Autor Thema: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?  (Gelesen 121931 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #285 am: 01. Februar 2018, 10:24:42 »
Motivlich habe ich eh nicht viel auszusetzen, aber inhaltlich passt das Bild halt gar nicht her >:(
Ja, es sieht so aus, als wäre es beim Stehen aufgenommen (Blendensterne), aber dort ist ja gar keine Haltestelle...
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36125
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #286 am: 01. Februar 2018, 10:36:54 »
Ja, es sieht so aus, als wäre es beim Stehen aufgenommen (Blendensterne), aber dort ist ja gar keine Haltestelle...

Keine Haltestelle, aber eine lichtsignalgeregelte Kreuzung. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #287 am: 01. Februar 2018, 10:46:59 »
Ja, es sieht so aus, als wäre es beim Stehen aufgenommen (Blendensterne), aber dort ist ja gar keine Haltestelle...

Keine Haltestelle, aber eine lichtsignalgeregelte Kreuzung. ;)
Aber weiter vorne... das muss schon ziemlich glücklicher Zufall gewesen sein, dass beide Züge dort gewartet haben.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36125
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #288 am: 01. Februar 2018, 11:11:21 »
Ja, es sieht so aus, als wäre es beim Stehen aufgenommen (Blendensterne), aber dort ist ja gar keine Haltestelle...

Keine Haltestelle, aber eine lichtsignalgeregelte Kreuzung. ;)
Aber weiter vorne... das muss schon ziemlich glücklicher Zufall gewesen sein, dass beide Züge dort gewartet haben.

Beide? Reden wir vom selben Foto? Ich beziehe mich auf das Mondbild mit Liebenbergdenkmal und E2-Schaden. :D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #289 am: 01. Februar 2018, 11:13:55 »
Ja, es sieht so aus, als wäre es beim Stehen aufgenommen (Blendensterne), aber dort ist ja gar keine Haltestelle...
Keine Haltestelle, aber eine lichtsignalgeregelte Kreuzung. ;)
Aber weiter vorne... das muss schon ziemlich glücklicher Zufall gewesen sein, dass beide Züge dort gewartet haben.
Beide? Reden wir vom selben Foto? Ich beziehe mich auf das Mondbild mit Liebenbergdenkmal und E2-Schaden. :D
IMHO müsste da vorne noch ein Zug gestanden sein, damit sich die Perspektive so ausgeht. Aber sicher bin ich mir auch nicht - und es ist eigentlich eh egal.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5314
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #290 am: 01. Februar 2018, 11:22:38 »
Ja, es sieht so aus, als wäre es beim Stehen aufgenommen (Blendensterne), aber dort ist ja gar keine Haltestelle...

Wurde es.

Aber ok, wenn eh alles egal ist…

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36125
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #291 am: 01. Februar 2018, 11:24:02 »
IMHO müsste da vorne noch ein Zug gestanden sein, damit sich die Perspektive so ausgeht. Aber sicher bin ich mir auch nicht - und es ist eigentlich eh egal.

Vielleicht ist er langsam auf die Kreuzung zugerollt, weil das Signal gesperrt war.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #292 am: 01. Februar 2018, 11:26:34 »
Ok, die EXIF-Daten hab ich mir nicht angeschaut. Dann passts hier natürlich nicht rein.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11667
    • In vollen Zügen
Re: Nachtaufnahmen fahrender Züge: Wer braucht schon Licht zum Fotografieren?
« Antwort #293 am: 01. Februar 2018, 23:04:08 »
Sollen wir mal einen Parallelthread aufmachen? "Nachtaufnahmen stehender Züge" >:D >:D >:D >:D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5314

E1aufdem60er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 145
Ich frag mich nach wie vor wie man gescheite nachtaufnahmen ohne Stativ hinkriegt.  :bh:

Santos L. Helper

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 272
In dem man eine Kamera benutzt welche gut hohe ISO Werte verarbeiten kann, sowie ein lichtstarkes Objektiv schadet auch nicht
Desweiteren kann man mit einer Entrauschungssoftware (Dfine aus der NIK Collection z.B.) dann am Computer zusätzlich noch was rausholen

E1aufdem60er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 145
Hmm Nikon 1 J3 10-30 3.8-5.6 ???

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3707
  • Kompliziertdenker
Ich frag mich nach wie vor wie man gescheite nachtaufnahmen ohne Stativ hinkriegt.  :bh:
Mit einem Objektiv mit Bildstabilisator kommst du mit ruhiger Hand locker bis zu Belichtungszeiten, die länger als 1/10 Sekunde sind. Wenn es halbwegs Straßenbeleuchtung gibt, sollte das reichen. Blende halt ganz auf und keine Angst vor ausreichend hohem ISO haben.

Santos L. Helper

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 272
Hmm Nikon 1 J3 10-30 3.8-5.6 ???

Was ich jetzt kurz durch Google über das Rauschverhalten der Nikon 1 J3 herausgefunden habe sollten Bilder mit ISO 1600 kein allzu großes Problem sein.
Wie darkweasel richtig geschrieben hat mit einem Bildstabilisator kann man dann ruhig auch mit der Belichtungszeit länger werden und bei ausreichender (Strassen)Beleuchtung sollte also doch einiges möglich sein auch ohne Stativ