Autor Thema: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017  (Gelesen 442883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7043
Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« am: 17. Juli 2012, 21:02:52 »
Derzeit sind von den ULF der 2. Generation die A1 52 - 91 und B1 702 - 754 in Betrieb. Lt. Stadtverkehrs-Wiki
sollen bis 2014 noch 40 A1 92 -131 und 17 B1 755 - 771 von Siemens VT geliefert werden. Nach anderen Quellen
(Verkehrsblätter, Schienenverkehr aktuell) soll die Anzahl der B1 entgegen den ursprünglichen Planungen um 30 erhöht
werden (Auslieferung bis 801) und dafür die auszuliefernde Anzahl der A1 auf 10 reduziert werden (Auslieferung bis 101). 

Wie ist die Auslieferung der Typen A1 und B1 bis 2014 wirklich geplant???
Vielleicht können hier die Forenteilnehmer mit aktuellen Informationen aufwarten.

Die Auslieferung von mehr B1 als ursprünglich geplant würde dem betrieblichen Bedarf der W. L. besser
entsprechen. Es sei an den Einsatz der A und A1 auf den Durchgangslinien 1 und 2 erinnert, welcher wegen
starker Überfüllungen bald aufgegeben werden musste.

LG nord22

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28755
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #1 am: 17. Juli 2012, 21:44:15 »
Wie ist die Auslieferung der Typen A1 und B1 bis 2014 wirklich geplant???
An der aktuellen Aufteilung (A1 bis 131, B1 bis 771) hat sich weder etwas geändert noch stand das jemals konkret im Raum.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8733
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #2 am: 18. Juli 2012, 01:48:49 »
Wenn man es wirklich so machen würde, also B1 bis 801 und A1, könnte man die B2-Serie fortlaufend ab 802 nummerieren. 772 als ersten B2 würde irgendwie nicht so toll aussehn.
Und das man diesen bereits gedanklich zeichnet sollte auch jedem klar sein, auch geistern schon Gerüchte rum wie er aussehn könnte, so z.B eine eigene Tür für den Fahrer, keine Scheibe hinter dem Fahrersitz und nur mehr ein Fenster dort wo jetzt die Kabinentür ist und eine deutlich verkleinerte Sprechöffnung. Diese Beispiele hab ich jetzt schon zu hauf gehört und wie sagt man so schön, an jedem Gerücht ist auch ein Funken Wahrheit.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11234
    • In vollen Zügen
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #3 am: 18. Juli 2012, 08:23:15 »
Wenn man es wirklich so machen würde, also B1 bis 801 und A1, könnte man die B2-Serie fortlaufend ab 802 nummerieren. 772 als ersten B2 würde irgendwie nicht so toll aussehn.
Man könnte den B2 (oder wie der Nachfolger auch immer typisiert wird) auch die Nummern ab 80x geben, wenn es weniger B1 gibt. ;)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28755
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #4 am: 18. Juli 2012, 09:02:35 »
Wenn man es wirklich so machen würde, also B1 bis 801 und A1, könnte man die B2-Serie fortlaufend ab 802 nummerieren. 772 als ersten B2 würde irgendwie nicht so toll aussehn.
Was an der Nummer 802 für ein erstes Fahrzeug eines Type toller aussehen soll als an 772, kann ich nicht nachvollziehen. Außerdem, wie sagte mein Mathematiklehrer (übrigens ebenfalls Straßenbahnliebhaber) immer: "Alle Zahlen sind schön!" :)

auch geistern schon Gerüchte rum wie er aussehn könnte, so z.B eine eigene Tür für den Fahrer, keine Scheibe hinter dem Fahrersitz und nur mehr ein Fenster dort wo jetzt die Kabinentür ist und eine deutlich verkleinerte Sprechöffnung.
Das sind höchstens fromme Wünsche am Expedit, denen ich keinen Funken Glaubwürdigkeit beimessen würde. Vielleicht gibt es ja auch gerüchteweise keinen Fahrgastraum...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 38

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 670
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #5 am: 18. Juli 2012, 10:46:52 »
Was an der Nummer 802 für ein erstes Fahrzeug eines Type toller aussehen soll als an 772, kann ich nicht nachvollziehen.
Analogie zu B1 702 - und: "Des woar scho imma so!"  :D

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26165
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #6 am: 18. Juli 2012, 10:53:30 »
Die Auslieferung von mehr B1 als ursprünglich geplant würde dem betrieblichen Bedarf der W. L. besser
entsprechen. Es sei an den Einsatz der A und A1 auf den Durchgangslinien 1 und 2 erinnert, welcher wegen
starker Überfüllungen bald aufgegeben werden musste.
:up: So sehe ich das auch! Die Fahrgäste werden in Zukunft eher deutlich mehr als weniger werden und aus betrieblicher Sicht kann man auch nicht unbegrenzt das Intervall der A-Linien verkürzen (Personalmangel und -kosten, Stabilität der Linie). Ich würde einen größeren Teil der Bestellung der kurzen in lange Fahrzeuge umwandeln, so wie man es gerade in Berlin gemacht hat. Das heißt zwar insgesamt um dasselbe Geld etwas weniger Fahrzeuge in demselben Zeitraum (müssen halt die E2 ein paar Jahre mehr halten), aber dafür mehr Zukunftssicherheit. Man darf nicht vergessen, dass heute auf einigen Linien die A noch spielend ausreichen, aber wir reden hier über Zeiträume von 45-50 Jahren ab Bestellung.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8733
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #7 am: 18. Juli 2012, 10:59:49 »
Was an der Nummer 802 für ein erstes Fahrzeug eines Type toller aussehen soll als an 772, kann ich nicht nachvollziehen.
Analogie zu B1 702 - und: "Des woar scho imma so!"  :D
Genau so hab ich das gemeint.

auch geistern schon Gerüchte rum wie er aussehn könnte, so z.B eine eigene Tür für den Fahrer, keine Scheibe hinter dem Fahrersitz und nur mehr ein Fenster dort wo jetzt die Kabinentür ist und eine deutlich verkleinerte Sprechöffnung.
Das sind höchstens fromme Wünsche am Expedit, denen ich keinen Funken Glaubwürdigkeit beimessen würde. Vielleicht gibt es ja auch gerüchteweise keinen Fahrgastraum...
Wir lassen uns überraschen.  :)
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

tramway.at

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4926
    • www.tramway.at
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #8 am: 18. Juli 2012, 14:30:21 »
Zwischenfrage - wir hatten doch irgendwo einen Thread, in dem die Resteinsatzdauer von E1 udn E2 diskutiert wurde, wie heisst denn der? Ich find ihn nicht...
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26165
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #9 am: 18. Juli 2012, 14:37:03 »
Zwischenfrage - wir hatten doch irgendwo einen Thread, in dem die Resteinsatzdauer von E1 udn E2 diskutiert wurde, wie heisst denn der? Ich find ihn nicht...
Du meinst wohl den? http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=2513.0 und hier: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=169.msg50342#msg50342
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

tramway.at

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4926
    • www.tramway.at
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #10 am: 18. Juli 2012, 14:43:37 »
Genau, danke!
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8096
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #11 am: 18. Juli 2012, 15:17:56 »
Vielleicht gibt es ja auch gerüchteweise keinen Fahrgastraum...
Oder keine Sitze und dafür viel mehr Platz!  ;)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8096
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #12 am: 18. Juli 2012, 15:18:55 »
Aber wir reden hier über Zeiträume von 45-50 Jahren ab Bestellung.
Bist du dir sicher, dass die ULF solange halten werden?  ;D

Edit: Sorry für Doppelposting!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26165
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #13 am: 18. Juli 2012, 15:44:28 »
Aber wir reden hier über Zeiträume von 45-50 Jahren ab Bestellung.
Bist du dir sicher, dass die ULF solange halten werden?  ;D
Das nicht, aber sie werden so lange halten müssen. Auch wenn die Wartung dann exorbitante Beträge verschlingen wird.

Andererseits: Viel schlimmer als heute werden sie auch nicht ausschauen und rumpeln, also müssen wir uns nicht umgewöhnen :D
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

TW 292

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 957
    • Styria Mobile
Re: Auslieferung ULF A1/B1 bis 2017
« Antwort #14 am: 18. Juli 2012, 16:00:55 »
Zitat
Man darf nicht vergessen, dass heute auf einigen Linien die A noch spielend ausreichen, aber wir reden hier über Zeiträume von 45-50 Jahren ab Bestellung.

Die ganzen Niederflurbahnen wird man nach 30 Jahren wieder austauschen dürfen, ich kann mir kaum vorstellen, dass etwa der ULF 50 Jahre unterwegs sein wird.