Autor Thema: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?  (Gelesen 194152 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2806
  • Der Bushase
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #495 am: 05. Juli 2021, 09:07:12 »
Und das ist auch der Grund, warum Wien immer heißer wird. Da werden ein paar Sprühnebel und begrünte Wartehallen nix nützen.

Aber wenn die S1 mal fertig gebaut ist und die 7ma im Mauthäuschen sitzt und jeden LKW Fahrer auf der Tangente fragt "Du fahren Transit?, dann wird es eisig werden...  >:D

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5784
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #496 am: 16. August 2021, 07:52:07 »
Gestern, Sonntag, war ich um die Seestadt unterwegs. Bin ich zwar eigentlich regelmässig, aber selten dokumentiert man es.

Blick vom Osten in den Westen.
Zu sehen der neueste der Seestadtschulcampusse.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Panorama des neuesten Teils mit der Ostbahn. Position ungefähr dort, wo die Abfahrt Seestadt Ost kommen wird.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Hier hilft auch keine grüne Farbe. Weiter hinten wird aber die Asphaltfläche für diverse Ballsport arten genutzt werden.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dazu kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Ein letzter Blick. Von Westen her gefällt mir die Seestadt besser. Das erschlägt einen noch nicht so.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6824
    • www.tramway.at
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #497 am: 16. August 2021, 09:06:31 »
Die grün angemalte U-Bahn-Trasse ist der bisherige Höhepunkt der Verarsche.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelle Updates auf www.tramway.at: Orleans (21.10.); Paris, T4 & T9 (18.10.)

Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 351
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #498 am: 16. August 2021, 09:18:01 »
Dazu kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.

"wieviele Graufarbnuancen wollt ihr in der Seestadt verwenden?"
Stadt Wien: "ja."

aber mich wundert, dass es immerhin doch so an einer Hand abzählbare Baumsetzlinge in die Asphaltwüste geschafft haben.

Es ist einfach nur traurig wenn man Bilder kennt, was man in anderen Teilen der Erde unter "modernen Stadtvierteln" versteht, und dann die Bilder aus Wien im Vergleich dazu sieht...

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5784
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #499 am: 16. August 2021, 11:11:47 »
Dazu kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.

"wieviele Graufarbnuancen wollt ihr in der Seestadt verwenden?"
Stadt Wien: "ja."

aber mich wundert, dass es immerhin doch so an einer Hand abzählbare Baumsetzlinge in die Asphaltwüste geschafft haben.

Die Brunnen, die dort aufgestellt wurden, haben zumindest meinen Kindern Spaß gemacht. Aber am frühen Nachmittag, wenn die Foto Position dann endgültig in der prallen Sonne liegt, dann ist das dort kein schöner Platz zum verweilen. Allerdings wird im Rücken des Bildes gerade ein Bauplatz hergerichtet, der die einfallende Sonner dann wahrscheinlich teilweise abdecken wird. Was dann vorallem im Winter einen eher trostloseren Eindruck hinter lassen wird.

Aber die das Viertel an der Froschlacke hat auch so manche witzige kleinigkeit zu bieten:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Sinn ist mir unbekannt. Auf der einen Seite kann man sich die Gemüsebeete der Selbsternteparzellen ansehen, oder die dahinter liegende Bebauung und auf der anderen Seite ein mittlerweile verlassen wirkendes Motorenwerk, in dem nur mehr Getriebe gefertigt werden.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

Halbstarker

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1177
  • The Streetcar strikes back!
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #500 am: 16. August 2021, 11:17:45 »
Wieder einmal Neuigkeiten aus der Seestadt:
https://www.krone.at/2453180

Dann muss man eben ein Klimagerät anschaffen und ordentlich runterkühlen! >:D
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16077
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #501 am: 16. August 2021, 12:47:37 »
Die grün angemalte U-Bahn-Trasse ist der bisherige Höhepunkt der Verarsche.
Jeder selber schuld, der hinfährt!  :P  >:D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2806
  • Der Bushase
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #502 am: 16. August 2021, 14:12:19 »
Passt eh zum Politikerversprechen. Mehr Grün für Wien.  :blank:

4020

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 304
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #503 am: 16. August 2021, 15:01:22 »
Die grün angemalte U-Bahn-Trasse ist der bisherige Höhepunkt der Verarsche.

Die Trasse ist nicht so breit, da könnte man auch Kletterpflanzen hinsetzen und in ein paar Jahren sieht es nach etwas aus ... aber nein, man mach lieber so einen Unfug ... 

Katana

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1163
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #504 am: 17. August 2021, 00:46:36 »
Die grün angemalte U-Bahn-Trasse ist der bisherige Höhepunkt der Verarsche.
Bunt ist prinzipiell gut. Die grünen Säulen sind nicht sooo schlecht, der Farbton könnte etwas freundlicher seien, aber die Unterseite der U-Bahntrasse sollte blau sein um den Himmel zu symbolisieren. Wie die Bäuche der AUA-Flieger.

Die Trasse ist nicht so breit, da könnte man auch Kletterpflanzen hinsetzen und in ein paar Jahren sieht es nach etwas aus ... aber nein, man mach lieber so einen Unfug ... 
Das eine schließt das andere nicht aus.

Katana

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1163
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #505 am: 24. September 2021, 00:00:39 »
Man versucht, den Wuchs von 330 Bäumen in der Seestadt zu fördern.
Zitat
Die Wiener Seestadt wird zur Schwammstadt
Am Stadtrand wird das Prinzip unterirdischer Regenwasserspeicher erstmals in großem Stil umgesetzt. Es verspricht besseres lokales Mikroklima

Raimund Lang 23. September 2021, 06:00

Der hohe Anteil versiegelter Flächen im urbanen Raum ist gleich doppelt nachteilig: Zum einen verhindert er, dass Regenwasser im Boden versickert. Das Wasser fließt dadurch ungenutzt durch die Kanäle ab und kann diese bei besonders starken Regengüssen sogar überfluten. Als Folge davon stehen immer wieder ganze Straßenabschnitte unter Wasser.

Zweitens sind Asphalt und Beton gute Wärmespeicher und tragen insbesondere in den heißen Sommermonaten zu einer Erhöhung der Umgebungstemperatur bei. Ein Konzept, das seit gut 20 Jahren vorwiegend im akademischen Bereich diskutiert wird, jetzt aber immer öfter auch in die städtebauliche Realität Einzug erhält, soll beide Probleme auf einmal lösen – die Schwammstadt.

Die Schwammstadt kombiniert das Ansinnen, Regenwasser dorthin zu leiten, wo man es braucht, mit der Binsenweisheit, dass Bäume vorteilhaft für das urbane Mikroklima sind. Einerseits spenden sie Schatten, andererseits reduzieren sie durch Verdunstung die Temperatur. Dazu muss man Bereiche schaffen, die Wasser – ähnlich wie der namensgebende Schwamm – speichern und kontinuierlich an dort gepflanzte Bäume abgeben können.

[...]


Q.: https://www.derstandard.at/story/2000129828404/die-seestadt-wird-zur-schwammstadt

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34485
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #506 am: 24. September 2021, 09:27:01 »
Hätte man mehr Grün vorgesehen, anstatt alles zuzubetonieren, würde man sich sündteure Hilfskonstruktionen à la Schwammstadt sparen können. Dann fällt nämlich kaum überschüssiges Regenwasser an (und jenes, das auf privaten Grundstücken anfällt, lässt sich beispielsweise als Brauchwasser weiterverwenden (WC-Spülung!).

Aber warum einfach, wenn's auch kompliziert geht?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!