Autor Thema: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?  (Gelesen 156341 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1761
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #480 am: 07. November 2016, 18:37:32 »
Ist eigentlich erhoben, was die 3 Stationen mehr (und da nur jeder 2. Zug) zusätzlich kostet? 

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7201
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #481 am: 07. November 2016, 18:40:38 »
Ist eigentlich erhoben, was die 3 Stationen mehr (und da nur jeder 2. Zug) zusätzlich kostet?

Vermutlich schon. Nur wirst du keine veröffentlichten Zahlen finden, weil die WL ein Geheimnis daraus machen, wohl aus gutem Grund. :-X

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5351
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #482 am: 07. November 2016, 18:50:55 »
Ist eigentlich erhoben, was die 3 Stationen mehr (und da nur jeder 2. Zug) zusätzlich kostet?

Vermutlich schon. Nur wirst du keine veröffentlichten Zahlen finden, weil die WL ein Geheimnis daraus machen, wohl aus gutem Grund. :-X
Rechnet Euch das ganz einfach selbst aus->
Du brauchst 3-4 zusätzliche Züge& das Fahrpersonal dafür!

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1761
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #483 am: 07. November 2016, 19:38:39 »
Das habe ich gerade getan: Aspernstr.-Seestadt  +6 Min.  Wendezeit bleibt ja gleich, egal wo. Kommt mit etwa 2-4 (HVZ) Garnituren hin (wenn auch nicht auf der ganzen Strecke, sondern nur bei  jedem 2.Umlauf und nur in dem Abschnitt, der bisher nicht die Seestadt anfährt). Was die Fahrer betrifft, kann ich nichts sagen - haben die bei der Ablöse Stadion bei Kurzführung mehr Ausgleichszeit oder werden sie früher wieder eingesetzt?

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9694
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #484 am: 07. November 2016, 20:53:47 »
Das habe ich gerade getan: Aspernstr.-Seestadt  +6 Min.  Wendezeit bleibt ja gleich, egal wo. Kommt mit etwa 2-4 (HVZ) Garnituren hin (wenn auch nicht auf der ganzen Strecke, sondern nur bei  jedem 2.Umlauf und nur in dem Abschnitt, der bisher nicht die Seestadt anfährt). Was die Fahrer betrifft, kann ich nichts sagen - haben die bei der Ablöse Stadion bei Kurzführung mehr Ausgleichszeit oder werden sie früher wieder eingesetzt?
Es kostet exakt einen Zug mehr, wenn jeder Zug bis Seestadt fährt. Und das ist auch ganz logisch erklärt, da derzeit immer der Aspernstraßen-Zug den Seestadt-Zug überholt.

Wie du bei 6 min Fahrzeit auf 2 - 4 Züge mehr kommst, müsstest du erklären. Denn anders erklärt. Bei einem 7 1/2 min Intervall und einer Fahrzeit von 6 min brauche ich nur einen Zug.

Und eines sollte euch auch klar sein. Der Ausbau der Seestadt läuft wesentlich langsamer als vor 10 jahren geplant. Und hätten die WL damals den Bau gestoppt, ich weiß nicht wie da der Aufschrei gewesen wäre, wenn man dann die Strecke im halbfertigen Zustand gelassen hätte. Oder gar die Strecke zwar gebaut hätte, sie aber nicht in Betrieb genommen. Die Kritiken will ich mir nicht vorstellen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1761
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #485 am: 08. November 2016, 10:11:07 »
Vielleicht mache ich einen gedanklichen Fehler, aber: Wenn jeder Zug zur Seestadt fährt, benötigt man für die bisher kurzgeführten Züge (jeder 2.) zur Aspernstr. je einen Zug mehr. Von der Kostenseite her kann man aber nur das Teilstück Aspernstr. - Seestadt hernehmen, weil auf der Strecke Karlsplatz - Aspernstr. sich kostenmäßig und intervallmäßig nichts ändert. An Kosten bleibt ein zusätzlicher Zug pro bisher kurzgeführter U2 sowie allfällige Fahrerkosten. Wie es mit den Stromkosten ist, kann ich nicht beurteilen. (PS: die 2-4 Züge habe ich von Linie 360 übernommen, weil es mir logisch vorkam).

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15023
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #486 am: 08. November 2016, 15:54:37 »
Vielleicht mache ich einen gedanklichen Fehler . . . .
Ja. Wenn du Umlaufzeit um den Wert eines Intervalls verlängerst, brauchst du nur einen Zug mehr! 
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9694
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #487 am: 15. Oktober 2017, 18:36:36 »
Weil sich viele über die ihrer Meinung die unnötige Verlängerung der U2 in die Seestadt beschweren.

Soeben auf youtube gefunden

Einsamste U-Bahn Station der Welt
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4922
  • romani ite domum!
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #488 am: 15. Oktober 2017, 19:57:29 »
Weil sich viele über die ihrer Meinung die unnötige Verlängerung der U2 in die Seestadt beschweren.

Soeben auf youtube gefunden

Einsamste U-Bahn Station der Welt

In einer Stadt der jährlich um halb Wien wächst, wundert einen gar nichts mehr. ;)
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Schienenfreak

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 907
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
Re: [PM] Konzept bei Seestadt Aspern mangelhaft?
« Antwort #489 am: 15. Oktober 2017, 21:24:42 »
Und in Wien regt man sich über die kurze Zeit auf, wo die U2 ungeplanterweise vor den ersten Häusern in der Seestadt fertig war...

Ich finde die Erklärung des chinesischen Experten in dem Video gut, hier denkt man schon vor, das ist gut (auch wenn diese Stadt wohl nur bedingt mit Wien zu vergleichen ist).
Sie sudern im Viereck, sie sudern konzentriert... im Viereck!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!