Autor Thema: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik  (Gelesen 1086 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pat1305

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 30
25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« am: 21. September 2020, 18:47:50 »
Wegen mehreren Veranstaltungen im Rahmen des Weltweiten Klimastreiks kommt es am Freitag, 25.9. von ca. 12 bis ca. 20 Uhr zu folgenden Einschränkungen:
Linie 1:
  • Prater, Hauptallee – Börse
  • Stefan-Fadinger-Platz – Oper, Karlsplatz
Linie 2:
  • fährt in beiden Richtungen über Reichsratsstraße und Schottentor
Linie 5:
  • nur Praterstern – Josefstädter Straße
Linie 71:
  • nur Kaiserebersdorf – St. Marx
Linie D:
  • Nußdorf – Ring, Volkstheater
  • Absberggasse – Quartier Belvedere – 18 – Schlachthausgasse
Linie O
  • Raxstraße, Rudolfshügelstraße – Quellenplatz – 6/11 – Reumannplatz
  • Praterstern – Hintere Zollamtsstraße – 1 – Schwedenplatz
VRT:
  • kein Betrieb

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 354
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #1 am: 21. September 2020, 19:02:23 »
Sowohl D Schlachthausgasse als auch O Schwedenplatz sind im fahrplanmäßigen Kurzführungsbetrieb neu, oder?

4808

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Präferierte Typen E1/E2/4020
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #2 am: 23. September 2020, 19:25:05 »
Bei den Wiener Linien steht, dass der O-Wagen nur bis zum Quellenplatz geführt wird? Die hier geschriebene Ablenkung zum Reumannplatz wäre viel kundenfreundlicher. Schade, dass die Busumleitungen gar nicht aufgelistet sind, weil ich mich beim 13A nicht auskenne. Zitat:
"Fährt nur zwischen Neubaugasse/Burggasse und Alser Straße/Skodagasse, bzw. Esterhazygasse und Hauptbahnhof, bzw. Lambrechtagasse und Neubaugasse." ????  Mein normaler Heimweg ist die Linie O bis zum HBF, dann den 13A zur Ziegelofengasse. Nun weiß ich nicht, ob er bei der Ausweichroute Linie 11-U1 ab Kolschitzkygasse fährt. Muss ich wohl den Kundenservice anrufen.  8)
Liebe Grüße, 4808
Carpe diem!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11503
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #3 am: 23. September 2020, 19:48:47 »
Bei den Wiener Linien steht, dass der O-Wagen nur bis zum Quellenplatz geführt wird? Die hier geschriebene Ablenkung zum Reumannplatz wäre viel kundenfreundlicher. Schade, dass die Busumleitungen gar nicht aufgelistet sind, weil ich mich beim 13A nicht auskenne. Zitat:
"Fährt nur zwischen Neubaugasse/Burggasse und Alser Straße/Skodagasse, bzw. Esterhazygasse und Hauptbahnhof, bzw. Lambrechtagasse und Neubaugasse." ????  Mein normaler Heimweg ist die Linie O bis zum HBF, dann den 13A zur Ziegelofengasse. Nun weiß ich nicht, ob er bei der Ausweichroute Linie 11-U1 ab Kolschitzkygasse fährt. Muss ich wohl den Kundenservice anrufen.  8)

Das wird dir der Kundendienst auch nicht wirklich sagen können. Denn ob der 13A Lambrechtgasse oder Hauptbahnhof fährt wird von den Demonstranten abhängen.

Ich würde dir zur Sicherheit anregen, dass du 11-U1-U4 (Kettenbrückengasse, bzw Pilgramgasse) fährst.

Ich frage mich sowieso, was diese Demonstrationen bringen soll, Ausser dass man viele Wiener nur verärgert, weil sie nicht wie gewohnt von A nach B kommen.

Denn auf Grund der vielen Demonstrationen, die derzeit stattfinden, erzielen sie mMn nur eine Ablehnung gegen Demonstrationen und nicht für die Sache der Demonstration.

Und wenn ich mir anschaue, was so mache (auch ÖKO-Demos) an Dreck produzieren, dann sehe ich den Sinn dieser Demos nicht.

Abschließend will ich klarstellen. Ich bin nicht gegen Demos. Ich bin froh, dass ich in einem Land lebe, wo man wegen jeden Thema eine Demonstration veranstalten darf. Ich finde nur, dass es nur mittlerweile Gruppen gibt, die das Recht des Demonstrieren und auch ausnützen.

So wie die Friday-Skate-Night. Die jetzt mittlerweile mMn eine reine Sportveranstaltung ist. Sie soll auch weiterhin stattfinden. Aber dann soll der Veranstalter dann bitte dies als Sportveranstaltung deklarieren und somit auch die Einsatzkräfte bezahlen. Und nicht Polizeibegleitung auf Steuerkosten ausnützen.
Wobei ich auch fairerweise erwähnen will, dass diese Veranstaltung auf Grund von Corona derzeit nicht stattfindet.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

WVB

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 456
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #4 am: 23. September 2020, 20:43:47 »
Wobei ich auch fairerweise erwähnen will, dass diese Veranstaltung auf Grund von Corona derzeit nicht stattfindet.
So ganz verstehe ich es nicht warum sie nicht stattfindet wenn im Gegenzug die Critical Mass regelmäßig unterwegs ist wo ebenfalls geradelt wird und es ebenfalls Haltepunkte gibt wo man beinander steht.

"Fährt nur zwischen Neubaugasse/Burggasse und Alser Straße/Skodagasse, bzw. Esterhazygasse und Hauptbahnhof, bzw. Lambrechtagasse und Neubaugasse." ????
Um 12:00 Uhr marschierens vom Hauptbahnhof die Favoritenstraße runter und zeitgleich vom Westbahnhof über die Mariahilfer Straße zum Ring. Deswegen gibt es diese kurios wirkende Kurzführungen.

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1755
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #5 am: 23. September 2020, 21:17:29 »
Das Wesen der Critical Mass ist, dass es (offiziell) keinen Veranstalter gibt und es keine angemeldete Demonstration ist (sondern eine spontan entstehende Ansammlung von Menschen, die gemeinsam gleichberechtigt Rad fahren und spontan entscheiden wohin man fährt). Bei den ersten CMs wurde jeder Teilnehmer einzeln von der Polizei aufgeschrieben und angezeigt, nach einigen Wiederholungen dieser Prozedur hat man sich dann an einen Tisch gesetzt und geeinigt, dass... (nun ja, das ist jetzt eher intern ;-)).
Friday Nightskating hingegen ist eine angemeldete Demonstration mit einem offiziellen Veranstalter. Die Grünen haben als politische Partei natürlich eine ganz andere Verantwortung als "kein Veranstalter".

Pat1305

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 30
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #6 am: 23. September 2020, 21:20:02 »
In WienMobil ist es besser formuliert:

4808

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Präferierte Typen E1/E2/4020
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #7 am: 23. September 2020, 22:13:14 »
Danke, jetzt ist mir das ganze klarer. Vor allem, durch die Beschreibung der "Hatsch"-Route. Es wird ein ziemliches Chaos werden. Und das noch beim Wochenendverkehr. Nun ja. Ich persönlich bin kein Demogänger, und meide auch solche Massen. Und den Sinn mancher Demos bezweifel ich, aber gut, das ist OT.  8)

Danke Klingelfee, gut, ich fahre lieber unterirdisch dann, wie Du es vorgeschlagen hast. Denn ich weiß nicht, ob dann die Fahrgastinfosysteme funktionieren werden. Ob in der App, oder den realen Anzeigen.
Liebe Grüße, 4808
Carpe diem!

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1574
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #8 am: 24. September 2020, 15:18:05 »
Auf der Internetseite der WL wurden die Maßnahmen für morgen teilweise geändert:

Wegen einer Kundgebung kommt es am Freitag, 25. September 2020, von ca. 12:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr zu Umleitungen und Kurzführungen auf mehreren Linien.

Linie 1:
Fährt ab Kliebergasse über die Linien 18 und O zur Prater Hauptallee und über Franz Josefs Kai - Börse - Franz Josefs Kai - Linien O und 18 zurück zum Stefan Fadinger Platz.

Linie 5:
Fährt nur zwischen Josefstädter Straße U und Praterstern.

Linie 62:
Fährt nur zwischen Lainz und Quartier Belvedere.

Linie 71:
Fährt nur zwischen Kaiserebersdorf und Rennweg/Grasbergergasse (über Grasbergergasse - Leberstraße und Landstraßer Hauptstraße).

Linie D:
Fährt  zwischen Schlickplatz und Arsenalstraße über Kolingasse - Peregringasse - Wipplingerstraße - Schottenring - Franz Josefs Kai -  - Julius-Raab-Platz - Uraniastraße - Radetzkybrücke - Radetzkystraße - Hintere Zollamtsstraße - Markthallenbrücke - lnvalidenstraße - Ungargasse - Fasangasse und Landstraßer Gürtel.

Linie O:
Fährt nur zwischen Raxstraße und Quellenplatz, bzw. Praterstern und Landstraßer Gürtel (über Arsenalstraße - Gleisschleife Quartier Belvedere und Arsenalstraße).

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32827
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #9 am: 24. September 2020, 15:50:33 »
Da frage ich mich, warum man den O-Wagen nicht über D - 6 umleitet und so eine durchgehende Linienführung gewährleistet.

(Und warum man Straßenbezeichnungen anführt, mit denen der Durchschnittsfahrgast nichts anfangen kann, und nicht die gewohnten Haltestellennamen, das frage ich mich auch, aber es erstaunt mich nicht.)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5445
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #10 am: 24. September 2020, 15:58:17 »
Da frage ich mich, warum man den O-Wagen nicht über D - 6 umleitet und so eine durchgehende Linienführung gewährleistet.
Weil die Gleisverbindung Absberggasse dafür nicht vorgesehen ist. >:D

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

WVB

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 456
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #11 am: 24. September 2020, 16:00:35 »
Auf der Internetseite der WL wurden die Maßnahmen für morgen teilweise geändert:
Noch viel umständlicher kann man es nicht formulieren. Quartier Belvedere, Arsenalstraße, Landstraßer Gürtel, ...  :fp:

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1574
Re: 25.09.2020: Weltweiter Klimastreik
« Antwort #12 am: 24. September 2020, 16:18:02 »
Dafür erweckt man nach fast einem halben Jahrhundert – wenn auch auf anderer Strecke und auf bis morgen noch zu bauenden Gleisen – den 59er wieder zum Leben:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]