Autor Thema: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)  (Gelesen 7312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2594
  • Der Bushase
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #75 am: 14. Januar 2021, 14:29:09 »
Das Straßenbahnsymbol und Bussymbol dürfte man nun völlig aufgelassen haben, bei der Hst. Neu
Jetzt gibt es anscheinend nur mehr das gelbgrüne H  ???

Das kann so nicht sein, da ein Pfosten ohne Straßenbahnpiktogramm keine Haltestelle im Sinn der Signalvorschrift darstellt.

Das Piktogramm hat über der Linienangabe am Pfosten selber „Platz“ gefunden.

Ok, kann man als solches ansehen. Ist das aber nicht etwas zu klein?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #76 am: 14. Januar 2021, 14:30:01 »
Das Straßenbahnsymbol und Bussymbol dürfte man nun völlig aufgelassen haben, bei der Hst. Neu
Jetzt gibt es anscheinend nur mehr das gelbgrüne H  ???

Das kann so nicht sein, da ein Pfosten ohne Straßenbahnpiktogramm keine Haltestelle im Sinn der Signalvorschrift darstellt.

Das Piktogramm hat über der Linienangabe am Pfosten selber „Platz“ gefunden.

Ok, kann man als solches ansehen. Ist das aber nicht etwas zu klein?

Die Signalvorschrift legt keine Größe fest.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2500
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #77 am: 14. Januar 2021, 17:13:10 »
Das Straßenbahnsymbol und Bussymbol dürfte man nun völlig aufgelassen haben, bei der Hst. Neu
Jetzt gibt es anscheinend nur mehr das gelbgrüne H  ???

Das kann so nicht sein, da ein Pfosten ohne Straßenbahnpiktogramm keine Haltestelle im Sinn der Signalvorschrift darstellt.

Das Piktogramm hat über der Linienangabe am Pfosten selber „Platz“ gefunden.

Ok, kann man als solches ansehen. Ist das aber nicht etwas zu klein?

Die Signalvorschrift legt keine Größe fest.

Aber es sollte schon so groß sein, dass es klar erkennbar ist, und das ist wohl bei den "alten" Straßenbahnhaltestellen der Fall, aber  nicht bei den neuen Pfosten. Wann werden das die WL endlich begreifen, oder haben WL Mitarbeiter persönliche "Argumente" dass diese Pfosten so forciert werden ???
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33353
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #78 am: 14. Januar 2021, 17:18:54 »
Aber es sollte schon so groß sein, dass es klar erkennbar ist

Ja, es wäre vielleicht auch fürs Fahrpersonal nicht unwesentlich, Signale erkennbar anzubringen. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 889
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #79 am: 14. Januar 2021, 21:50:08 »
Aber es sollte schon so groß sein, dass es klar erkennbar ist

Ja, es wäre vielleicht auch fürs Fahrpersonal nicht unwesentlich, Signale erkennbar anzubringen. ;)
Mia wissn eh, wo ma stehbleim miaßn

Wiener

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #80 am: 15. Januar 2021, 19:27:36 »

Ob dies auch für die blaue Variante gilt, ich nehme an die ist für Busstationen, weiß ich nicht so sicher; allerdings sind die bestehenden Bushaltestellen auch dezenter als die bestehenden der Straßenbahn.

Die blaue Variante war die erste Version (verworfen, weil zu schlecht im Straßenraum zu erkennen), zu finden entlang der D-Wagen-Verlängerung und bei den Hst. Geiereckstraße, Schrankenberggasse und am Rathauspl. FR Parlament (das war der erste Pfosten).

Bei Bushaltestellen ist die Säule auch rot, aber eben mit den blauen Buspiktogrammen (bisher in der Neubaugasse und bei der Hst Kunerolg. vom 62A).
Zu sehen etwa hier: https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep/contentView.do/pageTypeId/66526/programId/74577/contentTypeId/1001/channelId/-47186/contentId/5002349

backbone00

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #81 am: 16. Januar 2021, 10:58:51 »
Zitat
Übrigens: Auch andernorts suchen die Wiener Linien neue Lösungen – nämlich für die Kontrolle des Online-Tickets. Ein „Hackathon“ mit einem Preisgeld von 10.000 Euro soll Entwickler anlocken. Bis 7. März können Ideen eingereicht werden. Das Problem, das es zu lösen gilt: Derzeit dauern Online-Ticket-Kontrollen zehnmal so lange wie normale Kontrollen.

Wie bitte? 10.000 Euro dafür, dass jemand eine App fürs Diensthandy "entwickelt", die einen Code liest und mit einer Datenbank abgleicht? Hier dürfte wieder einmal die geheime Stabsstelle zur Neuerfindung des Rades ihre Finger im Spiel haben.
Aber wenn man einen guten Programmierer dafür haben willst, dann muss man schon einen gewissen Betrag investieren. Und was glaubst, was eine Softwarefirma für das verlangen würde. Sicherlich das mehrfache.
Mit der Softwarefirma hast Du jemanden der die Haftung für die Funktionsfähig und Sicherheit trägt und hast einen Wartungsvertrag, daß die Software mit neuen Betriebssystem(updates) weiterhin funktioniert. Ansonsten muß man sich um alles selbst kümmern, um den Betrieb sicherzustellen. Für mich ist das eine Rad-neuerfindungs-Aktion.

backbone00

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #82 am: 16. Januar 2021, 11:04:02 »
Tja, was macht die Erkennbarkeit einer Haltestelle aus?  8)
(Dateianhang Link)
Ich denke, eine Haltstelle Trondheimgasse würde auch ohne große Erkennbarkeitsnotwendigkeit auskommen  8)

DieTram

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Rettet die Wiener Öffi Stationen (Petition)
« Antwort #83 am: 19. Januar 2021, 20:05:25 »
Vielleicht könnten wir im Forum noch weiitere Unterstützer für die Petition finden:

(alte Schul-)Kollegen, Verwandte, Freunde, Bekannte, Nachbarn, den Trafikanten, Buchhändler, Facebookfreunde,

Leute, die man 20 Jahre nicht gesehen hat (hat wirklich funktioniert! :-) etc. ...

Wenn 20 Foristen jeweils 10 weitere Leute anschreiben, von denen nur die Hälfte anbeißt, sind das schon 100 Unterschriften zusätzlich!