Autor Thema: 12.10.2020 - 13.12.2020: Gleiserneuerung Kreuzung Hütteldorfer Straße/Reinlgasse  (Gelesen 20862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 896
Allerdings war, interessanterweise, die U-Bahn Station Kendlerstraße nicht betroffen, obwohl diese sich direkt neben dem Umspannwerk Kendlerstraße befindet (falls dieser betroffen war, was aus dem Artikel nicht herauszulesen ist). Zudem befindet sich das nächste Umspannwerk von der Station Hütteldorfer Straße auf der Gurkgasse, wobei ich, ehrlich gesagt nicht weiß, von welchen Umspannwerk die U-Bahn Station Hütteldorfer Straße den Strom herbekommt.

Ich will ja nicht unbedingt OT sein, aber wegen des hergestellten Bezugs zwischen dem Umspannwerk Kendlerstraße und der Stationsenergie muss ich auf http://www.fairliving-blog.at/stromversorgung-in-wien/ hinweisen. In der Kendlerstraße wird von 400 kV auf 110 kV umgespannt, irgendwo von 110 kV auf 20 kV und erst dann auf die üblichen 400 V.
Zwischen der zum Umspannwerk Kendlerstraße führenden Höchstspannungsleitung und der Rolltreppe oder der heimatlichen Steckdose sind also 3 Umspannwerke.
So ein Energienetz ist vielleicht mit dem Wassernetz mit seinen verschiedenen Rohrstärken vergleichbar.

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Die Gleisplatten hat man zwischen den Schienen von der Reinlgasse in die Breitenseer Straße in beiden Richtungen bereits vollständig eingelegt, die auf der rechten Seite Richtung Dornbach, bis auf Höhe der Breitenseer Straße 6, vollständig und die auf der rechten Seite Richtung Unter St. Veit noch gar nicht. Der Gehsteig von der Reinlgasse in die Breitenseer Straße wird nun bis zur Garagenausfahrt bei der Breitenseer Straße 3 verlängert. Die Einklammerlichtsignale sind nach wie vor abgedeckt und zwei der drei neuen Fußgängerampelmasten sind bereits in Betrieb genommen worden.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Kleine Anmerkung: Bei Antwort 101 habe ich vorgestern nachträglich ein weiteres Foto hinzugefügt.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Die Einklammerlichtsignale sind bereits wieder in Betrieb. Gleisplatten auf der rechten Seite neben den Schienen in Fahrtrichtung Hietzing zwischen der Breitenseer Straße 3 und der Reinlgasse 43 dürften keine eingesetzt werden, da ich beobachten konnte, dass dieser Abschnitt asphaltiert wird. Der IV kann die Reinlgasse, ab der Meiselstraße, wieder bis zur Hütteldorfer Straße befahren.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1347
Betoniert!  ;)

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Die Kurve von der Breitenseer Straße in die Reinlgasse hat man nun vollständig mit Gleisplatten und frischem Beton ausgestattet. Die Straße neben der Kurve Richtung Dornbach bis zur Poschgasse wird derzeit frisch Asphaltiert und es wird ebenfalls an dem Gehsteig auf der Reinlgasse zur Breitenseer Straße weiter gewerkelt. Der verlängerte Gehsteig von der Reinlgasse 43 in die Breitenseer Straße geht nicht, wie zunächst angenommen, bis zur Breitenseer Straße 3, sondern bis zum Baum neben dem Hauseingang der Breitenseer Straße 1, womit ein Parkplatz zwischen dem Eingang vom Haus Nr. 1 und der Gargenausfahrt zur Nr. 3 frei bleibt. Zwei Gleiströge hat man auf der Breitenseer Straße offen gelassen, um zu verhindern, dass jemand durch die Baustelle durchfährt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11838
Sind das orange Warnlampen, die in den offenen Trögen liegen?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Sind das orange Warnlampen, die in den offenen Trögen liegen?
Ja
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Die Gleisarbeiten auf der Breitenseer Straße in die Reinlgasse sind beendet, die letzten beiden Gleisplatten auf der Breitenseer Straße wurden inzwischen eingesetzt. Der Durchzugsverkehr für den IV von der Reinlgasse in die Breitenseer Straße ist jedoch noch gesperrt. Der IV auf der Reinlgasse, zwischen Nr. 46 und 50, in die Hütteldorfer- bzw. Breitenseer Straße, haben nun eigene Fahrstreifen bekommen. Zwischen der Reinlgasse 41 und 43 dürfte eine Blumeninsel entstehen. Im Grunde genommen finden nur noch Gehsteig- und Rohrleitungsarbeiten statt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4910
Danke für die vielen Bildserien!

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Danke für die vielen Bildserien!
Gern geschehen. :)

Falls gewünscht wird, könnte ich in dem Thread noch den Baufortschritt von den restlichen Arbeiten (Gehsteig- und Rohrleitungsarbeiten) beitragen, da die Arbeiten noch bis zum 13. Dezember 2020 andauern.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Floster

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Das wäre super! Ich finde diesen Umbau spannend, weil hier einmal nicht einfach die Gleise 1:1 in der bisherigen Lage ausgetauscht wurden sondern die Gelegenheit für einen etwas umfassenderen Umbau des Straßenraums genutzt wurde.

Vielen Dank für die bisherige ausführliche Dokumentation!

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Das wäre super! Ich finde diesen Umbau spannend, weil hier einmal nicht einfach die Gleise 1:1 in der bisherigen Lage ausgetauscht wurden sondern die Gelegenheit für einen etwas umfassenderen Umbau des Straßenraums genutzt wurde
Werde ich machen.

Außerdem bin ich nochmal zur Hütteldorfer Straße, auf Höhe der General-Körner-Kaserne, gegangen, da dort auf dem rechten Parkstreifen, seit Beginn der Bauarbeiten, diverse Sachen wie Gleisplatten, Bahnsteigplatten oder auch Aviso Tafeln unterstellt werden, ich jedoch die ganze Zeit über vergessen hatte, diese fotografisch festzuhalten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Zitat
Vielen Dank für die bisherige ausführliche Dokumentation!
Danke. :)
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1437
Die neue Blumeninsel auf der Reinlgasse 46 wurde inzwischen eingezäunt. Die auf der Reinlgasse 41 wird derzeit mit Erde befüllt, bei diesem fehlt zudem noch der Zaun. Die restlichen Bodenmarkierungen und neue Hinweisschilder wurden inzwischen angebracht.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 384
Ich bedanke mich auch für die umfangreiche Doku!

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 793
  • The Streetcar strikes back!
Ja, der gesamte Baustellenablauf wurde hier wirklich umfassend dokumentiert.
Auch von mir ein Dankeschön dafür!
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!