Februar 2018, 14:38:52 »
Sehr interessant sind die selbstklebenden Eckenschützer aus dem Baumarkt, da konnte sich F59 wieder einmal so richtig austoben! >:D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6691
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #32 am: 08. Februar 2018, 14:39:32 »
So ein Riesentrum und kann (fast) nix. Zum Glück baut dieser Hersteller nichts für Flugzeuge  ;D
Die richtige Software aufgespielt, kann der Automat genau das gleiche, wie die Automaten in U-Bahn-Stationen. Dass im Testbetrieb nur "Einzelfahrt" und "ermäßigte Einzelfahrt" erhältlich sind, dafür kann der Hersteller nichts.

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4603
  • romani ite domum!
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #33 am: 08. Februar 2018, 14:42:27 »
So ein Riesentrum und kann (fast) nix. Zum Glück baut dieser Hersteller nichts für Flugzeuge  ;D
Die richtige Software aufgespielt, kann der Automat genau das gleiche, wie die Automaten in U-Bahn-Stationen. Dass im Testbetrieb nur "Einzelfahrt" und "ermäßigte Einzelfahrt" erhältlich sind, dafür kann der Hersteller nichts.

Ich würd das Ding gern von innen sehen. Weil ich kann mir den hohen Kobel oberhalb des Bildschirms nur bedingt erklären. Wenn ich an die Selbstbedienungterminals in den Supermärkten denke, kommt mir das Teil schon recht hoch vor. Aber wie gesagt es würde mich das Innenleben interessieren.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6691
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #34 am: 08. Februar 2018, 14:54:34 »
Ich würd das Ding gern von innen sehen. Weil ich kann mir den hohen Kobel oberhalb des Bildschirms nur bedingt erklären. Wenn ich an die Selbstbedienungterminals in den Supermärkten denke, kommt mir das Teil schon recht hoch vor. Aber wie gesagt es würde mich das Innenleben interessieren.
Wird wohl einen Grund dafür geben. Die ÖBB-Automaten haben noch höhere Kobeln oberhalb des Bildschirms.

38ger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1254
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #35 am: 08. Februar 2018, 14:55:48 »
Dass Jahreskarten, Semestertickets und Monatstickets nicht erhältlich sind ist jetzt mMn nicht so schlimm und auch verständlich, da man ja das Foto, den Studentenausweis usw. prüfen muss. Aber 24h-Tickets, Wochentickets usw. sollte man dann schon anbieten. Wobei ich auch verstehe, dass das noch (!) nicht angeboten wird. Schließlich wäre es für viele unverständlich,  wenn sie ein Wochenticket erwerben und in der folgenden Woche in einem ULF, E2 ... nur einen alten Fahrscheinautomaten vorfinden. Da bräuchte es erst eine flächendeckende Umstellung der Automaten bzw. Pilotlinien, aif denen garantiert nur Fahrzeuge eingesetzt werden, welche auch Tages-, Wochenkarten usw. verkaufen können. Da die WL aber nicht ein Mal eine regelmäßige Verteilung von ULF zusammenbekommen sind Pilotlinien eher utopisch.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6691
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #36 am: 08. Februar 2018, 15:00:01 »
Monatskarten erfordern kein Foto, sie sind übertragbar und daher auch bei Automaten erhältlich. Jahreskarten und Semestertickets gibt es sowieso nur bei Verschleißstellen oder online.

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3326
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #37 am: 08. Februar 2018, 15:17:36 »
Ich würd das Ding gern von innen sehen. Weil ich kann mir den hohen Kobel oberhalb des Bildschirms nur bedingt erklären. Wenn ich an die Selbstbedienungterminals in den Supermärkten denke, kommt mir das Teil schon recht hoch vor. Aber wie gesagt es würde mich das Innenleben interessieren.
Das dachten sich auch findige Sprengstoff-Experten in Schwarzenau (NÖ): http://noe.orf.at/news/stories/2761645/ Den größten Teil des Innenlebens nehmen dabei die Geldschein- und Münzkassetten sowie die Fahrscheinrolle in Anspruch.
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Der Bushase
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #38 am: 08. Februar 2018, 15:18:57 »
OK, danke

Beim Bus wird der Automat hin, weil es so rumpelt. Beim Rumpelulf nicht. Gerade über die Weichen müsste es dann doch Automat regelmäßig zerlegen.  ;D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30439
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #39 am: 08. Februar 2018, 15:23:37 »
Ich würd das Ding gern von innen sehen. Weil ich kann mir den hohen Kobel oberhalb des Bildschirms nur bedingt erklären. Wenn ich an die Selbstbedienungterminals in den Supermärkten denke, kommt mir das Teil schon recht hoch vor. Aber wie gesagt es würde mich das Innenleben interessieren.
Wird wohl einen Grund dafür geben. Die ÖBB-Automaten haben noch höhere Kobeln oberhalb des Bildschirms.

Ich nehme an, dass Fahrkartenautomaten nur in Normgrößen erhältlich sind, da sie mitunter hinter Einbauten platziert werden. Wahrscheinlich hat man sich für die große Version entschieden, weil man dafür dieselben Ersatzteile verwenden kann wie für die stationären Automaten. Seien wir doch froh, dass sie keine F59-Eigenentwicklung konstruiert haben, das wäre dann wahrscheinlich ein drei Mal so großer ungelenkiger Blechkobel, in dem ein versteckter Schaffner sitzt, der das Geld nachzählt, den Fahrschein vom Vorverkaufsblock abreißt, mit der Makozange stempelt und durch den Schlitz schiebt.  >:D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1950
  • Der Bushase
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #40 am: 08. Februar 2018, 15:39:51 »
So was hast eh in Amsterdam. Mal den  C:-) nicht an die Wand.  8)

denond

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 755
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #41 am: 08. Februar 2018, 16:01:34 »
Das Fahrzeug soll ja auch nicht als Vorverkaufsstelle herhalten

Da würde sich aber ein neues Spar-Betätigungsfeld auftun. Was die Info-/Vorverkaufsstellen alleine an Strom und Miete verschlingen. Von den Personalkosten gar nicht zu reden.  8)  Das gehört sofort weggespart....

Tunafish

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 110
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #42 am: 08. Februar 2018, 16:22:23 »
Der Automat als Vorverkaufsstelle sollte doch eigentlich im Sinne der Wiener Linien sein: Der Automatenbetrieb lohnt sich mehr bei höherer Verkaufsfrequenz, gleichzeitig fällt keine Provision für den Verkauf in Trafiken etc. an. Eine künstliche Beschränkung des Sortiments wirkt da eher kontraproduktiv.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30439
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #43 am: 08. Februar 2018, 16:34:27 »
Da würde sich aber ein neues Spar-Betätigungsfeld auftun. Was die Info-/Vorverkaufsstellen alleine an Strom und Miete verschlingen. Von den Personalkosten gar nicht zu reden.  8)  Das gehört sofort weggespart....

Die klassische Vorverkaufsstelle als reiner Verschleißpunkt für Fahrscheine hat sowieso ausgedient, das ist nicht mehr zeitgemäß. Die kombinierten Info- und Vorverkaufslokale sind schon in Ordnung, wenngleich ich es noch immer als größtmöglichen Schwachsinn erachte, dass dort Personal mit zweierlei Ausbildung arbeitet – die einen verkaufen keine Fahrscheine, die anderen können nicht informieren. Das gehört dringend vereinheitlicht, denn warum soll ich am Sonntag nicht auch die Möglichkeit haben, eine Jahreskarte zu bestellen, wenn da jemand hinter dem Schalter sitzt?

Der Automat als Vorverkaufsstelle sollte doch eigentlich im Sinne der Wiener Linien sein

Natürlich, denn je einfacher der Zugang zu einem möglichst breiten Fahrkartensortiment ist, desto niedriger ist die Zugangsschwelle zum System ÖV. Die Verweigerung des Fahrkartenverkaufs im Autobus ist dazu völlig kontraproduktiv, das war ein reiner Kniefall vor der Gewerkschaft. Nota bene: In anderen Städten gibt es Busse mit Fahrscheinautomaten und die werden durch das Gerüttel auch nicht ständig kaputt. Im Gegensatz zum Gleisnetz kann man von den Fahrbahnen wirklich nicht sagen, dass die in Wien so viel unebener sind als anderswo in Europa.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Hubi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 806
Re: Neuer Fahrscheinautomat
« Antwort #44 am: 08. Februar 2018, 16:39:55 »
Zitat
Im Gegensatz zum Gleisnetz kann man von den Fahrbahnen wirklich nicht sagen, dass die in Wien so viel unebener sind als anderswo in Europa.

Naja, auch nur wenn es sich nicht um eine Schienenstrasse handelt! >:D