Autor Thema: Rasengleis  (Gelesen 300864 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34046
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Rasengleis
« Antwort #960 am: 25. April 2021, 18:03:53 »
Es weist aber gleichzeitig auch auf einen Planungsfehler hin.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2573
Re: Rasengleis
« Antwort #961 am: 25. April 2021, 18:14:28 »
Es weist aber gleichzeitig auch auf einen Planungsfehler hin.
Nicht unbedingt, denn es kann auch an der Fahrzeugwahl/Anhängerwahl des Sparkonzerns liegen  C:-)
Vielleicht hilft eine Absperrung, die dürften ja eh bei den WL in Unmengen zur Verfügung stehen 8)
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34046
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Rasengleis
« Antwort #962 am: 25. April 2021, 18:22:02 »
Es weist aber gleichzeitig auch auf einen Planungsfehler hin.
Nicht unbedingt, denn es kann auch an der Fahrzeugwahl/Anhängerwahl des Sparkonzerns liegen  C:-)

Dass man die nicht berücksichtigt hat, ist ja auch ein potenzieller Planungsfehler!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Flexity Wien
Re: Rasengleis
« Antwort #963 am: 25. April 2021, 22:03:02 »
Es weist aber gleichzeitig auch auf einen Planungsfehler hin.
Ja, vonseiten der Architekten des Hauses, nämlich dass man die Warenanlieferung für Interspar auf die andere Seite setzen hätte sollen.
D 3XX

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 725
Re: Rasengleis
« Antwort #964 am: 25. April 2021, 22:38:01 »
Es weist aber gleichzeitig auch auf einen Planungsfehler hin.
Ja, vonseiten der Architekten des Hauses, nämlich dass man die Warenanlieferung für Interspar auf die andere Seite setzen hätte sollen.
Wie auch immer, abhängig wer wem welche Vor- und Angaben gegeben hat. Jedenfalls scheint die Schleppkurve der LKW nicht zur Haus- und Straßenplanung zu passen, ob jetzt die Straße nicht der bekannten Zufahrt angepasst wurde, oder die Zufahrt für den bekannten Straßenraum falsch geplant wurde hängt wohl davon ab, was als erstes geplant und bewilligt wurde.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6639
    • www.tramway.at
Re: Rasengleis
« Antwort #965 am: 25. April 2021, 23:40:32 »
Wie auch immer, abhängig wer wem welche Vor- und Angaben gegeben hat. Jedenfalls scheint die Schleppkurve der LKW nicht zur Haus- und Straßenplanung zu passen, ob jetzt die Straße nicht der bekannten Zufahrt angepasst wurde, oder die Zufahrt für den bekannten Straßenraum falsch geplant wurde hängt wohl davon ab, was als erstes geplant und bewilligt wurde.

Das wird schon alles zu den Richtlinien und Normen passen, wie alles, was so in die Gegend betoniert wird, nur wird halt immer auch die Realität vergessen. Mal ist zuviel Fläche, mal zu wenig, und baut man stur nach Vorschrift, ist das System auch nicht fehlertolerant. Ich weiß nicht woran es in AT scheitert, wahrscheinlich an der Mentalität "nach oben buckeln, nach unten treten", aber anderswo wird generell mehr mitgedacht. Ist halt auch eine Frage von Niveau und Bildung.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34046
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Rasengleis
« Antwort #966 am: 26. April 2021, 00:00:05 »
Es ist wahrscheinlich der Gedanke: "Wenn ich alles stur nach Vorschrift mache, kann mir keiner was anhängen." Dass die Vorschriften der Realität nicht immer gerecht werden und man auch über den Tellerrand der Normen blicken muss, ist unerwünscht: "Wos des ois kost!" Ich würde mich nicht wundern, wenn dieser Teil des Rasengleises irgendwann plötzlich durch ein paar Betonplatten unterbrochen wird.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tunafish

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 481
Re: Rasengleis
« Antwort #967 am: 26. April 2021, 00:46:32 »
Nachdem die Strecke neuer ist als die Zulieferung und das Problem schon beim Bau hier im Forum kritisiert wurde hätte man bei der Planung durchaus mehr Weitsicht beweisen können: Supermärkte müssen nun einmal beliefert werden, und idealerweise auch mit möglichst großen LKWs im Sinne der Effizienz (bis dann die Güterbim kommt, selbstverständlich).

sg2001

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 166
Re: Rasengleis
« Antwort #968 am: 26. April 2021, 22:13:42 »
Wenn man sich die Örtlichkeit derzeit im Google Street View ansieht, ist die Verlängerung noch in Bau und sogar noch durch einen Bauzaun etwas eingeengter und in der Ladezufahrt steht ein LKW drin.

Das heißt, es geht auch so - die Fahrer befahren das Grüngleis somit unnötigerweise und begehen hiermit unter Umständen eine mutwillige Sachbeschädigung!

Ich bin mir sicher, eine E-Mail mit Fotos an den SPAR-Konzern und das hier wird ganz schnell wieder ein Ende haben.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34046
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Rasengleis
« Antwort #969 am: 27. April 2021, 10:34:16 »
Der Fehler liegt auf der Hand: Der Lichtmast ist im Weg.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Flexity Wien
Re: Rasengleis
« Antwort #970 am: 27. April 2021, 18:24:39 »

Das heißt, es geht auch so - die Fahrer befahren das Grüngleis somit unnötigerweise und begehen hiermit unter Umständen eine mutwillige Sachbeschädigung!

Genau das ist es, was ich zuvor mit "Wurschtigkeit" gemeint habe.
D 3XX

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1744
Re: Rasengleis
« Antwort #971 am: Heute um 15:38:43 »

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12221
Re: Rasengleis
« Antwort #972 am: Heute um 17:12:13 »
Drei weitere Rasengleisvorschläge bei "Wien wird wow" – noch bis Sonntag können Ideen eingebracht werden.
https://wienwirdwow.submit.to/browse/categories/4163/entries/91938
https://wienwirdwow.submit.to/browse/categories/4163/entries/91792
https://wienwirdwow.submit.to/browse/categories/4162/entries/92010

Auch wenn ich wieder damit womöglich als Verhinderer abgestempelt werde. Aber von allen 3 Vorschlägen halte ich nichts.

Floridsdorfer Brücke - Ich weiß nicht, ob man dort überhaupt so viel Erde aufbringen kann, dass einerseits die Erde nicht austrocknet, und anderseits nicht zu viel Feuchte entwickelt, die dann die Brückenkonstruktion angreift.

Und die beiden anderen Vorschläge - Da kann man maximal Grünsteine anbringen. Und wie das ausschaut, sieht man an vielen anderen Stellen. Noch dazu bei der Jörger Straße gebe ich zu bedenken, dass dort Gelenksbusse in der Nacht fahren. Und ich weiß nicht, wie stark die Tragkraft der Steine ist.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1421
Re: Rasengleis
« Antwort #973 am: Heute um 18:56:57 »
Gerade für den Nachtbus würde das Benutzen der normalen Fahrspur wohl kein Problem.  ::)
Wäre es auch jetzt schon nicht und würde durch den Wegfall der Rollgeräusche auf den Großflächenplatten auch zu einer Minimierung der Lärmemissionen in der Nacht beitragen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12221
Re: Rasengleis
« Antwort #974 am: Heute um 19:03:41 »
Gerade für den Nachtbus würde das Benutzen der normalen Fahrspur wohl kein Problem.  ::)
Wäre es auch jetzt schon nicht und würde durch den Wegfall der Rollgeräusche auf den Großflächenplatten auch zu einer Minimierung der Lärmemissionen in der Nacht beitragen.

Klar wäre das eine Alternative. Aber dann kommt sicherlich von den Anrainern Proteste, da dann sowohl bei der Palffygasse, als auch am Elterleinplatz Parkplätze zu Gunsten des Nachtbusses geopfert werden müsste.

Das sage ich nicht als Autofreund, sondern aus Erfahrung.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen